Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Apéro à la watson: Das sind die beliebtesten Häppchen der Redaktion

bild: shuttestock



Für alle, die schon sämtliche Häppchen vom letzten Mal getestet haben: Meine lieben Arbeitsgspändli verraten dir ihre Lieblings-Häppchen-Rezepte.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Quesadillas

Zutaten für 4 Personen 

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: mittel

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Avocados halbieren und mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Limettensaft, Rahm und Petersilie darunterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Peperoni in kleine Würfel schneiden.
  4. Avocadopüree auf die Tortillas verteilen und Peperoni und Käse darauf streuen.
  5. Tortillas in einer heissen Bratpfanne ohne Fett beidseitig je 2 Minuten anbraten.

Lachs Cracker

Zutaten für 4 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: einfach

bild: shutterstock

Zutaten 

Zubereitung

  1. Räucherlachs in kleine Streifen schneiden.
  2. Baguette oder Knäckebrot mit Meerrettich bestreichen.
  3. Lachstreifen darauf legen und mit Kresse und Kapern garnieren.

Mini Pizzen

Zutaten für 4 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: einfach

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Tomaten mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Aus dem Teig runde Förmchen ausstechen und mit der Tomatensauce bestreichen.
  3. Förmchen mit gewünschten Zutaten belegen und Mozzarella darüber geben.
  4. Bei 240 Grad für 15 Minuten backen.

Datteln im Speck

Zutaten für 4 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 25 Minuten Schwierigkeitsgrad: einfach

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Frühstücksspeck halbieren und jeweils eine Dattel damit umwickeln. 
  2. Zahnstocher zum Fixieren verwenden. 
  3. Datteln bei 180 Grad für 18 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit umdrehen, damit der Speck auf beiden seiten gleichmässig knusprig braun wird.  

Bruschetta

Zutaten für 6 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 20 Minuten Schwierigkeitsgrad: einfach

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Tomaten und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  2. Knoblauchzehen schälen und durch eine feine Presse drücken. 
  3. Alles in eine Schüssel geben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Ciabatta in Scheiben schneiden und diese mit ein Paar Tropfen Olivenöl beträufeln.
  5. Brotscheiben im Backofen bei 200 Grad für 8 Minuten backen.
  6. Ciabatta mit den Tomatenwürfeln und den Basilikum belegen.

Mini Burger

Zutaten für 5 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 40 Minuten Schwierigkeitsgrad: mittel

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Mehl mit der Trockenhefe und dem Salz in eine Schüssel geben.
  2. 70ml Wasser erhitzen und die Butter darin schmelzen lassen.
  3. Milch, Mehl und Eigelbe hinzufügen und alles verkneten.
  4. Aus dem Teig zehn gleich grosse Brötchen formen und diese in runde und eingefettete  Formen legen (zum Beispiel in eine Muffinblech).
  5. Brötchen mit etwas Milch bepinseln und mit Sesam bestreuen und bei 220 Grad für 10 Minuten backen. 
  6. Das Hackfleisch zu 10 Plätzchen formen und bei mittlerer Hitze anbraten.
  7. Brötchen halbieren und nach Belieben garnieren.  

Tzaziki

Zutaten für 4 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: mittel

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Kerne der Gurken entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Gurkenraspeln in ein Sieb geben und salzen, damit die Gurke Wasser verliert.
  3. Ca. 15 Minuten abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
  4. Joghurt dazu geben und alles verrühren.
  5. Knoblauch klein schneiden und Olivenöl und Salz hinzugeben.
  6. Pfeffer und Zitronensaft untermischen und nochmals abschmecken.

Pinguin Mozzarella Kugeln

Zutaten für 6 Personen

Vor- und Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad: mittel

bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

  1. Karotte schälen und in Scheiben schneiden und ein kleines Stück «Torte» für den Schnabel heraus schneiden, somit enstehen gleichzeitig auch die Fussstücke.
  2. Oliven komplett durchschneiden.
  3. Mozzerellakugeln auf die «Karottenfüsse» setzen und die Olivenhälften seitlich anpressen. 
  4. Die übrig gebliebene Karottenstücke mit der langen Seite in die Öffnung stecken.
  5. Olive auf die Mozzerellakugeln stellen.

Und jetzt bist du dran! 

Teil uns dein Lieblings-Häppchen Rezept in der Kommentarspalte mit!

Randenhummus Tutorial

Video: watson

Und nun die Restaurant-Tipps der watson-Redaktion:

Mehr mint gibt's hier:

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stirling 24.07.2017 08:13
    Highlight Highlight Knoblauch nicht pressen, sondern klein hacken mit scharfem Messer. Beim Pressen zerstört man zu viel Gefässe und der Knoblauch wird bitterlich.
  • Gulli 23.07.2017 20:03
    Highlight Highlight Die Pinguine sind ja der Hammer!
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 22.07.2017 21:18
    Highlight Highlight Jetzt wüssten wir natürlich gern, von wem welches Rezept stammt! Ausserdem habt ihr da bestimmt geschummelt: Bestimmt kauft das watson-Team im Alltag Landjäger und Unmengen an Mayonnaise dazu...
    • En chliine Schuss Anarchie 23.07.2017 11:31
      Highlight Highlight Bääh Landjäger mit Mayo ist genauso schlimm wie Olmabratwurst mit Senf.
    • Yannik Tschan 23.07.2017 18:40
      Highlight Highlight Ich würde mal sagen: Das grosse Ratespiel hat begonnen :)
  • Luca Brasi 22.07.2017 17:51
    Highlight Highlight Die Bruschetta (oder Bruschette im Plural, falls ihr mehrere macht) bitte mit H schreiben, da es sonst nach "Brus-tschetta" tönt. Italiener setzen immer ein H um die "Tsch"-Laute zu vermeiden. Darum auch Spaghetti und nicht Spagetti (auch wenn die deutsche Rechtschreibung nun zweiteres zulässt 😢).
    • Chantal Stäubli 22.07.2017 18:17
      Highlight Highlight Hab ich dir zuliebe angepasst ;)
    • Luca Brasi 22.07.2017 18:21
      Highlight Highlight Da geht einem das italienische Herz auf. ❤️😍❤️
    • Maracuja 22.07.2017 18:26
      Highlight Highlight Italiener formen m.W. auch keine Pinguine aus Mozzarella und schwarzen Oliven.
  • Nathiii 22.07.2017 17:08
    Highlight Highlight Probiert statt geräuchertem Lachs mal Graved Lachs. Kann man ganz einfach selbst machen. Seit ich den kenne, finde ich den geräucherten Lachs fast ein Bisschen langweilig.
  • Gröipschi 22.07.2017 17:00
    Highlight Highlight Ich mag Schinkengipfeli (selbstgemacht) und marinierte Oliven (mit Knoblauch, Chili und Kräutern).

Nach 2 Monaten in Isolation: Wie mein Omi ihren Lebensmut verloren hat

Ein Sturz zwang meine 86-jährige Grossmutter in den verhassten Rollstuhl und ins Altersheim. Nachdem sie ihr Leben lang für ihre Selbstständigkeit gekämpft hat, bedeutete das die ultimative Kapitulation. Dann kam der Lockdown.

Ich mache mir Sorgen.

Ich mache mir Sorgen um meine Grossmutter und um ihre Generation. Um fast 100’000 Personen in der Schweiz, die derzeit in einem Alters- oder Pflegeheim leben. Die rund um die Uhr betreut werden, weil die Beine nicht mehr richtig wollen, das Aufstehen Mühe bereitet. Und der Kopf auch. Weil die Erinnerungen kommen und gehen, wie sie wollen.

Seit dem 16. März befinden sich diese Menschen in Isolation. Sie gelten in der Coronakrise als besonders gefährdet. Dringt das Virus in …

Artikel lesen
Link zum Artikel