freundlich
DE | FR
13
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wissen
Die Welt in Karten

12 völlig unnütze (aber lustige) Karten dieser Welt

Die Welt in Karten

12 völlig unnütze (aber lustige) Karten dieser Welt

Karten versprechen Orientierung und prägen unseren Blick auf die Welt. Manchmal bringen sie uns etwas bei – und manchmal bringen sie uns auch nur zum Lachen. 
17.11.2018, 14:5418.11.2018, 10:46
Daniel Huber
Folge mir
Lea Senn
Folge mir

Die Welt ist eine Katze, die mit Australien spielt

Bild

Dass Katzen die Welt regieren, das wussten wir schon lange. Jetzt sehen wir auch, dass sich dies in der Weltkarte widerspiegelt. Fragt sich nur, ob die Australier sich mit der Rolle ihres Kontinents als Spielball abfinden. 

(via boredpanda.com)

Länder, in denen die Queen wegen eines Verbrechens angeklagt werden kann

Bild

Hier müssen wir ein wenig ausholen: Da der britische Monarch gemäss dem Common Law kein Unrecht begehen kann und es nicht möglich ist, ihn in seinem eigenen Namen anzuklagen, kann die Queen als Privatperson nicht vor Gericht gezogen werden. Dies gilt auch für jene Staaten ausserhalb des Vereinigten Königreiches, in denen Elisabeth II. als Staatsoberhaupt fungiert. Zugleich geniesst sie als Staatsoberhaupt in allen Staaten, die das Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen unterzeichnet haben, diplomatische Immunität. Daher geniesst sie in jenen Staaten, deren Staatsoberhaupt sie ist, doppelte Immunität. Die einzige Ausnahme sind die Salomonen, die das Wiener Übereinkommen nicht unterzeichnet haben.

Vor Gericht gezerrt werden kann sie nur in jenen Ländern, in denen sie nicht Staatsoberhaupt ist und die das Wiener Übereinkommen nicht unterzeichnet haben. Das sind derzeit Südsudan, Palau, Vanuatu und Kosovo (auf der Karte farblich hervorgehoben). Zivilklagen gegen den Monarchen in seiner öffentlichen Funktion – also gegen die Regierung – sind dagegen erlaubt.

(via Terrible Maps)

Alle Flüsse in Saudi-Arabien

Karte Saudi-Arabiens anhand der Flüsse

Wer jetzt ungeduldig darauf gewartet hat, dass diese Karte endlich lädt, kann sich entspannen: Das ist wirklich alles, was es zu sehen gibt. Weiss auf weiss. In Saudi-Arabien gibt es keine ständig wasserführenden Flüsse. Es gibt nur Wadis, also Flussläufe, in denen nur vorübergehend Wasser fliesst. Saudi-Arabien ist übrigens nicht das einzige Land ohne Flüsse. Es teilt dieses trockene Los mit Ländern wie Libyen, Nauru oder Monaco.

(via boredpanda.com)

Länder mit dem Datumsformat MM-TT-JJJJ

USA

Du hast noch nie eine amerikanische Datumsangabe falsch verstanden, weil dort aus komplett unerfindlichen Gründen der Monat vor dem Tag genannt wird? Glückwunsch!

(via me.me)

Die Antarktis, der eindimensionale Kontinent

Bild

Alle Wege führen nach Rom. So ist es. Und wenn man am geografischen Südpol steht, führen alle Wege nach Norden. 

(via Terrible Maps)

7 Mal gut 1 Milliarde Menschen

Bild

Hier haben wir eine Welt vor Augen, die in 7 Zonen von je annähernd 1 Milliarde Menschen aufgeteilt ist. Ganz genau ist die Aufteilung natürlich nicht. Zum einen hat die Zahl der Menschen weltweit schon vor Jahren die 7-Milliarden-Marke überstiegen; aktuell sind wir rund 7,6 Milliarden. Würden in jeder Zone genau gleich viel Menschen leben, hätte jede rund 1,09 Milliarden Einwohner.

Karten
AbonnierenAbonnieren

Zum andern sind die Zonen in Bezug auf die Einwohnerzahl tatsächlich nicht gleich gross; Afrika zum Beispiel hat aktuell rund 1,2 Milliarden Einwohner, also bedeutend mehr als 1,09 Milliarden. Bis zum Jahr 2050 werden es noch viel mehr sein. 

(via zmescience.com)

Gebietsgewinn der Schweiz in den letzten 200 Jahren

Karte: Expansion der Schweiz in den letzten zwei Jahrhunderten

Die Grenzen der Schweiz sind eine ziemlich stabile Angelegenheit. Zumindest in den letzten zwei Jahrhunderten – zuvor war dem nicht unbedingt so. Wie gross die Schweiz heute wäre, wenn die alten Eidgenossen jedes Gebiet, das sie einmal vorübergehend besetzt hielten, hätten behalten können, siehst du hier:

(via reddit.com)

Kleine Strandfehde an der Adria

Bild

Bosnien: «Ich will an den Strand!»
Kroatien: «Nein.»

In Wirklichkeit ist Kroatien aber nicht ganz so unnachgiebig mit seinem Nachbarland. Bosnien ist kein Binnenland, weil es bei Neum einen kurzen Abschnitt der dalmatischen Küste und damit einen kleinen, aber feinen Zugang zur Adria besitzt:

(via boredpanda.com)

Päpste pro Quadratkilometer

Papst Karte gross

Im Gegensatz zu gewissen Zeiten im Mittelalter gibt es heute nur einen Papst – sofern man von Gourmetpäpsten oder Ähnlichem absieht. Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche residiert in Rom, und zwar im kleinsten Staat der Welt. Da der Stato della Città del Vaticano nur gerade 0,44 km2 gross ist, ergibt sich dort rechnerisch eine Dichte von 2,27 Päpsten pro Quadratkilometer. In allen anderen Staaten der Welt ist die Papstdichte kleiner als 1/km2, auch wenn der Papst gerade dort zu Besuch weilt.

(via Terrible Maps)

Römische Luftwaffenstützpunkte
(2. Jhdt. n. Chr.)

Bild

Dies ist eine Karte der römischen Luftwaffenstützpunkte im 2. Jahrhundert n. Chr. Aber nur auf den ersten Blick, denn eigentlich ist die Karte multifunktional – sie bildet ebenso zuverlässig die Anzahl der Telegrafenstationen im 12. Jahrhundert ab. Oder die Internetanschlüsse um 1750. Oder das Byzantinische Reich um 1455. Computernutzung um 55 v. Chr. Kartoffelproduktion pro Hektare um 1492. Wir sind sicher, du findest auch zwei , drei Verwendungszwecke heraus. Schreib sie in die Kommentare!

(via: Terrible Maps)

Reduce to the Max.!

Bild

Was für ein Wunderwerk ist doch das menschliche Gehirn! Es ergänzt fehlende Informationen in Windeseile und erkennt so Dinge, die nur rudimentär angedeutet sind. Wie diese Karte, die einzig aus den Grenzen der Zeitzonen besteht und trotzdem deutlich als Weltkarte zu erkennen ist.

(via Terrible Maps)

Amerika – eine Ente!

Bild

Wenn die ganze Welt eine Katze ist, die mit Australien spielt, dann ist der Doppelkontinent Amerika eine Ente. Man muss die Sache nur um 90° im Gegenuhrzeigersinn drehen. 

(via runt-of-the-web.com)

Bonus: Eine animierte Karte.
Frauen an die Macht

Video: watson

Auch interessant: Der längste Weg

1 / 6
Der längste Weg
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

[dhr, 15.07.2018] Karten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
uku
17.11.2018 16:57registriert April 2017
Vatikan hat aktuell eine Papstdichte von 4,54 (2 : 0,44), da der zurückgetretene Papst Benedikt ebenfalls noch im Vatikan lebt und der Titel auf Lebzeiten gilt.
1490
Melden
Zum Kommentar
avatar
Chefs United
17.11.2018 15:40registriert Juli 2017
Zu 1. ich denke die USA haben ein größeres Problem, das A-Loch der Katze zu sein als Australien der Spielball.
883
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sapientia et Virtus
17.11.2018 17:09registriert April 2018
Nr. 10 zeigt, in welchen Ländern im Jahr 2018 männliche Genitalverstümmelung aus religiösen Gründen verboten ist.
436
Melden
Zum Kommentar
13
Solchen Unsinn verbreitet ChatGPT über bekannte Schweizer Persönlichkeiten
Für zehn Milliarden will sich Microsoft bei den Entwicklern der Künstlichen Intelligenz ChatGPT einkaufen. Manchmal gibt der Chatbot aber Dinge von sich, für die man keinen Fünfer zahlen würde.

Der Chatbot ChatGPT ist in aller Munde. Microsoft möchte für zehn Milliarden Dollar 49 Prozent der Organisation OpenAI, die den Bot entwickelt hat, erwerben. So will der Tech-Riese im Wettkampf um die beste künstliche Intelligenz (KI) ganz vorne mitmischen können. Und auch seine derzeit kaum benutzte Suchmaschine Bing massgeblich verbessern.

Zur Story