DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR AKTUELLEN POLLENSAISON STELLEN WIR IHNEN AM 12. MAI 2015 FOLGENDES NEUES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- Ein Maedchen schnaeuzt in ein Papiertaschentuch, aufgenommen am 30. April 2015 auf einer Wiese naehe des Ruetlis, im Kanton Uri. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Gewisse Lebensmittel können den Heuschnupfen lindern.
Bild: KEYSTONE

Bist du auch vom Heuschnupfen geplagt? Probier's doch mal mit diesen 10 Lebensmitteln

philipp mitter / gesundleben.ch



Ein Artikel von

Wer sehnt sich nach dem langen mitteleuropäischen Winter nicht nach den ersten warmen, sonnigen Frühlingstagen. So dringend braucht unser geschwächtes Abwehrsystem Vitamin D durch die Sonne. Aber anstatt endlich aufatmen zu können, bekommen viele Menschen kaum noch Luft, abgesehen von den tränenden, juckenden Augen, der triefenden Nase, den Niesanfällen und Co.

Auf einmal brechen alle Blüten aus ihrer langen Wartestellung auf und entsenden Unmengen von Pollen und Samen, die wahrlich nicht jedermanns Lieblinge sind. Aber bevor wir zu kortisonhaltigen Antihistaminika greifen, können wir bereits mit gesunden Lebensmitteln unsere Allergiebereitschaft deutlich mildern.

Brokkoli

Bild

Bild: shutterstock

Ob als Gemüse oder als Brokkoli-Sprossen, dieser Verwandte des Blumenkohls wirkt auf zweierlei Weise gegen Heuschnupfen, denn er enthält viele Senfölglykosiden, die als Antioxidantien gelten. Dadurch werden Entzündungen der Atemwege bekämpft und verstopfte Stirnhöhlen und Nasennebenhöhlen befreit.

Auch der hohe Gehalt an dem gesundheitsfördernden Vitamin C bleibt zum Teil erhalten, wenn Brokkoli nur kurz angedünstet (nicht verkocht) wird. Brokkoli-Sprossen kann jeder selbst innerhalb von 3 bis 4 Tagen auf der Fensterbank hochziehen.

Zitrusfrüchte sind gute Lieferanten von Vitamin C

Am besten wirken frische Orangen, Zitronen oder Pampelmusen, die man auch zu einem Saft selbst direkt pressen kann. Da unser Körper nicht in der Lage ist, Vitamin C zu speichern, müssen wir das frische Obst über den Tag einigermassen regelmässig verteilen.

Holunderbeeren

Bild

Bild: shutterstock

Holunderbeeren sind schon seit alters her ein bekanntes Grippemittel. Aber auch seine antiallergene Wirkung ist lange bekannt. Seine schwarzen Beeren enthalten eine einzigartige Komposition aus Phytonährstoffen und Antioxidantien, die effektiv Entzündungsprozesse und somit auch allergische Symptome bekämpfen. In ungezuckertem Zustand können Holunderbeeren in der Tiefkühltruhe immerhin 6 bis 8 Monate überdauern.

Grünes Blattgemüse

Grünkohl, Spinat oder Mangold sind bekanntlich reich an Carotinoiden und anderen Antioxidantien, die effektiv allergische Symptome bekämpfen helfen. Um die Aufnahme der fettlöslichen Carotinoide zu optimieren, bereiten wir grünes Blattgemüse am besten mit hochwertigem Olivenöl zu. Noch besser ist sogar die Verwendung von Leinöl, das eine gute anerkannte Quelle von Omega-3-Fettsäuren ist, aber geschmacklich nicht von jedem sehr geschätzt wird, da es ein wenig an den früher verwendeten Lebertran erinnert.

gesundleben.ch

Du willst es noch gesünder? Dann schau auf der Webseite von gesundleben.ch vorbei. Dort findest du weitere informative Beiträge aus den Bereichen Lifestyle, Sport, Gesundheit und Freude am Leben. 

Brennnesseln

Bild

Bild: shutterstock

Brennnesseln enthalten selbst eine relativ grosse Menge an Histaminen, also jene Hormone, die verantwortlich sind für die unangenehmen Überreaktionen unseres Körpers. Auf der anderen Seite liefern sie uns gerade die Möglichkeit, uns daran zu gewöhnen und in gewisser Weise dagegen abzuhärten.

Am besten wirken frisch geerntete, junge Brennnesseln ohne Schadstoffbelastungen in Form von Tee. Besonders Mutige, die sich für schmerzresistent halten, können mit jungen Brennnesseln gegen ihre Waden schlagen. Für richtige Couch-Potatoes gibt es Brennnessel auch als Kapseln.

Petersilie

Auch Petersilie kann jeder leicht auf der eigenen Fensterbank zu Hause ziehen. Und auch sie verhindert die Ausschüttung allergieauslösender Histamine. Petersilie ist zum Beispiel gut für grüne Smoothies geeignet. Klein geschnitten kann man sie in alle Salate oder auch Suppen geben. Auch hier ist wieder wichtig, dass die Petersilie nicht gekocht wird, denn dann verliert sie ihre empfindsamen Vitamine.

Thymian

Bild

Bild: shutterstock

Betörender Duft, volles Aroma und auch attraktives Aussehen, das sind die Markenzeichen dieses Heil- und Würzkrautes. Aber zuweilen fast noch wichtiger für alle Allergiegeplagten ist die Tatsache, dass Thymian zuverlässig dafür sorgt, dass die allergiebedingte erhöhte Schleimproduktion zurückgeht. Thymian besitzt überdies antimikrobielle Eigenschaften, die Infektionen aufgrund übermässiger Schleimbildung effektiv zurückdrängen. Zweimal täglich ein Thymiantee wirkt Wunder.

Zwiebeln, Knoblauch und Äpfel

Was haben diese drei Lebensmittel wohl gemeinsam? Quercetin! Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein kraftvoller Pflanzenstoff, der ganz ähnlich wirkt wie Antihistamin und daher Linderung bei Allergiebeschwerden bietet.

Anti-Heuschnupfen-Suppe

Wenn wir nun all diese wundersamen Lebensmittel im Kampf gegen den Heuschnupfen vereinen, entsteht eben die Anti-Heuschnupfen-Suppe. Hier das Rezept:

Pestwurz

Die Pestwurz ist eine Heilpflanze, deren Blätter und Wurzeln sogenannten Petasine enthalten. In wissenschaftlichen Studien wurde herausgefunden, dass die Pestwurz ebenso wirksam ist wie künstliche Antihistamine mit dem Wirkstoff Cetirizin (apothekenpflichtige Medikamente), wobei die bekannten Nebenwirkungen wie zum Beispiel Müdigkeit ausblieben. Vorsicht, Pestwurz darf nur in kleinen Mengen verwendet werden.

Passend dazu: Lebensmittel für den Frühling

1 / 6
Lebensmittel für den Frühling
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Gesundheit und Ernährung:

Futurologe Lars Thomsen über die Zukunft der Arbeit: «Die Stempeluhr hat ausgedient»

Link zum Artikel

Weisst du eigentlich irgendwas zu deinem Körper? Dieses Quiz bringt dich auf die Welt!

Link zum Artikel

Polizei verhaftet illegal praktizierende Ärztin und ihre Helferinnen in Adlikon ZH

Link zum Artikel

RTL-Reporter isst so viel Plastik wie möglich – das Resultat ist äusserst unschön

Link zum Artikel

4 Grafiken zur Gesundheit in deinem Kanton – und wo du am längsten lebst

Link zum Artikel

Kaffee: 19 positive Effekte auf die Gesundheit gibt es, sagt die Wissenschaft

Link zum Artikel

Haben Schlankmacher-Pillen 500 Menschen getötet? Prozess in Frankreich hat begonnen

Link zum Artikel

Essbar oder giftig? Beweise dich im Pilz-Quiz!

Link zum Artikel

Bekannte Medikamente gegen Sodbrennen sollen krebserregend sein

Link zum Artikel

Acht Tote und über 900 Verletzte durch E-Zigaretten

Link zum Artikel

Handfehlbildungen: Betroffene Mutter erzählt von Erfahrungen

Link zum Artikel

«Dass Pornos immer verfügbar sind, ist ein Problem»

Link zum Artikel

So sehen Depressionen aus – in 16 traurig-wahren Cartoons

Link zum Artikel

Neue Studie zeigt: 33'000 Suizidversuche innert eines Jahres in der Schweiz

Link zum Artikel

Zürcher Ärzte ersetzen Hauptschlagader eines 9-Jährigen durch eine Prothese

Link zum Artikel

Kommt es zum Werbeverbote für Zigaretten?

Link zum Artikel

Thurgauer Kinder dürfen nicht zum Arzt wenn die Eltern die Prämien nicht zahlen

Link zum Artikel

Möglicher Grund für Gewichtszunahme im Alter: Fettabbau lässt nach

Link zum Artikel

Jede Minute sterben fünf Menschen – wegen falscher medizinischer Behandlung

Link zum Artikel

Gesundheits-«Arena»: Im Lobbyismus-Streit verzichtet SP-Frau Gysi glatt auf das Kamera-Sie

Link zum Artikel

Hans Christian Gram machte die Bakterien bunt und rettete damit Unzähligen das Leben

Link zum Artikel

«Bin nudelfertig»: SBB-Personal leidet wegen Schüttelzug unter gesundheitlichen Problemen

Link zum Artikel

Riley wacht jeden Morgen auf und glaubt, es sei der 11. Juni

Link zum Artikel

Und nun die wichtigste Frage des Tages: Wie gesund sind Toilettenhocker?

Link zum Artikel

Umstrittenes Tabak-Sponsoring: Stoppt Ignazio Cassis die Partnerschaft mit Philip Morris?

Link zum Artikel

Ohio ist Schauplatz des grössten Zivilprozesses in der Geschichte der USA

Link zum Artikel

Bikini-Figur nicht nötig? Hier 23 Übungen, wie du sie garantiert vermeiden kannst

Link zum Artikel

Hast du eine Farbsehschwäche? Diese weltberühmten Gemälde zeigen es dir!

Link zum Artikel

Tabak-Multi ist Hauptsponsor des Schweizer Pavillons – das entsetzt viele Experten

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Anthroposophen finanzieren Professur an der Uni Basel – das sorgt für Ärger

Link zum Artikel

Wegen Ebola-Epidemie im Kongo – WHO erklärt internationalen Gesundheitsnotstand

Link zum Artikel

«Clean Meat»-Trend boomt – kommt der Burger bald aus dem Labor?

Link zum Artikel

Ampelsystem Nutri Score – gesunde Fertiglasagne, ungesunde Nüsse

Link zum Artikel

Darum solltest du auf Gesundheitstips via YouTube besser verzichten

Link zum Artikel

Viagra und Co.: Der Schweizer Zoll fängt so viele Potenzpillen ab wie nie

Link zum Artikel

Neue Studie zeigt: Cannabis kann vermutlich noch viel mehr, als wir dachten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Stopp den Heisshunger: 7 gesunde Rezepte, die dich lange satt machen

Zum Frühstück eine Scheibe Toastbrot und am Mittag einen Cheeseburger? Keine gute Idee, denn schon bald wird sich der Appetit wieder bei dir melden. Wir verraten dir, welche Lebensmittel dich lange satt halten.

Gerade zum Frühstück eignen sich Haferflocken, denn sie sind reich an Ballaststoffen und saugen Flüssigkeiten wie ein Schwamm auf. Wenn du die Flocken mit Wasser oder fettarmer Milch kochst, verdicken sie und brauchen dann entsprechend lange, um verdaut zu werden. 

Magerquark ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel