Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die reichsten Promis der USA – und daher kommt ihr Imperium

Imke Gerriets / watson.de



Bild

Wie reich sind die US-Promis wirklich? Diese Frage hat jetzt das Wirtschaftsmagazin Forbes beantwortet. Herausgekommen ist eine Top Ten mit erstaunlichem Vermögen, das die Stars aus dem Sport- und Show-Biz angehäuft haben. Ein Newcomer schafft es erstmals in die Super-Liste der superreichen VIPs.

Insgesamt kommen die zehn reichsten Prominenten auf ein Vermögen von 18,7 Milliarden Dollar (rund 18,5 Milliarden Franken). Übrigens: Dies ist mehr als das BIP von Island. Und eins steht noch fest: Seit der jährlichen Ermittlung von «Forbes» gab es noch nie ein Vermögen, das so hoch war. Im letzten Jahr schafften es die Promis auf 18 Milliarden Dollar (rund 17,8 Milliarden Franken). Hier seht ihr, warum die Elite der US-Promis im Geld schwimmt und welcher Star es locker auf das Siegertreppchen schafft.

10. Platz: James Patterson

FILE - In this Aug. 30, 2016, file photo, author James Patterson poses for a portrait in New York.  Patterson has renewed a most welcome holiday publishing tradition, bonuses for independent bookstore employees. The best-selling author announced Tuesday, Dec. 18, 2018, that 333 workers each will receive $750. The winners, nominated by customers and colleagues among others, are listed on the web site of the American Booksellers Association. (Photo by Taylor Jewell/Invision/AP, File)

Bild: AP/Invision

Auch wenn ihr James Patterson nicht kennt – seine Bücher habt ihr bestimmt schon mal gelesen. Er ist einer der berühmtesten Krimiautoren der Welt. Seine Werke wurden bereits in 40 Sprachen übersetzt und allein über 100 Millionen Mal verkauft. Sein Erfolgsrezept? Die Hauptfigur in seinen Romanen: der Washingtoner Polizeipsychologe Alex Cross und die Inspektorin Lindsay Boxer aus San Francisco. Mit seinen Büchern schafft es der 71-Jährige auf ein Vermögen von 800 Millionen Dollar (rund 792 Millionen Franken) und hat 2010 sogar mehr Exemplare verkauft als Stephen King, Dan Brown und John Grisham zusammen.

9. Platz: Tiger Woods

epa07211384 Golfer Tiger Woods poses for photos with a trophy during a media conference in Melbourne, Australia, 06 December 2018. Tiger Woods is in Australia this week as the United States Team Captain for the Presidents Cup to promote the 2019 Presidents Cup being held at The Royal Melbourne Golf Club. The event will run from 09 to 15 December 2019.  EPA/DAVID CROSLING  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Bild: EPA/AAP

Er ist nicht nur einer der bestbezahlten Sportler der Welt, sondern auch einer der reichsten US-Promis. Golfprofi Tiger Woods teilt sich mit einem Vermögen von 800 Millionen Dollar (rund 792 Millionen Franken) den Platz mit James Patterson. Zwar hat der 42-Jährige sein letztes Turnier im Jahr 2013 gewonnen, seine 106 Profititel reichen jedoch aus, um immer noch der reichste Golfer überhaupt zu sein. Allein die Preisgelder brachten ihm über 110 Millionen Dollar ein (rund 109 Millionen Franken). Nach Verletzungen und dem einen oder anderen Sex-Skandal feiert Woods derzeit sein Comeback auf dem Rasen. Und das läuft sehr erfolgreich, wie die Zahlen zeigen.

8. Platz: Diddy

FILE - In this May 30, 2018, file photo, Sean Combs arrives at the LA Premiere of

Bild: Willy Sanjuan/Invision/AP/Invision

Rapper Diddy erklimmt mit 820 Millionen Dollar (rund 812 Millionen Franken) den achten Platz. Doch Sean Combs, wie der 49-Jährige bürgerlich heisst, ist nicht nur Musiker, sondern vor allem Musikproduzent, Modedesigner und Unternehmer. 1993 gründete er bereits sein eigenes Plattenlabel Bad Boy Records. Grössen wie Lil'Kim oder The Notorious B.I.G. standen bei ihm unter Vertrag. 1998 gründete Diddy die Modelinie Sean John. Darüber hinaus investierte der Rapper in die Tequila-Marke DeLeon und in einen TV-Sender. Auf der Liste der reichsten Hip-Hopper landet er übrigens auf dem zweiten Platz – hinter Jay-Z.

7. Platz: David Copperfield

Illusionist David Copperfield appears in court Wednesday, April 18, 2018, in Las Vegas. Copperfield testified in a negligence lawsuit involving a British man who claims he was badly hurt when he fell while participating in a 2013 Las Vegas show. (AP Photo/John Locher)

Bild: AP/AP

Diesen Platz hat sich David Copperfield mit einigen Tricks und Täuschungen gesichert. Der Ex von Claudia Schiffer gilt bis heute als derjenige, der die Freiheitsstatue verschwinden liess, und als erfolgreichster Zauberkünstler der Welt. Der 62-Jährige schaffte im TV in den 1970er Jahren seinen grossen Durchbruch. Heutzutage zeigt der Magier besonders in Las Vegas seine verblüffendsten Tricks. Und was macht Copperfield mit dem ganzen Geld? Er kaufte sich einfach mal elf Privatinseln auf den Bahamas und ganz bodenständig eine Villa in Las Vegas für 17,5 Millionen Dollar (rund 17,3 Millionen Franken).

5. Platz: Jay-Z

epa04687785 (FILE) A file picture dated 06 October 2011 shows US rapper Jay-Z watching game five of the American League Division Series playoffs between the New York Yankees and the Detroit Tigers at Yankees Stadium in the Bronx, New York, USA. Jay-Z launched his own music streaming service called Tidal on 30 March 2015 with the support of some celebrities.  EPA/JUSTIN LANE

Bild: EPA/EPA FILES

Der Rapper erwirtschaftet sein Vermögen schon lange nicht mehr nur durch Musik, trotz dessen er in diesem Jahr als erfolgreichster Hip-Hopper die Top-Ten-Liste angeführt hat. Jay-Z hat im Gegensatz zum letzten Jahr 90 Millionen Dollar (rund 78,9 Millionen Euro) mehr verdient und landet mit einem Vermögen von 900 Millionen Dollar (rund 892 Millionen Franken) auf dem fünften Platz. Doch woher stammen die ganzen Dollars?

Am meisten von Investitionen in Champagner Armand de Brignac und D'Ussé Cognac, das Modelabel Rocawear sowie von seinem Musiklabel Roc Nation und dem Streaming-Dienst Tidal. Übrigens Anfang 2017 hat Tidal 33 % des Unternehmens an den Mobilfunkanbieter Sprint verkauft. Der Deal hat sich besonders für Jay-Z gelohnt: 200 Millionen Dollar (rund 198 Millionen Franken) wurden mehr in die Kassen gespült.  

5. Platz: Kylie Jenner

FILE - In this Jan. 8, 2017, file photo, Kylie Jenner arrives at the NBCUniversal Golden Globes afterparty at the Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills, Calif. E! announced plans on April 10, 2017, for a reality show  starring Jenner titled

Bild: Rich Fury/Invision/AP/Invision

Kylie Jenner ist erst 21 Jahre alt und landet dennoch auf dem fünften Platz der erfolgreichsten US-Promis überhaupt. Somit hat sie genauso wie Jay-Z ein Vermögen von 900 Millionen Dollar umgesetzt. Jenner ist zum ersten Mal in dieser «Forbes»-Liste vertreten und auf dem besten Weg, die jüngste Selfmade-Milliardärin zu werden. Zur Erinnerung: Mark Zuckerberg schaffte dies mit 23 Jahren. Doch woher stammt ihr ganzes Geld?

Durch die Reality-Show «Keeping Up with the Kardashians» wohl kaum, sondern durch ihre eigene Beauty-Linie Kylie Cosmetics. Die 21-Jährige gründete vor zwei Jahren die Firma für die Vertreibung von Make-up-Produkten. Über 630 Millionen Dollar (rund 624 Millionen Franken) hat sie durch die Firma umgesetzt, Tendenz steigend. Besonders mittels Instagram setzt Jenner gezielt Werbung ein, so dass ihre Fans direkt über die neuesten Produkte informiert werden.

4. Platz: Michael Jordan

12.06.2015, Paris, Basketball, Michael Jordan au Palais de Tokyo a Paris (Thierry Breton/Panoramic/EQ Images) SWITZERLAND ONLY

Bild: Panoramic

Der ehemalige Basketballer lebt noch mehr als gut von seinen Sporterfolgen in der Profiliga NBA. Er gilt bis heute als einer der besten Spieler überhaupt. Michael Jordan knackt die Milliarde und landet mit 1,7 Milliarden Dollar (rund 1,68 Milliarden Franken) auf dem vierten Platz. Von 1984 bis 2003 spielte er bei den Chicago Bulls und dann bei den Washington Wizards. Sein Vermögen wird darüber hinaus durch die Firma Jordan Brand generiert, die Mehrheitsanteile am NBA-Klub Charlotte Bobcats hat, sowie durch den Sponsor Nike, mit dem der 55-Jährige einen der erfolgreichsten Schuhe überhaupt kreierte. Mit Jordan Brand und Nike hat der Ex-Sportler über eine Milliarde Dollar (rund 991 Millionen Franken) umgesetzt. 

3. Platz: Oprah Winfrey

FILE - In this Wednesday, Oct. 14, 2015, file photo, Oprah Winfrey attends the premiere of the Oprah Winfrey Network's (OWN) documentary series

Bild: AP/Invision

An ihr kommt so schnell keiner vorbei: Oprah Winfrey ist die reichste Frau unter den US-Promis. Mit 2,8 Milliarden Dollar (rund 2,78 Milliarden Franken) sichert sie sich mit deutlichem Vorsprung den dritten Platz. Die Talkshow-Moderatorin ist besonders bekannt durch die «Oprah Winfrey Show», die jedoch nach 25 Jahren 2011 eingestellt wurde. Bis heute zählt die Sendung zu den am längsten ausgestrahlten Talkshows und erreichte täglich bis zu 20 Millionen Zuschauer.

Ihr Vermögen stammt allerdings nicht nur von ihren TV-Shows, sondern besonders von ihrer Produktionsfirma HARPO und ihrem eigenen Pay-TV-Sender OWN. Die 64-Jährige hat 2015 für 10 % Anteile an Weight Watchers erworben – für insgesamt 42 Millionen Dollar. 

2. Platz: Steven Spielberg

This image provided by the University of Southern California shows director Steven Spielberg speaking during the USC Shoah Foundation's announcement of the Center for Advanced Genocide Research at University of Southern California, Friday, April 25, 2014, in Los Angeles. Spielberg announced the creation of a research center that will study how and why genocide occurs, its impact and what steps might be taken to prevent such mass violence. Spielberg, who’s a Shoah Foundation trustee, says the research will provide a “a beacon of hope in breaking the cycle that leads to mass violence.” (AP Photo, USC, Gus Ruelas)

Bild: AP/USC

Bis heute ist er der erfolgreichste Film-Regisseur überhaupt und tritt besonders als Produzent in Erscheinung. Steven Spielberg hat ein Vermögen von 3,7 Milliarden Dollar (rund 3,6 Milliarden Franken). Das Vermögen stammt aus seiner beeindruckenden Filmkarriere. Diese Kassen-Schlager dürften an fast keinem vorbeigegangen sein: «Jurassic Park», «Der weisse Hai», «Schindlers Liste» und «E. T. – Der Ausserirdische». Mit drei Oscars wurde der 72-Jährige bereits ausgezeichnet. Spielberg soll im Jahr über 150 Millionen Dollar (rund 148 Millionen Franken) einnehmen. Mit seinem Geld hat er nicht nur eine eigene Insel in der Nähe von Portugal gekauft, sondern besitzt natürlich auch einen Privatjet. Übrigens: Der Regisseur ist ein Riesen-Fan von Videospielen und hat sogar mit dem Hersteller Electronic Arts Computerspiele entwickelt.

1. Platz: George Lucas

FILE - In this Oct. 22, 2005 file photo, filmmaker George Lucas poses in front of a Stormtrooper exhibit at the Museum of Science in Boston, prior to the opening of

Bild: AP/AP

Neben George Lucas muss sich selbst Regisseur Steven Spielberg geschlagen geben. Mit 5,4 Milliarden Dollar (rund 5,3 Milliarden Franken) landet der Erfinder von «Star Wars» auf dem Siegertreppchen der reichsten Promis der USA. Der 74-jährige Produzent und Regisseur verkaufte 2012 für 4,1 Milliarden Dollar (rund 3,6 Milliarden Euro) seine Produktionsfirma Lucasfilm an Disney. 2015 waren die Fans begeistert, denn in diesem Jahr wurde endlich der siebte Teil von Star Wars gezeigt. Die Regie führte allerdings J. J. Abrams.

Diese 10 Promis haben am meisten Instagram-Follower

So schnell ist dein Monatslohn verpufft – ein Szenario

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Mehr wunderliche Sachen aus der Promi-Welt

Jamie Olivers Sohn heisst – tadaaa – Fluss-Rucola!

Link zum Artikel

J.K. Rowling, sind Sie eigentlich ein Mensch? Ihre «Harry Potter»-Zeichnungen sind genial!

Link zum Artikel

«Reden wir über Nacktheit!» Wie ein Supersexist die junge Helen Mirren interviewte

Link zum Artikel

«Nächste Frage, ich erigiere!» Der Zeichner Ralf König hat Freude an Pornos

Link zum Artikel

Lohan spricht offen über die Gewalt-Attacken ihres Verlobten: «Er hat mich fast umgebracht»

Link zum Artikel

Brangelexit – oder wie die Klatschpresse eine anstehende Promi-Scheidung herbeischreibt

Link zum Artikel

Waltz über Farage: «Die Ober-Ratte verlässt das sinkende Schiff»

Link zum Artikel

Verwirrung um Scooter-Ex (womöglich 18): «Vielleicht ist sie einfach sauer wegen der Trennung»

Link zum Artikel

Der Fall Gina-Lisa: Nein, auch diese Brüste sind kein Freipass für eine Vergewaltigung!

Link zum Artikel

Das Ende von Johnny & Amber: Die Analyse einer hässlichen Schlammschlacht

Link zum Artikel

Das Nackt-Double der «GoT»-Drachenmutter war bei Staffel 6 NICHT im Einsatz

Link zum Artikel

Bieber fühlt sich wie ein Zootier, also merkt euch gefälligst: #JustinIsHuman!

Link zum Artikel

Ladys, horcht auf: Der Scooter-Sänger H.P. Baxxter ist wieder Single

Link zum Artikel

Terry Richardsons Freundin spaltet mal wieder das Internet – mit ihrem Still-Foto

Link zum Artikel

The Hoff wird seine Freundin heiraten (obwohl sie unter seiner Potenz leidet)

Link zum Artikel

Jennifer Lawrence hat schon so lange keinen Sex mehr gehabt, dass sie schon wieder Jungfrau ist

Link zum Artikel

Astronomie-Stunde mit Miley Cyrus: Welchen Planeten hat sie sich da tätowieren lassen?

Link zum Artikel

Johnny Depp oder der Ur-Opa eines No-Names? Dieses Foto sorgt für jede Menge Diskussionsstoff

Link zum Artikel

Schweizer Kunst? Zum Stehlen gut! Beyoncé und Jay Z haben es schon dreimal getan

Link zum Artikel

Die JLaw-Imitation der kleinen Ariana ist sooo grande (und auch die von Britney und Whitney)!

Link zum Artikel

Ex-Assistent musste Robbie Williams Ehefrau ständig nackt sehen: Jetzt zieht er vor Gericht

Link zum Artikel

Hat Beyoncé etwa Pipilotti Rist beklaut?

Link zum Artikel

«Fit zum Schlabbern»: Miller zeigt's dem Internet mit der starken Geschichte hinter seinem Bild

Link zum Artikel

In diesem Bauch sind Terry Richardsons Zwillinge – aber vielleicht auch ein paar Babys mehr?

Link zum Artikel

Stolz schwellt die Schweizer Brust: UNSERE Anja Zeidler hat mit Justin Bieber gefeiert

Link zum Artikel

Du errätst nie, welcher Hollywood-Star hier als kleiner Bub zu sehen ist

Link zum Artikel

Bieber postet ein Kussfoto von sich und Gomez – und sie herzt es! Die Beliebers toben

Link zum Artikel

Tierische Trauzeugen und Marihuana für alle: So wird Miley Cyrus' Hochzeit

Link zum Artikel

Die Geschichte von Perfect-Selfie-Paul und seiner geliebten Stange. Erzählt von Morgan Freeman

Link zum Artikel

Kevin Costner rettet seine Frau vor einem Weissen Hai (im echten Leben)

Link zum Artikel

Der Verbrecher-Hottie ist draussen und bereit: Meeks wird die Welt in Designer-Anzügen erobern

Link zum Artikel

Egal, was du tust: Klicke NICHT auf dieses Bild. Verstanden? Tu. Es. Nicht! 

Link zum Artikel

Das 11. Gebot (für Kim Kardashian): Du sollst dem Internet nicht befehlen, Nacktbilder zu machen

Link zum Artikel

Yes! The Hoff und The Rock werden im «Baywatch»-Film gemeinsam den Strand bewachen

Link zum Artikel

Das wollt ihr: 17 Promi-Break-ups, die VIIIIIEL krasser sind als das Ende von «Vulanie»

Link zum Artikel

Endlich Oscar! – Alles, restlos alles, zur grossen Nacht

Link zum Artikel

«Sean Penn hat eine Pimmel-Nase»: Hollywood-Stars lesen gemeine Tweets – die Oscar-Edition

Link zum Artikel

Ups! Kommt dir bei diesem Kleid etwas Versautes in den Sinn? Dann bist du nicht allein ...

Link zum Artikel

«Sex, Frank?» «Im Moment nicht, wir haben zu viel zu tun, Ted!» – George Kennedy aus «Naked Gun» ist tot

Link zum Artikel

Ein Grosskotz-Anfall zu viel: Keiner will Til Schweiger im Kino sehen

Link zum Artikel

Russinnen schmelzen ihr Silberbesteck ein, um DiCaprio einen Alternativ-Oscar zu basteln

Link zum Artikel

Xavier Dolan ist 26 und sein Video hat 1 Milliarde Views auf YouTube. Nach nur 87 Tagen

Link zum Artikel

An den Oscars werden die langen Reden verboten: 15 extrem rührende Gründe für die innigen Danksagungen

Link zum Artikel

Und jetzt eine Portion Happy Time! Adele macht die lustigste Autosendung der Welt noch lustiger

Link zum Artikel

Schuld an DiCaprios Zerfleischung ist dieser blaue Bär – aber vergewaltigt hat er ihn nicht! 

Link zum Artikel

Die «braune Suppe» kocht, und alle Internetten schauen zu: Nora Tschirner nervt sich auf Facebook. Gross!

Link zum Artikel

«Heute ging es mal in die Slums nach Cartagena»: Carmen Geiss grüsst aus dem Urlaub

Link zum Artikel

Weil heute fast nichts läuft in der Promiwelt: 24 Adele-Gifs, die zu jeder Gelegenheit passen

Link zum Artikel

Rocco rächt sich an Madonna – Keine Mutter zieht ungestraft über das Würstchen ihres Sohnes her

Link zum Artikel

Wer ist heisser als Beyoncé? Nur Channing Tatum (als Beyoncé)

Link zum Artikel

Warum Puppen sogar Kerlen wie Channing Tatum Angst machen 

Link zum Artikel

Ach das, das ist nur Channing Tatum als tänzelnde Eiskönigin 

Link zum Artikel

Das ist die 8-jährige Tochter von Katie Price – sie findet, ihr Make-up gehe niemanden was an

Link zum Artikel

Justin Bieber findet dieses Mädchen heiss – und die Belieberinnen kochen vor Eifersucht

Link zum Artikel

Kim Kardashian mampft ihren «amazing» Mutterkuchen 

Link zum Artikel

Jawohl, so sieht die pummelige Juanita aus «Desperate Housewives» heute aus

Link zum Artikel

Kim Kardashian, Paris Hilton oder Adele: Welche Hinterbacken machen das Internet jetzt genau kaputt? 

Link zum Artikel

Waaas? Britney Spears wünschte sich mit «Hit Me Baby One More Time» gar keine Haue? 

Link zum Artikel

So heiss! Adeles neuer Bodyguard macht das halbe Internet verrückt

Link zum Artikel

Lady Gaga hat in ihren Rolls Royce gekörbelt 

Link zum Artikel

Der Playboy will Adele, und Adele fragt sich: «Ist es, weil ich fett bin?» 

Link zum Artikel

Was gegen Xavier Naidoo am ESC spricht? Er selbst. In 8 bescheuerten Zitaten

Link zum Artikel

«Sexy Time» bei Lawrence und Dormer, wenn auch nicht ganz beabsichtigt 

Link zum Artikel

11 sehr mögliche Gründe, warum Justin Biebers Mutti sehr enttäuscht ist von ihrem Sohnemann 

Link zum Artikel

Die Ex von 50 Cent sagt, er sei schwul – und der Rapper antwortet mit sehr bösem Zeug auf Instagram

Link zum Artikel

Die Schamlippen-Offenbarung: Die Katze enthüllt wieder mal ein grüsiges Detail

Link zum Artikel

Eine Spritze geht um in den Gesichtern der Kardashians: Die zauberhafte Verwandlung von Kim & «Co»

Link zum Artikel

Jennifer Lawrences Beweis-Video: Sie wäscht sich imfall schon die Hände nach dem WC-Gang!

Link zum Artikel

Geh bloss nicht ins Hotel «Crown Perth»: Da foltert Mariah Careys Freund seine Gäste mit ihren grössten Hits

Link zum Artikel

«Er muss aufgehalten werden!»: Online-Petition gegen Phil Collins' Comeback 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der_Andere 20.12.2018 17:39
    Highlight Highlight "2015 waren die Fans begeistert, denn in diesem Jahr wurde endlich der siebte Teil von Star Wars gezeigt."

    Naaaa Ja...

    Ich glaube die Star Wars Fans waren zum letzten mal 1983 bei Return of the Jedi richtig begeistert.
    Seit dem wird einfach der Erfolg der Originaltrilogie finanziell ausgepresst, bis auch der Hinterletzte das Interesse verliert.

    Gerade die Disney Trilogie ist bisher alles schuldig geblieben.
  • messanger 20.12.2018 16:16
    Highlight Highlight "für die Vertreibung von Make-up-Produkten"

    hä?


    "für den Vertrieb von Make-up Produkten" müsste das doch heissen, oder irre ich mich?
  • ChiliForever 20.12.2018 12:57
    Highlight Highlight Mindestens Platz 5 zeigt mir, daß in unserer Welt etwas falsch läuft.
    Aber vielleicht bin ich auch nur zu alt...
    • SimonaKin 20.12.2018 18:46
      Highlight Highlight Ja, ich denke schon. Seit wann ist es falsch Kosmetik-Produkte zu vertreiben?
    • ChiliForever 21.12.2018 12:58
      Highlight Highlight Die müssen ja wie Bombe eingeschlagen, haben, wenn die so schnell so reich damit geworden ist...
      Best Product ever?
    • SimonaKin 21.12.2018 15:21
      Highlight Highlight Sie ist bestimmt nicht die erste und einzige, die so reich geworden ist..
  • Alpöhy 20.12.2018 12:55
    Highlight Highlight Hat schon jemand nachgeschaut ob Copperfields Inseln noch das sind?
  • AskMe 20.12.2018 12:49
    Highlight Highlight Übrigens ist Dr. Dre dank seinen Beats der zweit reichste Rapper. Aber wieso auch genau sein...
    • Tsunami90 20.12.2018 17:56
      Highlight Highlight Quelle?
  • HeroOfGallifrey 20.12.2018 11:26
    Highlight Highlight Jenner "Selfmade"-Millionärin... und der Vergleich mit Zuckerberg. Die hatten beide total andere Voraussetzungen, darum eher ein Birnen - Apfel Vergleich.
    • Gubbe 20.12.2018 11:46
      Highlight Highlight Beide sind im richtigen Leben Nullen. Eine Trallala die auch mit dem Hinterteil eines Familienmitglieds bekannt geworden ist, der Andere, weil er seine Mitbegründer rausgeekelt hat.
    • sealeane 20.12.2018 12:38
      Highlight Highlight Was ich bei ihr aber nicht verstehe, wie soll sie in so kurzer zeit so reich geworden sein?.. Ist ihri kosmetika do überteuert?
      An der qualität wirds wohl kaum liegen, da wird einem in der regel viel chemie und erdöl angedreht...
    • Luesae 20.12.2018 14:09
      Highlight Highlight fans hatten doch für sie spenden gesammelt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Freeze 20.12.2018 11:12
    Highlight Highlight Kleiner Hinweis zum 9. Platz... Tiger Woods hat 2018 die Tour Championship gewonnen. Ist zwar kein Major, aber nach denen eines der wichtigsten Turniere des Jahres.. ;)

Der Netflix-Superhit «Murder Mystery» ist Mord an unserer Lebenszeit!

Jennifer Aniston und Adam Sandler bescheren Netflix den grössten Filmerfolg seiner bisherigen Geschichte. Was einigermassen Besorgnis erregend ist.

Mein Liebesleben und ich sassen vor Netflix und wollten uns überraschen lassen. Etwas anderes blieb uns auch nicht übrig, wir hatten unser Netflix-Segment – sinistre Qualitätsserien, erträgliche Kochshows, Real-Crime-Dokus und «Modern Family» – so ziemlich leer gesehen und bis zur nächsten Staffel «Stranger Things» dauerte es noch ein paar Tage.

«Lass uns DEN Netflix-Überhit schauen», schlug ich vor, «Jennifer Aniston und Adam Sandler, 31 Millionen Zuschauer am ersten Wochenende können sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel