DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: watson/ shutterstock
Emma Amour

«Wieso bin ich jetzt der Böse, obwohl SIE mich nicht wollte …!?»

13.09.2018, 11:4313.09.2018, 23:02
Hey Emma, 

vor gut sieben Jahren habe ich eine Frau kennengelernt. Wir wurden sehr gute Freunde und standen uns zwischenzeitlich sehr nahe. Nach einiger Zeit entwickelte ich Gefühle für sie, wobei sie mich abblitzen liess und wir uns in die Friendzone begaben.

Ich fand mich damit ab. Wir wurden dann sehr gute Freunde. Als sie vor einigen Monaten ihre Beziehung beendete, kamen alle Gefühle wieder hoch. Wir hatte auch Kontakt und sie gab mir gewisse Signale. Nach einem klärendem Gespräch liess sie mich aber erneut abblitzen.

Ich war ziemlich frustriert und zog den Stecker aus der Freundschaft (Freundschaft + Gefühle = inkompatibel). Nun ist sie sehr wütend und kann es nicht verstehen, warum es nicht mehr dasselbe ist. Bin ich hier der Böse, weil ich die Freundschaft nicht mehr möchte?

Gruss,
Lukas

Mein lieber Lukas,

du bist alles andere als der Böse. Du bist der Vernünftige. Der, der sich für sich entscheidet. Und auf sein Herz aufpasst. Das ist alles andere als einfach. Ich weiss nicht, ob ich das könnte. 

In solchen Situationen wüsche ich mir jeweils, dass der/die nicht Verliebte/r die Verantwortung übernimmt. In deinem Fall wäre das deine gute Freundin. Sie hätte sich aus Respekt deinen Gefühlen gegenüber, die sie nicht erwidert, zurückziehen können.

Oder eben, mit beleidigt sein auf deinen Rückzug reagieren. Sie hat sich für Zweiteres entschieden. Ich will ihr Verhalten nicht partout verurteilen, es ist nie cool eine tolle Freundschaft beenden zu müssen, aber manchmal muss man seinen Egoismus überwinden und Platz machen.

Es tut mir sehr leid für dich, dass deine gute Freundin deine Gefühle nicht erwidert. Mir tut es aber auch sehr leid, dass du dir Vorwürfe machst und dich fragst, ob du etwas falsch gemacht hast und hier der Buhmann bist. Deswegen will ich unbedingt noch einmal betonen, dass dem nicht so ist: Meiner Meinung nach gehst du mit der Situation absolut richtig, verantwortungsbewusst und erwachsen um.

Ich würde es zumindest zurzeit so belassen. Und wer weiss, vielleicht findet ihr ja doch noch einmal zueinander. Dann, wenn dein Herz geflickt ist und du es vielleicht für eine andere Frau öffnen konntest. Dann eventuell habt du und deine gute Freundin noch einmal die Chance, eure platonische Freundschaft hochleben zu lassen.

Weisst du, was das Tolle daran wäre: Du hättest den Foifer und das Weggli.

Gib dir Zeit.

Alles Liebe,

Und was würdest du Lukas antworten?

Die Gefühle während eines Beziehungsendes dargestellt in 22 Portraitbildern:

1 / 24
Ein Beziehungsende in Frauenportraits
quelle: rex / / 4610120q
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und hier: Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

1 / 90
Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...
... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.
bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

«Lieber sterbe ich mit 50 Katzen, als nicht geliebt zu werden …»

Liebe Maria,

ohälätz, da scheint bei euch in der Tat der Wurm etwas gar fest drin zu sein. Fies ist ja, dass er genau dann in die Romandie zog, als sich die erste Verliebtheit wirklich gerade legte.

Das ist zum einen schon eine wichtige und grosse Wandlung in einer Beziehung. Und wenn dann auch noch ein Umzug weit weg ansteht, dann kann ich gut nachvollziehen, dass eine Liebe ins Wanken kommt.

Genau das ist vor allem deinem Freund passiert. Und hat deswegen dafür gesorgt, dass auch du den Boden …

Artikel lesen
Link zum Artikel