DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Roger Federer changes his t-shirt during his men's singles match against to Germany's Jan-Lennard Struff, on the fifth day of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday July 6, 2018. (AP Photo/Ben Curtis)

Zu sehr brachte Struff Federer nicht ins Schwitzen. Bild: AP

Souveräne Vorstellung – King Roger steht in Wimbledon im Achtelfinale

Roger Federer bleibt in Wimbledon auch in seiner 3. Runde gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff, die Nummer 64 der Welt, ungefährdet. Er gewinnt in 1:34 Stunden 6:3, 7:5, 6:2.



In den ersten beiden Sätzen reichte dem Titelverteidiger jeweils ein Break – zum 4:2 respektive zum 6:5. Im dritten Durchgang bog er schon früh auf die Zielgeraden ein und liess schliesslich zum 5:2 noch ein weiteres Break folgen. Der 1,96 m grosse Deutsche liess Federer bei seinem Aufschlag nicht viele Chancen, doch diese nutzte der Schweizer zunächst konsequent. Erst im dritten Satz liess er einige Möglichkeiten verstreichen, da war die Partie aber im Prinzip bereits entschieden.

«Ich bin glücklich, dass ich Jan-Lennard stoppen konnte, denn er ist ein ausgezeichneter Rasen-Spieler.»

Roger Federer

In solchen Partien gegen gute Aufschläger immer besonders wichtig: Bei eigenem Service agierte Federer wie schon in den ersten beiden Runden äusserst souverän und liess gar nie Gefahr zu. «Es ist gegen diese 'Big Server' immer schwierig, einen Rhythmus zu finden», erklärte der 36-jährige Schweizer. «Deshalb fühlt man sich nie wirklich sicher.» Er sei deshalb sehr zufrieden mit seinem Spiel.

«Ich geniesse jeden Match hier»

Im Achtelfinal trifft er nun am Montag auf den als Nummer 22 gesetzten Franzosen Adrian Mannarino. Die Bilanz spricht ganz klar für den Schweizer. In fünf Partien – darunter einmal in der 2. Runde in Wimbledon – hat er nur einmal einen Satz abgegeben. Das war im vergangenen Herbst auf dem Weg zum Turniersieg an den Swiss Indoors. «Da war er nahe dran, mich zu schlagen», warnt Federer.

epa06869327 Roger Federer of Switzerland celebrates his win over Jan-Lennard Struff of Germany in their third round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 06 July 2018. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Daumen hoch: Federer ist bislang bärenstark. Bild: EPA

In Wimbledon fühlt er sich aber höchstwahrscheinlich noch wohler als in der heimischen St.Jakobshalle. «Ich geniesse jeden Match hier», schwärmte er jedenfalls nach dem Spiel. «Der Centre Court hier ist der speziellste Tennisplatz der Welt.» (ram/sda)

Das war der Liveticker:

Liveticker: 06.07.18: Federer – Struff

Schicke uns deinen Input
Lionel Baumgartner
Micha Moser
Federer beim Interview
«Ich habe sehr gut gespielt heute. Es war wichtig für mich, den ersten Satz zu gewinnen. Ehrlich, es ist jedes mal ein wunderbares Gefühl hier zu spielen, egal wie viele Partien ich bereits gespielt habe.
Auch wenn es kein 5-Satz-Klassiker war, war es doch etwas spezielles.
Ich bin glücklich, dass ich Jan-Lennard stoppen konnte, denn er ist ein ausgezeichneter Rasen-Spieler.»

Entry Type
6:3, 7:5, 6:2 - Match - Roger Federer
Mit einem Ass holt sich Federer das Game, Set and Match!
Entry Type
40:0 - Matchball
Drei Matchbälle für King Roger.
30:0
Der landet im Netz, noch zwei Punkte.
15:0
Noch drei Punkte fehlen dem Rasenkönig.
Entry Type
6:3, 7:5, 5:2 - Break - Roger Federer
Mit einem Doppelfehler schenkt Struff Federer das Break.
30:40
Struff zeigt Moral, kämpft sich zurück.
15:40
Den ersten Breakball kann der Deutsche abwehren.
Entry Type
0:40 - Breakball
Drei Breakbälle. Ist das die Vorentscheidung?
Entry Type
6:3, 7:5, 4:2 - Game - Roger Federer
Und macht auch gleich den vierten Punkt in Serie zum Game-Gewinn.
40:30
Klasse Comeback.
30:30
Federer ist zurück.
15:30
Dieser Ball geht ins Netz!
0:30
Federer verzieht völlig unnötig eine Vorhand.
0:15
Federer setzt den Ball ins Netz.
Entry Type
6:3, 7:5, 3:2 - Game - Jan-Lennard Struff
Struff kann das zweite Break verhindern und verkürzt.
Vorteil Federer
Federer kommt mit dem Service nicht klar.
40:40
Vierter Einstand.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Struffs Ball ist zu lang, wieder Breakpoint.
40:40
Und wieder Einstand.
Vorteil Federer
Doch dann schlägt Struff wieder ins Netz.
40:40
Den zweiten auch.
30:40
Den Ersten wehrt er ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Mini-Matchbälle für den Maestro nach Struff-Fehler.
15:30
Weltklasse, was Federer da zeigt. Seine longline-Rückhand landet genau in der Ecke.
0:15
Hat Struff bereits aufgegeben? Federer holt sich den Punkt am Netz.
Entry Type
6:3, 7:5, 3:1 - Game - Roger Federer
Roger Federer bestätigt das Break. Das sieht alles ganz souverän aus.
40:15
Spielball für den Maestro.
30:15
Jetzt landet auch mal Federers Ball im Netz.
15:0
Struff riecht den Volley, doch setzt den Ball ins Netz.
Entry Type
6:3, 7:5, 2:1 - Break - Roger Federer
Kurios! Struff trifft den Ball nicht – und schenkt Federer so das Break.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Der nächste Breakball für den Maestro!
40:40
Doch Struff kämpft sich zurück.
Entry Type
30:40 - Breakball
Guckst du 10 Sekunden weg, hat Federer einen Breakball.

Entry Type
6:3, 7:5, 1:1 - Game - Roger Federer
Federer holt sich das Game.
40:0
Das Federer-Aufschlagsspiel geht wieder im Schnellzug-Tempo durch.
Entry Type
6:3, 7:5, 0:1 - Game - Jan-Lennard Struff
Der Deutsche fängt sich und holt sich das Game.
40:30
Struffs Ball landet im Netz.
30:0
Struff eröffnet den Satz stark.
Entry Type
6:3, 7:5 - Satz - Roger Federer
Federer holt sich den zweiten Satz.
Entry Type
6:3, 7:5 - Game - Roger Federer
Federer holt sich den Satz.
Entry Type
40:0 - Satzball
Drei Satzbälle für Roger Federer.
30:0
Federer denkt hier nicht mal an die Sensation.
Warum so nachdenklich?
Läuft doch alles wie geschmiert.
Switzerland's Roger Federer adjusts his headband during his men's singles match against Germany's Jan-Lennard Struff, on the fifth day of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday July 6, 2018. (AP Photo/Ben Curtis)
Entry Type
6:3, 6:5 - Break - Roger Federer
Break zum perfekten Zeitpunkt.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Struff über den zweiten Service, dann landet eine Vorhand im Aus. Breakball!
40:40
Einstand! Klasse Ballwechsel und schliesslich holt sich Federer am Netz.
40:30
Aus dem Nichts ein Wunderschlag des Deutschen.
30:30
Struff setzt einen Slice aus 2 Metern ins Netz. Federer ist wieder dran.
30:15
Rogers Vorhand ist zu lang.
15:15
Der Deutsche meldet sich zurück. Wäre auch denkbar ungünstig, ein Break zu diesem Zeitpunkt zu kassieren.
0:15
Struffs Zweiter ist zu lang, Federer geht in Führung.
Entry Type
6:3, 5:5 - Game - Roger Federer
Schnellzug. FedEx.
40:0
Mit diesem Zweiten kommt Struff nicht klar.
30:0
Serve-and-volley, das sehen wir gern.
15:0
Federer schlägt gegen den Satzverlust auf – und gegen die Sonne. Noch geht das gut.
Entry Type
6:3, 5:4 - Game - Jan-Lennard Struff
Struff holt sich das Game und führt mit 5:4 im zweiten Satz.
40:15
Nach dem Service bleibt der Deutsche am Drücker.
30:15
Klasse Ballwechsel. Struff nimmt einen Netzroller volley, doch der landet im Aus.
30:0
Struff muss über den Zweiten, holt sich den Punkt schliesslich per Netzroller.

Entry Type
6:3, 4:4 - Game - Roger Federer
Sechstes Ass von Federer.
40:30
Und könnte mehr draus machen! Federer am Netz, doch Struff verzieht den Passierball.
30:30
Struff kämpft.
30:15
Ass von Federer, damit gleicht er in Sachen Assen aus.

Entry Type
6:3, 3:4 - Game - Jan-Lennard Struff
Einen Breakball abgewehrt, Game geholt mit einem Stoppball. Klingt nach Federer, wurde gemacht von Struff.
Vorteil Struff
Federer kann den Service nicht retournieren.
40:40
Struff setzt den Volley ins Seitenaus. Einstand.
Vorteil Struff
Und setzt gleich ein Ass hinterher, das fünfte.
40:40
Struff schlägt auf Federers Körper auf.
Entry Type
Vorteil Federer - Breakball
Jetzt kommt die Breakmöglichkeit. Struffs Ball ist zu kurz.
40:40
Die Challenge gibt Struff recht.
40:40
Einstand! Federer schnuppert am Break.
40:30
Struff muss über den zweiten Service, holt sich den Punkt jedoch trotzdem, wenn auch denkbar knapp.
30:30
Rückhand-Longline, das Erfolgsrezept. Dreissig beide.
30:15
227 km/h-Aufschlag von Struff. Wow. Doch Federer schnappt sich den Punkt, weil Struff den Ball ins Netz schlägt.
30:0
Federer verzieht den Return völlig.
15:0
Struff deutet immer wieder sein Potenzial han, holt unglaubliche Vorhand-Schläge aus dem Rucksack.
Entry Type
6:3, 3:3 - Game - Roger Federer
Kurioser Punkt, Federer mit einem No-Look-Schlag, der Struff überrascht.
40:15
Daraufhin rückt der Maestro die Machtverhältnisse gleich wieder zurecht.
30:15
Klasse Return von Struff, mit dem hat Federer nicht gerechnet, der schon unterwegs ans Netz war.
15:0
Das nächste Ass von King Roger.

Entry Type
6:3; 2:3 - Game - Jan-Lennard Struff
Schlechter Return von Federer, Struff versenkt den Ball.
40:30
Doppelfehler von Struff, noch immer hat der Deutsche Spielball.
40:15
Federers Return auf den 189 km/h-Aufschlag landet im Netz.
30:15
Gute Idee von Federer, der long-line-Ball. Doch die Kugel fliegt zu weit.
15:15
Federer setzt die Bälle wieder auf die Linie. Keine Chance für Struff bei dieser Vorhand.
15:0
Struff mit einem Winner.
Entry Type
6:3; 2:2 - Game - Roger Federer
Das geht wieder fix.
15:15
Struff schickt Federer in die falsche Ecke und holt sich den Punkt.
15:0
Struffs Return landet im Netz.
Entry Type
6:3; 1:2 - Game - Jan-Lennard Struff
Game Struff.
40:30
Klasse Aufschlag von Struff, der Federer so weit abdrängt, dass er nicht mehr zurück ins Feld mag.
30:30
Ass durch die Mitte von Struff.
User Avatar
Das seh ich doch gerne beim Public Viewing 😍
von Micha Moser
30:15
Federer muss zweimal in den Volley, beim zweiten Mal klappts zum Glück.
15:0
Wunderbarer Ballwechsel, und schliesslich schnappt sich Struff den Ball in Federer-Manier.
Entry Type
6:3; 1:1 - Game - Roger Federer
Federer gleicht wieder aus.
30:15
Struff kommt mit dem Aufschlag durch die Mitte nicht klar.
15:15
Herrlicher Serve-and-Volley von Federer.
Entry Type
6:3; 0:1 - Game - Jan-Lennard Struff
Struff schnappt sich das erste Game.
40:15
Federer setzt den Return ins Netz.
Klasse Vorstellung des Schweizers
Dieser Auftritt auf Rasen ist wirklich überzeugend. Der FedEx macht seinem Namen alle Ehre und holt sich den Satz im Eiltempo.
Switzerland's Roger Federer serves to Germany's Jan-Lennard Struff during their men's singles match, on the fifth day of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday July 6, 2018. (AP Photo/Ben Curtis)
Entry Type
6:3 - Satz - Roger Federer
Mit 6:3 sichert sich der beste Tennisspieler aller Zeiten diesen Satz.
40:0
Das dritte Ass von King Roger.
30:0
Federer zündet wieder den Turbo.

Entry Type
5:3 - Game - Jan-Lennard Struff
Federers Return landet im Aus.
40:15
Struff holt sich den Punkt am Netz.
30:15
Dann misslingt ihm jedoch ein sicherer Punkt komplett.
30:0
Der Deutsche zögert den Satzverlust etwas hinaus.
Die Gegensätze
Volle Konzentration beim Maestro ...
Switzerland's Roger Federer returns the ball to Germany's Jan-Lennard Struff during their men's singles match, on the fifth day of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday July 6, 2018. (AP Photo/Ben Curtis)
... Mühe beim Underdog.
Germany's Jan-Lennard Struff returns the ball to Switzerland's Roger Federer during their men's singles match, on the fifth day of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday July 6, 2018. (AP Photo/Ben Curtis)
Entry Type
5:2 - Game - Roger Federer
Federer kontrolliert die Partie jetzt souverän.
40:15
Federer ist auf bestem Weg, das Break zu bestätigen.
30:15
Jetzt vielleicht etwas zu überhastet? Die Vorhand landet im Netz.
30:0
Federers Aufschlagspiele dauern immer kürzer.
Entry Type
4:2 - Break - Roger Federer
Da ist das Break! Struffs Halbvolley zu zögerlich und Federer dann mit seinem gewohnten Backhand-Passierball.
30:40
Federer hält sich nach dem starken Aufschlag klasse im Spiel und beendet den Punkt schliesslich mit einem Weltklasse-Schlag, im Fussball wäre der im Lattenkreuz gelandet.
30:30
Und wieder ein Flüchtigkeitsfehler von Struff.
15:15
Haarscharf landet Struffs Aufschlag auf der Linie. Federers Challenge war vergeblich.
0:15
Struff dominiert Federer in diesem Game, doch dann landet seine Vorhand im Aus.
Entry Type
3:2 - Game - Roger Federer
Struff versuchts mit einem Stoppball, doch der landet im Netz.
40:15
179 km/h, dieser Halbvolley.
30:15
Mit zwei schnellen Punkten holt sich Federer die Führung im Game zurück.
0:15
Mitten im Spiel meldet ein Linesman, dass der Ball aus sei. Beide spielen weiter, doch schliesslich akzeptiert Federer den Punktverlust.
Entry Type
2:2 - Game - Jan-Lennard Struff
Und das nächste Ass gleich hinterher. Ausgleich!
40:15
Erstes Ass für Struff.
30:15
Federers Ball ist zu lang, so geht der 1.96m-Hüne wieder in Führung.
15:15
Struff greift Federer am Netz an, doch der passiert den Deutschen klasse.
15:0
Federers Return landet im Aus.
Entry Type
2:1 - Game - Roger Federer
Ass, Game, Federer.
40:15
Guter Return von Struff, hält sich dadurch lange im Spiel. Doch dann verzieht er und der Ball landet auf der Tribüne.
30:15
Diese Rückhand misslingt Federer komplett.
30:0
Jetzt muss auch Federer über den zweiten Aufschlag, doch Struff donnert den Ball in die Maschen.
15:0
Der Maestro schlägt ein erstes Ass.
Entry Type
1:1 - Game - Jan-Lennard Struff
Schliesslich holt er sich das Game trotzdem.
40:15
Struff hält sich nicht zurück beim zweiten Service und schenkt prompt Roger den Punkt.
40:0
Dieses Mal ist Federers Return zu lang. Struff schlägt sehr hart auf.
30:0
Und wieder muss der Deutsche über den Zweiten. Federer setzt den Return ins Netz.
15:0
Struff muss über den zweiten Aufschlag, holt sich den Punkt jedoch per Volley.
Wow

Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Und mit dem letzten Aufschlag im ersten Game kommt Struff nicht klar. Game Federer.
40:30
King Roger tut es ihm gleich.
40:15
Ein erster Fehler Struffs, der Ball landet im Netz.
30:15
Den Dritten setzt Federer cross-court neben das Feld.
30:0
Auch der Zweite geht an den Schweizer – der Vorhand sei Dank.
Entry Type
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Federer schnappt sich den ersten Punkt.
Die Kontrahenten ...
... sind beim Aufwärmen. Es ist sehr heiss in Wimbledon, hoffentlich ist es auch Federer. Gleich geht's los!
Head-to-Head
King Roger souverän
Der Maestro gewann seine beiden Startmatches derweil jedoch problemlos. Gegen Lukas Lacko und Dusan Lajovic siegte der Schweizer in jeweils drei Sätzen. Die Weltnummer 2 servierte in diesen beiden Spielen starke 24 Asse. Ob ihm der kräftezehrende Zweitrunden-Match Struffs (6-7; 3-6; 7-6; 7-6; 13-11) entgegenkommt?
epa06863776 Roger Federer of Switzerland returns to Lukas Lacko of Slovakia during their second round match at the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 04 July 2018.  EPA/SEAN DEMPSEY EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Alle Achtung vor Jan-Lennard Struff
Der Deutsche hatte sich sowohl in Runde 1 (gegen Leonardo Mayer) als auch in Runde 2 (gegen Ivo Karlovic) von 0:2-Satzrückständen zurückgekämpft. Dies hat er als erst dritter Spieler überhaupt geschafft in der Geschichte des Wimbledon-Turniers.
Struff erlebt derweil sein bestes Resultat an einem Major diese Saison. In Australien scheiterte er in Runde 2 an Federer, ebenso in Paris (an Steve Johnson).
Jan Lennard Struff of Germany returns a ball to Fernando Verdasco of Spain during the second round match at the Suisse Open tennis tournament in Gstaad, Switzerland, Thursday, July 24, 2014. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Der Fall ist klar

Heute vor 10 Jahren...
Spielten Roger Federer und Rafael Nadal ihren epischen Final in Wimbledon. Alles zum «Match für die Ewigkeit» findest du hier.
ZUM MAENNER-FINAL AN DEN AUSTRALIAN OPEN 2017 ZWISCHEN ROGER FEDERER UND RAFAEL NADALSTELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - epa01406449 Rafael Nadal of Spain (R) poses with the winner's trophy following his victory over Roger Federer of Switzerland (L) in their men's final for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 06 July 2008. (KEYSTONE/EPA/VASSIL DONEV)

Diese Sportler haben den perfekten Namen für ihre Sportart

Tennis-Quiz

Galgenhumor am Australian Open und die Spenden-Show von Federer und Co.

Link zum Artikel

Die miese Luft fordert an den Australian Open ein erstes Opfer

Link zum Artikel

Federer dachte wegen Buschbränden an Verzicht auf Australian Open

Link zum Artikel

«Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!» – auch Jimmy Connors nicht

Link zum Artikel

Federer lobt Klimajugend – diese will «mehr als nur leere Worte» vom Superstar

Link zum Artikel

Wegen Federers Absage entgeht Laaksonen der Zahltag seines Lebens

Link zum Artikel

Roger Federer lässt Klimajugend auflaufen – jetzt hecken Aktivisten weitere Aktionen aus

Link zum Artikel

Schiri zu den Djokovic-Fans: «Wenn ihr kein Tennis sehen wollt, dann geht doch nach Hause»

Link zum Artikel

Roger Federer steigt in den kleinen Kreis der Sport-Milliardäre auf

Link zum Artikel

Wawrinka hat so ein Gefühl: «Wir werden 2020 keinen neuen Grand-Slam-Sieger sehen»

Link zum Artikel

Tsitsipas rastet auf dem Platz komplett aus – das Opfer ist sein Vater

Link zum Artikel

60 Architekten und ein paar Bagger für Federers 70-Millionen-Villa am Zürichsee

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nadal, Djokovic und Kollegen stehen in Australien trotz Feuerwalze im Geldregen

Link zum Artikel

Diese Schlagzeile möchte Federer 2020 über sich lesen – sie ist ziemlich unbescheiden

Link zum Artikel

Die besten Sport-Momente der 2010er-Jahre in 100 Bildern

Link zum Artikel

Federers Pakt mit China – oder warum der «Maestro» für ein Wochenende nach Shanghai fliegt

Link zum Artikel

Ronaldo bringt Djokovic den Supersprung bei – und der schlägt sich gar nicht so schlecht

Link zum Artikel

Von Träumen, Wundern und Liebe – der sportliche Jahresrückblick in 52 Zitaten

Link zum Artikel

Roger Federer als Tanzbär der Eliten – weshalb die Lateinamerika-Reise problematisch ist

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Love is in the air» – Tenniswelt feiert die «Bromance» zwischen Federer und Nadal

Link zum Artikel

Europa gewinnt zum 3. Mal – so feiern Federer und Co. den Laver-Cup-Triumph

Link zum Artikel

Sein Name als Türöffner: Die lukrativen Doppel des Roger Federer

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Wenn Rivalen zu Freunden werden – 7 Dinge, die du zum Laver Cup wissen musst

Link zum Artikel

Roger Federer: «Ich werde in den nächsten Wochen entscheiden, ob ich Olympia spiele»

Link zum Artikel

Tennis-Legende Rod Laver über Federer: «Roger und ich wurden verkuppelt»

Link zum Artikel

Welch königliches Duell! Real Madrid plant Federer – Nadal im Bernabéu

Link zum Artikel

Diese Video-Grafik zeigt: Es sieht düster aus für Roger Federers Grand-Slam-Rekord

Link zum Artikel

Tränen, Rekorde und totale Dominanz der «Big 3» – alles zu Nadals Wahnsinns-Sieg

Link zum Artikel

«Das war Wahnsinn» – Nadal schnappt sich seinen 19. Grand-Slam-Titel nach 5-Satz-Thriller

Link zum Artikel

Andreescu bodigt Williams und holt ersten Major-Titel: «Das ist einfach verrückt»

Link zum Artikel

Der neue Medwedew liebt die USA – und trifft im Final auf keinen Geringeren als Nadal

Link zum Artikel

Bencics grosse Enttäuschung: «Der Final war zum Greifen nah»

Link zum Artikel

Wie «Bad Boy» Nick Kyrgios Roger Federer in Bedrängnis bringt

Link zum Artikel

Nahe am Sieg – und trotzdem verloren: Belinda Bencic scheidet im Halbfinale aus

Link zum Artikel

5 Gründe, warum Belinda Bencic reif ist für ihren ersten Grand-Slam-Final

Link zum Artikel

Belinda Bencics zweite Sternstunde macht sie zum Gesicht der Gegenwart

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel