DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kommentar

«Ich achte auf die Umwelt – und werde dafür auch noch blöd angemacht!»

Präsentiert von
Branding Box
«Wein doch!» – Das Format, in dem watson-Redaktoren sich betrinken und über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Ralph Steiner über Umweltsünder.
17.08.2017, 17:2121.08.2017, 02:02

Euch ist es die Zeit nicht wert, statt in 90 Minuten mit dem Flugzeug, in acht Stunden mit dem Zug nach Hamburg zu reisen? Doch Sonntagnachmittage lang den Hipster-Zuki-Rausch ausschlafen, da sind die verlorenen Stunden dann nicht mehr so wichtig? Mich ärgern Menschen, die aus purem Egoismus auf die Umwelt pfeifen. Und davon gibt es viel zu viele!

Video: watson/Ralph Steiner, Emily Engkent
Na dann Prost!
Egal, ob du dich mal so richtig aufregen, ein rauschendes Fest feiern oder einfach nur ein feines Glas geniessen willst – bei uns findest du garantiert den passenden Wein >>
Promo Bild
Promo Bild
Wie oft fliegst du?

Und sonst kannst du immer noch die CO2-Kompensation bezahlen. Wie das geht erfährst du hier:

Wein doch!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alkoholisierte Autolenkerin fährt nach Unfall seelenruhig und funkensprühend weiter

Die Zuger Kantonspolizei machte gestern auf Facebook auf einen interessanten Fall aufmerksam: «In der Nacht auf Mittwoch flogen die Funken», schreibt sie. Eine alkoholisierte Lenkerin fuhr am Mittwochmorgen in der Stadt Zug mit ihrem Auto in eine Haussäule. Dabei wurde ihr rechtes Vorderrad ins Chassis gedrückt.

Zur Story