Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bilder: shutterstock / bearbeitung: watson

Emma Amour

«Sind Schweizer zu nett für unverbindlichen Sex?»



Liebe Emma, 

hier schreibt dir eine Inderin, die in der Schweiz aufgewachsen ist, jedoch immer in beiden Welten gelebt hat. Zuhause war ich brav und draussen, wenn ich mit Schweizern rumhing, genau gleich wie alle anderen.

Ich war auch lange mit einem Inder liiert, bis ich Panik vor meiner kulturell bedingten «Mami von 4 Kindern und Hausfrau»-Zukunft bekam. So beschloss ich, diese Welt zu verlassen, was nicht einfach war. Nun wohne ich alleine und lebe mein Leben.

Da ich auf Europäer stehe, date ich nun seit einer Weile auch Schweizer. Jedoch fällt mir immer mehr auf, dass die Schweizer Jungs, die ich treffe, übelst nett sind. So nett, dass ich mich manchmal sehr bedürftig fühle. Anstatt mich mal ranzunehmen, machen die mir unzählige Komplimente und wollen alles über meine Herkunft wissen.

Das, obwohl ich klar kommuniziere, dass ich nur Sex will. Die reden mir dann zu viel und sind so nett, dass mir die Lust so schnell verfliegt wie eine Sternschnuppe.

Gibt es denn irgendwas, das man beachten muss, wenn man sich mit Schweizern trifft als nicht schweizerisch erzogene Frau?

Lieber Gruss,
Jaya

Werte Jaya,

beim Lesen deiner Zeilen musste ich etwas schmunzeln. Arme Schweizer. Bei dir kommen unsere Landmänner in der Tat nicht so gut weg. Das, obwohl ich persönlich es sehr löblich finde, wenn Männer nett und respektvoll mit unsereiner umgehen.

Du aber bist an einem anderen Punkt. Du kommst aus einer langen Beziehung und willst jetzt alles andere als Nettigkeiten. Mir scheint, als hast du eine Menge zum Nachholen und willst nicht nur am liebsten auf Bier-Dates, sondern auf den ganzen (Small)-Talk vor dem Sex verzichten.

Ich glaube nicht, dass es per se Schweizer Männer sind, die zu deinem Luxusproblem des zu-nett-seins führen. Ich denke, dass du dich hier über eine gesellschaftliche Tatsache beklagst.

Ich für meinen Teil kann deinen Ärger ehrlich gesagt nicht teilen. Mir sind nette und anständige Männer die liebsten, auch ist es meiner Meinung nach nicht so, dass sich nett sein und unverbindlicher Sex ausschliessen.

Bist du dir sicher, dass du genug klar kommunizierst? Ich kenne viele Männer, die von Frauen wie dir träumen. Solche, die einfach nur Spass ohne jegliche Verpflichtungen und geheucheltem Interesse wollen. Wenn es dir also gelingt, Männern genau dieses Bedürfnis und diesen Deal zu bieten, bin ich guter Dinge, dass du auf deine Kosten kommen wirst.

Und mal Hand aufs Herz: Wenn die Männer dann aber, bevor du dich mit ihnen nackt im Bett wühlst, nett zu dir sind und sich ein bisschen für deine Person interessieren, ist das doch auch vollkommen okay, nicht?

Was ich sagen will: Vielleicht könntest auch du etwas offener und interessierter auf (Schweizer) Männer zugehen und wer weiss, vielleicht triffst du dann sogar auf einen, der nicht nur deinen Hormonhaushalt zunderobsi bringt, sondern auch dein Herz berührt. Oder dein BFF wird. Oder dein Partner in Crime. Oder ein Lover, mit dem du sogar abseits des Betts das ein oder andere Thema bereichernd diskutieren kannst.

Alles Liebe dir und viel guten Sex,

Bild

Und was würdest du Jaya antworten?

Hopp Schwiiz! 26 Stammbeiz-Floskeln, die du nur in der Schweiz hörst

Hopp Nico! Nico Franzoni an der Nacht der langen Messer

abspielen

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

45
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Prodecumapresinex 27.12.2018 20:32
    Highlight Highlight Irritierend, dass sich Jaya über zu nette Schweizer (mag das eigentlich nicht auf Nationalität pauschalisieren!) Männer beklagt. Mir sind nette Männer wesentlich lieber, als aufdringliche „Machos“. Beim Nachsinieren über Jayas Problem/Frage, kam mir der Gedanke, dass es vielleicht sehr mit Jayas Erscheinungsbild (ev. zart, „zerbrechlich“, mädchenhaft?) zusammenhängen könnte, dass Männer so „übernett“ auf sie reagieren. Wie meines des Öfteren Macho-Anmachen auszulösen scheint, könnte ihres bei Männern ev. so eine Art „Beschützerinstinkte“ wecken? Lösung: klare Ansagen machen!
  • Passierschein A38 27.12.2018 20:13
    Highlight Highlight Der Grat zwischen Unverbindlichkeit und Belästigung ist schmal...
  • Karoon 27.12.2018 20:04
    Highlight Highlight Auf die Gefahr hin, dass dieser Kommentar wieder nicht publiziert wird (die liebe Emma hat trotz - oder wegen? - ihrer Emanzipiertheit offenbar Mühe mit Kritik): Solche Männer findest du, Jaya, wie Sand am Meer. Die meisten Männer würden alles flachlegen, was um 3 nicht auf dem Baum ist.
    Man stelle sich aber vor, ein Mann würde die gleiche Frage posten (sind Schweizerinnen zu nett für unverbindlichen Sex): Die Kommentare würden von Schelte, Häme und Entsetzen triefen. Frauen "dürfen" das fragen, Männer nicht. Solche genderisierten Diskurse wären doch mal eine Emma-Spalte (höhöhö) wert.
    • Emma Amour 27.12.2018 21:33
      Highlight Highlight Karoon, ich sags wirklich gerne zum 128. Mal: Nicht ich, sondern die Kollegen in der Watson-Redaktion schalten die Kommentare frei. Also auch ich sehe erst und nur das, das Online geschaltet wird. Gegen konstruktive Kritik, und auch das sage ich gerne zum sehr wiederholten Male, habe ich absolut rein gar nichts. Nein, falsch: Konstruktive Kritik find ich super.
    • Prodecumapresinex 27.12.2018 22:09
      Highlight Highlight Heute schien anscheinend der Wurm beim Kommentar frei schalten drin gewesen zu sein. Mein erster Kommentar blieb nämlich auch auf der Strecke. Wäre mir nicht bewusst, gegen Kommentar-Regeln verstossen zu haben... 🤷🏼‍♀️
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 27.12.2018 22:57
      Highlight Highlight Meine heute verfassten Kommentare wurden zwar kurzzeitig aufgeschaltet, verschwanden dann aber plötzlich. Ebenso andere Kommentare.

      Für mich war das nicht nachvollziehbar.

      Hoffentlich wird das nicht die Regel.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Miss Marple Kreis 1 27.12.2018 19:02
    Highlight Highlight Ich bin in beizen gross geworden und habe solche Sprüche noch nicht gehört. Im 21sten Jahrhundert gibt es dieses Geschwafel nicht an jedem Stammtisch... villeicht in den 80er Jahren
  • honesty_is_the_key 27.12.2018 18:51
    Highlight Highlight Mal abgesehen davon dass ich das "Problem" von Jaya wirklich als Luxusproblem anschaue: Was bitte schön ist falsch daran wenn man vom einem Mitmenschen (egal ob Mann oder Frau, egal was man sucht etc.) nett behandelt wird ?

    ONS, Sex ohne Liebe, lockere Affären - alles absolut nicht mein Ding. Aber wenn ich darauf aus wäre, dann gerne von einem Mann der mich anständig behandelt, und nicht von einem Mann der mich als "Sextoy" sieht und benutzt (sehr überspitzt gesagt und genauer kann ich es nicht mit den wenigen Wörtern die zur Verfügung stehen beschreiben).
  • a-minoro 27.12.2018 18:37
    Highlight Highlight Eine Inderin, welche unverbindlich einen CH-Mann für schöne Stunden sucht? Kann mich mal wer kneiffen? Liebe Jaya, wo finde ich dich?
    • Emma Amour 27.12.2018 21:34
      Highlight Highlight Ich kann vermitteln: Schick mir deine Worte an Jaya an emma.amour@watson.ch und ich leite sie ihr weiter. Bitte, gern geschehen. <3
  • N. Y. P. 27.12.2018 17:54
    Highlight Highlight dass die Schweizer Jungs, die ich treffe, übelst nett sind. So nett, dass ich mich manchmal sehr bedürftig fühle. Anstatt mich mal 👉 ranzunehmen, machen die mir unzählige Komplimente und wollen alles über meine Herkunft wissen.


    Es könnte natürlich auch sein, weil ihr beide noch im Restaurant oder in der Bar seid, der nette Schweizer ein bischen Hemmung hat, dich gleich auf dem Tisch flachzulegen..
  • Gawayn 27.12.2018 17:30
    Highlight Highlight Ist wohl so ein Emanzipations Problem.

    Ein guter Mann sollte um eine Frau werben. So habe ich es immer gelebt und gelernt.
    Ja auch bei kurzen Affären.

    Um meine Frau werbe ich noch heute. Nach bald 20 Ehejahren.

    Ich sehe es nicht als schlimm an, das du halt gerade "rossig" bist.
    Aber in dem Fall solltest du dir den Hengst im passendem Stadium suchen.

    In einschlägigen Seiten und oder Apps wirst du bestimmt fündig. Ich würde dann aber nicht, deinen Traumprinzen darunter erwarten....

  • Pain in the Ass 27.12.2018 13:26
    Highlight Highlight Dann bist du wohl die Ausnahme. Ich habe selten eine Frau getroffen, die klar kommunizieren konnte. Die letzte CH-Frau, mit der ich zusammen war, wäre angeblich nicht so eine, die schnelle Nummern sucht. Nach mir hatte sie innert Kürze eine Affäre und 3 ONS. Vor mir war sie angeblich auch nicht unschuldig unterwegs. Ich kenne sehr viele CH-Frauen, die ihre Partner am laufenden Band wechseln, geben sich aber unschuldig. Nein, klar kommunizieren ist definitiv nicht die Stärke der Frauen! Da habt ihr viel Nachholbedarf.
    • lily.mcbean 27.12.2018 15:49
      Highlight Highlight Das Kompliment gebe ich dir und deinen Geschlechtsgenossen gerne zurück.
    • Pain in the Ass 27.12.2018 16:48
      Highlight Highlight @lily, ich weiss nicht wie Männer kommunizieren, kenne es nur vom Hörensagen. Ich kenne keinen Mann, der bahauptet keine ONS zu wollen, nur um dann welche zu haben. Das ist wohl eher ein typisches Verhalten der Frauen. Wenn ein Mann nicht gleich zu Beginn von ONS spricht, dann liegt es daran, dass er die Frau nicht abschrecken will. Der Ruf des Mannes ist ohnehin schon negativ behaftet, diesem Vorurteil muss man nicht noch Gewicht verleihen.
    • lily.mcbean 27.12.2018 17:09
      Highlight Highlight @pain in the ass
      Dafür kenne ich aber massenweise solche die behaupten nicht nur auf Sex aus zu sein um trotzdem noch ran zu dürfen. Anstatt klar zu komunizieren das sie nur Sex wollen behaupten sie das blaue vom Himmel.
    Weitere Antworten anzeigen
  • waschbär 27.12.2018 12:13
    Highlight Highlight Ich habe die erfahrung gemacht, dass Männer die schnell zur sache kommen wollen entweder heimlich verlobt, liiert oder verheiratet (gerne auch mit kleinen kindern) sind. Die andere sorte verhält sich im bett sehr egoistisch, rammelt schnell drüber und tut einem dabei sogar weh. Dann habe ich das „sofort loslegen“ nach genau 21 solcher erfahrungen aufgegeben und mich wieder an die netten gehalten. Und - hey - das lohnt sich! Mit einem der „netten“ ergab sich eine lange und fröhliche affäre. Und dafür musste ich schlussendlich am anfang nur ein stündchen quatschen.
  • Asmodeus 27.12.2018 11:57
    Highlight Highlight Mach einen Account bei Joyclub. Da findest Du genau was Du suchst.

    Ansonsten. Ich war jahrelang der Meinung schweizer Frauen wären mehrheitlich prüde.

    Man(n) kann sich irren.
    • Eldroid 27.12.2018 12:41
      Highlight Highlight Bis jetzt war ich skeptisch was diese Plattformen an geht - von wegen viele Fake Profile...

      Hast du andere Webseiten auch noch getestet und kannst einen Vergleich machen?
    • winglet55 27.12.2018 12:56
      Highlight Highlight Wenn ich joyclub google, finde ich casinobaden usw, aber kein Datingportal 🤔
    • Senji 27.12.2018 13:08
      Highlight Highlight @winglet: .de nicht vergessen. Gibt auch eine App die Joyce heisst. Hab ich gehört...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nilda84 27.12.2018 11:34
    Highlight Highlight Liebe Yaya, ich bin auch keine Schweizerin und finde CH-Männer toll. Aber genau weil sie nett sind.
    Auch ich war dieses Jahr auf der Suche nach unverbindlichem Sex - funktioniert toll mit CH-Männer. 😏 Nur musst du vielleicht den Mut haben und den ersten Schritt zu tun... denn es ist nicht so, dass CH-Männer keinen unverbindlichen Sex wollen, sie respektieren uns Frauen zT nur zu sehr... 😏
    Also, beim nächsten Date das dir gefällt - einfach mal das Gespräch durch einen Kuss unterbrechen und du wirst sehen, es klappt! 😉
    • 's all good, man! 27.12.2018 14:03
      Highlight Highlight Was heisst «zu sehr respektieren»? Kannst du das noch etwas erläutern (oder würdest du es nach einem zweiten Mal lesen allenfalls einfach anders formulieren)? Das würde mich ehrlich interessieren.
    • BlankLordVader 27.12.2018 16:08
      Highlight Highlight @ 's all good, man!
      Wahrscheinlich meint sie es genau so, wie sie es schreibt :-)

      Mir käme es ehrlich gesagt nicht in den Sinn eine Frau auf unverbindlichen Sex einzuladen.

      Liegt wahrscheinlich daran, dass ich noch nie eine Frau getroffen habe, der auf der Stirn geschrieben steht, dass sie das möchte und ich im Ausgang entsprechend keine Frau damit einfach mal so "belästigen" möchte.

      Sprich eine spontan Bekanntschaft würde ich demnach auch zuerst einmal kennen lernen wollen/müssen, damit die Absichten klar sind, nur ist es dann zu spät :-)

      Hoffe verstehst was ich meine :-)
    • 's all good, man! 27.12.2018 18:46
      Highlight Highlight Ich verstehe schon, was du meinst @BlankLordVader. Mir geht es darum herauszufinden, was mit «zu sehr respektieren» genau gemeint ist, denn wie soll das gehen?

      Als Mann kann ich doch einer Frau mit grösstmöglichem Respekt begegnen und sie dann trotzdem «hart rannehmen», wie Jaya sich das wünscht. Da erschliesst sich mir der Zusammenhang nicht so ganz.

      Wenn ich also eine Frau den ganzen Abend lang zutexte und sie aber eigentlich nur mit mir in die Kiste will, hat das doch nichts damit zu tun, dass ich Frauen «zu sehr» respektiere.
    Weitere Antworten anzeigen
  • salamandre 27.12.2018 11:19
    Highlight Highlight Mitte der 70er Jahre begannen wir Männer Ärger zu bekommen, wenn wir mal salopp euch anmachten, das wandelte sich glücklicherweise in Respekt, später aber auch in Angst, oder zumindest Unsicherheit.
  • Grohenloh 27.12.2018 11:17
    Highlight Highlight Ich bin wieder mal genau der Meinung von Emma
  • HeroOfGallifrey 27.12.2018 11:17
    Highlight Highlight Tinder installieren, Problem solved :D
    • DerTaran 27.12.2018 12:03
      Highlight Highlight Genau, den gefühlt suchen Frauen in der Schweiz auf Tinder keine ONS, sondern eine feste Beziehung (oder tun zumindest so als ob). Sie währe die grosse Ausnahme.
  • lilie 27.12.2018 11:16
    Highlight Highlight Liebe Jaya

    Ich verstehe dein Problem!

    Meine Erfahrung: Die meisten Männer hierzulande sind wirklich nett und haben auch ein wenig Angst, etwas falsch zu machen.

    Jetzt weiss ich nicht, wie du deine potentiellen Lover jeweils kennenlernst. Ich habe die besten Erfahrungem gemacht, indem ich auf dem Internet nach Gleichgesinnten gesucht hab. So hast du nur Kandidaten, die wie du auf Spass aus sind.

    Und beim Daten darfst du ruhig ein wenig die Initiative ergreifen. Schreite ganz einfach selbst zur Tat, wenn du findest, es sei genug gequasselt und dass nun Action angesagt sei!

    Viel Spass! 🙂
  • Elpampa 27.12.2018 11:12
    Highlight Highlight Bist du nett —> Fehler
    Bist du nicht nett —> auch wieder falsch

    The struggle is real...
    • George Kush 27.12.2018 12:20
      Highlight Highlight Wie dus als Mann machst, machst dus verkehrt...sagte mal ein berühmter deutscher Poet.
    • Duos Fatzekinakis 27.12.2018 15:28
      Highlight Highlight Kommt darauf an wie deine Erscheinung ist
  • Chriguchris 27.12.2018 11:05
    Highlight Highlight Das ist mal eine ziemlich andere Version von du bist nett aber..... :-D

Ein Besuch beim Zürcher Underground Sex-Zirkel

Alles darf, nichts muss. Alles easy, alles locker, alles geil. Viel mehr weiss ich nicht, als ich mich an einem gewöhnlichen Donnerstag in einen Keller schleppen lasse.

Bevor es losgeht, liebe Freunde, eine kleine Nachricht @meine Mutter: Mum, falls du jetzt schon Schnappatmung bekommen und deine ganze Erziehung in Frage gestellt hat, chill. Ich war natürlich NICHT alleine bei irgendwelchen Perversen in irgendeinem Keller ohne Empfang und so.

Die Story ist safe. Der Sex war's auch. Emma-Ehrenwort.

Du kannst dich jetzt also wieder beruhigen und an dieser Stelle mit dem Lesen aufhören.

Also.

Bis letzte Woche hatte ich keine Ahnung, dass sich jeweils an einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel