DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Endlose Weite, und das vor allem in Nord-Süd-Richtung: Atacama-Wüste im Norden Chiles.
Endlose Weite, und das vor allem in Nord-Süd-Richtung: Atacama-Wüste im Norden Chiles.
Bild: Shutterstock

Wie lang ist Chile wirklich? Länger als du denkst, wetten?

09.03.2017, 11:0910.03.2017, 04:58

Die Schweiz ähnelt einem Stachelschwein, Italien hat die Form eines Stiefels. Manche Länder sind auf der Karte unverkennbar. Chile überzeugt durch seine Länge. Das südamerikanische Land besteht, das verrät ein flüchtiger Blick auf die Karte, praktisch nur aus Länge und nur ganz wenig Breite. Das ist auch der auf ungewöhnliche Karten spezialisierten Website Brilliantmaps.com aufgefallen, die Chile mit Europa und den USA vergleicht. 

Es scheint so, als hätte man ein normales Land – zum Beispiel die Türkei, die nur knapp grösser als Chile ist – an zwei entgegengesetzten Ecken gepackt und erbarmungslos in die Länge gezogen. Die 756'000 km2 von Chile – das ist gut 18 Mal die Fläche der Schweiz – verteilen sich auf eine Nord-Süd-Ausdehnung von über 4200 Kilometern. Dagegen beträgt die durchschnittliche West-Ost-Ausdehnung nur gerade 177 Kilometer. Das ist etwa so viel wie die Distanz zwischen Lausanne und Zürich (Luftlinie rund 173 km). 

Dennoch wirkt «das langgestreckte Land» auf herkömmlichen Weltkarten nicht so lang, wie es in Wahrheit ist. Das liegt an der traditionellen Mercator-Projektion, die zwar winkeltreu ist, aber nicht flächentreu. Gebiete in Polnähe sind bei dieser Projektion bedeutend grösser als jene in der Nähe des Äquators. 

Chile liegt am Westrand der Andenkette in Südamerika. In der traditionellen Mercator-Projektion sind die Gebiete in Äquatornähe viel kleiner dargestellt als jene in Polnähe. Grönland (ca. 2,2 Mio. km<sup>2</sup>) ist daher grösser als ganz Südamerika (ca. 17,8 Mio. km<sup>2</sup>).&nbsp;
Chile liegt am Westrand der Andenkette in Südamerika. In der traditionellen Mercator-Projektion sind die Gebiete in Äquatornähe viel kleiner dargestellt als jene in Polnähe. Grönland (ca. 2,2 Mio. km2) ist daher grösser als ganz Südamerika (ca. 17,8 Mio. km2). 
Karte: watson
    Karten
    AbonnierenAbonnieren

Wie unglaublich lang Chile in Wirklichkeit ist, zeigt sich, wenn man es aus seinem Kontext reisst und an eine andere Stelle verpflanzt. Das lässt sich mit Hilfe der Website thetruesize.com leicht bewerkstelligen. Hier sehen wir Chile in Europa: 

Vom Nordkap bis Gibraltar: Chile, hier etwas nach rechts geneigt, auf eine Karte Europas gelegt.&nbsp;
Vom Nordkap bis Gibraltar: Chile, hier etwas nach rechts geneigt, auf eine Karte Europas gelegt. 
Karte: thetruesize.com/watson

Norwegen, der lange Lulatsch Europas, ist ein Nasenwasser im Vergleich zum echten Längen-Champion aus Südamerika. Wenn Chile in seiner korrekten Nord-Süd-Ausrichtung auf die Europa-Karte projiziert wird, erstreckt es sich vom Nordkap bis fast an die libysche Küste. 

Karte: thetruesize.com/watson

In die andere Richtung geneigt reicht das Land vom Nordkap bis nach Kirgisistan in Zentralasien. 

Karte: thetruesize.com/watson

Hier noch eine quergelegte Variante: 

Vom Atlantik bis nach Kasachstan.
Vom Atlantik bis nach Kasachstan.
Karte: thetruesize.com/watson

Der Effekt ist womöglich noch deutlicher, wenn man Chile mit den USA vergleicht. Um 90 Grad nach rechts gekippt reicht der Andenstaat von Küste zu Küste, von San Francisco bis nach New York. 

Karte: thetruesize.com/watson

Hier noch ein Vergleich mit Japan: 

Karte: thetruesize.com/watson

Und hier mit Neuseeland, das übrigens in Realität auf gleicher geographischer Breite liegt wie die mittleren Zonen Chiles. Deshalb verzerrt auch die Mercator-Projektion die relative Grösse der beiden Länder zueinander kaum. 

Karte: thetruesize.com/watson

(dhr)

[dhr, 15.07.2018] Karten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

#Aufschrei in Chile: Minister posiert mit Sexpuppe

Dieser Gag ging in die Hose: Am jährlichen Galadinner des chilenischen Aussenhandelsverbandes Asexma erhielt Wirtschaftsminister Luis Felipe Cespedes ein Geschenk der anzüglichen Sorte: eine aufblasbare Sexpuppe. Auf ihrem Mund klebte ein Zettel mit der Aufschrift «Zur Stimulierung der Wirtschaft.»

Cespedes nahm die Puppe von Verbandschef Roberto Fantuzzi entgegen und lachte in die Kameras. Solche Juxgeschenke sind bei diesem Anlass anscheinend üblich. Im konkreten Fall aber sorgte es in …

Artikel lesen
Link zum Artikel