Videos
Wein doch

«Menschen sind blöd, sie stinken und sind fixiert auf Kacke! Woof!»

Wein doch

«Menschen sind blöd, sie stinken und sind fixiert auf Kacke! Woof!»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter betrinken und sich über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Genna über Menschen.
18.01.2018, 15:1319.01.2018, 07:17
 Genna
Genna
Redaktionshund
Folge mir
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Videos»

Immer #Lina4weindoch und kein einziges Mal #Genna4weindoch! Wieso? Ich bin viel herziger!

Video: watson/Genna, Emily Engkent

Keine Angst, wir werden nächste Woche wieder einen menschlichen Redaktor vor die Kamera holen. 

Wein doch
AbonnierenAbonnieren
Wie findest du Menschen?

Jede Geschichte hat zwei Seiten:

Wein doch!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pana
18.01.2018 15:54registriert Juni 2015
Hatte eigentlich gehofft, dass er ein paar Minuten mit Untertiteln bellen würde ;)
1342
Melden
Zum Kommentar
avatar
Luca Brasi
18.01.2018 16:49registriert November 2015
Ja, wer ist ein feiner Hund? Genna ist ein feiner Hund! Brav gemacht, feines weindoch!

*am ganzen Körper streichelnd*
703
Melden
Zum Kommentar
avatar
grind
18.01.2018 15:27registriert November 2017
Menschen sind schon ziemliche arschlöcher. Ernsthaft jetzt
7518
Melden
Zum Kommentar
16
Shaqiri tüpft wie ein Gott – und die Kommentatoren so 📢

Gestern traf die Schweiz in der Gruppenspiel-Phase der Fussball-Europameisterschaft auf Schottland. Die Begegnung endete mit einem 1:1-Unentschieden. Getroffen für die Schweiz hat der 32-jährige Xherdan Shaqiri, der in der Nati mittlerweile zum Urgestein gehört. Und wie er getroffen hat! Die Fussballkommentatorinnen und -Kommentatoren aus den verschiedenen Sprachregionen der Schweiz und in ganz Europa flippten (zu Recht) aus:

Zur Story