DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Atacama-Wüste, Chile

Endlose Weite, und das vor allem in Nord-Süd-Richtung: Atacama-Wüste im Norden Chiles. Bild: Shutterstock

Wie lang ist Chile wirklich? Länger als du denkst, wetten?



Die Schweiz ähnelt einem Stachelschwein, Italien hat die Form eines Stiefels. Manche Länder sind auf der Karte unverkennbar. Chile überzeugt durch seine Länge. Das südamerikanische Land besteht, das verrät ein flüchtiger Blick auf die Karte, praktisch nur aus Länge und nur ganz wenig Breite. Das ist auch der auf ungewöhnliche Karten spezialisierten Website Brilliantmaps.com aufgefallen, die Chile mit Europa und den USA vergleicht. 

Es scheint so, als hätte man ein normales Land – zum Beispiel die Türkei, die nur knapp grösser als Chile ist – an zwei entgegengesetzten Ecken gepackt und erbarmungslos in die Länge gezogen. Die 756'000 km2 von Chile – das ist gut 18 Mal die Fläche der Schweiz – verteilen sich auf eine Nord-Süd-Ausdehnung von über 4200 Kilometern. Dagegen beträgt die durchschnittliche West-Ost-Ausdehnung nur gerade 177 Kilometer. Das ist etwa so viel wie die Distanz zwischen Lausanne und Zürich (Luftlinie rund 173 km). 

Dennoch wirkt «das langgestreckte Land» auf herkömmlichen Weltkarten nicht so lang, wie es in Wahrheit ist. Das liegt an der traditionellen Mercator-Projektion, die zwar winkeltreu ist, aber nicht flächentreu. Gebiete in Polnähe sind bei dieser Projektion bedeutend grösser als jene in der Nähe des Äquators. 

Weltkarte mit Chile eingefärbt

Chile liegt am Westrand der Andenkette in Südamerika. In der traditionellen Mercator-Projektion sind die Gebiete in Äquatornähe viel kleiner dargestellt als jene in Polnähe. Grönland (ca. 2,2 Mio. km2) ist daher grösser als ganz Südamerika (ca. 17,8 Mio. km2).  Karte: watson

Wie unglaublich lang Chile in Wirklichkeit ist, zeigt sich, wenn man es aus seinem Kontext reisst und an eine andere Stelle verpflanzt. Das lässt sich mit Hilfe der Website thetruesize.com leicht bewerkstelligen. Hier sehen wir Chile in Europa: 

Karte Grössenvergleich Chile - Europa

Vom Nordkap bis Gibraltar: Chile, hier etwas nach rechts geneigt, auf eine Karte Europas gelegt.  Karte: thetruesize.com/watson

Norwegen, der lange Lulatsch Europas, ist ein Nasenwasser im Vergleich zum echten Längen-Champion aus Südamerika. Wenn Chile in seiner korrekten Nord-Süd-Ausrichtung auf die Europa-Karte projiziert wird, erstreckt es sich vom Nordkap bis fast an die libysche Küste. 

Karte Grössenvergleich Chile - Europa

Karte: thetruesize.com/watson

In die andere Richtung geneigt reicht das Land vom Nordkap bis nach Kirgisistan in Zentralasien

Karte Grössenvergleich Chile - Europa

Karte: thetruesize.com/watson

Hier noch eine quergelegte Variante: 

Karte Grössenvergleich Chile - Europa

Vom Atlantik bis nach Kasachstan. Karte: thetruesize.com/watson

Der Effekt ist womöglich noch deutlicher, wenn man Chile mit den USA vergleicht. Um 90 Grad nach rechts gekippt reicht der Andenstaat von Küste zu Küste, von San Francisco bis nach New York. 

Karte Grössenvergleich Chile - USA

Karte: thetruesize.com/watson

Hier noch ein Vergleich mit Japan: 

Karte Grössenvergleich Chile - Japan

Karte: thetruesize.com/watson

Und hier mit Neuseeland, das übrigens in Realität auf gleicher geographischer Breite liegt wie die mittleren Zonen Chiles. Deshalb verzerrt auch die Mercator-Projektion die relative Grösse der beiden Länder zueinander kaum. 

Karte Grössenvergleich Chile - Neuseeland

Karte: thetruesize.com/watson

(dhr)

Mehr zum Thema Karten

17 kuriose Karten, die du vermutlich noch nie gesehen hast

Link zum Artikel

Bye bye, Hotel Mama? Nicht mit uns! Das sind die grössten Nesthocker Europas

Link zum Artikel

Damit du in den Ferien nicht verdurstest: «Ein Bier, bitte!» in 27 Sprachen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Hier leben die treuesten Schweizer

Link zum Artikel

Das sind die kompliziertesten Sprachen Europas (für uns)

Link zum Artikel

Diese Karte zeigt, wo KEIN EINZIGER Auslandschweizer wohnt – und wo es höchstens 10 hat

Link zum Artikel

7 Europa-Karten, die du in der Schule ziemlich sicher nicht gelernt hast

Link zum Artikel

Diese geniale Schweizer Webseite verschafft dir einen völlig anderen Blick auf die Welt

Link zum Artikel

Warum die Welt nur zwei Wörter für Tee hat

Link zum Artikel

11 Schweizer Karten, die du in der Schule sicher nicht gelernt hast

Link zum Artikel

Du pendelst? Dann ist das für dich die wohl nützlichste Webseite der Welt

Link zum Artikel

Verrückte Grenzen, Teil IV: Sechs seltsame Grenzlinien in Amerika

Link zum Artikel

Verrückte Grenzen, Teil III: Sechs skurrile Scheidelinien in Afrika

Link zum Artikel

Verrückte Grenzen, Teil II: Sechs kuriose Fälle in Europa 

Link zum Artikel

Verrückte Grenzen, Teil I: Sechs Schweizer Grenzfälle

Link zum Artikel

Lasst uns die Welt fluten – und dann den Stöpsel ziehen

Link zum Artikel

10 spannende Landkarten, die den Ursprung von Wörtern zeigen, die wir dauernd nutzen

Link zum Artikel

16 Landkarten, die dir einen völlig anderen Blick auf die Welt verschaffen

Link zum Artikel

Wie lang ist Chile wirklich? Länger als du denkst, wetten?

Link zum Artikel

Schweizer Berge und ihre Namen – doch diese interaktive Karte kann noch mehr

Link zum Artikel

Das sind die langweiligsten Länder Europas (wir haben uns aufs Podest gewählt)

Link zum Artikel

Auf der Welt gibt es noch vier Inseln der Stabilität – und du wohnst auf einer davon

Link zum Artikel

Die politischen Fronten in den USA auf einen Blick – «Trump-Land» vs. «Clinton-Archipel»

Link zum Artikel

Texas ist so schlau wie die Türkei. Welcher US-Staat ist so klug wie die Schweiz?

Link zum Artikel

Diese 10 Schweizerkarten zeigen dir, wo es am meisten regnet, hagelt oder stürmt

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Ein anderer Blick auf die Erde – japanischer Architekt entwirft neue Weltkarte

Link zum Artikel

Der Nabel der Welt liegt in der Schweiz. Und zwar in der Romandie

Link zum Artikel

Wenn du auf den längsten Strich der Welt gehen willst – eine Geografie-Reise des Grauens

Link zum Artikel

Die Schweiz, das kleine Russland: So gross könnte die Eidgenossenschaft wirklich sein

Link zum Artikel

Diese Karten aus Figuren sind wunderschön. Aber erkennst du auch die Länder, die sie darstellen? 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Milchzähne am Anus, Krokodilkot und Niesen: So verhütete man früher

Je weiter die Zeit fortschreitet, desto mehr lernt der Mensch. Auch über sich und seinen Körper. Die Zahl der Nachkommen zu verringern, das hat er seit jeher versucht – mit mehr oder weniger wirkungsvollen Methoden.

Der Begriff «Empfängnisverhütung» ist erst 100 Jahre alt. Vorher fehlte eine Bezeichnung, unter die die verschiedenen Methoden zur Verhinderung ungewollten Nachwuchses gefasst wurden. Was natürlich nicht heisst, dass sie nicht wacker betrieben wurden. Sie wurden nur allzu gern sprachlich verhüllt.

Der Leibarzt des Herzogs von Sachsen-Coburg nahm sich im Zeitalter der Aufklärung der empfängnisverhütenden Eigenschaft des Kondoms an, ohne dabei allerdings jenes revolutionäre Hilfsmittel beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel