Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ned Flanders wäre entzückt – Pure Flix ist das saubere Netflix für Christen

Streaming ist die Zukunft. Das hat auch die christliche Welt begriffen. Im Schatten von Netflix, Amazon Prime und Hulu wächst in Amerika ein Streaming-Dienst heran, der moralisch korrekten Inhalt anbietet – zumindest aus seiner Sicht.



Ein nackter, verschwitzter Oberkörper, riesige Muskeln und langes, schwarzes Haar. Ein Krieger wie aus dem Bilderbuch. Mutig stellt er sich den Horden von bösen Kämpfern entgegen.

Nein, diese Figur stammt nicht aus dem Remake von «Conan der Barbar», sondern aus der neusten Filmproduktion von Pure Flix. «Samson» heisst der Streifen und erzählt die bliblische Geschichte des gleichnamigen Helden und Gotteskriegers.

Pure Flix ist nicht einfach irgendein weiterer Streaming-Dienst. Das US-amerikanische Medienunternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, moralisch korrekte Filme und Serien anzubieten. Hauptziel sind dabei Familien, insbesondere aber Christen.

Herkömmliche Streaming-Inhalte sind schädlich

«Tips for protecting your kids in an x-rated culture» lautet der Titel eines von Pure Flix gesponserten Artikels auf «Christian Today». Darin wird propagiert, wie schädlich und ungeeignet selbst normale Familienfilme sind und wie schwierig es sei, heute geeignete Unterhaltung zu finden, die ohne Gewalt, Sex und unangebrachte Sprache auskommt.

«Fast zwei Drittel aller TV-Programme enthalten Gewalt – am meisten davon Kindersendungen.»

«Christian Today» beruft sich auf eine ungenannte Studie.

Die Lösung ist Pure Flix, das in den USA auch als christliches Netflix bekannt ist. Die Streaming-Plattform bietet dabei aber nicht altbackene Unterhaltung à la früherer Bibelsendungen an, sondern wartet mit zeitgemässen Serien und Action-Filmen auf. Zumindest optisch. Die Geschichten selbst vermitteln meist Botschaften, die typischen christlichen Wertvorstellungen entsprechen.

Pure Flix Filmauswahl

Aus der Filmauswahl von Pure Flix. Bild: Pure Flix

Pure Flix nennt dies «Qualitätsinhalte mit spirituellen Botschaften». Diese Botschaften reichen von gängigen Wertvorstellungen wie «Stehlen ist eine Sünde», bis hin zu «Wer an Gott glaubt, hat automatisch Erfolg». Dabei ist die Aufmachung des Films eher zweitrangig. Hauptsache, die Moral stimmt.

So findet man auf der Plattform durchaus auch Filme wie die Vampirromanze «Twilight». Denn dabei handelt es sich zwar um Fantasy, aber die Geschichte vermittelt klassische Werte wie Treue und Gehorsam. Im Gegensatz dazu liefern Suchanfragen zu Titeln wie «Milk», «Brokeback Mountain» oder «Dallas Buyers Club», welche Homosexualität thematisieren, ein «Oops, no video available».

Twilight

Stephenie Meyer, die Autorin der «Twilight»-Romane, ist selber Mitglied der Mormonen. Bild: Summit Entertainment

Auch im Kino auf Erfolgskurs

In Nordamerika kommt das gut an. Seit 2015, als Pure Flix in den USA und Kanada seine Streaming-Plattform startete, haben eine Viertelmillion Menschen den Dienst abonniert. Mit Abogebühren um die elf Dollar und dem Vertrauensbonus, dass nur gute Inhalte auf Pure Flix zu finden sind, hat das Unternehmen bereits Millionen umgesetzt. Und genau wie die Konkurrenz setzt Pure Flix immer mehr auf Eigenproduktionen.

Diese sind inzwischen auch in den Kinos angekommen und sind von den «bösen Inhalten» aus Hollywood kaum zu Unterscheiden – wenn man sich nur die Poster anschaut. Mit «God's Not Dead» hat sich der Streaming-Dienst bereits ein erstes, erfolgreiches Filmfranchise aufgebaut, dessen dritter Teil im März erscheinen wird.

God's not Dead

Bild: Pure Flix

Seit zwei Jahren bietet Pure Flix auch ein Curriculum für Kinder an, die von zu Hause aus unterrichtet werden. Der Lehrplan beinhaltet einen vierwöchigen Zugriff auf die Videobibliothek von Pure Flix, die mit unzähligen Dokumentationen und Wissenschaftssendungen bestückt ist. Eine davon ist beispielsweise «Awesome Science». Die Sendung beweist den Wahrheitsgehalt des Alten Testaments – anhand wissenschaftlicher Tatsachen, wie Pure Flix in der Inhaltsangabe schreibt.

Gibt es immer noch: Exorzismus in der Schweiz

Video: watson

In den USA sind Kirchen äusserst kreativ:

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Der Bundesrat will, dass Netflix Schweizer Filme subventioniert

Link zum Artikel

Serien-Fans, aufgepasst: «Friends» kommt zurück! Stars bestätigen Reunion

Link zum Artikel

Oscars heisst immer auch: Kleider! Die besten Looks vom roten Teppich

Link zum Artikel

5 Jahre nach dem Serien-Ende – was wurde aus der «Two and a Half Men»-Besetzung?

Link zum Artikel

Der ultimative Notfall-Guide für Sportfreaks – heute: 13 herausragende Sport-Dokus

Link zum Artikel

Kirk Douglas stirbt mit 103 Jahren – 17 Bilder aus einem unglaublichen Leben

Link zum Artikel

Krebs bei «Beverly Hills, 90210»-Sternchen Shannen Doherty ist zurück

Link zum Artikel

Warum die Schweiz Schweizer Filme liebt

Link zum Artikel

Perfekte Sensation. 4 Oscars für «Parasite»! Wow!!!

Link zum Artikel

So deaktiviert man bei Netflix die nervige Autoplay-Funktion

Link zum Artikel

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Link zum Artikel

Forschung, Folter, Neonazis, alles echt: Irrer Russe sorgt für Filmskandal an Berlinale

Link zum Artikel

«Parasite»! Denn irgendwas kommt immer hoch

Link zum Artikel

Mit dieser Rede begeisterte der Joker nicht nur seine Verlobte

Link zum Artikel

So gut soll der neue Streaming-Dienst Disney+ angelaufen sein

Link zum Artikel

«Ozark», «Westworld» und 7 weitere Serien, die im März mit neuen Folgen locken

Link zum Artikel

Trump wettert gegen Oscar-Gewinner «Parasite» – der eiskalte Konter folgt prompt

Link zum Artikel

Lohnt sich die neue Netflix-Serie «I Am Not Okay With This»?

Link zum Artikel

Sie ist da! So tönt Billie Eilish' James-Bond-Ballade

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Filmen und Serien will dich Disney Plus Schweiz verführen

Link zum Artikel

Auschwitz-Gedenkstätte kritisiert neue Nazi-Jäger-Serie von Amazon

Link zum Artikel

Eminem überrascht alle mit mysteriösem Oscar-Auftritt

Link zum Artikel

Er ist für unsere Seriensucht verantwortlich. Binge-Watching hasst er

Link zum Artikel

Darum kehrt Stephen King Facebook endgültig den Rücken

Link zum Artikel

Oscar-Gewinner Waititi haut Apple in die Pfanne

Link zum Artikel

Diese 9 Inhalte hat Netflix auf Druck von Regierungen entfernt

Link zum Artikel

Was haben die Oscars mit rätoromanischen Orgasmen zu tun? Viel!

Link zum Artikel

«Dr. Dolittle» und 14 weitere Filme, die finanziell abgestürzt sind

Link zum Artikel

Der erste Trailer zu «Haus des Geldes» zeigt: Jetzt herrscht Krieg!

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

Diese 17 Oscar-Kandidaten kannst du bereits streamen – wir sagen dir wo

Link zum Artikel

Neuer Clip zu «Bond 25» ++ Disney Plus startet Aktion ++ «Jurassic World 3»-Titel bekannt

Link zum Artikel

Vergewaltigte Mädchen lügen nicht: Die Netflix-Serie «Unbelievable» ist unglaublich gut

Link zum Artikel

Iranischer Film gewinnt Goldenen Bären – der Regisseur durfte nicht einreisen

Link zum Artikel

Läuft bei Netflix – Bezahlabos stark angestiegen, Nutzerzahlen geschönt

Link zum Artikel

Disney gibt endlich Schweizer Start und Preise von Disney Plus bekannt

Link zum Artikel

Woody-Allen-Buch sorgt für Aufruf: Verlagsmitarbeiter legen Arbeit nieder

Link zum Artikel

«Game of Thrones»- und «Star Wars»-Star Max von Sydow im Alter von 90 Jahren gestorben

Link zum Artikel

Corona-Krise trifft Hollywood ++ Marvel-Film-Crossover ++ «Die Simpsons» auf Disney Plus

Link zum Artikel

Im Darkroom der Seele hängt ein Hochzeitskleid. Die Netflix-Datingshow «Love Is Blind»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hugo Wottaupott 11.02.2018 16:41
    Highlight Highlight Hat auch so Priester und Kindersender?
  • Klaus07 11.02.2018 16:18
    Highlight Highlight Moralisch Korrekte Filme und Der Gotteskrieger wiedersprechen sich schon einmal gewaltig. Oder ist ein Krieg gegen ungläubige oder andersgläubige Moralisch Korrekt? Irgendwie kommt mir das bekannt vor....nennt sich Jihad. Christen sind nicht besser als Muslime.
  • w'ever 11.02.2018 15:49
    Highlight Highlight ui nei. ihr macht werbung für ein produkt dass nicht vom srg stammt. da könnten auf einmal die zuschauer von sternstunde religion zu der ja zu no-billag front wechseln.
  • Majoras Maske 11.02.2018 15:38
    Highlight Highlight Egal, wenn das Christentum weiterhin so schnell implodiert wie in den letzten 50 Jahren wird es in 50 Jahren wohl keine Zuschauer mehr für "God is not dead" geben...
  • sichernit 11.02.2018 15:19
    Highlight Highlight Ned Flanders springt im Kreis vor Freude...
  • Streaming 11.02.2018 14:50
    Highlight Highlight 11 Dollar pro Monat oder 100 Dollar pro Jahr ist auch nicht ganz billig ...
  • LeChef 11.02.2018 14:43
    Highlight Highlight Brain = melted
  • Zeyben 11.02.2018 13:49
    Highlight Highlight Bringt doch lieber den Eliten weltweit Moral und Anstand bei!

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Welcher Göppel könnte den ikonischen Trans Am ersetzen? Ich hätte da ein paar Vorschläge ...

Jubelt! Denn jüngst macht in Hollywood die Nachricht die Runde, dass es eine Kinoverfilmung von «Knight Rider» geben soll! Produzieren wird «Aquaman»-Regisseur James Wan, so viel ist bekannt ... und sonst sehr wenig. Nicht, wer Michael Knight spielen soll und somit Nachfolger unser aller David Hasselhoff werden wird, etwa. Und auch nicht, welches Automodell der Knight Industries Two Thousand sein soll, dass gewissermassen die zweite Hauptrolle der kultigen Ur-Serie (1982-1986) spielte.

Erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel