DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Sportchef des FC Luzern, Remo Meyer anlŠsslich einer Medienkonferenz des FC Luzern zur Entlassung des Trainers Rene Weiler vom Montag, 18. Februar 2019 in Luzern. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Remo Meyer muss einen neuen Trainer suchen. Bild: KEYSTONE

Luzern-Sportchef Remo Meyer: «Es war ein Fehlentscheid, René Weiler einzustellen»

Am Sonntagabend, nach nur drei Spielen in der Rückrunde, zieht der FC Luzern die Reissleine und trennt sich von Trainer René Weiler. Sportchef Remo Meyer spricht tags darauf von einem «Fehlentscheid».



Am Tag nach der Entlassung von René Weiler äusserten sich Meyer und FCL-Verwaltungsratspräsident Philipp Studhalter ausführlich zur Freistellung Weilers, der noch einen Vertrag bis 2021 bei den Zentralschweizerin besass. «Es war ein Fehlentscheid, René Weiler einzustellen», sagte Meyer.

«Es wäre nicht gut gekommen. Es hat sich alles komplett in die falsche Richtung entwickelt.»

Remo Meyer, Sportchef FC Luzern

Der frühere Aarau- und Nürnberg-Trainer Weiler, der 2017 Anderlecht zum Meistertitel in Belgien geführt hatte, war erst am 21. Juni 2018 verpflichtet worden, nachdem die Young Boys den Luzernern Gerardo Seoane abgeworben hatten. Bereits in der Vorrunde äusserte Weiler, der als geradlinig und unbequem gilt, mehrmals seinen Unmut über die Qualität des Kaders, immer wieder teilten er und Meyer unterschiedliche Ansichten.

Die Medienkonferenz zum Nachschauen.

Für Meyer war nach dem schwachen Start in die Rückrunde mit den Niederlagen gegen Neuchâtel Xamax, Sion und Lugano die Trennung der einzige Ausweg aus einer verkorksten Situation. «Es wäre nicht gut gekommen. Es hat sich alles komplett in die falsche Richtung entwickelt.» Er habe lieber jetzt gehandelt, als in einigen Wochen, wenn es möglicherweise zu spät gewesen wäre, so Meyer.

Das Ziel der Luzerner Verantwortlichen ist es, so schnell wie möglich einen Nachfolger für Weiler zu finden. Als möglicher Kandidat wird Thomas Häberli gehandelt, der in der Nähe wohnt und bereits im letzten Sommer ein Thema gewesen ist. Seinen Vertrag mit dem FC Basel als Assistenztrainer von Marcel Koller hat Häberli in der Winterpause aufgelöst, mit dem Ziel, «mittelfristig ein Amt als Cheftrainer anzustreben». (abu/sda)

Rekorde in der Schweizer Super League

Super League

Van Wolfswinkel über seine Hirn-OP: «Der Arzt, der das gemacht hat, ist ein Künstler»

Link zum Artikel

Der neue Globi-Band ist grausam, unzensiert und nicht jugendfrei – er war zu Gast bei GC

Link zum Artikel

Am Geburtstag seines Sohns entlässt sich Christian Constantin selbst

Link zum Artikel

8 Orte, an denen ein neues Zürcher Stadion niemanden stören würde

Link zum Artikel

Zürich stimmt erneut über Fussballstadion ab – auch das «Ensemble»-Tram soll verschwinden

Link zum Artikel

FC Luzern reicht nach Sachbeschädigungen durch Basel-Fans Anzeige ein

Link zum Artikel

Die Statistik zeigt es deutlich: Der Wintermeister müsste Basel statt YB heissen

Link zum Artikel

YB nach 0:0 Wintermeister, weil Basel an Luzern-Goalie Müller verzweifelt

Link zum Artikel

FCZ als Spielverderber für St.Gallen – Thun mit nächstem Rückschlag

Link zum Artikel

Der FCZ schlägt St.Galler und lässt deren Traum von der Tabellenspitze platzen

Link zum Artikel

Peter Zeidler über den Teamgeist des FCSG: «Mir kamen fast die Tränen»

Link zum Artikel

Prädikat ungenügend – der Schweizer Klubfussball kommt in Europa nicht vom Fleck

Link zum Artikel

Servette holt den FCZ auf den Boden der Realität zurück – klare Siege für die YB-Verfolger

Link zum Artikel

YB fügt Luzern dank Eigentor die sechste Niederlage in Serie zu – war's das für Häberli?

Link zum Artikel

Das Gespött der Nation! GC landet trotz hochkarätigem Kader in der Abstiegsrunde

Link zum Artikel

YB neuer Leader, weil Basel beim FCZ verliert – St.Gallen siegt weiter

Link zum Artikel

Heimsieg im Klassiker – dem FCZ gelingt gegen Basel ein Coup

Link zum Artikel

Luzern taucht bei Xamax – kein Sieger im Rhone-Derby

Link zum Artikel

Warum die Schweiz keine Top-Schiedsrichter mehr hat

Link zum Artikel

Wie voll sind eigentlich die Stadien? Ein Blick in Europas Fan-Kurven

Link zum Artikel

FCB-Stürmer Kemal Ademi: «Ich bete vor dem Spiel auch für den Gegner»

Link zum Artikel

Inter bodigt harmloses Dortmund ++ Barça, Liverpool und Napoli gewinnen

Link zum Artikel

Dank Traumtor an Messis Weltrekord dran – der unfassbare Lauf von Ex-YB-Stürmer Martinez

Link zum Artikel

Sympathischer als die Königsklasse: Die Schweizer Chancen in der Europa League

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Nach Spuck-Affäre: Schiedsrichter Klossner tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Strellers Abgang beim FCB: Endgültig, und doch «nicht für immer»

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

«Kein Abschied für immer» – Marco Streller tritt aus dem Verwaltungsrat des FCB zurück

Link zum Artikel

Ex-Sion-Stürmer Kuljic aus dem Knast, aber weiter im Visier: «Habe Angst um mein Leben»

Link zum Artikel

Basel verliert Balanta – und hat einen weiteren Partnerklub an der Angel

Link zum Artikel

Der FC Basel ist neuer Leader, weil YB in Luzern Punkte liegen lässt

Link zum Artikel

Das Ende einer Ära – im Zürcher Hardturm gehen nach 78 Jahren die Lichter aus

Link zum Artikel

Grandiose Aufholjagd! Servette holt gegen Xamax noch einen Punkt

Link zum Artikel

Wie 2016 unter Hyypiä – der FCZ marschiert mit Magnin Richtung Challenge League

Link zum Artikel

Champions League, wann sehen wir dich wieder in unserem Land?

Link zum Artikel

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Link zum Artikel

Servette verpasst Thun eine Packung – St.Gallen triumphiert bei Spektakel gegen Lugano

Link zum Artikel

YB gewinnt gegen desolaten FCZ im Schongang – Basel siegt bei Xamax

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Spitzenkampf zwischen FCZ und Servette endet unentschieden – Basel verliert bitter

Im 1:1-Gipfeltreffen zeigt sich Servette gegen Zürich spielfreudig und torgefährlich. GC netzt innert 18 Minuten drei Mal ein und stiehlt dem mageren FCB-Kader die Punkte. Pechvogel YB steht weiterhin ohne Sieg da und gibt wichtige Punkte an Luzern ab.

Das Gipfeltreffen der Women's Super League endet auf Papier ausgeglichen – auf dem Platz herrscht aber eine andere Realität. Dem FCZ gelingt es nicht, näher an den Tabellenersten aus Genf heranzurücken. Servette übernimmt von Anfang an das Spieldiktat, macht Druck und erzielt so den frühen Führungstreffer. Maeva Sarrasin schliesst aus ca. elf Metern ab und lässt FCZ-Torhüterin Livia Peng alt aussehen. Das Heimteam scheint masslos überfordert und ideenlos. Servette hingegen ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel