Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
hermione granger hermine ron weasley harry potter joan k rowling bücher zauberer literatur kinderliteratur https://www.pottermore.com/collection/harry-ron-and-hermione-unbreakable-friendship

Die drei Fragezeichen – zumindest nach der Lektüre der computergenerierten Story. Bild: pottermore.com

«Ron isst Hermines Familie» – Das passiert, wenn ein Computer Harry Potter schreibt

Keine Angst, liebe Pessimisten: Die Roboter werden nicht so schnell die Weltherrschaft übernehmen – zumindest nicht die literarische Weltherrschaft. Eher sorgen sie für Brüller.



Kann ein Computer eigene Literatur schreiben? Viel wurde darüber berichtet, wie sehr künstliche Intelligenz – Artificial Intelligence, AI – aktuell riesige Schritte unternimmt und deshalb immer mehr unseren Medienkonsum – Musik, Bücher, Video – erobern wird. Da gibt es Programme, die einen fixfertigen Hit-Song komponieren, Liebesgedichte verfassen und – ja – ganze Romane schreiben können.

Da wäre das Team von Botnik Studios zur Stelle, die ein Projekt namens The Predictive Keyboard entwickelt hat. Dies stellt zwar keine autonome AI an sich dar, kann aber mittels elaborierter Algorithmen (die man sich als ausgeklügelte Weiterentwicklung der Handy-Autokorrektur vorstellen muss) durchaus eigene Prosa schreiben. Man füttert das Programm mit ausgewählten Werken, und The Predictive Keyboard spuckt eine Story im Stil jenes Schreiberlings heraus. Theoretisch.

Nun hat man The Predictive Keyboard mit allen sieben Harry-Potter-Romanen gefüttert und ein neues Kapitel Harry Potter schreiben lassen. Das Resultat ist … nun, sagen wir’s mal so: J.K. Rowling wird nicht so schnell arbeitslos werden.

Das erste bislang erschienene Kapitel des Romans mit Titel «Harry Potter and the Portrait of what Looked Like a Large Pile of Ash» («Harry Potter und das Porträt von etwas, das aussah wie ein grosser Haufen Asche») – jap, auch der Titel ist computergeneriert – fängt ganz okay an:

«Zauberei: Das war etwas, das Harry Potter sehr gut fand.»

Formal gesehen ist das durchaus korrekt. Fein.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: tumblr

Weiter:

«Ledrige Regenflächen prasselten auf Harrys Geist nieder, als er über das Gelände Richtung Schloss schritt. Ron stand dort und legte fieberhaft eine Art Stepptanz hin.»

Könnte ja sein. Ron Weasley, halt.

Und dann:

«Er sah Harry und begann sofort damit, Hermines Familie aufzuessen.

Rons Ron-Hemd war ebenso übel wie Ron selbst.

‹Wenn ihr beide nicht glücklich stapfen könnt, werde ich aggressiv›, gestand die vernünftige Hermine.»

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: bustle

Weitere Höhepunkte aus dem ersten Kapitel «The Handsome One» (wir zitieren hier im englischen Original):

«Ron was going to be spiders. He just was.»

«The pig of Hufflepuff pulsed like a large bullfrog. Dumbledore smiled at it, and placed his hand on its head: ‹You are Hagrid now.›»

«Harry tore his eyes from his head and threw them into the forest. Voldemort raised his eyebrows at Harry, who could not see anything at the moment.»

«The tall Death Eater was wearing a shirt that said ‹Hermione Has Forgotten How To Dance,› so Hermione dipped his face in mud.»

«Harry looked around and then fell down the spiral staircase for the rest of the summer.»

«‹The password was BEEF WOMEN›, Hermione cried.»

Undsoweiter.

«Wir benutzen computergestützte Werkzeuge, um seltsame neue Dinge zu erschaffen», so die Firma auf ihrer Website. «Aus durchaus egoistischen Gründen möchten wir die Menschheit nicht durch Algorithmen ersetzen, sondern natürliche Wege finden, wie Menschen und Maschinen miteinander interagieren können und damit etwas kreieren, was keiner von beiden allein geschaffen hätte.»

In der Tat, die neuste Harry-Potter-Story hätte kein Mensch alleine geschafft. Weil sie schlicht absurd ist.

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Corona-Krise trifft Hollywood ++ Marvel-Film-Crossover ++ «Die Simpsons» auf Disney Plus

Link zum Artikel

«Game of Thrones»- und «Star Wars»-Star Max von Sydow im Alter von 90 Jahren gestorben

Link zum Artikel

Der erste Trailer zu «Haus des Geldes» zeigt: Jetzt herrscht Krieg!

Link zum Artikel

Woody-Allen-Buch sorgt für Aufruf: Verlagsmitarbeiter legen Arbeit nieder

Link zum Artikel

Im Darkroom der Seele hängt ein Hochzeitskleid. Die Netflix-Datingshow «Love Is Blind»

Link zum Artikel

Der ultimative Notfall-Guide für Sportfreaks – heute: 13 herausragende Sport-Dokus

Link zum Artikel

Der Bundesrat will, dass Netflix Schweizer Filme subventioniert

Link zum Artikel

Iranischer Film gewinnt Goldenen Bären – der Regisseur durfte nicht einreisen

Link zum Artikel

«Ozark», «Westworld» und 7 weitere Serien, die im März mit neuen Folgen locken

Link zum Artikel

Lohnt sich die neue Netflix-Serie «I Am Not Okay With This»?

Link zum Artikel

Forschung, Folter, Neonazis, alles echt: Irrer Russe sorgt für Filmskandal an Berlinale

Link zum Artikel

Neuer Clip zu «Bond 25» ++ Disney Plus startet Aktion ++ «Jurassic World 3»-Titel bekannt

Link zum Artikel

Auschwitz-Gedenkstätte kritisiert neue Nazi-Jäger-Serie von Amazon

Link zum Artikel

Serien-Fans, aufgepasst: «Friends» kommt zurück! Stars bestätigen Reunion

Link zum Artikel

Trump wettert gegen Oscar-Gewinner «Parasite» – der eiskalte Konter folgt prompt

Link zum Artikel

Warum die Schweiz Schweizer Filme liebt

Link zum Artikel

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Link zum Artikel

Sie ist da! So tönt Billie Eilish' James-Bond-Ballade

Link zum Artikel

Diese 9 Inhalte hat Netflix auf Druck von Regierungen entfernt

Link zum Artikel

Oscar-Gewinner Waititi haut Apple in die Pfanne

Link zum Artikel

Eminem überrascht alle mit mysteriösem Oscar-Auftritt

Link zum Artikel

Oscars heisst immer auch: Kleider! Die besten Looks vom roten Teppich

Link zum Artikel

«Parasite»! Denn irgendwas kommt immer hoch

Link zum Artikel

Perfekte Sensation. 4 Oscars für «Parasite»! Wow!!!

Link zum Artikel

Vergewaltigte Mädchen lügen nicht: Die Netflix-Serie «Unbelievable» ist unglaublich gut

Link zum Artikel

Diese 17 Oscar-Kandidaten kannst du bereits streamen – wir sagen dir wo

Link zum Artikel

Was haben die Oscars mit rätoromanischen Orgasmen zu tun? Viel!

Link zum Artikel

So deaktiviert man bei Netflix die nervige Autoplay-Funktion

Link zum Artikel

Krebs bei «Beverly Hills, 90210»-Sternchen Shannen Doherty ist zurück

Link zum Artikel

So gut soll der neue Streaming-Dienst Disney+ angelaufen sein

Link zum Artikel

Mit dieser Rede begeisterte der Joker nicht nur seine Verlobte

Link zum Artikel

Darum kehrt Stephen King Facebook endgültig den Rücken

Link zum Artikel

5 Jahre nach dem Serien-Ende – was wurde aus der «Two and a Half Men»-Besetzung?

Link zum Artikel

Kirk Douglas stirbt mit 103 Jahren – 17 Bilder aus einem unglaublichen Leben

Link zum Artikel

«Dr. Dolittle» und 14 weitere Filme, die finanziell abgestürzt sind

Link zum Artikel

Er ist für unsere Seriensucht verantwortlich. Binge-Watching hasst er

Link zum Artikel

Läuft bei Netflix – Bezahlabos stark angestiegen, Nutzerzahlen geschönt

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Filmen und Serien will dich Disney Plus Schweiz verführen

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

Disney gibt endlich Schweizer Start und Preise von Disney Plus bekannt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Jö. War der damals klein.

Ist Harry Potter geklaut?

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • PrincessCrazy 15.12.2017 14:24
    Highlight Highlight Seit wann hat Voldemort Augenbrauen? ;)
  • AbsolutelyChris 15.12.2017 10:34
    Highlight Highlight Mein Lieblingsteil ist ja der Schluss

    >> "I am Harry Potter,!" Harry began yelling. "The dark arts better be worried, oh boy!" <<

    Benutzer Bildabspielen
  • TheNormalGuy 15.12.2017 08:58
    Highlight Highlight You are Hagrid now.

    Ich muss das unbedingt haben!
  • Matrixx 15.12.2017 06:29
    Highlight Highlight Ich glaube, so sind damals Werke von Monty Python entstanden.
    Könnte vom Stil her jedenfalls passen 🤷‍♂️
  • dommen 14.12.2017 23:10
    Highlight Highlight Bei dir gehts schon immer ums Essen, was? 😜
    • Menel 15.12.2017 07:05
      Highlight Highlight Made my day 🤣
  • Majoras Maske 14.12.2017 22:59
    Highlight Highlight Hoffe dieser Potterteil wird auch verfilmt. Wäre ein gar köstlicher Film.
    • marsupi 15.12.2017 08:13
      Highlight Highlight Schau dir mal das
      Play Icon


      Da hat ein Team was ähnliches gemacht und es tatsächlich verfilmt 😀

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel