DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Snoopy kehrt zurück – Apple produziert «Peanuts»-Zeichentrickserie neu

15.12.2018, 08:00

Apple produziert eine neue Zeichentrickserie mit den erfolgreichen Figuren Snoopy und Co.

Wie die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus informierten Kreisen erfuhr, einigte Apple sich mit der kanadischen Gruppe DHX Media, die 80 Prozent der Rechte an den «Peanuts» hält. Die Serie sei für den künftigen Streaming-Dienst von Apple bestimmt, der Berichten zufolge im kommenden Jahr starten soll.

Apple habe in einem «extrem harten Wettbewerb» mit anderen Bewerbern den Zuschlag erhalten, hiess es weiter. Vereinbart wurde demnach, dass DHX neue Zeichentrickfolgen, Spezialbeiträge und Kurzprogramme rund um die «Peanuts» dreht. Ausserdem solle die kanadische Gruppe exklusiv für Apple pädagogische Sendungen zum Thema Weltraum und Raumfahrt drehen.

Der verstorbene Charles M. Schulz hatte in den frühen 50er Jahren damit begonnen, Geschichten über die «Peanuts» zu schreiben und zeichnen. Der letzte «Peanuts»-Comic wurde laut dem Charles M. Schulz Museum einen Tag nach seinem Tod im Februar 2000 veröffentlicht.

(dsc/sda/afp)

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das war's für Attila Hildmann – Apple und Google schmeissen Verschwörungstheoretiker raus

Er verbreitete Judenhass, postet Bilder mit Hakenkreuzen und ruft zum Umsturz auf: Doch nun wird Attila Hildmann für seine Hassposts kaum noch Leser finden. Google und Apple haben zeitgleich reagiert.

Die Zeiten fast völlig unkontrollierter Inhalte in dem Messenger Telegram sind offenbar vorbei. Seit Dienstag sind sowohl auf Apple-Geräten wie auch auf Android-Geräten in der jeweiligen App manche Kanäle nicht mehr aufrufbar.

Der prominenteste gesperrte Kanal im deutschen Sprachraum dürfte der von Attila Hildmann mit gut 100'000 Abonnenten sein.

Auch ein Zweitkanal und der Kanal einer rechtsterroristischen Gruppierung sind für die entsprechenden Nutzer nicht mehr erreichbar. Einen Überblick …

Artikel lesen
Link zum Artikel