Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Disney zieht nach dem «Star Wars»-Flop die Konsequenzen – ein Niedergang in 5 Punkten

22.06.18, 19:58 23.06.18, 09:56


Mit dem jüngsten «Star Wars»-Film «Solo: A Star Wars Story» hat Disney einen veritablen finanziellen Flop an den Kinokassen gelandet. Nun scheint Disney die Konsequenzen aus dem Debakel zu ziehen. Ein Drama, welches vor sechs Jahren begann:

Die Erfolgswelle

Das Erwachen der Macht

Hier war noch alles in Ordnung: Szene aus «Episode VII». Bild: Disney

Erste Risse

Star Wars 8

Gefiel Disney besser als den Fans: «Episode VIII». Bild: Disney

Das Debakel bahnt sich an

This image released by Lucasfilm shows Alden Ehrenreich as Han Solo in a scene from

Alden Ehrenreichs Leistung soll bei Disney nicht gut angekommen sein. Bild: AP/Lucasfilm

Ein letztes Aufbäumen

Rogue One Star Wars

Disney hoffte auf einen ähnlichen Erfolg mit «Solo» wie mit «Rogue One». Bild: Disney

Die Katastrophe tritt ein

Meine Einschätzung: Disney hat sich bisher noch nicht dazu geäussert. Dass die Anthology-Filme aber tatsächlich auf Eis gelegt wurden, ist sehr wahrscheinlich, da «Collider» in der Vergangenheit immer eine zuverlässige Quelle war. Hingegen scheint mir die Meldung, dass auch Johnsons Trilogie gestrichen werde, bisher nichts ausser ein wildes Gerücht zu sein.

Was haltet ihr davon? Ich freu mich auf eine angeregte Diskussion in den Kommentaren.

Wär hätte nicht gern ein fliegendes Motorrad?

Video: watson

So sah die kontrovers diskutierte «Episode VIII» aus:

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Diesen Mann kennen wir alle. Er verbrennt am liebsten Dämonen

Keinen Plan von gar nichts? Diesen 22 Filmstatisten geht es genau wie dir

Von «Popeye» bis «Tom & Jerry» – was uns Kinder-Cartoon-Serien wirklich sagen wollten

Dumm gelaufen: Disney darf seine «Star Wars»-Filme nicht selbst streamen

Was die radikale Serie «Dietland» kann – und was nicht

«Zu Nacktszenen gedrängt» – Evangeline Lilly erhebt Vorwürfe gegen «Lost»-Macher

Bye Bye «Big Bang Theory» – nach 12 Staffeln ist Schluss!

David gegen Goliath: Wie ein kleiner Blog sich mit Netflix anlegt

Disney baut seine Macht aus – diese 23 Filme und Serien gehören bald zum Mauskonzern

Diese 35 Filme aus deiner Kindheit solltest du (an einem Wochenende) mal wieder anschauen

Wegen diesen fiesen Memes? «Pu der Bär» kommt in China nicht ins Kino

Wegen dieser Nachricht werden «Star Trek»-Fans gerade in Ekstase versetzt

9 Dinge, die du über die neue Netflix-Serie des «Simpsons»-Schöpfers wissen musst

Streaming-Fans aufgepasst! Diese 10 neuen Serien solltet ihr nicht aus den Augen verlieren

Wer diese 15 Serien nicht an einem Bild erkennt, darf nur noch RTL gucken

9 Emmy-nominierte Serien, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest

20 Fakten zu 20 Jahre «Lock, Stock and Two Smoking Barrels» aka der GEILSTE FILM EVER

«BlacKkKlansman» – ein Schwarzer geht als Weisser zum Ku-Klux-Klan. Eine wahre Geschichte

1989 fiel die Berliner Mauer und Meg Ryan fakte einen Orgasmus – Treffen mit einer Legende

«Schlechtester Tatort aller Zeiten» vs. «Genial!» – Schweizer One-Take-Tatort polarisiert

Gedreht in einem Take – Regisseur Levy über den Schweizer «Tatort» ohne Schönheits-OP

Ein Influencer baut mit Büchern Serien- und Filmszenen nach – erkennst du sie alle?

Die zwei beliebtesten Chaos-Familien der Welt kommen endlich (wieder) ins Kino

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

«Ich habe keine devote Ausstrahlung»: Tonia Maria Zindel über MeToo, Tod und Rätoromanisch

Wenn ich noch einen alten Kerl mit einer jungen Frau vögeln sehe ...

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

Die Netflix-Serie «Insatiable» ist eine kranke Krise aus Glitzer

Das sind unsere Lieblingsfilme und -serien, wenn es draussen richtig grusig ist

Diese 15 Filmposter zeigen dir, wie schamlos China bei Hollywood abkupfert

Apple bastelt an einem eigenen Netflix. 4 Fragen und Antworten dazu

«Sabrina – total verhext»: So düster ist das Reboot im ersten Netflix-Teaser

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

Die Lust der Frau als Laster: 3 neue Schweizer Filme (komplett albern illustriert)

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Dir ist heiss? Diese 10 eiskalten Filme senken deine Temperatur

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

82
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
82Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • evand 23.06.2018 18:38
    Highlight Man muss einfach auch mal klar sagen, dass es heutztage, mit den sozialen Netzwerken und YouTube rewevs UNMÖGLICH ist, die Fans zufrieden zu stellen. Die Erwartungen sind allgemein zu hoch.
    8 1 Melden
  • B-Arche 23.06.2018 12:34
    Highlight Das hat aber auch mit der generellen Tendenz zu tun dass TV Serien (aus USA) Kinofilmen den Rang ablaufen was Beliebtheit und Qualität angeht. Netflix, Hulu, HBO und andere investieren massiv darin und man kann deutlich grössere Handlungsbögen darin abbilden.

    Wenn man nun Star Wars Filme in so kurzem Abstand raushaut wird man zwangsläufig in die TV Serien Ecke gestellt und mit dortigen 1A Produktionen verglichen für die man nicht das heimische Sofa verlassen muss...
    2 0 Melden
  • Gawayn 23.06.2018 11:19
    Highlight Ich hab noch die ersten Filme und die Rückehr der Jedi in New York sehr früh nach der Premiere angesehen.

    Mir gefallen die alten Filme noch immer am besten.
    Auch da gab es krasse Logikfehler.
    Dafür aber auch eine spannende Geschichte.

    Die Episoden 1 - 3 fand ich nur noch ätzend und nach Erwachen der Macht hatte ich echt genug von Star Wars.

    Immer wieder die gleiche Leier aufgedreht mit Todesstern und immer größer mit mit Effekten mehr Boom und Bäng. Handlunbei 0 Geschichte auch 0.
    Actionszenen an den Brusthaaren herangerissen


    Für mich mittlerweile verstorben.
    9 0 Melden
  • Lord_Mort 23.06.2018 09:31
    Highlight Irgendwann wird einen Film über dieses "Drama" geben, der den Titel trägt: Marktübersättigung- oder wie man eine Marke in dem Sand setzt.
    Gratuliation an Disney. Sowas passiert wenn man kurzfristig denkt und überhaupt nicht versteht, was Star Wars für die Fans bedeutet bzw. dies einfach ignoriert weil man nur die Dollarzeichen in den Augen hat.
    27 1 Melden
  • AdiB 23.06.2018 09:16
    Highlight dass problem ist auch unsere heldin in ep 7/8. wärend alle jedi jahrelange ausbildung durchmachen mussten, kann das mädchen alles, auch wenn sie es zum erstenmal macht. sie ist ja den millenium falken besser geflogen als han solo, obwohl sie in dass erste mal fliegt. sie hat ohne übung mit einem laserschwert kylo ren besiegt, genau jener der von der skywalker blutlinie abstammt und als kind in die jedi künste eingeweiht wurde.
    die fans haben nichts gegen weibliche helden aber dann bitte nicht so übermächtig. luke hat ja selbst nie darth vader besiegt und ist trozdem ein held.
    22 6 Melden
    • Weasel 23.06.2018 09:44
      Highlight Rey hat den Falcon auf Jakku nicht so souverän geflogen...schräg gestartet, Fahrwerk spät eingezogen, am Boden gekratzt, beinahe Unfälle. Und am Schluss ist es nur ein Frachtschiff. Ich dänke gegen Kylo hatte Sie eine Chance weil: Chewbacca hat ihn angeschossen, jugendlicher Übermut und Rey ist ja auch nicht gerade ungeübt im Nahkampf...siehe Jakku. Aber ja es ist hald immer noch ein Weltraum Märchen...daher nicht alles so eng sehen. 😊
      12 5 Melden
    • AdiB 23.06.2018 12:36
      Highlight @weasel, klar kann man dies so erklären, aber es gibt noch andere details wo sich fans aufregen im bezug auf rey. es kommt den leuten halt so rein, als wollte disney sagen, kuckt jetzt ist der held eine frau und sie kann alles viel besser aus dem nichts. es fehlt die autentitizät im ganzen. dan gibts noch das detail mit der flach dargestellten beziehung zwieschen kylo ren und han solo.
      apropo heldin, hätte ich es cool gefunden, wäre es ahsokas tochter gewesen. da wäre mehr spannung drin im bezug zu anakin und den skywalkers. und man müsste ihr talent im umgang mit der macht nicht erklären.
      2 2 Melden
    • Weasel 24.06.2018 12:54
      Highlight Das mit der Tochter Idee wäre cool. Dann sagen die Leute wieder „ oh wieso nichts neues blabla“. Man kanns nie recht machen. Es hat ja auch schon vorher weibliche Star Wars Heldinen gegeben z. B.
      0 0 Melden
    • Weasel 24.06.2018 12:54
      Highlight Bastila, Mara Jade
      1 0 Melden
  • Sapere Aude 23.06.2018 08:55
    Highlight Der Niedergang startete im Grunde bereits mit Episode I. Disney wollte einfach noch Leichenfledderei betreiben und die Fans noch weiter melken.
    7 10 Melden
  • Beat Galli 23.06.2018 08:13
    Highlight Wenn die Filme gut wären gäbe es kein zuviel Star Wars.
    Aber.... meine Fresse, habe auf Kinox den Anfang angeschaut. Nach 8 min bin ich eingeschlafen.
    13 2 Melden
  • NyxKiwi 23.06.2018 06:49
    Highlight Seit Disney übernommen hat steht Quantität weit vor Qualität.

    28 1 Melden
  • jellyshoot 23.06.2018 05:49
    Highlight tja... manchmal ist eben weniger mehr.
    14 0 Melden
  • Weasel 23.06.2018 03:06
    Highlight J.J. Abrams wird mit E9 schon den Scherbenhaufen zusammenkehren der R. Johnson hinterlassen hat. Alles halb so wild. Mit Solo hat Disney einfach viele Fehler gemacht: viel zu spät einen Trailer gezeigt, vorher als „Flop“ abgestempelt, schlechter Zeitpunkt( Avengers und Deadpool) und die Nachwirkungen von E8. Und die Medien haben den Rest dazu beigetragen. Dabei ist Solo echt ok habe ihn sogar schon 3mal gesehen. Ehrenreich ist nicht Ford, muss er aber auch nicht! Ford spielt auch nur die Figur Han Solo.
    24 7 Melden
    • YB98 23.06.2018 15:17
      Highlight Meiner Meinung nach hat Johnson das beste aus der schlechten ausgangslage von Abrams gemacht. Man durfte nicht die Story von episode 4 adaptieren und dann das gefühl haben man könne etwas neues machen.
      1 1 Melden
    • Weasel 24.06.2018 12:45
      Highlight Ja da hast schon recht aber...Johnson hat einfach viele „i dont give a fuck“ Entscheidungen getroffen. Als Luke das Schwert weggeworfen hat wäre ich am liebsten aus dem Kino gegangen. Oder die First Order ist jetzt nur noch ein Witzverein sorry.
      3 0 Melden
  • Weasel 23.06.2018 02:51
    Highlight Disney hat gestern morgen alle Gerüchte dementiert🙄...diese Filme/Serien werden kommen.
    5 0 Melden
    • Rectangular Circle 23.06.2018 13:08
      Highlight Hahaha, bist du so naiv? Natürlich würde Disney sowas nie bestätigen. Sie hatten ja bei der Produktion von Solo zu Beginn auch dementiert, dass es Probleme gäbe. Und dann wurden die Regisseure gefeuert.
      1 1 Melden
  • Sauraus 22.06.2018 23:46
    Highlight Ich bin kein grosser Fan von Star Wars, habe aber alle Filme gesehen. Ich bin wahrscheinlich mit meiner Meinung ein riesiger Exot, aber den besten Film fand ich tatsächlich Solo und den schlechtesten Rouge One.
    Ich finde der Solo Darsteller hat eine gute Leistung gezeigt. Ebenso die ganze Geschichte gefiel mir. Es zeigte ein bisschen auch einen Einblick in das Leben der Normalbürger im Imperium. Auch finde ich die Charakterbildung der Figuren gut. Aber was mich am meisten gefreut, ist was mich bei den anderen Star Wars Filmen gestört hatte war das nicht die ganze Welt gerettet werden musste.
    8 17 Melden
    • zeromaster80 23.06.2018 08:36
      Highlight Ich fand tatsächlich Rogue One am besten. Per Definition keine Fortsetzung möglich, düster (hätte noch viel düsterer und gnadenloser sein dürfen), eine echte Einzelstory ohne Cliffhanger, nur die letzen 10sec des Films hätte man streichen sollen^^
      20 1 Melden
  • Rumpelstilzchen 22.06.2018 23:44
    Highlight Komischerweise hat mich Solo positiv überrascht (bei 0 Erwartungen) und rogue one hat mich begeistert. Anderseits hat mich Ep 8 etwas und vorallem Ep 9 extrem enttäuscht.
    20 3 Melden
    • Rumpelstilzchen 23.06.2018 08:27
      Highlight Upsi Ep 7/8 mein ich natüüürlich.
      12 0 Melden
  • davej 22.06.2018 23:14
    Highlight Disney hat gerade, mit dem Marvel Film " Avengers Infinity War" , die 2 Milliarden (!) Marke geknackt. Deshalb glaube ich, dass Disney, denn Star Wars Flop verkraften kann.
    12 1 Melden
  • Raffaele Merminod 22.06.2018 22:55
    Highlight Wenn wir ehrlich sind, selbst Gorge Lucas schaffte es mit seiner zweiten Triologie nicht, an seine erste Triologie ran zu kommen.
    57 1 Melden
  • Pasch 22.06.2018 22:53
    Highlight Wenn es einen Vergleich in der Filmbranche zur Gaming-Industrie gibt dann das Star Wars sich auf der selben Ebene wie Need 4 Speed befindet...
    Fans haben geschrien, die Verkaufszahlen dominierten und am Ende kam nur Schrott heraus. Warum checkt das keiner dieser Marketing-Futzis das Produkte gross werden weil sie nicht mainstream sind? Ok man hat eine kurze Spitze die Phänomenal ist aber am Schluss ist das Produkt tot! Künstlicher Lifecycle auf Kosten von Legenden!
    25 2 Melden
  • MilfLover 22.06.2018 22:45
    Highlight Habe noch nie einen Star Wars Film gesehen.
    Sollte ich damit anfangen? Bringts was?
    16 32 Melden
    • Dafuq?! 23.06.2018 09:32
      Highlight Schau die alten zuerst. EP IV V u VI. Wenn sie dir gefallen kannst du EP I II III VII und VIII. schauen. Die sind aber ehner Bonus Material. Wirklich gut sind nur die ersten 3.
      6 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 22.06.2018 22:43
    Highlight Hatte anfangs keine Lust auf Solo, jetzt wo ich es mir überlegt habe doch noch reinzugehen läuft er in allen Kinos in meiner Umgebung nur noch auf deutsch...
    Hol ich dann also auf BluRay nach.
    17 2 Melden
    • Mira Bond 22.06.2018 23:47
      Highlight Das passiert, wenn in der ersten Woche kaum einer hingeht...die Kinos spielen ja nicht nur zum Vergnügen, sondern müssen auch etwas verdienen.
      4 0 Melden
    • TanookiStormtrooper 23.06.2018 10:26
      Highlight Auf deutsch läuft er in ganzen 4 Kinos... 😒

      Alle für mich innert 30min erreichbar und immer der gleiche Kinobetreiber...
      1 0 Melden
  • Scaros_2 22.06.2018 22:42
    Highlight Disney war ja leider auch so dumm und musste Star Wars komplett entmystifizieren und daraus ne reine Gelddruckmaschine machen mit ein - zwei Filmen pro Jahr, wodurch die Reihe schlichtweg nicht mehr diesen Reiz auslösen kann, wie zuvor noch, wo zwischen den einzelnen Trilogien mehrere Jahre - gar Jahrzehnte - lagen und man regelrecht drauf hinfieberte. Dass sich das irgendwann rächen würde war klar. Wenn man dann noch meint einen Solo Film über eine Figur zu machen, die eigentlich maßgeblich vom Charisma des Schauspielers lebte, dann braucht man sich am Ende auch nicht zu wundern.
    135 5 Melden
    • Dafuq?! 23.06.2018 09:25
      Highlight Die entmystifizierung hat schon unter Lucas mit EP I begonnen. Und zwar mit den Midichlorianern und der Vorgeschichte. Dazu war Star Wars schoh unter Lucas eine Geldmaschine. Ich meine Lucas ganzes Vermögen beruht ja fast nur auf diesen Filmen.

      Aber ja Disney entmystifiziert Star Wars. 😂
      Wenn man ehrlich ist, hat sogar Disney mit Der ST versucht die Mystik zurückzubringen. Dass die Filme in sich nicht funktionieren liegt einfach daran, dass sie jeden Regisseur sein eigenes Süpplein kochen liessen und die Wünsche der Fans falsch deuteten, aber die sind eh fast unmöglich zu erfüllen.
      4 3 Melden
    • Dafuq?! 23.06.2018 09:28
      Highlight Dazu gibt es ein Interview zwischen Scott und Lucas, darin erzählt Lucas von seinen Ideen, die er für die ST hatte, tja damit wäre Star Wars komplett seinem Mythos beraubt geworden.
      Es wäre vielleicht spennend geworden, aber Lucas hätte sich komplett von der OT entfernt, nicht nur optisch, sondern auch erzählerisch und inhaltlich.
      Das Space-Märchen, das wir alle liebten wurde schon durch Lucas zu grabe getragen.
      2 3 Melden
  • Roland Bach 22.06.2018 22:35
    Highlight EP8 weicht angeblich komplett von dem ab was JJ Abrams für die Trilogie geplant hat, fürchterlicher Film. Plus beschuldigen die Oberen von Lucas Atrts die Fans Frauenfeindlich zu sein, weil sie nun mal die (schlecht geschriebenen) weiblichen Charaktere nicht leiden konnten. Der Regisseur Nimmt so weit ich weiss keine Kritik am Film an, nicht er hat Fehler gemacht, sondern die Fans sind böse etc....
    26 3 Melden
    • Dafuq?! 23.06.2018 09:44
      Highlight Naja. Was einige gegen Tran geschrieben haben auf Twitter war echt nur scheisse und unterste Schublade. Frauen- und Menschenverachtend.
      Johnson nimmt Kritik an. Aber was auf Twittee verbreitet wird, ist mehrheitlich Hetze der Fans. Und so etwas muss keiner Akzeptieren.
      1 0 Melden
    • YB98 23.06.2018 15:24
      Highlight Aber J.J. hat der neuen Trilogie bereits die möglichkeit genommen wirklich gut zu werden. Es hat noch nie funktioniert eine alte Story zu kopieren und dann das gefühl zu haben etwas ganz neues zu schaffen. Johnsons film war die Konsequenz aus einem schlechten Anfang. Mitlerweile haben wir eine Galaxis in der der Hauptkonflikt der Filme irrelevant ist weil beide Parteien zu klein sind um wirklich etwas zu bewegen. Lukes abgang hat mir gefallen:)
      2 1 Melden
    • Roland Bach 24.06.2018 09:20
      Highlight Dingo, das will ich gar nicht schön reden, einige Leute können einen Charakter nicht von einem Schauspieler unterscheiden, das ist traurig.
      1 0 Melden
  • dontmindme 22.06.2018 22:20
    Highlight Ich bin erst vor einigen Jahren auf die Star-Wars Filme gestossen (Ich Kulturbanause 😜)
    Ich habe keine wirkliche Ahnung, genoss bis jetzt jeden einzelnen Film sehr. Auch ‚Solo‘ fand ich ganz gut, verstehe aber, wenn langjährige Fans dem nicht zustimmen. 😊
    30 2 Melden
  • Me, my shelf and I 22.06.2018 22:17
    Highlight Ich. Will. Obi. Wan.
    Ihr könnt nicht einfach eine Storyline aufbauen (mit Rebels etc. ) die nach einer Fortsetzung schreit und dann nichts liefern. Macht es besser. Es nicht zu machen ist keine Option (mehr).

    ~ein Fan, der bis jetzt die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat
    25 2 Melden
  • Kong 22.06.2018 21:54
    Highlight Ich bin immer noch grosser Fan aber es verkommt zur Abzocke
    22 0 Melden
  • Matrixx 22.06.2018 21:43
    Highlight Mit dem Han Solo Film haben sie es sich eigentlich nur verbaut, weil sie unbedingt "hip" sein wollten und einen rebellischen, feministischen Android, äh.. Androidin, einbauen mussten.

    Diese Figur ist mir bereits nach 10 Minuten auf den Wecker. Der Rest war gar nicht schlecht.
    22 4 Melden
    • YB98 23.06.2018 15:24
      Highlight Ich fand die sehr unterhaltsam:)
      0 0 Melden
    • Roland Bach 24.06.2018 09:21
      Highlight Matrixx, einen weibliche Android nennt man Gynoid ;)
      0 0 Melden
  • Bynaus 22.06.2018 21:42
    Highlight Von den neuen Filmen hat bisher nur Rogue One überzeugen können. Der gehört bei mir in die gleiche Kategorie wie IV-VI (Frevel!). Was ich aber wirklich, wirklich nicht verstehe, ist, warum man bei VII auf ein dümmliches Remake von IV gesetzt hat. Starke Frauen, Schwarze Storm Troopers, alles gut und toll - aber wo bleibt die neue Geschichte? Kein Mut, keine Kreativität, kein Weiterspinnen oder Ausbauen der Geschichte. Eine vergebene Chance!
    32 1 Melden
    • maddoxxx 23.06.2018 02:40
      Highlight Du sprichst mir aus dem Mund.

      Rogue one haben sie, wie auch immer sie das geschafft haben ein genialer Film. Ich mag ihn sehr und Reihe ihn ebenfalls so ein wie du!
      Doch wie du gesagt hast, die zwei Episoden sind remake der alten.
      Solo hab ich immer noch nich gesehen 🤷‍♂️ warum wohl 🙄

      P.s.
      Episode 1-3 find ich klasse, unabhängig von jar jar, der Weg von ani zu Vader war super umgesetzt ✌️
      13 0 Melden
  • Töfflifahrer 22.06.2018 21:32
    Highlight Das Thema ist doch irgendwann mal komplett ausgelutscht und kann nur noch Nischen bedienen.
    10 10 Melden
  • DerTaran 22.06.2018 21:19
    Highlight Disney hat es aus Geldgier versaut. Der Remake von Episode 4 hat Star Wars in die Sackgasse geführt, aus dem R. Johnson sie führen musste, aber das ging nicht ohne Verluste. Solo ist kein schlechter Film, aber nur ein Manger ohne Liebe konnte auf die Idee kommen, Han neu zu besetzen. Tragische Entscheidungen aus Geldgier.
    20 7 Melden
    • Aglaya 22.06.2018 21:46
      Highlight Da der Film vor A New Hope spielt, mussten sie ihn ja neu besetzen. Ich bin ein grosser Fan von Harrison Ford, aber er kann ja schlecht mit über 70 einen Anfang bis Mitte Zwanzigjährigen spielen... (ausser mit mehr CGI als bei Jar Jar Binks)
      17 3 Melden
    • DerRabe 22.06.2018 23:48
      Highlight Bei Prinzessin Leia in Rogue One ging‘s auch
      3 1 Melden
    • DerTaran 23.06.2018 02:39
      Highlight Ehrenreich hat es gut gemacht, seine Leistung war in Ordnung, nur den Film hat niemand gewollt. Den Obi Wan Film hingegen, der jetzt gestoppt wurde, wollen alle sehen, noch ein Beispiel, das Disney keine Ahnung von Star Wars hat.
      8 0 Melden
  • Monkey Shoulder 22.06.2018 21:15
    Highlight Diney hat halt ein ganz anderes Zielpublikum als Lucas Arts. Lucas Arts hat supper Genre-Filme gemacht und riesen Umsatz mit den Lego-StarWars Sachen etc.

    Disney will aber halt jezt ein SW für alle von klein bis gros, für Actionfans und für alle dies lustig haben wollen. Das wird einfach nicht klappen ...

    Weil SW ist Macht in dir, langweiliges Jedi gerede und coole"bsssssst" Lazerschwertkämpfe ok?
    22 2 Melden
  • rundumeli 22.06.2018 20:59
    Highlight Star Wars ist IV - VI
    20 10 Melden
    • derEchteElch 22.06.2018 22:31
      Highlight So eine Lüge. Star Wars ist I - VI, oder für dein Verständnis IV - VI und I - III.
      9 13 Melden
    • rundumeli 23.06.2018 01:20
      Highlight Star Wars I tut weh.
      sind paar computergenerierte kriegerli und ein hauptdarsteller, der einen stock verschluckt.
      3 3 Melden
    • Dafuq?! 23.06.2018 09:49
      Highlight Star Wars ist jeder Star Wars Film. Aber wirklich gut sind halt nur EP IV - VI
      4 0 Melden
    • Luca Brasi 23.06.2018 11:44
      Highlight Nur Episode IV-VI und bitteschön nicht die "remasterte" Versionen. Die haben diese peinlich computergenierten Einfügszenen, einen Hayden Christiansen-Anakin in Episode VI und am allerwichtigsten: Han shot first.
      2 0 Melden
    • Dafuq?! 23.06.2018 12:17
      Highlight Ich würde die despecialized editions empfehlen und aus interesse die Adywan Cuts. Gerade der von EP V ist ziemlich gut.
      2 0 Melden
  • Higugma 22.06.2018 20:58
    Highlight Ich fand die Star Wars Episode XIII genial! Für mich hat da alles gepasst. Ich weiss wirklich nicht, weshalb immer die alten Geschichten neu aufgerollt werden. Warum kann nicht einfach eine neue Figur und eine neue Geschichte erfunden werden? Schliesslich muss alles in einem Film gut sein. Aber die Sory ist das wichtigste!
    4 29 Melden
    • Tiny Rick 22.06.2018 22:07
      Highlight Star wars 13??
      24 1 Melden
    • Roland Bach 22.06.2018 22:41
      Highlight Higugma: Das Problem war ja die Story, niemand würde sich über eine Story ärgern die Mal was anderes Erzählt. EPXIII hat bekannte Charaktere Ruiniert und neue komplett nutzlose eingefügt. Das Ende ist ebenfalls ein Problem, wie soll den das jetzt weiter gehen? Snoke ist tot, Luke auch (spoiler?) Kylo ist jetz der Big bad? der wurde ja schonmal von Rey geschlagen, wo ist die Bedrohung? Hux wurde zur Cartoonfigur degradiert, nur noch ein Witz. Aus Luke hat man einen Gammelnden Einsiedler gemacht, weg ist die Hoffnung die er früher hatte und Leute im Schlaf töten wollen, echt jetzt?
      12 3 Melden
  • sintho 22.06.2018 20:52
    Highlight Ich finde da wird wieder mal übertrieben. Episode 7 war jetzt nicht so der Hammer, hat aber den meisten Gewinn eingefahren. Die Star Wars Story Reihe hat mit Rogue One sehr überzeugt und hat auch wenig mit der normalen Reihe zu tun. Deswegen bin ich auch Solo schauen gegangen, weil Star wars Story Filme völlig losgelöst sein können, ohne Fans mit "Logik-Fehlern" zu verärgern.
    12 3 Melden
  • Alnothur 22.06.2018 20:48
    Highlight Naja, die dritte Trilogie war ja mehr oder weniger ein Remake der ersten, mit leicht angepasster Story und politisch korrekteren Rollenbesetzungen. Rogue One war mMn aber ein wirklich gelungener Film.
    28 5 Melden
    • Herr Ole 23.06.2018 00:05
      Highlight Die dritte Trilogie ist ja noch nicht mal fertig...
      4 1 Melden
  • Harpist 22.06.2018 20:47
    Highlight Sie streichen nun den Kenobi Film den (sehr) viele gerne gesehen hätten, weil der Solo Film, den (fast) niemand sehen wollte, gefloppt hat?
    29 0 Melden
  • Domitian 22.06.2018 20:42
    Highlight Das ist ein Vorgeschmack darauf, was dereinst auf das Marvel Franchise zukommen könnte, das sich ja ebenfalls in den Händen von Disney befindet.

    Das Erwachen der Macht fand ich schon ziemlich fad, dann wurde ich aber mit Rogue One wieder heiter gestimmt und ich dachte, Disney hätte den Drive gefunden. Doch Episode VIII war für mich einfach nichts. Zum Glück habe ich Solo nicht im Kino gesehen, wäre verschwendetes Geld gewesen.
    Für mich ist die Reihe tot, es sei denn Episode IX würde mich von den Socken hauen.
    15 3 Melden
  • Ohmann94 22.06.2018 20:34
    Highlight Star Wars hat ein riesengrosses Problem... und das heisst Kathleen Kennedy!

    Sie ruiniert durch ihr ständiges Eingreifen und ihr penetrantes durchdrücken von politischen Einstellungen und diese für die Filme absolut destruktive „political correctness“ die ganzen Filme. Sie hat die Hände im Spiel wenn nachgedreht wird, sie hat die Hände im Spiel beim Cast, sie hat die Hände im Spiel beim Script... Alles Dinge, vor Allem das Drehbuch, die in den Filmen, besonders VIII, absolut eine Katastrophe waren! Es gibt noch 1000 weitere Gründe und Beweise, das sie fast schon im Alleingang alles zerstört!
    33 9 Melden
  • PHILosopher_XI 22.06.2018 20:19
    Highlight Meiner Meinung nach einfach eine schlecht geschriebene Story, die (ausser der Optik) nicht wirklich etwas mit Star Wars zu tun hat.
    Echt schade, aber wer hätte gedacht dass es nach Jar Jar noch schlimmer kommen könnte?! XD
    86 9 Melden
    • MaskedGaijin 22.06.2018 22:39
      Highlight Eine Jar Jar Binks Sitcom! 😱
      4 0 Melden
  • Tiny Rick 22.06.2018 20:14
    Highlight Ich war ein langjähriger Star Wars Fan. Habe mir alle Filme bei der Premiere reingezogen (ausser original triologie da ich dort noch nicht da war ;-)). Solo war der erste bei dem ich nicht ins kino gegangen bin. Hätte nicht gedacht das dies einmal Eintritt aber nach ep. IX ist für mich schluss. Wär hätte gedacht das es zuviel Star Wars geben kann... tja, das ist der fall.
    135 16 Melden
  • nödganz.klar 22.06.2018 20:13
    Highlight Ich kenne Star Wars nur aus den Familyguy-Parodien. Kein Witz... Aber die sind toll.

    Und nun, steinigt mich! 😅
    21 21 Melden
    • Tiny Rick 22.06.2018 20:35
      Highlight Nein, ist ok. Die sind echt hammer und fassen die filme gut zusammen 😉
      12 0 Melden
    • Midnight 22.06.2018 21:04
      Highlight Vielleicht sollte Disney die mal ins Kino bringen 😅
      8 0 Melden
    • cypcyphurra 22.06.2018 21:06
      Highlight die Familyguy-Parodie ist super!!
      15 0 Melden
    • DerRabe 22.06.2018 23:53
      Highlight Die sind Hammer, weil es eben keine Parodie ist sondern eine Homage
      6 0 Melden

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Er stammt vom Planeten Melmac und vernascht gerne gewöhnliche Hauskatzen. Der Ausserirdische Alf war in den späten 80ern der Star der gleichnamigen Sitcom. Heute ist die Serie um einen frechen Alien, der bei einer mittelständischen Familie einzieht und dort für Chaos sorgt, Kult.

In den USA flimmerte 1989 nach vier Staffeln die letzte Folge Alf über die Fernsehbildschirme der Zuschauer. Nun, fast 30 Jahre später, scheint es Zeit für eine Neuauflage zu sein. Das behauptet zumindest «The …

Artikel lesen