Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

shutterstock / watson

Emma Amour

Die Beaus von damals sind (fast alle) die Loser von heute 

In der Pubertät gehörte Emma weiss Gott nicht zu den coolen Kids. Nachdem sie also ihre Jugend damit verbrachte, heimlich in die John Geilos verknallt zu sein, merkt sie heute: Die damaligen Götter sind die heutigen Verlierer. Ausser Patrick, der Breakdance-Held!



In Sachen Sex bin ich eine Spätzünderin. Bei meinem ersten Mal war ich 18. Meine Girlie-Crew verlor ihre Unschuld viele Jahre vorher. Während die mir also alle in den Ohren lagen, wie geil Sex doch sei, war ich nicht nur mit meiner unreinen Haut und meinen emotionalen Schwankungen beschäftigt, nein, ich musste mich auch mit der blanken Panik vor dieser Sex-Hürde rumschlagen.

Es ist nicht so, dass ich aus romantischen Gründen so lange unberührt war. Oder dass ich auf den Traumprinzen wartete. Die Wahrheit ist: Ich gehörte nicht zu den coolen Kids. Und ich gehörte noch viel weniger zu den Mädchen, denen die Jungs an die Wäsche wollten.

Nächtelang in den Schlaf geheult

Die Gründe dafür sind simpel: Unreine Haut, Übergewicht und unmögliche Vokuhila-Frisuren und Dauerwelle in allen möglichen Farben sind nur ein paar davon. Ausserdem kleidete ich mich bis 16 wie ein Junge: XXXL-Stüssy-Pullis, XXXL-Fubu-Jeans und kein Make-up waren mein Credo. Kurz: Ich sah scheisse aus.

Während meine Freundinnen Röckli, Wimperntusche und die Backstreet Boys entdeckten, setzte ich auf Cypress Hill und Basketball. Retroperspektiv kann ich es keinem Bub, der nicht auf mich stand, übel nehmen. Damals aber war das unfassbar kacke. Ich weiss nicht, wie viele Nächte ich mich in den Schlaf geweint habe, weil ich in Reto, den Chef-Skater, in Guido, den Super-Schönling, in Goran, den Töffli-Frisier-Champion oder in Patrick, den Breakdance-Helden verknallt war.

Um die Geschichte einer fiesen Pubertät zu verkürzen und doch noch ein Happy End reinzubringen: Mit 15 wurde ich geküsst. Von einem herzigen Italo-Buben aus der Nachbarschaft (Danke, Massi!) und eben kurz nach meinem 18. Geburtstag entjungferte mich mein erster Freund, mit dem ich tatsächlich sechs Jahre zusammen war.

Morgens um halb vier begegne ich dem Lachen, das ich heiraten will

Seit all meinen unerwiderten Lieben sind plusminus 17 Jahre vergangen. Die damaligen Herzbuben habe ich seither nie mehr gesehen. Ich bin früh ausgezogen, sie leben alle immer noch im gleichen Kaff. Und sie hängen immer noch zusammen ab, wie ich letzte Woche merke, als ich der Truppe begegne. Morgens um halb vier in einer Imbissbude beim Escher-Wyss-Platz.

Ich begrüsse das Trüppli. Reto, der Chef-Skater und Goran, der Töffli-Friesier-Champion haben keine Ahnung, wer ich bin. Erst nach längerer Erklärung dämmert's. Jetzt aber springen sie alle auf und begrüssen mich herzlich. Ich würde ganz anders aussehen als anno dazumal, sagt Patrick, der Breakdance-Held. An den erinnere ich mich am wenigsten. Dabei hat er ein Lachen, das ich heiraten will. Was ich denn jetzt mache, wo ich wohne, ob ich Kinder habe, blabla.

Zwei Kinder von der Dorfmatratze

Ich antworte und will im Gegenzug auch alles wissen. Ihr Leben ist schnell zusammengefasst: Goran ist arbeitsloser Heizungsmonteur, Guido und Chris haben je ein Kind – mit der gleichen Frau. Anno dazumal nannten wir sie die Dorfmatratze. Chris wohnt wieder bei seinen Eltern. Die Alimente! Und die anderen Ex-John-Geilos, die auch hier sitzen, in die ich aber nicht verliebt war, haben es auch nicht viel weiter geschafft: Es fallen Begriffe wie «Insolvenz» und «abgebrochene Ausbildung».

Die Sonne geht bereits auf, als ich mit meinem Computer auf dem Bett sitze, um all die Typen zu facebooken, zu instagramen und zu googeln. Ich erwarte vieles – und werde dennoch überrascht: Reto ist Mitglied in der Gruppe «Ich wähle SVP». Auf seinem Rücken hat er sich das Schweizer Wappen tätowieren lassen. Guido postet derweil deepe Sprüche im Stil von «Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar».

Während ich mich durch all die Profile scrolle, erreicht mich ein Friendrequest. Von Patrick. Dazu eine Message:

«Früher hätte ich meinen Puch darauf verwettet, dass du dir eines Tages einen Penis operieren lässt und Bauer wirst. Gut, dass beides nicht eingetroffen ist.»

Ob so viel Originalität in so wenig Text bin ich dermassen entzückt, dass ich ewig lange an einer adäquaten Antwort rumstudiere. Und keine finde. Ich döse über dem Computer ein. Was dazu führt, dass ich ihm mit «dguidg’fuowfoPWI8FdjaohdiC» antworte. Worauf er erwidert:

«Kannst du das eventuell nochmal wiederholen?»

Ich:

«Ja, klar. Hast du Lust auf ein Treffen am See hinter der grossen Villa? Da wo wir immer heimlich geraucht und getrunken haben? Ich bringe Zigis. Du die Zutaten für Gummibärli?»

Er:

«Wenn wir schon dabei sind, kümmere ich mich auch noch um Musik. Nirvana. Und ums Gras. CBD natürlich.»

Ich:

«Smells like Teen Spirit. Was ich sagen will: Ich freue mich!»

Adieu,

Bild

Mehr Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch jeden Freitag deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

106
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
106Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 28.04.2018 19:12
    Highlight Highlight Was ist eigentlich ein Loser?
    • Pasionaria 29.04.2018 07:49
      Highlight Highlight ...... ist einer, der nicht aufsteht, wenn er am Boden ist!
      In der Praxis nicht immer einfach.
  • Iltis 28.04.2018 13:36
    Highlight Highlight Emma, das kommt mir sehr bekannt vor.
  • SpoonerStreet 28.04.2018 09:47
    Highlight Highlight Fubu-Jeans und Cypress Hill. Mann, wir wären gut miteinander ausgekommen.
  • rodolofo 28.04.2018 07:43
    Highlight Highlight Ja, da kann ich Dir beipflichten!
    Der Nachteil von "Frühzündern" ist, dass sie auch früher verbraucht sind und erlöschen, während ein lange schlummernder Vulkan eine Mega-Eruption haben KANN! (Alles kann, Nichts muss. Was lange schlummert, kann auch komplett ins Wach-Koma übertreten...)
    Es ist vielleicht ähnlich wie mit dem Unterschied zwischen Sprintern und Langstrecken-Läufern, oder zwischen Pizza-Öfen und Brot-Öfen.
    Eine Frau, die als Spross von zwei Bäcker-Dynastien ebenfalls leidenschaftlich bäckt, hat mir allerdings gestern erklärt, da gebe es keinen Unterschied.
  • saugoof 28.04.2018 04:21
    Highlight Highlight Ich bin auch auf dem Land aufgewachsen und dann weit weg ins Ausland gezogen. Vor ein paar Jahren hatte ich es einmal an eine Klassenzusammekunft geschafft. Auch hier, die ehemals coolen Typen sind so ziemlich alles die heutigen Loser. Die hatten alle mit 16-17 so ihren Lebenshöhepunkt und seitdem geht es nur noch bergab. Heutzutage wettern sie nur noch über Ausländer und Steuern und sind vorzeitig alt und bitter. Auf der anderen Seite, genau aus den eigenartigen, uncoolen and generell unbeliebten Typen sind die heutigen Winner und interessante Typen geworden. Karma.
  • honesty_is_the_key 27.04.2018 20:23
    Highlight Highlight Ich war als Teenie weder besonders "cool" noch besonders "uncool" . Ich war "Durchschnitt" und das bin ich wohl immer noch (und habe auch absolut kein Problem damit). Ich will von Menschen gemocht werden die mich mögen weil ich so bin wie ich bin, und nicht wie ich aussehe, oder wie ich gekleidet bin, oder welchen Trends ich folge oder nicht folge etc.

    • niklausb 28.04.2018 07:22
      Highlight Highlight Lol die blizer haben das leider nicht begriffen bzw. verstanden. Tragisch.
    • honesty_is_the_key 28.04.2018 20:26
      Highlight Highlight Merci vielmals niklausb, ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht wieso man/frau da blitzen sollte.
  • IchSageNichts 27.04.2018 19:58
    Highlight Highlight Also du machst nun dasselbe mit Ihnen (lieber kein Kontakt mehr) wie sie mit dir dazumals, du bist aber Erwachsen und kein Kind mehr. Den Patrick findest du geil obwohl er mit den andern abhängt?

    Was willst du uns sagen?
    • Emma Amour 28.04.2018 11:12
      Highlight Highlight Das Leben ist ein Sammelsurium aus wunderbaren Überraschungen. Sofern man sich darauf einlässt. Ich kanns sehr empfehlen.
    • IchSageNichts 28.04.2018 22:48
      Highlight Highlight Ok?!?
  • Dein Vater 27.04.2018 19:03
    Highlight Highlight Hmm du hast Recht, sollte wieder mehr wie früher werden... Ich war cooler... Naja, war nie bei cen coolen, gefühlt hab ich mich aber immer so... Bis jemand behauptete, man müsse ernst sein und so...
    Emma, danke das du mir Kraft gibst wieder ich zu werden 😘
  • KING FELIX 27.04.2018 17:13
    Highlight Highlight Wenn ich die kommentarspalte lese komm ich mir vor wie ein exotisches mystisches wesen.
    Ich war cool, bin cool und werde es immer bleiben.
    • Rectangular Circle 27.04.2018 17:34
      Highlight Highlight Hahaha. Du bist herzig. 😘
    • TanookiStormtrooper 27.04.2018 19:29
      Highlight Highlight Du bist beim Schreiben deines Usernamens auf der Shift-Taste hängengeblieben... NICHT COOL!

      😜
    • Lichtblau550 27.04.2018 21:39
      Highlight Highlight Me too - und das in der Stadt. Für dieses unverdiente Geschenk habe ich jetzt ein kleines Dankgebet gesprochen. Aber Emmas extrem lebensnahe Beschreibung gibt mir fast das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Ich meine: Patrick? Da ist doch noch vieles drin?
  • CheGue 27.04.2018 16:51
    Highlight Highlight Heilandsack Emma (🤣🤣)! Das ging mir ja in Etwa gleich!🤔 Begriff dann, dass es ja zwöiergatig Lüüt git, aber da streckten die ersten Jungs bereits ihre Zungen zu 🎼Words🎼 In die Rachen der schönsten Mädels. Und als mir in der 9. Klasse die RS in die Quere kam, waren die Ersten schon beinahe verheiratet und zeugten Kinder! Jedoch stelle auch ich fest, dass da bei Einigen der Zenit bereits erreicht war und in Sachen Entwicklung nicht mehr viel ging. Will heissen: Dumm geboren, nichts dazu gelernt und dann die Hälfte vergessen....Da bin ich mit dem Erreichten ganz gut zufrieden!😉😉
    • asdf asdf 27.04.2018 17:46
      Highlight Highlight Absolut richtig, denn das Leben ist ja nun mal ein Marathon und kein Sprint.
    • niklausb 28.04.2018 07:27
      Highlight Highlight Wurdest du erst mit 9jahren eingeschult oder gibt es in gewissen Kantonen früh RS für 15bzw.16jährige Schulabgänger? Nein spass auf s velo, fehlt da nicht noch die Lehre/Ausbildung dazwischen?
    • alessandro 28.04.2018 14:00
      Highlight Highlight Wtf von der 9ten in die RS...
  • Merida 27.04.2018 16:41
    Highlight Highlight Same here, aber mit Hochwasserhose und Mickeymaus Pulli...
    Meine Freunde damals waren die uncoolen Jungs. Die hatten aber nie wirklich gecheckt, dass ich ein Mädchen war/bin... 😉
    • Emma Amour 27.04.2018 18:54
      Highlight Highlight Hochwasserhosen und Mickey-Mouse-Pullis: Mein Herz gehört dir.
  • Hr. Döpfel 27.04.2018 16:34
    Highlight Highlight Mir, und offensichtlich vielen anderen hier, geht's sehr ähnlich. Aber es hat halt in jeder Klasse nur ein paar coole Kids und viele “Loser“.
    Ich selber bin im Nachhinein sogar froh, dass ich damals die Mädels mit meinen Metalshirts und Bauernhofgestank verscheucht habe. So bin ich mittlerweile seit 15 Jahren mit meiner ersten Liebe zusammen (auch sie passt gut zur “Emma“), wir sind liebevolle Eltern, verlässliche Arbeitnehmer und sozial gut vernetzt. Ich wollte mit keinem der damals coolen Jungs mein Leben tauschen.
    • rodolofo 28.04.2018 07:53
      Highlight Highlight "Cool" geht halt oft zusammen mit "oberflächlich" und "charakterlos".
      Das sind im Grunde Anpässler, die aus der Retorte kommen, und zwar im Dutzend, entweder als Modell "Barby", oder als Modell "Ken".
      Und dann müssen sie unter sich diese unsäglichen Bachelor- und Bachelorette-Auswahlverfahren veranstalten, weil sie einander so zum verwechseln ähnlich sind...
  • lily.mcbean 27.04.2018 16:29
    Highlight Highlight Wo war Emma als ich in der Pupertät war und eine Freundin gebraucht hätte?
    Der einzige unterschied zwischen uns war das ich Skatermarken trug und sicher kein FUBU gedöns 😂 und das mir bis heute noch keine richtigen Brüste gewachsen sind....manchmal frage ich mich ob ich wirklich in der Pupertät war oder ob ich die übersprungen habe...
    Sorry für die schonungslose ehrlichkeit aber heute ist Mojito Friday (jeder Tag ist in fact Mojito friday aber nur Freitags kann man es so nennen🥂) und ich habe schon leicht einen am Tee.

    • saeltsam 27.04.2018 18:01
      Highlight Highlight leider geil 😂
    • Emma Amour 27.04.2018 18:59
      Highlight Highlight Lily, du hast vor 17 Uhr einen sitzen, ich hab genug Brüste für uns beide. Im Herzen müssen wir schon längst beste Freundinnen sein.

      Lily und Emma. Klingt in meinen Ohren wie ein Gedicht.
    • lily.mcbean 28.04.2018 07:19
      Highlight Highlight Lets do this! (Lily und Emma klingt verdächtig nach einer neuen Netflix Hit Serie!)
  • Iceman1900 27.04.2018 14:56
    Highlight Highlight Toller Post.. Wie immer von Emma!
    Gruss Iceman
  • Miicha 27.04.2018 14:25
    Highlight Highlight Sie als Loser zu bezeichnen ist den Jungs gegenüber nicht ganz fair. Und liegt immer im Auge des Betrachters. Dein junges ich ist mir jedenfalls sympatischer.
    • Emma Amour 27.04.2018 19:01
      Highlight Highlight Mein junges Ich dankt. Mein heutiges Ich auch. Fürs ehrliche Feedback.
  • Nelson Muntz 27.04.2018 13:45
    Highlight Highlight Naja, viele heisse Girls von damals sind heute ungepflegte und unzufriedene Frauen geworden.
    • asdf asdf 27.04.2018 17:48
      Highlight Highlight Man muss immer bedenken, dass man das anzieht was man ausstrahlt. Die oberflächlichen Tussis bekommen die Machos ohne Charakter und wundern sich dann, dass die langweilig werden oder das Interesse an ihnen verlieren und sich ne andere suchen. Gilt übrigens auch andersrum.
  • happygoalone 27.04.2018 13:44
    Highlight Highlight Ich hätte mich in dich verliebt, auch als Mädel das ich bin. Schon nur wegen Cypress Hill..
  • lilie 27.04.2018 13:32
    Highlight Highlight Tja, die coolen Kids interessierten sich auch nicht für mich. Ich umgekehrt allerdings auch nicht für sie. Mein Beuteschema war schon immer eher bei den schüchternen Einzelgängern angelegt.

    Aber die Jungs, die ich wirklich wollte, hab ich nie bekommen (oder immer nur kurz...). Und leider ist das bis heute so geblieben. 😓
    • Luca Brasi 27.04.2018 13:41
      Highlight Highlight Das kommt schon noch. Nur nicht aufgeben! 😉
    • Childofthenight 27.04.2018 14:51
      Highlight Highlight Ein hoch auf die schüchternen Einzelgänger!
    • lilie 27.04.2018 15:05
      Highlight Highlight Danke @Luca. 😔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Melsqy 27.04.2018 12:09
    Highlight Highlight Hachja. <3 Samesame. nur dass auf meine Entjungferung mit 19 noch weitere Jahre Single-Dasein folgten. und dass mir die damaligen cool-kids zwar zu verstehen gaben, wie sehr ich "mich doch gemacht hätte", diese mir aber sowas von gestohlen bleiben konnten und können. too little too late. abgesehen davon dass auch ich dem kaff früh entflohen bin und nur noch zu weihnachten je 2 tage im jahr dorthin zurückkehre.
  • Melsqy 27.04.2018 12:06
    Highlight Highlight An all die hässigen Schreiber hier, die jetzt mit Guido & co Mitleid haben: Geht einfach mal davon aus, dass Emma unter ihre Geschichten eine ordentliche Portion Fiktion mischt. Frei nach dem Motto "Von wahren Begebenheiten inspiriert". Möglicherweise gabs auch kein Date mit Date mit Reto und CBD. Aber vielleicht mal etwas vergleichbares bei ihr oder in ihrem Freundeskreis, das sie zu der Geschichte inspiriert hat. ;) und überhaupt: #whysoserious
    • Snowy 27.04.2018 13:03
      Highlight Highlight Post des Tages.
    • Melsqy 27.04.2018 15:34
      Highlight Highlight awww <3 Dachte mir eben schon einige Male, dass das einige Leser scheinbar viel zu wörtlich nehmen. Wobei... Korrigier mich Emma wenn ich falsch liegen sollte und sich alles 1 zu 1 an den besagten Orten genauso zugetragen haben sollte. :D
    • asdf asdf 27.04.2018 17:53
      Highlight Highlight Wie? Was?
      Willst du uns damit sagen, dass wir nicht alles glauben sollten was geschrieben wird?
      Das kann doch nicht sein?!
      Wenn die Story schwarz auf weiss oben so steht, muss sie doch zu 100% wahr sein! ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • 45rpm 27.04.2018 11:57
    Highlight Highlight Ich stelle mir gerade vor, wie Du mit 16 ausgesehen hast:
    Ein übergewichtiger, teenie MacGyver mit dauergewellten Vokuhila mit übergrossen Fubu Hosen und Stüssy Puli. Dazu mit Nike Jordans. In den Händen ein Schweizer Taschenmesser und einen Schraubenzieher.

    Und heute ist aus dem Mauerblümchen eine Rose geworden...
    • Emma Amour 27.04.2018 19:10
      Highlight Highlight Ich bin auf wenig Dinge stolz. Darauf aber, dass ich den Vokuhila-Trend nicht mitgemacht habe, darauf bin ich sehr wohl stolz.

      Ein Taschenmesser hatte ich nicht.

      Rest kommt hin.

      Ausser das mit der Rose. Rosen mag ich nicht. Ausser beim Bachelor und der Bachelorette.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 27.04.2018 11:39
    Highlight Highlight Ich habe mir doch gedacht, dass Emma etwas von den Jugendjahren nachholen will. Anders lässt sich das Bedürfnis nach Jules, Dosenbier und Rausschmiss beim ersten Date nicht erklären!

    PS: Cypress Hill war schon die richtige Wahl.
    • Plöder 27.04.2018 12:37
      Highlight Highlight Cypress Hill war nicht sondern ist die richtige Wahl http://👍
    • Emma Amour 27.04.2018 19:14
      Highlight Highlight Kommt Freunde, darauf singen und tanzen wir eine Runde:



      Play Icon
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 27.04.2018 11:34
    Highlight Highlight Ich komme auch vom Land, vom hintersten Kaff das ich kenne.

    Nach 9 Jahren Mobbing usw. bin ich immer weiter Ostwärts gezügelt bis ans andere Ende der Schweiz.
    Bin ab und an Zuhause, Kontakt halte ich keinen.

    In unserem Kaff gab es wenig Gleichaltrige (unter 15) und davon maximal 5 Frauen.

    Ich hoffe das ich meine Sozialphobie mal Überwinden kann und nach vielen kurzen Affären und langer Singlezeit endlich jemanden fürs Leben finde 😕
    • Ha! Bermas. 27.04.2018 12:46
      Highlight Highlight Ich wünsche dir den Mut, zu dir selbst zu stehen, der Rest wird sich von alleine ergeben!:)
    • Emma Amour 27.04.2018 19:17
      Highlight Highlight Danke für deine Ehrlichkeit. Ich drücke dir beide Daumen, dass Amor bald ins Schwarze trifft und dir den allertollsten Menschen in dein Leben schickt, der dich auch in 20 Jahren noch flasht, auf Händen trägt und zum Lachen bringt!
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 28.04.2018 19:22
      Highlight Highlight Danke Ha und Emma.
      Ich bin mir nicht sicher ob das noch was wird
  • slick 27.04.2018 11:32
    Highlight Highlight Irgendwie erklärt das, warum du dich heute so sch****** benimmst. Nicht böse gemeint.

    Dass du über die ehemaligen Gspänli ablästern musst, find ich auch nicht sonderlich sympathisch. Aber ist nur meine Meinung.

    Hast du eigentlich keine Angst mal enttarnt zu werden? Lesen Guido, Chris und co kein Watson?
    • slick 27.04.2018 13:59
      Highlight Highlight Ich gebs zu, dachte wird sonst nicht veröffentlicht. Natürlich ists böse gemeint. Ich bin ein Monster.
    • Emma Amour 27.04.2018 19:20
      Highlight Highlight Slick, zu deiner Frage: Angst habe ich keine. Oh, da kommt mir grad dieses Video in den Sinn. Haha.


      Play Icon
  • Ronin68 27.04.2018 11:32
    Highlight Highlight Grossartig...;-)(
  • lieblingsbüsi 27.04.2018 11:24
    Highlight Highlight Was bedeuted schon "cool" und "uncool"? Du hattest früher einfach kein Selbstvertrauen und warst unsicher. "Cool" und "uncool" ist ja auch Ansichtssache. Meine Frage ist eher: Warum schreiben manche hier Loser mit zwei o?
    • Troxi 27.04.2018 13:18
      Highlight Highlight So einfach ist es jetzt auch wieder nicht ;) Als von einer Stadt, seit dem 4.3.18 muss man es Stadt nennen, aufs Land gezogenes Kind muss ich dir jetzt widersprechen. Cool und Uncool zeugt auch von einer Hierarchie. Als „Langweiler“, war viel zu brav, leistungsorientiert und anständig, fand ich mich ziemlich schnell am Rattenschwanz wieder. Fehlendes Selbstvertrauen würde ich mir jetzt auch nicht vorwerfen lassen, denn ich zeigte immer wieder, dass es daran nicht mangelt.
    • Sarkasmusdetektor 27.04.2018 13:49
      Highlight Highlight "Loooser!" schreibt man normalerweise mindestens mit 3 o. Zumindest Leute, welche die Rechtschreibung von der Aussprache ableiten.
    • kupus@kombajn 27.04.2018 17:37
      Highlight Highlight Das muss nicht zwingend was mit Unsicherheit zu tun haben. Ich war alles andere als unsicher, aber ich wollte der affektierten "Cool-Fraktion" nicht angehören. Ich fühlte mich in der "Leckt mich am Arsch-Fraktion" pudelwohl.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 27.04.2018 11:17
    Highlight Highlight Uuuuund?? Wie gehts weiter??

    Ich war damals genau gleich wie du - Landei, Skaterhosen, Chäppi und bitte bitte bitte keine Backstreetboys. Mit Lidschatten, Makeup und Co hatte ich nix am Hut. Deswegen sagen ich sah scheisse aus tu ich aber nicht. Auch du solltest das nicht Emma. Nicht wegen Arroganz sondern weil wir eben wir sind. Und uns damals in Skaterhosen eben wohl gefühlt haben. Der Stil mag sich ändern aber der Mensch bleibt der gleiche. Und der sieht nicht Scheisse aus. Vorallem nicht wegen Makeup-Losigkeit.
    • lily.mcbean 27.04.2018 16:35
      Highlight Highlight Ich wiederhole mich, wo wart ihr Mädels bloss die ganzen Jahre versteckt? Ende 99er anfang 00er hätte ich euch echt gebraucht. Den dummen Tussis hätten wir es gezeigt :)
    • Emma Amour 27.04.2018 19:27
      Highlight Highlight Ich hab grad nochmals Fotos von anno dazumal angeschaut. Ich bleib dabei: Ich sah Scheisse aus. So richtig Scheisse. So richtig Sch-Sch-Sch-Sch-Scheisse.

      Aber keine Sorgen. Mir ist heute sehr wohl in meiner Haut. Ok, die Nase dürfte biz, sagen wir mal, dezenter sein.
  • ubu 27.04.2018 11:13
    Highlight Highlight Und hier DER Song zum Thema:

    Play Icon
  • BBSCD 27.04.2018 11:08
    Highlight Highlight @Emma

    For Real?
    Schlimmster Cliffhanger seit Game of Thrones.. Ich hoffe es folgt in einem zweiten Artikel, wie das Date mit Patrick ausging :)
  • Scaros_2 27.04.2018 11:07
    Highlight Highlight Dein Text ergeht mir ähnlich. War auch nie ein cool kid und wurde oft gefriendzoned.

    Aber ist es nicht normal? In einer umfassenden Studie bestätigt sich das vermutlich das die meisten cool kids später nicht cool sein werden.

    Hab zuletzt auch eine alte Flamme getroffen. Schaffte es gerade so zur MPA und keine Perspektive im Leben. Hab innerlich gelacht. Man sah ihr den Neid an.

    Aber so ist das leben eben. Als uncoole kind lernt man wichtiges und fokusiert sich eben doch besser auf die zukunft.
    • Asmodeus 27.04.2018 14:32
      Highlight Highlight Er klingt nach nem typischen Incel.
  • Dinolino 27.04.2018 11:07
    Highlight Highlight Andere Leute öffentlich als Looser zu bezeichnen finde ich nicht fein.....entgegen der Meinung das es Anonym passierte - die Kreis 4 Kebapesser werden sich im Text wieder erkennen.

    Welche Art von Genugtuung ist das eigentlich, sich besser als andere zu fühlen? Man kann nur in den eigenen Schuhen laufen -.-
    • Snowy 27.04.2018 11:17
      Highlight Highlight Gehe schwer davon aus, dass sich die Story sehr ähnlich aber zum Schutz der Beteiligten "Looser" leicht abgeändert abgespielt hat.

      So würde ich das zumindest machen.
    • redeye70 27.04.2018 19:28
      Highlight Highlight „Looser“ ist jetzt wirklich nicht schlimm. Aber Loser ist da schon etwas wertend 😉
    • Emma Amour 27.04.2018 19:31
      Highlight Highlight Ich will Melsqi (Kommentar von weiter oben) zitieren:

      “An all die hässigen Schreiber hier, die jetzt mit Guido & co Mitleid haben: Geht einfach mal davon aus, dass Emma unter ihre Geschichten eine ordentliche Portion Fiktion mischt. Frei nach dem Motto "Von wahren Begebenheiten inspiriert". Möglicherweise gabs auch kein Date mit Date mit Reto und CBD. Aber vielleicht mal etwas vergleichbares bei ihr oder in ihrem Freundeskreis, das sie zu der Geschichte inspiriert hat. ;) und überhaupt: #whysoserious"

      Und Snowy: <3
  • BBSCD 27.04.2018 11:05
    Highlight Highlight Super Artikel, musste mehrfach schmunzeln :)
    Dies zeigt mir wieder, dass die Coolen von früher oft die Looser von heute sind. Früher waren sie die coolen in der Schule, welche das Sagen hatten. Heute sind es die Leute ohne Ausbildung/Arbeit.

    #nerdforlife :P
  • MelMel 27.04.2018 11:05
    Highlight Highlight Ach Emma..
    Deine Texte sprechen mir (fast) immer aus dem Herzen. Heute jedoch hast du den "Bock" abgeschossen. Ich könnte diesen Artikel fast 1 zu 1 übernehmen, die Namen der Jungs ändern und 18 durch 17 ersetzen, that's it.
    Hattest du auch die silbernen Fubu Hosen? Waren die nicht hässlich? Ich hab sie vergöttert! :D
    • Emma Amour 27.04.2018 19:34
      Highlight Highlight Logisch hatte ich genau diese. Und ja, Shit, vielleicht waren sie das Schimmste, das ich je anhatte. Wobei nein, später geriert ich kurzfristig in eine Hippie-Phase. Ich trug selber gemachte Batik-Shirts und Batik-Röcke. In Kombination.

  • Still N.1.D.1. 27.04.2018 11:02
    Highlight Highlight Emma ist verliebt
    Emma ist verliebt
    Emma ist verliebt
    Emma ist verliebt

    Ja Jungs, da feilschen wir an unseren Sätzen um die Dame zu beeindrucken und dann kommt ihr Jugendschwarm, zückt sein Elmex-Lächeln und holt sie mit seinem Puch ab.

    Wir sind gespannt, wohin die Cypress-Hill-Dauerwelle-Agglo «smoke weed every day» Romanze hinführt?

    Schrebergarten und Volg-Marken, Verhaftung nach Badi-Einbruch? Alles ist möglich!
    • Snowy 27.04.2018 11:18
      Highlight Highlight Abwarten.
    • Still N.1.D.1. 27.04.2018 12:35
      Highlight Highlight und Tee trinken.

      Aber eine ganze Woche??? Ich hole noch den Rum aus Schrank. Prost!
    • Emma Amour 27.04.2018 19:38
      Highlight Highlight Easy bleiben. Ich verguck mich tatsächlich ganz oft. Und ganz schnell. Und genau so oft entgucke ich mich auch wieder. Wie soll ich auch anders in einer Stadt, in der der Frühling gerade Einzug hält? Eben.


  • Baccaralette 27.04.2018 11:00
    Highlight Highlight Ich habe das Lesen deines Textes abgebrochen, liebe Emma. Es hat so gut angefangen. Dann dieses hier:

    Kurz: Ich sah scheisse aus.

    Weil kein Make-Up? Weil du aussahst wie du aussahst? Echt jetzt? Da krieg ich Schüttelfrost.
    • lily.mcbean 27.04.2018 16:41
      Highlight Highlight Ich glaube eher sie wollte damit ausdrücken was sie damals fühlte.
      Glaub mir wenn ich sage das ich scheisse aussah in dem Alter, denn es ist nich abschätzend gemeint sondern einfach Tatsache. Ich würde ja ein Foto anhängen aber die habe ich alle vernichtet (eben weil ich scheisse aussah). Baggys, raushängende Tanga, schmuddelige Shirts, ein verfluchtes Truckercap (natürlich schräg azfgesetzt) mit Sneaker von DC und fette Zahnspange. Scheisse 😂
    • Emma Amour 27.04.2018 19:40
      Highlight Highlight Ich wiederhole mich gerne. Ich hab soeben die Bilder von anno dazumal noch einmal betrachtet und kann mit allerbesten Gewissen sagen: Ich sah definitiv scheisse aus. Und es ist voll okay. Warum das in Ordnung ist: Lily, meine neue BFF, fasst den Grund wunderbar zusammen.

      <3 Lily <3
    • lily.mcbean 28.04.2018 07:22
      Highlight Highlight <3 Emma <3
      Wieso gibts kein weibliches Wort für Bromance? Ladymance?? Egal ob das stimmt ich werde es ab heute so nennen.
  • Madmessie 27.04.2018 10:57
    Highlight Highlight Landei statt Stadtmensch demfall
    • Trump's verschwiegener Sohn 27.04.2018 11:25
      Highlight Highlight Die meisten Stadtmenschen, welche in den Schweizer Städten unbedingt als solche wahrgenommen werden wollen, sind doch zugezogene Landeier.
  • kupus@kombajn 27.04.2018 10:50
    Highlight Highlight Kaum 16 geworden oder zumindest älter aussehend, sassen die Schönen und Coolen bei uns, die Möchtegern-Coolen und Speichellecker im Schlepptau, in der Dorfbeiz und tranken Bier.

    Sie sitzen heute noch dort!
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 27.04.2018 10:36
    Highlight Highlight Emma wann trinken wir ein Kaffee zusammen? Ich schmunzle immer wieder bei deinen Artikel, weil ich mich öfters selber erkenne in dem was du schreibst^_^
  • modestia 27.04.2018 10:28
    Highlight Highlight Hach, ich teile die gleichen Erinnerungen! Die "coolen" hatten es im späteren Leben nicht einfacher als ich. Ganz im Gegenteil. Das zu Wissen tut manchmal echt gut 😏
  • grind 27.04.2018 10:25
    Highlight Highlight voll der cliffhanger..
  • Luca Brasi 27.04.2018 10:22
    Highlight Highlight Moment! Sie lebten in einem Kaff? Aber dann sind Sie ja gar kein Stadtmensch wie unten beschrieben! 😱
    Und was soll bitteschön an einem heissen B-Ball-Girl, dass sich "Doctor Dedo Verde" anhört, anstatt sich für geschniegelte von einer Marketingorganisation zusammengestellte Boybands interessiert und sich nicht schminkt wie ein Clown vom Circus Knie, nicht attraktiv für Männer/Jungs sein?

    PS: Wie wird man eigentlich vom Skater, die sich normalerweise Gras, die Ami-Kultur und Hiphop reinziehen, zum SVPler? Schräg. Gut, die Dorfjugend eben...
    • Asmodeus 27.04.2018 11:29
      Highlight Highlight Genug Hirn weg geraucht vielleicht? :-D
    • Trump's verschwiegener Sohn 27.04.2018 11:44
      Highlight Highlight Das sind Naturelle, welche nicht mit kreativer, individueller Klasse auf sich aufmerksam machen können. Deshalb übernehmen sie etwas "Extremes", was von sich aus schon viel Aufmerksamkeit erregt. Im Jugendalter eignet sich dazu ganz gut ein Skateboard, im Erwachsenenalter eine extremistische politische Gruppierung.
  • UselessMate 27.04.2018 10:22
    Highlight Highlight Was für ein fieser cliffhanger...Wie ist es weitergegangen mit Breakdance Patrick? Hat er immer noch solche Moves wie früher drauf? Cheers.
  • Dr. Ian Malcolm 27.04.2018 10:16
    Highlight Highlight ...und weiter?
    • Asmodeus 27.04.2018 11:23
      Highlight Highlight Trifft Patrick. Sie vögeln. Sie merkt nach ein paar Tagen/Wochen, dass er auch ned der hellste ist. Sie trennen sich.
      In ein paar Jahren heiratet er die ex-Dorfmatratze und adoptiert die Kids der anderen beiden.

«Sie will drei Jahre warten, bis wir Sex haben»

Lieber Aghil,

vielen Dank für deine Fragen und dein Vertrauen. Zuerst einmal freue ich mich sehr für dich, dass du eine Frau gefunden hast, die dich glücklich macht und bei der du dich so aufgehoben und geliebt fühlst.

Dass dir der Sex fehlt, kann ich enorm gut nachvollziehen. Mir würde es genau gleich gehen. Ich frage mich aber, ob du schon von Anfang an gewusst hast, dass sie drei Jahre braucht, bis sie Sex zulassen will. Sollte sie das schon von Anfang an kommuniziert haben, weisst du ja schon …

Artikel lesen
Link zum Artikel