DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
World of watson

11 Themen, die du beim Oster-Brönsch besser nicht ansprichst đŸ€«

Damit du vorbereitet bist: 11 Tabuthemen beim Familienbrunch.
30.03.2018, 15:2531.03.2018, 11:22
 Knackeboul
Knackeboul
Folgen
Folgen

Hach, der Osterbrunch bei der Familie! Fröhliches Zusammensein bei leckeren Speisen und spannenden GesprĂ€chen ... Einfach gemĂŒtlich, oder?

Eigentlich schon.

Sofern du es nicht (wieder) versaust. 

Etwa mit GesprÀchsthemen wie diesen:

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Mehr World of Watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
w'ever
30.03.2018 16:23registriert Februar 2016
warum ich schon wieder alleine auftauche...
412
Melden
Zum Kommentar
avatar
Luca Brasi
30.03.2018 17:50registriert November 2015
Och Mist, jetzt habe ich mir zig Themen fĂŒr eine Familienunterhaltung aufgeschrieben und alle sind offensichtlich No-Gos...
Über was soll ich denn reden?
Trotzdem frohe Ostern, Herr Kohler, Frau Saxer und Frau Sigrist.
252
Melden
Zum Kommentar
6
Deutscher Politiker Friedrich Merz geht mit seinen Tanzmoves viral

Beim Sommerfest der deutschen CDU/CSU am Mittwoch in Berlin hatte einer besonders viel Spass: Der Vorsitzende der CDU Deutschland, Friedrich Merz, legte einen flotten Tanz aufs Parkett. Das Video sorgte in den sozialen Medien fĂŒr viele belustigte Reaktionen.

Zur Story