Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Wenn er wenigstens Bier-Emojis schicken würde ... bild: watson / shutterstock

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»



Liebe Emma, 

ich, w. 53 Jahre alt, bin mit jemandem zusammen, der nach der Arbeit oft zum Bier geht. Es kommt ihm dabei nicht in den Sinn, mich zu informieren, geschweige denn mich zu fragen, ob ich mitkommen will.

Wir haben mehrmals darüber gesprochen und er versteht nicht, warum das für mich ein Problem ist. Ich finde es einfach unanständig und respektlos mir gegenüber.

Es stört mich keineswegs grundsätzlich, dass er alleine weg geht, aber wenn ich Bescheid wüsste, könnte ich selber etwas abmachen. Zudem würde ich es halt einfach schön finden, wenn mein Freund mich ab und zu fragen würde, ob ich mitkommen möchte.

Nun ist diese Situation gestern wieder vorgekommen und ich bin nach nunmehr 18 Jahren dermassen wütend, enttäuscht und frustriert, dass ich im Gästezimmer geschlafen habe – und ich denke ernsthaft an Trennung.

In allen anderen Bereichen harmonieren wir, nur in diesem nicht. Was meinst du zu dieser Situation, liebe Emma, überreagiere ich hier? Soll ich den finalen Schritt wagen?

Liebe Grüsse,
Marlies

Liebe Marlies,

herzlichen Dank für deine Frage. Nenn mich eine hoffnungslose Romantikerin, aber weisst du, was ich schön finde? Nach 18 Jahren wünschst du dir immer noch, dass dich dein Freund hie und da in sein Umfeld integriert. Logisch sollte das normal sein, ist es aber oft nicht.

Ich kenne Beziehungen, bei denen schon nach zwei, drei Jahren die Luft raus ist und die «Liebenden» froh sind, wenn «die Alte» oder «der Alte» nach Feierabend möglichst lange nicht nach Hause kommen.

Du und dein Partner aber harmonieren schon seit 18 Jahren Seite an Seite. Das ist schön. Und wertvoll. Meiner Meinung nach zu schön und zu wertvoll, um die Beziehung zu beenden, weil er es in Sachen Apéro nicht – oder noch nicht – auf die Reihe kriegt.

Ich will deinen Freund nicht in Schutz nehmen. Im Gegenteil. Ich verstehe dich. Ich wäre auch genervt. Das Problem scheint hier aber nicht primär das Feierabendbier per se zu sein, sondern die Fehlkommunikation.

Hier geht es wohl nicht anders, als ihm deine Erwartungen ganz klar zu kommunizieren und klare Abmachungen zu vereinbaren. Vielleicht einigt ihr euch drauf, dass er dir, wenn er ins Feierabendbier geht, jeweils vorher einfach nur ein Bierkrug-Emoji per WhatsApp schickt. Das geht schnell, ist klar und nicht umständlich.

Was dann aber immer noch bleibt, ist dein Wunsch, dass du gerne hie und da dabei wärst. Frag ihn doch einmal, warum er dich nie in seine Runde einlädt? Kann es sein, dass er lieber alleine mit seinen Arbeitskollegen sein will, weil die alle auch ihre Partner nicht dabei haben? Er sich aber nicht traut, dir das genau so zu sagen?

Hier könntet ihr eventuell einen anderen Ansatz finden. Wie wäre es, wenn ihr euch mindestens einmal unter der Woche bewusst einen Abend reserviert, der nur für euch beide ist. Da könntet ihr Znachtessen gehen, ins Kino, ins Museum oder einfach ein bisschen spazieren. Eigentlich ist es total egal, was ihr macht. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass ihr euch bewusst Zeit füreinander nehmt. Gut möglich, dass dich dann seine Feierabendbiere noch weniger stressen.

Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr das Problem in den Griff kriegt und ganz viele weitere Jahre glücklich Seite an Seite verbringt.

Herzlichst,

Image

Und was würdest du Marlies antworten?

Alte Liebe rostet nicht!

Und falls man sich beim Tête-à-Tête mit dem Schatz einen ausgefallenen Drink bestellen will: So spricht man die Name richtig aus!

Play Icon

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Image

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

«Warum wollen so viele Menschen nur monogam leben?»

Link to Article

Zuerst kommt der Sex, dann der Walk of Shame, dann der Schlüsseldienst!

Link to Article

«In meinen Augen sind alle Männer Lügner!»

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

«Er hat eine Freundin – trotzdem haben wir jedes Mal Sex»

Link to Article

Emma Amour öffnet ihre Inbox, Teil II (es wird schrecklich)

Link to Article

Ex-Sex, Silvester-Dramen und andere Unfälle

Link to Article

«Ich bin Max, 30 – und Jungfrau. Wie spreche ich das bei Frauen an?»

Link to Article

«Ich bin verheiratet und habe mit einem anderen gefingert – muss ich beichten?»

Link to Article

Der Typ, der von Beruf Sohn ist, sein Mami und ich

Link to Article

«Ich habe mehrere Lover, bin ich schlampig?»

Link to Article

Reichen 36 Fragen, um mich in Pete zu verlieben?

Link to Article

«Was tun, wenn es beim Sex / Selbstbefriedigung nicht klappen will?»

Link to Article

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Link to Article

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Link to Article

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Link to Article

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Link to Article

«Wie spreche ich Männer trotz meiner Grösse (183cm) an?»

Link to Article

Ich habe meine Ex-Lover gefragt: Warum ist nichts aus uns geworden?

Link to Article

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

Link to Article

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Link to Article

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Link to Article

«Wieso bin ich jetzt der Böse, obwohl SIE mich nicht wollte …!?»

Link to Article

Wie ich beim Sex erwischt und fast verhaftet wurde – und dabei dem Tod ins Auge sah

Link to Article

«Wieso weisen mich alle Frauen ab?»

Link to Article

Outdoor-Sex, Suff-SMS-Sandro, die Penis-Frage: Emma Amour erzählt (fast) alle Geheimnisse

Link to Article

Warum ich nach meinem Date mit einem Arzt immer noch offene G-Punkt-Fragen habe

Link to Article

«Beim Chatten kommt es bei mir immer zum Dirty Talk – wie umgehe ich das?»

Link to Article

Alle meine 10'000 Lieben! 💕

Link to Article

«Wie sage ich einem ONS, dass der Sex nicht vorbei ist, nur weil ER gekommen ist?»

Link to Article

Der Sexologe, der leider kein Sexgott war – sondern nur einen Knall hatte

Link to Article

Zuerst kam das Mail, dann ein borniertes Date, dann der Sex

Link to Article

«Mein Freund will alleine auf Weltreise gehen – soll ich Schluss machen?»

Link to Article

Tinder, du Hassliebe meines Lebens!

Link to Article

«Ich habe ihn beim Schauen von Fetisch-Pornos erwischt – und musste lachen»

Link to Article

Wie mich ein Sex-Club traumatisierte und dann in pure Faszination tauchte

Link to Article

«Meine Freundin stinkt, wie sage ich ihr das?»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

108
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
108Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lattenknaller 04.10.2018 22:48
    Highlight Highlight Seit 18 Jahren am Bier saufen...was für ein Prachtsexemplar.

    Homer bist du‘s?
  • Lichtblau550 04.10.2018 22:01
    Highlight Highlight Ohne jetzt alle Kommentare gelesen zu haben (werde ich am Wochenende gerne nachholen): Feierabendbier klingt für mich, ebenso wie Apéro, nach einer zeitlich limitierten Belustigung. Also nach etwas, was sich nicht bis in den Morgen hineinzieht. Hm. Also ich würde da eher nicht ein grosses Fass aufmachen - schon gar nicht nach 18 Jahren.
  • Lina-Lou 04.10.2018 21:09
    Highlight Highlight Gestalte dir deinen Feierabend selbst und verbringe etwas weniger Zeit damit, auf deinen Freund zu warten!
  • Gawayn 04.10.2018 18:28
    Highlight Highlight Ich fall vom Glauben ab!
    Emma, für EINMAL bin ich der selben Meinung wie du.

    18 Jahre zusammen. Das ist zu wertvoll, um für sowas Schluss zu machen.
    Wenn ihr 18 Jahre zusammen alles gemeistert habt, wird auch das kein Problem sein
  • Snowy 04.10.2018 16:42
    Highlight Highlight Die Feierabendbiere-Diskussion ist ein Nebenschauplatz. Glaub mir, da möchtest Du gar nicht dabei sein (vorausgesetzt die anderen haben ihre Frauen auch nicht dabei!).

    Viel wichtiger ist die Frage ist: Unternimmt er gerne schöne Dinge mit Dir oder zusammen mit gemeinsamen Freunden?

    z.B. übers Wochenende wegfahren, zum Essen, ins Kino/Theater/zum Tanzen/Museum?


    Mit ziemlich grosser Wahrscheinlichkeit, stösst er all diese Dinge nicht oder viel zu selten an - und das wiegt viel schwerer als es der Nebenschauplatz "Feierabendbiere" vermuten lässt.
    • Emma Amour 04.10.2018 17:00
      Highlight Highlight Gott sei Dank geht es dir gut, Snowy. Hast du schon vom KitKat-Drama gehört?!?
    • Snowy 04.10.2018 18:09
      Highlight Highlight Hab diesen Blickartikel nun sicher schon von 20 Personen zugesendet erhalten.. sogar von Leuten, die gar nicht wussten, dass ich in Berlin war...😂😃

      Dem kleinen dicken Mann mit der Wampe hab ich liebe Grüße von Emma aus Zürich ausgerichtet.
      Er mag Zürich und fand es schade, dass Du nicht auch da warst. Guter Mann!
  • Mahagoni 04.10.2018 16:35
    Highlight Highlight Naja, fehlende Kommunikation alleine wirds nicht sein. Ganz offensichtlich hast du liebe Marlis ein grösseres Bedürfnis nach deinem Mann als er nach dir. Es ist das Ungleichgewicht, die fehlende Liebe und das dein Mann dich als Selbstverständlich sieht, das dich so aufregt und verletzt. Ein Bier Emoji wird dich auf Dauer nicht Zufriedenstellen. Du willst geliebt und begehrt werden. Mein Rat an dich, auch wenn dieser vielen Sauer aufstossen wird: Hol dir die Aufmerksamkeit von anderswo, wenn sie dir dein Mann nicht gibt. Liegt ihm etwas an dir wird er automatisch mehr zeit mit dir verbringen.

  • meine senf 04.10.2018 15:39
    Highlight Highlight Passendes Polo Hofer-Lied (leider nicht online auffindbar):

    "E Maa wo schaffet, dä het Durscht nach em ne staubige Tag.
    Ja de cha's vorcho, dass es spät wird, das isch kei Frag.
    E Tulpe hier, e Stange da, me trifft no e Fründ.
    Me redt vo diesem u däm u d'Zyt vergeiht so gschwind.
    Cha nid verstah, was falsch dranne isch.
    Verstah nid, dass de wäg däm gange bisch.

    Jetz isch mir e Träne i mys Bierglas gheit.
    Mir isch e Träne i mys lääre Bierglas gheit."
    • Snowy 04.10.2018 16:23
      Highlight Highlight Wunderschön.
    • Lichtblau550 04.10.2018 22:14
      Highlight Highlight Sehr zauberhaft. Auch wenn dem Polo rein erfahrungsmässig das Prädikat „Arbeiterdichter“ nicht zusteht: Der Mann hatte das Ohr und das Herz am rechten (oder eher linken) Fleck. Ich staune immer wieder über seine treffsicheren Texte.
    • meine senf 05.10.2018 09:17
      Highlight Highlight Jep, es gab von ihm einiges mehr als Alperose, Kiosk und Giggerig ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • löpersonelldacompagnemo 04.10.2018 14:21
    Highlight Highlight Liebe Marlies,

    Willst du wirklich mit ihm zum Feierabendbier? Dort reden Männer eh nur über äehm... "Fussball" ...

    Sag ihm, dass du richtig mit ihm ausgehen möchtest. Beide légère aber hübsch angezogen und du (vielleicht) geschminkt.
    Wenn er darauf immer noch nein sagt, dann kannst du über eine Trennung nachdenken. Auf jeden Fall würde ich dann nicht noch einmal 18 Jahre auf etwas warten 😉
    • Sommersprosse 04.10.2018 16:02
      Highlight Highlight Mein lieber Löpi,

      Männer reden also nur über „Fußball“... Soso... Und was ist mit dem Thema „Brüste“? Ich habe mal gehört, dass das auch den einen oder anderen interessiert. Ansonsten ganz deiner Meinung! 😊

    • Tilman Fliegel 04.10.2018 17:18
      Highlight Highlight Eben "Fussball".
      Für irgenwas müssen die Gänsefüsschen doch gut sein.
    • Sommersprosse 04.10.2018 19:14
      Highlight Highlight Sarkasmus muss auch für irgendetwas gut sein! 😜
    Weitere Antworten anzeigen
  • _domi_r 04.10.2018 14:15
    Highlight Highlight 🍻
  • Psychonaut1934 04.10.2018 14:07
    Highlight Highlight Feierabend Bier ist Tradition, für das muss man sich nicht rechtfertigen, geschweige noch abmelden. Die kommt auch noch auf komische Ideen. So was muss man sich als Mann nicht gefallen lassen!
    • JoeyOnewood 04.10.2018 15:33
      Highlight Highlight 1934, dein Jahrgang? hat ja niemand was von rechtfertigen, sondern von informieren gesagt. und dass der Partner das anrecht hat, einen angemessenen Teil der Freizeit gemeinsam verbringen zu wollen, ist ja wohl logisch. wofür führt man sonst eine Beziehung?

      Aber die Lösung ist klar: lebt der Partner sein eigenes Leben und nimmt wenig Rücksicht, sollte man das gleiche auch tun, aber informieren sollte man trotzdem. Das Momentum kann so ziemlich schnell drehen.
  • Ataraksia Eudaimonia 04.10.2018 14:06
    Highlight Highlight In meinen Augen ist nicht das Fyrobe-Bier an sich das Problem sondern chronisches nicht-respektiert-sein. Irgendwann reagiert man auf Ignoranz der wichtigen Personen mit “Lava“ die sich kontinuierlich angestaut hat...und die das Ausmaß des Frustes ziemlich treu darstellt.
    Ob man echt glückliche Beziehung führen kann mit Person die einen hartnäckig nicht respektiert...oder man sich aufgrund eigener Unsicherheit mit dem'Übel' vorläufig arrangiert hat...in der heimlichen Hoffnung, das wird sich ändern 😳 Marlies soll mutig ehrlich zu sich selbst sein-Antwort ist in ihr✊
  • Gustav.s 04.10.2018 13:37
    Highlight Highlight !8 Jahre ärgern. Der Wahnsinn.
  • arriving somewhere but not here 04.10.2018 13:28
    Highlight Highlight Stehe nie zwischen einem Mann und seinem Feierabendbier!!! ☝🏻
  • Don Alejandro 04.10.2018 13:21
    Highlight Highlight Marlies, du bist viel zu nett! Nimm ebenfalls keine Rücksicht und gehe aus ohne ihn zu informieren. Apropos; täglich Feierabendbier(e) deuten auf ein Alkoholproblem hin.
    • Snowy 04.10.2018 19:10
      Highlight Highlight Wer mehrmals pro Woche Feierabandbiere trinkt hat ein Alkproblem.

      Ja, das bedeutet dass sehr viele Menschen da draussen ein Alkproblem haben.
  • lilie 04.10.2018 13:07
    Highlight Highlight Da du schon versucht hast, mit ihm zu reden, das aber nichts gebracht hat, würde ich zur Tat schreiten.

    Nein, nicht gleich Trennung, das fände ich zu krass, wenn sonst alles läuft!

    Aber ich würde aufhören, zuhause zu sitzen und zu warten, ob er wohl kommt oder nicht.

    Geh selber in den Ausgang. Mach dich unabhängiger von ihm, führe ein eigenständiges, erfülltes Leben!

    Es gibt Männer, für die ist es selbstverständlich, dass die Frau Tag und Nacht zuhause auf sie wartet.

    Erst, wenn sie das nicht mehr tut, dämmert ihnen, dass sie sich auch um ihre Frau bemühen müssen.

    Deshalb: aktiv werden!
    • JoeyOnewood 04.10.2018 15:36
      Highlight Highlight das ist der beste Rat hier. Habe einen guten Freund, der sich ähnlich verhalten hat, als seine Freundin nicht mehr immer zuhause auf ihn gewartet und genörgelt, sondern selbst gelebt hat, ist er ihr plötzlich hinter her gerannt. So schnell kanns gehen. Ist halt schon praktisch, wenn man im Feierabendbier sitzen kann und weiss: wenn ich nachhause gehen will, dann wartet da jemand. und: meine Bedürfnisse sind wichtiger als die meines Partners. Diese Einstellungen muss man umbedingt angreifen.
  • BALCONY 04.10.2018 12:54
    Highlight Highlight Vielleicht will er ja auch nur mit seinen Jungs, ein Mann unter Männer sein, die Niveaulose Sprüche reißen..furzen..rülpsen.. Etc... über Fussball sprechen.. etc.. 😉
    • Duscholux 04.10.2018 13:06
      Highlight Highlight Dann kann man trotzdem vorher schnell ein SMS der Freundin schicken.
    • noemizu808 04.10.2018 13:55
      Highlight Highlight Niveaulose Sprüche reissen, furzen und rülpsen etc. kann man auch mit der richtigen Freundin :P Meine Sprüche sind meist noch viel niveauloser als die der meisten Jungs XD
    • BALCONY 04.10.2018 15:12
      Highlight Highlight Ja logisch, das ist das mindeste!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • ~°kvinne°~ 04.10.2018 12:51
    Highlight Highlight Unbedingt liebe Marlies! Mach etwas ab! Geh mit Freundinnen zum Apéro oder was immer dir gut tut. Sage ihm jedoch dass du dann "morgen Abend" weg bist.
    Mich würde es auch nerven wenn mein Partner nichts sagen würde. Ich denke das hat etwas mit Respekt zu tun. Doch deswegen 18 Jahre beenden, wo ihr sonst super harmoniert? Das fände ich schade.

    Mich würde noch wunder nehmen wie er auf deine Nacht im Gästezimmer reagiert hat?
  • 8004 Zürich 04.10.2018 12:46
    Highlight Highlight Bin ich der Einzige, der es als neurotisch empfindet, wenn eine fast 60-jährige Person auf die Idee kommt, eine fast zwei Jahrzehnte andauernde, ansonsten tiptoppe Beziehung zu kübeln, deswegen? Sehr dramatisch, schon hier in der Ausdrucksweise.
    Das wahre Problem: Zwanzig Jahre Beziehung offensichtlich ohne effektive Kommunikation; tja, jedem das Seine. D.h., er ist wohl auch etwas verschoben.

    Und es gibt nun mal verschiedene Beziehungen: Gewisse basieren auf Abhängigkeit, andere auf Sex oder Drama, usw. Diese Beziehung baut sicher nicht auf einer gesunden, konstruktiven Kommunikation.
    • Emma Amour 04.10.2018 13:20
      Highlight Highlight Veto. Ich vermute sehr, dass Marlies und ihr Mann sehr vieles richtig machen, wenn sie seit 18 Jahren grundsätzlich glücklich sind zusammen. Aber wie in jeder Beziehung gibt es auch hier Hürden, die es zu bewältigen gibt. Und dass Marlies hier Rat sucht, zeigt sehr wohl, dass sie sehr motiviert ist, das Problem beim Schopf zu packen. Go, Marlies!
    • 8004 Zürich 04.10.2018 14:06
      Highlight Highlight Hoi Emma
      Das sehe ich anders: Was Marlies uns mitteilt, ist dass sie und ihr Partner dieses “Problem“ seit 18 Jahren nicht lösen können. Der Rest ist wie Du sagst, Vermutung. Dennoch finde ich es etwas eigenartig, wenn eine “super super Beziehung“ wegen so was auf der Kippe steht.
      Da steckt mich Dein sonst so gewinnender Optimismus jetzt nicht so an, sry.
      Ausserdem denke ich, dass der Anteil derer, die gar nicht wirklich Rat suchen, sondern einfach nur Recht haben wollen (“Schau, was Emma/Kafi/you name it dazu sagen; ich habe gewonnen“), nicht zu unterschätzen ist.
  • kisimirö 04.10.2018 12:46
    Highlight Highlight einen fixen abend finde ich nicht optimal da dieser dann pflicht ist und nicht gewollt.... das sollte von herzen kommen und nicht weil man eine abmachung hat. ich persönlich gehe auch lieber alleine ins feierabendbier anstatt mit der freundin, Aber es gibt andere sachen die ich mit der freundin lieber mache...
  • nick11 04.10.2018 12:24
    Highlight Highlight Ich versuch mal seine Seite zu sehen:
    Evtl. hat er ja früher mal geschrieben, dass er noch is Bier geht, und dann kam immer gleich die Frage, wann er denn nach Hause kommt. Und genau die Frage ist beim Feierabendbier sehr mühsam, weil gerade die Zeit etwas ist was man dabei vergessen will.
    Ich verstehe sie aber natürlich auch, wer zu hause sitzt möchte wissen wann der Partner nach hause kommt.
    Daher sag ihm er soll die Bieremoji senden, frag ihn danach aber nicht nach genauer Uhrzeit. Und such dir ein Hobby welches du in der Zeit tun kannst, ohne ständig auf ihn zu warten.
  • happybeast 04.10.2018 12:12
    Highlight Highlight Marlies, versuche es doch mit dem Argument der Zeit. Ich kann ihn gut verstehen, dass er das Feierabendbier mit Kollegen trinken will. Das kann auch förderlich für die Beziehung sein, denn so lässt er den Stress der Arbeit beim Bier und bringt ihn nicht mit nach Hause. Aber das soll nicht auf Kosten deiner Zeit geschehen. Versuch ihm deutlich zu machen, dass er sich deiner Zeit beraubt, wenn er nicht sagt, dass er erst später nach Hause kommt.
  • Natürlich 04.10.2018 12:11
    Highlight Highlight Dieses Verhalten geht garnicht, sorry.
    Und das sage ich als Mann.
    Dann kocht sie evt extra was für ihn weil er nicht sagt, dass er wegbleibt, sehr unhöflich von ihm.
    Eine Info ist doch nicht zu viel verlangt?
  • Garp 04.10.2018 12:06
    Highlight Highlight Klingt so, dass Du nur etwas abmachen und unternehmen möchtest, wenn er zum Bier geht, liebe Marlies. Du bringst Dich so selber in die wartende Rolle. Da sind Enttäuschungen schnell vorprogrammiert. Um aus dieser Rolle zu kommen, bist Du nicht auf ihn angewiesen.

    Unternimm einfach etwas, egal ob er zum Bier geht oder nicht. Ist für Deine Kollegen und Freunde auch respektvoller, sonst sind sie ja nur Lückenfüller.

    Warte nicht, wenn Du allein zu Hause bist, sondern mach Dir mit Dir selber einen schönen Abend.

    Und dann nehmt ihre Euch ab und an bewusst Zeit, um gemeinsam etwas zu machen 🍀



  • sheimers 04.10.2018 11:42
    Highlight Highlight Macht doch ab, dass der gemeinsame Abend generell eine Stunde später beginnt. Dann können beide nach Feierarbeit noch was trinken gehen, etwas einkaufen, spazieren oder sonst was. Und falls dann doch mal beide schon früher zurück sind ist ja auch OK.
  • fabsli 04.10.2018 11:19
    Highlight Highlight Wenn wegen dem Freierabendbier und der dazu fehlenden Kommunikation ernsthaft an Trennung gedacht wird, liegt das Problem wo anders.
  • Andy14 04.10.2018 11:18
    Highlight Highlight Hä verstehe das Problem nicht, ist ja nur ein Feierabend Bier? Das sollte nach 18 Jahren auch kein Problem sein, und sonst selber was abmachen..
    • Tamagotchi 04.10.2018 13:23
      Highlight Highlight Kommt hald drauf an, wie lange so ein "Feierabendbier" geht... Wenn ich seltenst mal geh, dann wirds immer sehr spät 🤔
  • Duscholux 04.10.2018 11:13
    Highlight Highlight Daheim bescheid geben wenn man ungeplant später nachhause kommt sollte eigentlich das absolute Minimum sein.
  • Asmodeus 04.10.2018 11:13
    Highlight Highlight Simple Lösung.

    Sie soll einfach Abends selber was unternehmen ohne ihn zu informieren.
    Wenn er dann rumheult, kann sie ihm sagen, dass es genauso ist, wie wenn er einfach ins FüBi geht ohne sie zu informieren.
    • Emma Amour 04.10.2018 13:25
      Highlight Highlight Ich glaube nicht an das «Wie-du-mir-so-ich-dir»-Verhalten.
    • Tilman Fliegel 04.10.2018 17:22
      Highlight Highlight Ich auch nicht in jedem Fall.
      Aber in diesem Fall schon, vor allem wenn sie sagt, sie könne dann ja nicht einfach selber was abmachen. Und Reden hat sie ja wohl schon zur Genüge probiert, jetzt ist handeln angesagt.
    • Asmodeus 04.10.2018 20:41
      Highlight Highlight Ich bin im Grunde auch kein Fan von "Auge um Auge, Zahn um Zahn". Aber wenn Kommunikation nicht funktioniert, werden andere Mittel fällig.


      Weiter unten hat jemand eigentlich einen guten Hinweis geschrieben. "Wenn Du bis X Uhr nicht zuhause bist, gehe ich davon aus, dass Du unterwegs bist und unternehme selbst etwas".

      Das Problem hierbei ist jedoch, dass sie sich trotzdem von seinen Launen abhängig macht.

      Wenn sie einfach etwas unternimmt, dann erfährt er wie es ist vor den Kopf gestossen zu werden und nimmt eventuell zukünftig mehr Rücksicht.
  • Treumerin 04.10.2018 11:08
    Highlight Highlight Ich kann Marlies Ärger über die fehlende Kommunikation nachvollziehen. Bin aber selber eine passionierte Feierabendbier-Trinkerin. Meist spontan und ohne Vorankündigung an meinen Partner und oft vergesse ich die Zeit dabei. Der Hacken: ein seit Wochen geplantes, im Kalender eingetragenes, zeitlich begrenztes und dann auch noch vom Partner begleitetes Feierabenbier macht halt nicht gleich viel Spass. Mein Tipp, verabredet euch bewusst für gemeinsame Unternehmungen & haltet diese ein. Geh doch mal mit deinen KollegInnen auf ein Feierabendbier? Könnte diese Problematik auch ein Indikator für tiefergehende Unstimmigkeiten sein?
    • Blitzableiter 04.10.2018 12:42
      Highlight Highlight "Passionierte Feierabendbier-Trinkerin". Omg! ich glaub ich hab meine Traumfrau gefunden! 😀
  • Gummibär 04.10.2018 11:06
    Highlight Highlight Eine Gleichgesinnte finden (Feierabend-Bier-Witwen gibt es jede Menge) dann Kurznachricht an den Geliebtesten :
    "mit Freundinnen beim Prosecco".
  • N. Y. P. 04.10.2018 10:58
    Highlight Highlight Bierkrug-Emoji !

    Wunderbare Antwort von Emma. Es könnte tatsächlich sein, dass es eine Männerrunde ist.
    Dass er tagein, tagaus am Stammtisch hockt und sie weder informiert, geschwrige mal mitnimmt, ist schon suboptimal. Auch eine gwisse Geringschätzung gegenüber seiner Freundin. Sie stört die Geschichte. Ihm ist es egal.
    • Baccara - Team Nicole 04.10.2018 11:42
      Highlight Highlight N.Y.P. - herzlichen Dank für deinen Kommentar - du tüpfsch es genau!
  • Bodicore 04.10.2018 10:56
    Highlight Highlight Vorlleich woll et eben auch mal seine Freiheit und die fängt genau da an wo ich nicht sage wann ich gehe und wann ich wieder komme.

    • who cares? 04.10.2018 11:20
      Highlight Highlight Wenn man in einer Beziehung ist und zusammen wohnt und nicht sagen will man kommt und geht, dann sollte man das mit der Beziehung besser gleich lassen
    • Bodicore 04.10.2018 11:41
      Highlight Highlight Manchmal ist nicht immer.
    • öpfeli 04.10.2018 11:44
      Highlight Highlight Er darf ja gehen wenn er möchte und es steht auch nichts im Sinne von "er kommt spät nach Hause". Ich denken wenn die Dauer des Feierabendbiers ein Problem wäre, hätte sie es erwähnt. Er kann also frei entscheiden wann er geht und sobald er sich entschieden hat, könnte er sich ganz kurz melden. Dieser sehr kleine Schritt sollte er in seiner Freiheit noch machen können.
  • Til 04.10.2018 10:51
    Highlight Highlight Geh einfach mal ohne ihn aus, bevor er nach Hause kommt. Natürlich ohne ihm vorher was zu sagen. Dann wird er wohl verstehen, wo das Problem liegt und was der Sinn von Kommunikation ist.
    • Filzstift 04.10.2018 11:03
      Highlight Highlight Eben nicht: Viel mehr ihn informieren, dass man weg geht.
      Mit "Wie du mir so ich dir" zeigt man dass man keine Interesse an der Beziehung hat (dann kann man sich gleich trennen).
    • 3,2,1... vorbei 04.10.2018 11:08
      Highlight Highlight Ich denke nicht das das der richtige Ansatz ist. Wenn er ein Bier trinken geht, merkt er eventuell gar nicht, das Sie nicht zu Hause ist.
      Ich denke immer noch das wichtigste ist die Kommunikation. Sind ja mit über 50 Jahren nicht mehr im Kindergartenalter, wo man das gleiche macht wie der andere.
      Wenn ich etwas stört mache ich eine ICH-Botschaft und schildere Meine Sicht / Meinung. Das bringt einem weiter.
    • Til 04.10.2018 11:27
      Highlight Highlight Ich denke halt, Kommunikation verbal hat sie schon probiert. Vielleicht hilft es ihm auf die Sprünge, wenn er mal selber erlebt, wie das ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Turrdy 04.10.2018 10:48
    Highlight Highlight 1. Ich finde auch: communication is key!
    2. Wenn man sich nicht gut informiert fühlt, muss man sich die Information beschaffen, d.h. besser nachfragen anstatt alleine zuhause den Muff machen. "Information ist eine Holschuld", wie man so schön sagt.
    3. Besser wäre natürlich, wenn man sich nie schlecht informiert fühlt, da man alle Infos bereits erhalten hat.
    4. 🍺
    • noemizu808 04.10.2018 11:04
      Highlight Highlight Und wenn sie bei ihm nachfragt, wo er geblieben ist, heisst es dann wieder sie wolle ihn nur kontrollieren...
  • eBart! 04.10.2018 10:46
    Highlight Highlight "Es stört mich keineswegs grundsätzlich, dass er alleine weg geht, aber wenn ich Bescheid wüsste, könnte ich selber etwas abmachen. Zudem würde ich es halt einfach schön finden, wenn mein Freund mich ab und zu fragen würde, ob ich mitkommen möchte."

    Du KANNST selber etwas machen - steht dir ja nichts im Weg. Wenn er dann nach Hause kommt und du bist nicht da - dann ist das so.

    Deswegen gleich das Zimmer wechseln und an Trennung denken - nach 18 Jähriger Beziehung - nicht die richtige Reaktion. Trötzeln bringt doch nichts.
    • Holzkopf 04.10.2018 11:13
      Highlight Highlight Hm, Trötzeln finde ich jetzt etwas fies. Es geht doch darum, dass sie sich zu wenig wertgeschätzt fühlt. Das kann gut ein Trennungsgrund sein, obwohl es hier hoffentlich anders gelöst werden kann.
  • Still N.1.D.1. 04.10.2018 10:43
    Highlight Highlight Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

    Jeder Mensch hat seine Kanten, die der Partner gerne mit Schmirgelpapier abtragen würde. Doch das Schmirgeln ist gegen seinen Willen, seine Natur und wer möchte schlussendlich schon ein aalglattes Gegenüber?

    Kehr es einfach um und sag ihm, wenn Du nicht bis 18 Uhr 00 zu Hause bist, gehe ich davon aus, das Du beim Bier bist. Mach Dein Leben nicht von seinem Stammtisch abhängig.

    Die Gefahr das nach 18 Jahren vieles für selbstverständlich und gegeben angesehen wird, ist sehr gross. Schenkt Euch deshalb einen Paarabend pro Woche, nur ihr zwei.
  • Uf em Berg 04.10.2018 10:28
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht, weshalb sie es davon abhängig macht, selbst einen Feierabend-Drink nehmen zu gehen, ob er das macht. Das Problem wäre doch ganz einfach gelöst, indem beide einfach mitteilen, wann sie später heimkommen. Wenn daraus resultiert, dass man sich kaum noch sieht, und der Wunsch nach mehr Zeit zusammen wieder da ist, wird das mit den Absprachen automatisch kommen.
  • Baba 04.10.2018 10:28
    Highlight Highlight "...könnte ich selber etwas abmachen."

    Liebe Marlies, mach etwas ab! Du musst nicht darauf warten, bis Dein Partner etwas vor hat um selbst etwas zu machen. Aber informiere ihn - nicht gleiches mit gleichem vergelten. Geniesse Dein Leben und warte nicht einfach zuhause auf Deinen Mann.

    Eine Trennung nach 18 Jahren deswegen ist schade für alles, was ihr zusammen erlebt und erreicht habt. Ich wünsche Dir und ihm alles Gute 💕
  • Rectangular Circle 04.10.2018 10:25
    Highlight Highlight Mach halt auch einfach ein paar Mal ab, ohne ihn zu informieren. Dann merkt er's hoffentlich ...
    • Jeanne d'Arc 04.10.2018 10:30
      Highlight Highlight Super Art der Kommunikation 🤦
    • Til 04.10.2018 10:52
      Highlight Highlight Würde ich auch machen, die Kommunikation kommt dann schon.
    • Jeanne d'Arc 04.10.2018 11:12
      Highlight Highlight @Til: und wenn nicht bist du noch frustrierter und wütender?
    Weitere Antworten anzeigen
  • -V- 04.10.2018 10:23
    Highlight Highlight 18 Jahre zusammen und an eine Trennung denken wegen nicht fragen für ein Feierabendbier ... ich glaube da funktioniert es in anderen Bereichen auch nicht?!?

    ja es ist nicht korrekt einfach ohne Info länger weg zu bleiben, es scheint aber schon öfters zu sein .. somit berechenbar?!? kann man da nicht als stehengelassener es lockerer nehmen und auch einfach mal was mit Kollegen machen? - wenn es dann dumm kommt kann man es ja diskutieren ?!?

    ich kenne mich nicht mit Beziehungen aus aber so würde ich es tun :)
    • Baccara - Team Nicole 04.10.2018 11:44
      Highlight Highlight Für ein (EIN!!) Feierabendbier? Darum geht es nicht. Lies den Text nochmals und denk darüber nach. Es geht nicht um ein Bier. So als kleiner Tipp.
    • -V- 04.10.2018 14:00
      Highlight Highlight @Baccara

      ui jemanden getriggert :) aber bitte lies ganz langsam den ersten abschnitt nochmal und nochmal vieleicht kommst du drauf :) danke "so als kleiner Tipp"

      PS. besonder der erste satz
    • Baccara - Team Nicole 05.10.2018 10:29
      Highlight Highlight Du schreibst selber, du kennst dich nicht so aus mit Beziehungen. Daher verzeihe ich dir :-)

      Ja mag sein, dass ich getriggert bin (tatsächlich! :-) ). Kommunikation in einer Beziehung ist wahrscheinlich das Schwierigste, wenn sie nicht funktioniert. Und an dem scheitern so viele Paare - einer fühlt sich kontrolliert, wenn der andere darum bittet, informiert (!!) zu werden und denkt, jetzt muss ich noch fragen, OB ich DARF. Dabei geht es ja nicht mal darum - sondern um eine Info.
      (ich kenne das Thema leider zu gut..darum tatsächlich getriggert!)
  • Pippilottaviktualia 04.10.2018 10:23
    Highlight Highlight Liebe Marlies, warum macht so nicht sowieso etwas ab, wenn du Lust dazu hast, anstatt auf deinen Freund zu warten?
    Klar, offene Kommunikation ist das wichtigste und du solltest ihm ganz klar machen was dich stört. Jedoch bin ich der Meinung, dass in einer Beziehung trotzdem jeder sein Ding durchziehen soll - damit man die gemeinsamen Abende noch mehr geniessen kann. Ich hoffe, es pendelt sich wieder ein bei euch :)
  • who cares? 04.10.2018 10:19
    Highlight Highlight Ich verstehe das Problem. Wenn man etwas sagt, ist man gleich das hysterische Weib, das dem Mann keine Freiheit lässt und eine Klette ist.
    Ich finde auch nicht, dass Marlies überreagiert. Wenn, auch wenn nur ein kleiner Aspekt einer Beziehung, nicht mit wenigstens versuchten Verständnis begegnet wird und jahrelang ignoriert wird, staut sich da sehr viel Frust auf. Vorallem wenn man die Situation mehrmals anspricht. Ich finde, es fehlt dem Freund an Respekt.
    • Turi 04.10.2018 10:44
      Highlight Highlight "Ich verstehe das Problem. Wenn man etwas sagt, ist man gleich das hysterische Weib, das dem Mann keine Freiheit lässt und eine Klette ist"

      Und umgekehrt ist es genau so: Ist der Mann der Frau nicht 100% hörig, sei er ein respektloser Klotz.
    • who cares? 04.10.2018 11:16
      Highlight Highlight @turi, ja gibt es sicher auch auf die andere Seite. Das wichtigste ist wohl gegenseitiger Respekt.
      Ich und mein Freund handhaben das so, dass wir Probleme ansprechen und versuchen zu verstehen, warum der andere verletzt ist. Kein "versteh ich nicht, ignorier ich deshalb". Mal über den eigenen Schatten hinausspringen und sich in den anderen hineinversetzen.
      Wer Streit als du gegen ich betrachtet, hat eh schon verloren.
      Die obige Erfahrung hatte ich aus einer früheren Beziehung.
  • piedone lo sbirro 04.10.2018 10:18
    Highlight Highlight trennung nur wegen feierabend-bier?

    jeder mensch hat so seine macken, niemand ist perfekt, auch die marlies nicht.

    bist du sicher dass was besseres kommt?
    • Til 04.10.2018 11:29
      Highlight Highlight Was besseres? Dieser Ausdruck hat in Beziehungen nichts verloren finde ich.
    • KING FELIX 04.10.2018 21:08
      Highlight Highlight Dieser komkentar von bud spencer spiegelt die pervertierte beziehungskultur in der heutigen zeit wider.
      Allen wurde eingeredet dass wir zum glücklich werden, ich denke es ist eher glücklich scheinen was alle wollen, ein partner von nöten ist.
  • Jeanne d'Arc 04.10.2018 10:18
    Highlight Highlight einfach nicht nach hause kommen ohne Info empfinde ich einfach als respektlos. Wie schwer kann es sein, eine nachricht zu schreiben "bin bier und weg"?

    Dass er dich nicht fragt, kann ich nachvollziehen, jeder braucht in der beziehung raum und platz für sich selbst und das ist wohl sein raum und platz, lass und gönn ihm diesen!
    • Turi 04.10.2018 10:27
      Highlight Highlight Jeanne D'Arc, geradesogut kann man es als Respektlos empfinden, wenn Frau die Meinung hat, über Schritt und Tritt ihres Mannes informiert sein zu wollen.
    • Jeanne d'Arc 04.10.2018 10:37
      Highlight Highlight @turi
      Du verstehst es nicht, damit das zusammenleben klappt, braucht es zwingend eine gewisse grundstruktur in der kommunikation.
      Es geht nicht um kontrolle.
      Ach ja, mach daraus keine Genderdiskussion!

    • Turi 04.10.2018 10:46
      Highlight Highlight @Jeanne d'Arc, eine Beziehung braucht zwei. Und nicht nur eine, die sagt, wie die Beziehung und die Kommunikation sein muss.
      Und Kontrolle ist ein Aspekt davon, Vertrauen und Wertschätzung sind andere Aspekte.
    Weitere Antworten anzeigen

Kann man, muss man nicht: Unser Modal-Problem

Ja, Sie haben schon richtig gelesen, da ist kein Tippfehler im Titel. Modal, mit d. Ich erspare Ihnen nun die Google-Suche oder das Ausgraben Ihrer Deutsch-Ordner von früher, wo Sie dann Ihre alten Aufsätze finden, in denen Sie sehr realistisch eingeschätzt haben, dass Sie mit 30 ein Haus, vier Kinder, einen Labrador namens «Columbo» und eine Traumkarriere haben werden und alles, was Sie nun mit 36 tatsächlich Ihr eigen nennen, ist ein Fahrrad und sogar das wurde Ihnen schon zweimal …

Artikel lesen
Link to Article