Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

montage: watson / material: shutterstock

Emma Amour

«Ich liebe den einen, will aber den anderen flachlegen…»



Liebe Emma,

ich, w, 26, habe mich in einen anderen Mann (Pascal) verliebt. Ich bin seit dreieinhalb Jahren in einer Beziehung, die gut läuft. Ich kann mir die Zukunft mit diesem Mann (Florian) gut vorstellen. Wir haben ähnliche Ziele und eine ähnliche Weltanschauung.

Wir streiten jedoch oft wegen nichts und wieder nichts, er nervt mich mit alltäglichen Dingen und ich nörgele ständig an ihm herum. Im Bett läuft's auch nicht mehr so gut. Ich verspüre keine sexuelle Anziehung mehr.

Kuscheln und Körpernähe hingegen sind kein Problem. Ich habe aber auch kein Bedürfnis, mir den Sex ausserhalb der Partnerschaft zu holen.

Pascal kenne ich länger als Florian. Wir haben es vor Jahren zusammen versucht, er hatte jedoch keine Zeit für eine Beziehung. Nun ist er mir per Zufall über den Weg gelaufen und wir haben uns einmalig verabredet.

Ich habe ihn weder geküsst noch mit ihm geschlafen, mich aber so gut unterhalten wie noch nie mit meinem Partner. Die Chemie war unglaublich, ich hätte ihn am liebsten auf der Stelle flachgelegt.

Er weiss von meiner Beziehung, ist aber offen für alles.

Rational ist es dumm, eine dreieinhalbjährige Beziehung für ein paar hormonelle Schwankungen hinzuschmeissen. Jedoch waren die Streitereien mit Florian auch vor der Begegnung mit Pascal da. Pascal gibt mir nur eine einfache Ausrede, die Beziehung zu beenden.

Ich krieg Pascal einfach nicht aus dem Kopf, also habe ich jetzt den Kontakt abgebrochen.

Ich wünsche mir, ich hätte Pascal nicht getroffen und gleichzeitig wünsche ich mir, ich wäre Single.

Ich will Pascal, aber ich will Florian nicht verlassen. Kopf und Herz sagen Florian, Vagina und Herz sagen Pascal.

Was soll ich tun?

Liebe Grüsse,
Luana

Hallo Luana,

als erstes rate ich dir, dich rasch bewusst zurückzulehnen und ein- und auszuatmen. Beim Lesen deiner Zeilen hatte ich nämlich das Gefühl, dass du dein Problem zwar sehr gut erkennst und formulieren kannst, dennoch aber ziemlich verloren bist auf deiner Position zwischen den zwei Männern.

Verstehe mich nicht falsch: Es ist immer unschön, wenn man in einer Beziehung ist und dann plötzlich jemand aufploppt, der unser Herz und unsere Libido berührt. Der die Aufregung zurückbringt, das Neue, das Aufregende. Schmetterlinge im Bauch statt Diskussionen über offene Zahnpasta-Tuben, aufregende Nachrichten statt Chats, in denen es darum geht, wer den nächsten Einkauf erledigt.

Hinzu kommt, dass du mit deinem Freund Florian schon länger nicht mehr glücklich bist. Du sagst ja, dass die Streitereien schon länger andauern. So auch deine sexuelle Lustlosigkeit. Das hat wohl beides nichts mit Pascal zu tun. Ich sage das, weil ich vermute, dass du dir deine Beziehung etwas schönredest. Dreieinhalb Jahre sind ja eine relativ lange Zeit.

Und eine ähnliche Weltanschauung und ähnliche Ziele sind auch wertvoll, ganz klar. Aber auf Dauer, denke ich, braucht es mehr. Wenn sich die Anfangseuphorie gelegt hat, dann sollte da Liebe sein, die nicht so schnell ins Rütteln kommen kann wie bei dir.

Ob Pascal der Richtige für dich ist, weiss ich nicht. Vielleicht ist es auch nur seine Aufgabe, dass du deine Beziehung und dein eigenes Leben überdenkst. Was du ja auch tust. Das ist super.

Vielleicht setzt du dich mal hin und machst eine Pro- und Contra-Liste für deine Beziehung. Manchmal hilft es sehr, wenn man Tatsachen zu Papier bringt, um das Ausmass der Gefühle mal visuell betrachten zu können.

Ich wünsche dir fest, dass du sowohl zu dir als auch unbedingt zu den zwei Männern fair bist und den besten Weg für euch alle findest.

Alles Liebe,

Bild

Und was würdest du Luana antworten?

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

120
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
120Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Le_Raclette 02.04.2019 11:54
    Highlight Highlight Was ist denn schon eine Beziehung? Nicht zufrieden? Kein Problem, weg damit! tauschen sie im gleichen Zug noch die Eltern und Geschwister aus gibts 20% auf alle neumodelle...

  • iNDone 02.04.2019 06:48
    Highlight Highlight Schon lustig wenn jemand wie Emma, bei der alles was länger als eine Nacht dauert bereits eine Langzeitbeziehung ist, Beziehungstipps gibt... 😂😂😂
  • Zeit_Genosse 02.04.2019 02:10
    Highlight Highlight Die Vagina kennt keine Listen. In jungen Jahren gewinnen Vagina und Herz. Ob du dafür deinen Kopf-Herzbuben hergeben willst, oder weiter an einer „gut laufenden Beziehung“ arbeiten möchtest, braucht eine Entscheidung. Es gibt kein Richtig oder Falsch, sondern nur einen Weg. Gehst du durch die Mitte, werden 3 verlieren und leiden.
  • Laskug 01.04.2019 23:02
    Highlight Highlight Liebe Luana. Ich glaube nicht, dass es sich lohnt in einer Beziehung zu leben, bei der man Zweifel hat. Und bei deinen Schilderungen scheint Dein aktueller nicht der richtige zu sein. Hab Mut zum Schluss machen, versuch aber eine Zeit lang alleine zu leben, damit Du unabhängig Entscheidungen treffen kannst. Lg
  • Spooky 01.04.2019 21:50
    Highlight Highlight Hallo Luana

    Nimm den Pascal! Das mit Florian ist sowieso gelaufen.
    • rodolofo 02.04.2019 07:51
      Highlight Highlight Nein Spooky,
      sie sollte BEIDE behalten!
      Denn die Beiden ergänzen sich in idealer Weise:
      - Pascal als Samenspender und wild-verruchtes Abenteuer
      - Florian als Familienvater und verlässlichen "Ernährer"
      Die Schwierigkeit dürfte allerdings darin bestehen, dass weder Florian, noch Pascal von einem solchen "Idealen Arrangement" begeistert wären.
      Wobei, wenn ich's mir recht überlege, dann würde Pascal da wohl durchaus mitmachen wollen...
    • Spooky 02.04.2019 10:46
      Highlight Highlight @rodolofo:
      So etwas Ähnliches habe ich auch gedacht, aber ich habe es nicht zu schreiben gewagt. Ich finde ja sowieso, dass traditionelle Zweierbeziehungen nicht mehr in unsere Zeit und vor allem nicht mehr in unsere Arbeitswelt passen. Wenn es klappt, ist es ja okay, aber wenn es nur noch erzwungen wird wie bei unseren Eltern oder Grosseltern, ist es nur noch eine Quälerei. Die Jungen sollten Mehrfachbeziehungen leben, wenn es zu zweit nicht klappt. Sobald viele Leute das machen, werden es auch viele Leute als ganz normal akzeptieren.
    • rodolofo 02.04.2019 12:46
      Highlight Highlight @ Spooky
      Als "Alt-Linker" träume ich immer noch ein wenig von der "Freien Liebe".
      Aber das sexuelle Königinnen-Monopol in der Paarbeziehung ist sehr schwer zu knacken!
      Ich selber sehe mich durchaus in Poliamourösen Beziehungen, muss mir aber selbstkritisch eingestehen, dass ich ein solches "Fremd gehen" bei meiner Frau überhaupt nicht vertrage.
      Der gangbare Mittelweg besteht für mich darin, das Sex-Monopol der Ehefrau/Freundin mit Freundschaften zu ergänzen und zu beleben.
      Erotische Affairen würden natürlich noch mehr Action bringen, sind aber auch entsprechend waghalsig und gefährlich...
  • Tobsol 01.04.2019 21:03
    Highlight Highlight The Independent schreibt:

    WOMEN ARE 'GENETICALLY PROGRAMMED TO HAVE AFFAIRS'

    https://www.independent.co.uk/life-style/love-sex/women-are-genetically-programmed-to-have-affairs-evolution-university-texas-scientists-suggest-a7203501.html

    Es war nie anders, also go ahead!
  • Raembe 01.04.2019 19:04
    Highlight Highlight Ich persönlich wurde schonmal skeptisch als Du geschrieben hast: Er weiss von allem auch das ich in einer Beziehung bin. Er ist offen für Alles.

    Ich halte nix von Leuten die bereit sind, eine fremde Beziehung zu zerstören. Wirkt für mich halt nicht sehr vertrauenswürdig.

    Die genannten Beziehungsprobleme sind nach 3 1/2 Jahren nix unnormales. Versucht doch zuerst mal diese zu zweit zu lósen und falls es wirklich nicht klappt, trennt Euch. Aber lass Dir nach der allfälligen Trennung ein wenig Zeit um nen klaren Kopf zu kriegen.
  • pamayer 01.04.2019 18:48
    Highlight Highlight bravo, emma. könnte es nicht treffender formulieren.

    dir luana genügend ehrlichkeit dir selbst gegenüber. auch wenn es vielleicht schmerzen mag.
  • Gawayn 01.04.2019 17:42
    Highlight Highlight Davon rede ich so oft

    Die Liebe, die 2 Menschen vereint.
    Zu einem Paar schmiedet das Tod und Teufel trotzt, ist niemals einfach da.

    Es ist eine niemals endende Arbeit.
    Die mit Freude und Leidenschaft jeden Tag neu angegangen wird.

    Klar kann man in der Jugend das Kamasutra rauf und runter poppen.

    Doch braucht es mehr, um auf lange Sicht eine glückliche Beziehung zu führen.

    Gemeinsame Werte nach denen beide leben als Basis.
    So entsteht ein Vertrauen und eine Liebe, die ich jedem Menschen in seinem Leben wünsche
    • Anam.Cara 02.04.2019 07:31
      Highlight Highlight Danke Gawayn. Schöner hätte man es kaum ausdrücken können.
      Was ich noch gerne ergänzen möchte: es braucht bei beiden ein tiefes Gefühl des Respekts. Vor dem anderen Menschen, mit dem man das Leben verbringt, vor sich selbst und vor dem "Gemeinsamen" (Beziehung, Erlebnisse, Erinnerungen, Freundeskreis usw.)
      Vor allem auch dann, wenn man mal sauer ist, oder wenn es trotz aller freudigen Arbeit gerade nicht so gut läuft.
      Das ist imho das Fundament für Vertrauen...
  • Dr no 01.04.2019 15:48
    Highlight Highlight Pro und Contra Liste ? Halte ich für schwachsinnig in dieser Situation. Es gibt keinen Grund in diesem Alter in einer Beziehung zu bleiben, die nicht gut läuft. Trenn dich und lebe dich aus. Und in ein paar Jahren wenn du dich ausgetobt hast, bist du dann vielleicht reif genug für eine richtige Beziehung. Übrigens ist es auch ratsam, nicht gleich von einer Beziehung in die nächste zu hüpfen. Aber gerade Frauen scheinen Probleme damit zu haben, eine Weile single zu sein.
  • memebomber 01.04.2019 15:40
    Highlight Highlight Hallo Luana
    Es ist nie gut von einem Mann zum nächsten zu springen. Meiner Meinung nach solltest du zu erst entscheiden ob du die Beziehung mit Florian weiterführen möchtest. Wenn nein, beende die Beziehung. Das Ganze aber völlig unabhängig von Pascal. Nimm dir nach einem allfälligen Beziehungsende erst Mal Zeit für dich und für die Trauer. Lerne dich selbst kennen und hör in dich rein. Danach bist du bereit zu entscheiden ob Pascal effektiv der Ritter deines Herzens ist. Vorher bist du zu euch allen unfair.
  • Still N.1.D.1. 01.04.2019 15:05
    Highlight Highlight Es gibt Partner, die sind froh, wenn der oder die Liebste das Nachtessen in die Waschmaschine räumt.

    Dann gibt es Partner, die es bevorzugen, wenn vorher noch das ganze Geschirr gespült wird.

    Und solche, die noch einen kleinen Lehrgang über das Richtige einräumen des Bestecks geben.

    Mit solchen vermutlichen Kleinigkeiten muss man den Rest seines Lebens leben können. Der Mensch kann sich nicht ändern, die Liebe aber kann das auffangen. Auch, dass das auffüllen des Regeneriersalz immer an einem hängen bleibt.

    Ihr streitet jetzt aber schon ab solchen Kleinigkeiten. Hat das Zukunft?
    • Raembe 01.04.2019 19:10
      Highlight Highlight Logisch, ich habe in meinem früheren Job im Altersheim, X Paare kennengelernt, die sich wegen solcher Sachen noch streiten, sich aber trotzdem innig lieben.
    • Kleine Hexe 01.04.2019 19:51
      Highlight Highlight Bist du sicher, dass sich irgendwer freut, wenn das ESSEN in die WASCHmaschine geräumt wird 😂?
    • Anam.Cara 02.04.2019 07:35
      Highlight Highlight Der Mensch kann sich sehr wohl ändern. Gerade was solche Kleinigkeiten im Alltag angeht. Man kann und soll da aufeinander zugehen.
      Wer sich weigert, das Geschirr in die Spüle zu stellen, ist evtl einfach die falsche Wahl (weil zu faul für eine Beziehung)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nilda84 01.04.2019 14:41
    Highlight Highlight Meine leidige Meinung/Erfahrung ist, hat es Platz für Zweifel stimmt schon was Grundsätzliches nicht. Und daran zu arbeiten wird die Trennung nur verzögern, aber nicht verhindern. Der Zweifler zweifelt weiter, einfach leiser im Hintergrund, und der Partner zweifelt dazu auch, weil er auch der Gefühle des anderen nicht mehr sicher sein kann.
    Ein Ende mit Schrecken bleibt nun mal besser als ein Schrecken ohne Ende. 😞
    Ist meine Meinung aus Erfahrung auf beiden Seiten... 😕
  • megge25 01.04.2019 14:04
    Highlight Highlight Ich bin ehrlich gesagt schockiert, dass die meisten der Meinung sind, dass die Beziehung sofort beendet werden soll, wenn man sich einmal nicht mehr 100% sicher ist. Eine Beziehung ist (oft) etwas wofür es sich zu kämpfen lohnt. Dass der Partner nicht ewigs Regenbögen furzt dürfte klar sein, dass das Hals über Kopf verliebt sein ein bisschen verschwindet auch. Eine funktionierende Beziehung erfordert Kraft von beiden Beteiligten und hat Höhen und Tiefen. Klar, wenns nicht mehr stimmt, stimmts nicht mehr, aber nur weil man sich Einen angelacht hat alles wegzuschmeissen finde ich übertrieben.
  • Markus Derungs 01.04.2019 13:49
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach hast du Florian in dem Moment verlassen, als du dich mit einem anderen Mann verabredet hast.
    Denke du solltest da zumindest offen mit Florian darüber sprechen.
  • rodolofo 01.04.2019 13:38
    Highlight Highlight Gemäss meinen Erfahrungen gibt es eine freundschaftliche Art vom Liebe und eine erotische Art von Liebe. Die beiden Arten von Liebe treten gemischt auf, schliessen einander aber grundsätzlich gegenseitig aus.
    Freundschaftliches "Einander Verstehen" erhöht die Inzucht-Gefahr.
    Einander gar nicht verstehen bringt Spannungen, welche gefährlich eskalieren können und ein "Gemeinsam Einsam".
    So, oder so, ein Haken bleibt immer.
    Das Leben kann keine Hollywood-Romanzen bieten...
    • Anam.Cara 02.04.2019 07:39
      Highlight Highlight Es tut mir leid für dich...
    • rodolofo 02.04.2019 09:47
      Highlight Highlight Das muss Dir nicht leid tun.
      Ich bin kein Filmschauspieler und kann ja bei den Hollywood-Romanzen schmachten und schluchzen.
      Ansonsten habe ich gelernt, die Realität so zu akzeptieren, wie sie ist.
      Denn es ist die EINZIGE Realität, die wir haben.
      Etwas Besseres werden wir in den Weiten des Weltalls nicht finden.
  • bibali 01.04.2019 13:14
    Highlight Highlight Nach den Kommentaren scheint allgemein das Gefühl zu herrschen, dass Luana sich ihre Beziehung schönredet.
    Könnte es aber nicht vielleicht sein, dass sie sich ihre Beziehung schlechtredet und dass der Auslöser dafür die Begegnung mit und Anziehung zu Pascal ist?
    Na ja, egal wie es denn nun ist, ich denke Du solltest dich von Florian trennen. Weder das Schönreden noch das Schlechtreden einer Beziehung lassen auf eine positive Einstellung zur Beziehung schliessen.
    • Burdleferin 01.04.2019 15:42
      Highlight Highlight Genau so sehe ich das auch. Sie ist spitz auf Pascal und braucht jetzt einen Grund, den ach so langweilige Florian loszuwerden.
  • Hardy18 01.04.2019 12:41
    Highlight Highlight 26 Jahre alt... man geh feiern und leb dein Leben.
    Und um Gottes Willen!!! Lass die Liste sein! Sowas behämmertes hab ich ja noch nie gehört 😂 schön artig am Küchentisch sitzen mit lauwarmen Tee, pro und kontra der Beziehung auflisten🤦🏼‍♂️
    Man weiss es und wenn man es nicht weiss - lass es. Ganz einfach.

    "Aber, aber meine Liste hat einen Punkt mehr bei den Pro's und deswegen entscheide ich mich bis an mein Lebensende mit dieser Beziehung, denn eine Liste lügt nie..."
  • Dr. Strangelove 01.04.2019 12:36
    Highlight Highlight «Er weiss von meiner Beziehung, ist aber offen für alles.»

    🤔
    • Ichsägjanur 01.04.2019 15:15
      Highlight Highlight Denkt sich, nicht mein Bier, vögeln könnt ich ja trotzdem
    • memebomber 01.04.2019 15:40
      Highlight Highlight Dachte ich auch...
    • Burdleferin 01.04.2019 15:44
      Highlight Highlight Vermutlich für Sex. Männer formulieren ihren Wunsch nach Sex oft so.
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. 01.04.2019 12:36
    Highlight Highlight Ich bin seit dreieinhalb Jahren in einer Beziehung (Florian), die gut ! läuft.

    Wir streiten jedoch oft wegen nichts und wieder nichts, er nervt mich mit alltäglichen Dingen und ich nörgele ständig an ihm herum. Im Bett läuft's auch nicht mehr so gut.

    Diese Beziehung läuft gut ?
    • memebomber 01.04.2019 15:41
      Highlight Highlight Wenn sie es liebt, dass das alltägliche nervt, dann führt sie eine glückliche und gute Beziehung.
    • SusiBlue 01.04.2019 23:19
      Highlight Highlight @memebomber: du hast ein 💜 von mir bekommen. Wegen des guten satirischen Kommentars.
  • Til 01.04.2019 12:22
    Highlight Highlight Ist die Beziehung mit Florian noch zu retten? Kein Sex und ständige Streitereien sind hochgradige Alarmzeichen! Da läuft etwas gewaltig schief. Ich kenne das und weiss, dass man da so unbemerkt nach und nach hineinrutscht und denkt, die Beziehung sei doch eigentlich ganz okay. Ist sie aber nicht, sie ist kurz vor dem Zusammenbruch! Nur zu retten, wenn ihr beide dran arbeiten wollt und auch die gleichen Probleme seht. Wenn nur einer die Probleme des anderen Kleinredet oder ignoriert, ist die Mühe aber umsonst.
  • Snowy 01.04.2019 12:20
    Highlight Highlight Du kommst nicht drum rum, Dir diese Frage zu stellen: Frag Dein Herz, ob Du Florian ehrlich liebst und ob Du mit ihm Dein Leben teilen willst.

    Alles andere (ähnliche Werte, guter gemeinsamer Freundeskreis, neu entfachte Leidenschaft zu einem anderen Mann) ist nur Beigemüse.

    Meine Meinung nach der Lektüre des Artikels:
    Sieht nicht gut aus für die Beziehung zum langjährigen Freund Florian.
    • Snowy 01.04.2019 12:44
      Highlight Highlight Ach ja... noch was: Es ist nicht ratsam, von einer Beziehung nahtlos in die nächste zu wechseln.

      Finde zuerst raus, was für eine Beziehung Du genau möchtest und verbring mal etwas Zeit mit dem wichtigsten Menschen auf diesem Planeten: Mit Dir selber!
      Bist ja erst 26 und hast/hattest grad eine 3-jährige Beziehung...
  • Thomas Oetjen 01.04.2019 12:16
    Highlight Highlight Du sagst: ich wünschte mir ich wäre...

    Was hindert dich, das zu sein und zu tun was du dir wünscht?
    Jeder sollte für sich das in Anspruch nehmen, was selber glücklich macht.
  • Ichsägjanur 01.04.2019 12:06
    Highlight Highlight Liebe Luana
    3,5 Jahre mögen dir lange vorkommen, sind es aber, gemessen dessen, dass du mit jemandem das ganze Leben verbringen möchtest, nicht. Überleg dir ob du so, gerade auch ohne Leidenschaft, noch 10, 20,... Jahre leben möchtest, ob du glücklich wärst (und er natürlich ebenso), ob es genug stabil für Kinder wäre, die die jetzigen Streitereien kaum besser machen würden.
    Überleg dir, ob du die Beziehung auch ohne jemand neuen in Aussicht besser beenden würdest. Rede mit Florian über deine Sicht dazu und entscheide dich, bleib nicht aus Bequemlichkeit gebunden, das bringt euch beiden nichts
  • Frausowieso 01.04.2019 12:05
    Highlight Highlight "Wenn man sich zweischen zweien nicht entscheiden kann, ist keiner der Richtige."Diesen Spruch hört man sehr oft, weil er einfach wahr ist.
  • Märzespriggeli mit Pappnäsli 01.04.2019 11:58
    Highlight Highlight Ich würde mir folgende Fragen stellen: Reichen gemeinsame Interessen für eine gemeinsame Zukunft? Woher kommt meine Lustlosigkeit (Stichwort: Pille!)? Warum hat mich Pascal vorher nicht interessiert? Bin ich zufrieden mit mir? Für mich hört sich das an, als wäre Pascal nur ein Symptom und nicht das Problem. Streitereien gehören leider zu fast jeder Beziehung und auch Liebe ist kein lineares Gefühl. Ich würde mir Zeit nehmen, aber auch mit meinem Partner darüber reden wie ich mich fühle und was mich stört. Pascal würde ich erst einmal aus meinem Kopf verbannen!
  • Mokka Sofi Scout 01.04.2019 11:49
    Highlight Highlight Oh wie ich dieses Dilemma kenne! Vor bald 20 Jahren ging es mir genau so. Nur mit dem Unterschied, dass ich mit „Florian“ verheiratet war. Da wir keine Kinder hatten, habe ich mich entschieden, mich zu trennen. Als ich diese Entscheidung meinen Eltern mitteilte lamentierte meine Mutter, ich hätte doch ein gutes Leben etc pp, aber mein Vater sagte: „Wenn sie nur 1 Woche komplett glücklich ist, hat sich der Schritt doch schon gelohnt“! Ich war etwas über eine Woche komplett glücklich bis ich gemerkt habe, dass „Pascal“ mir nur als Sprungbrett diente! War gut so und ist gut so!
  • sgrandis 01.04.2019 11:43
    Highlight Highlight 3 Jahre ist lang genug: Heirate und mach kinder, dann hast du für ein paar Jahre grössere Sorgen als die offene Zahnpasta Tube! 😜

    Wenn die dann alle gross sind biste ja immer noch jung und kannst Pascal wieder über den weg laufen.
    • Ichsägjanur 01.04.2019 13:36
      Highlight Highlight Hoffe, das war reiner Sarkasmus.
    • Baba 01.04.2019 14:37
      Highlight Highlight So ziemlich das allerdümmste: mit Kindern eine Beziehung reppen... Arme Kids!
    • ArkMi 01.04.2019 21:56
      Highlight Highlight r/whooosh
    Weitere Antworten anzeigen
  • Janis Joplin 01.04.2019 11:22
    Highlight Highlight Warte mal drei Monate, halte aber keinen Kontakt zu Pascal. Und dann schau mal weiter, wer weiss vielleicht haben sich die Flugzeuge im Bauch zu spotzenden abstürzenden Papierfliegerchen entwickelt.

    Denk auch an den Anfang mit Pascal zurück. Wie begann das alles damals ganz genau - und würdest du ihn nochmals nehmen?
    • Janis Joplin 01.04.2019 11:44
      Highlight Highlight Korrektur: Denk auch an den Anfang mit FLORIAN zurück.
  • Glenn Quagmire 01.04.2019 11:20
    Highlight Highlight Welcher bringt dein Glöcklein besser um kligeln?
  • Bruno Wüthrich 01.04.2019 11:16
    Highlight Highlight Potz tuusig !!! Ähnliche Ziele? Ahnliche Weltanschauung? Wenn weder die Ziele noch die Weltanschuung völlig daneben sind, gibt es zig Millionen von Männern, auf die das zutrifft, und zumindest ein paar Hundert im Umkreis von ein paar Kilometern.

    Ich bin normalerweise der Letzte, der jemandem dazu rät, eine Beziehung hinzuschmeissen. Dies tue ich auch jetzt nicht! Aber wenn Ziele und Weltanschauung dazu herhalten müssen, sich den Partner schönzureden, scheint mir doch allerhand zu fehlen. Hoffentlich findet die gute Luana da noch etwas anderes. Denn sonst sehe ich für diese Beziehung schwarz.
  • Chriguchris 01.04.2019 11:15
    Highlight Highlight Eine schweres Dilemma. Ich möchte hier nichts absolutes weitergeben, einfach einen Vorschlag,
    - Wieso kannst du dir trotz der Probleme oder Unstimmigkeiten eine Zukunft mit Florian vorstellen?
    - Was ist dir wichtig, das was dir Florian geben kann oder das was du von Pascal bekommen könntest?
  • ch2mesro 01.04.2019 11:14
    Highlight Highlight vagina und herz haben immer recht
    • Snowy 01.04.2019 14:59
      Highlight Highlight Wenn Du die Reihenfolge, bzw die Priorität vertauschst, dann: JA!
  • carmse 01.04.2019 11:12
    Highlight Highlight Liebe Luana

    Aus Bequemlichkeit eine Beziehung aufrecht erhalten zu wollen ist nie die Antwort.


    Herzlichst,
    Jemand, der aus Erfahrung spricht
  • Turrdy 01.04.2019 11:04
    Highlight Highlight Ich finde die bisherige Länge einer Beziehung immer ein mässig gutes Argument... Wenns nicht mehr stimmt, dann stimmts halt nicht mehr 🤷‍♂️
  • AllknowingP 01.04.2019 11:02
    Highlight Highlight Team Pascal. Und du ja auch wenn du ehrlich zu dir selbst bist.
    • Snowy 01.04.2019 12:35
      Highlight Highlight Für diese Annahme gibts etwas wenig Annahmen.

      Bin eher Team "Für Florian siehts nicht gut aus".
    • AllknowingP 01.04.2019 13:37
      Highlight Highlight Da hast du recht Snowy. Die "Indizien" sprechen wahrlich nicht für Florian. Deshalb wohl mein vorschneller Kommentar zugunsten Pascal.

      Obs dann dabei bleibt oder ob Pascal einfach der "Exit-Kick" ist wird die kleine hoffentlich bald rausfinden...
    • AllknowingP 01.04.2019 13:39
      Highlight Highlight Was hältst du von der These, dass der Fall die Grenzen der Monogamie etwas "aufdeckt" ? Ich würde sagen wenn ihre Beziehung zu Florian zu 100% gefestigt wäre und beide emotional dazu in der Lage wären müssten solche kleine "Treats" wie Pascal unter Einhaltung ihrer abgemachten Spielregeln drin liegen und würden ggf. dazu beitragen dass es nie so weit käme wie in der Beziehung zu Florian...
    Weitere Antworten anzeigen
  • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 01.04.2019 11:02
    Highlight Highlight Schon nur der Titel!!! Wenn das ein Mann schreibt, ist's sexistisch, machohaft, patriarchalisch,...
    • Emma Amour 01.04.2019 18:19
      Highlight Highlight B für Birmendsdorf, ändu? Oder Bonstetten? Würde passen, find ich.
  • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 01.04.2019 11:00
    Highlight Highlight Ach, diese Listen...
    Macht/gewichtet man die nicht automatisch so, dass das Resultat dann so herauskommt, wie man möchte???
    • öpert 01.04.2019 11:38
      Highlight Highlight Vielleicht ist ja genau das der Sinn der Sache ;-)
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 01.04.2019 11:58
      Highlight Highlight Ja, aber weil ich dabei meist unkonzentriert bin, muss ich in der Regel die Liste nochmal überarbeiten, damit sie stimmt.
    • LondonAfterMidnight 01.04.2019 13:26
      Highlight Highlight Das Gleiche könnte man ja über das Münzen-werfen sagen, grundsätzlich ist die Entscheidung in den meisten Fällen klar, spätestens wenn die jeweilige ("richtige/falsche") Seite aufliegt..
      So eine Liste kann aber manchmal einfach hilfreich sein, damit man die Punkte einfach mal nüchtern betrachten kann..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Antigone 01.04.2019 10:58
    Highlight Highlight Sobald man sich Gedanken macht, ob die eigene Beziehung einem noch gut tut, hat man die Antwort schon...

    • Erstepersonsingular 01.04.2019 11:50
      Highlight Highlight Ist das so nicht ein bisschen hart? Jede Beziehung hat Höhen und Tiefen, und an Beziehungen lässt sich auch arbeiten. Muss man nicht, kann man aber.
    • natalie74 01.04.2019 12:01
      Highlight Highlight Kwatsch. Nicht hinzuschauen ist keine Lösung. Man soll sich Gedanken machen, Fragen stellen - und sie dann ehrlich beantworten. Alles andere bringt nichts.
    • SYV 01.04.2019 12:46
      Highlight Highlight Wenn ich Antigone richtig verstehe, zielt ihr Kommentar darauf ab, dass wenn man ins Grübeln kommt, der Kopf noch nach rationalen Argumenten sucht, das Herz aber bereits entschieden hat. also im Sinne von, eigentlich kennt man die Antwort schon, sucht aber noch verzweifelt nach Gegenargumenten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ceciestunepipe 01.04.2019 10:58
    Highlight Highlight Pro- und Kontra-Listen haben so ihre Tücken. Was genau sind die Kriterien pro Punkt? Wiegt ein Kontra-Punkt wie "bringt nie den Müll raus" genauso schwer wie ein Pro-Punkt "beschert mir einmal pro Monat einen sensationellen Orgasmus"?
    Ab wie vielen Pro-Punkten im Plus ist eine Beziehung es Wert, dran zu bleiben?
    Nörgeln und Alltagsstreit sind m.M.n. auch normale Anzeichen, die aber oft auch mit der eigenen Unzufriedenheit zu tun haben, nicht zwingend nur mit dem Partner. Fragt sich, ob das wegfällt bei einem anderen Mann...
  • hodeha 01.04.2019 10:55
    Highlight Highlight Ich glaube es ist wichtig, sich nicht zu früh zu binden. Sie ist 26, seit mehr als 3 Jahren zusammen, blutjung. Man muss nicht gleich von Zukunft träumen und planen wenn man noch etwa 50+ Jahre zu leben hat (bestenfalls). Lebe dich etwas aus, nicht dass du irgendwann ein Defizit spürst wenn du älter bist. :-)
    • ceciestunepipe 01.04.2019 11:40
      Highlight Highlight Das ist sehr individuell. Man kann auch mit der Jugendliebe glücklich werden. Das Alter alleine ist nicht ausschlaggebend. Es hat auch Vorteile, wichtige Phasen der Selbstfindung gemeinsam durchzustehen und sich nicht erst zu finden, wenn man schon festgefahrene Ecken und Kanten hat...aber auch das funktioniert natürlich noch. So gibts nichts, was es nicht gibt :)
    • Radesch 01.04.2019 12:20
      Highlight Highlight @hodeha

      Sorry, aber ich halte diesen Tipp nicht für sinvoll. Ich kenne Leute, die haben sich sehr früh gebunden und sind sehr glücklich und andere die sind mit 50 immer noch nicht da, wo sie gerne wären.
      Aber das scheint ja leider der Trend zu sein. Ausleben vor langem aufgebauten Vertrauen... Naja meine Welt ist das nicht.
    • hodeha 01.04.2019 13:30
      Highlight Highlight es gibt ja nicht wirklich einen richtigen Weg. So wie ich das lese, ist sie noch nicht wirklich reif wenn sie solche Fragen stellt. Diese emotional oberflächliche Gedöns, das sie bei dem neuen Typen fühlt, ist meiner Meinung nach kein Grund zum sich trennen. Man kann es nutzen, um an der Beziehung arbeiten.
      Nur ist es halt oft so (nicht immer ;-)) dass wenn man früh zusammenkommt, irgendwann Zweifel hat ob das Leben auch wirklich gelebt wurde, das will ich damit sagen.
      Am Schluss muss man nur sich selber Rechenschaft ablegen.
      Liebe ist eine Entscheidung....vielleicht bin ich auch einfach zu alt!;-)
  • SYV 01.04.2019 10:55
    Highlight Highlight Was mich gerade viel mehr beschäftigt, als Luanas Problem, ist der Satz: [...Dreieinhalb Jahre (Beziehung) sind ja eine relativ lange Zeit.] Verdammt, wo steuern wir hin? Bin ich zu romantisch an eine "lebenslange" Beziehung zu glauben? Haben wir heute einfach viel zu viele Möglichkeiten in unserem Leben? Jagen wir einem Glück nach, dass es vielleicht so gar nicht gibt und am Ende haben wir dann gar nichts? Die Diskussion ist eröffnet, wie seht ihr das? Interessiert mich, kein 1. Aprilscherz
    • ceciestunepipe 01.04.2019 11:45
      Highlight Highlight Oft hat man eine sehr diffuse Vorstellung von diesem "absoluten Glück" und fokussiert zu sehr auf Aspekte, die noch besser und noch besser sein könnten. Und ja, man hat heute sehr viele Angebote und Möglichkeiten. Sei es im Migros oder auf Tinder ;) Und alles glänzt so perfekt...Die Vorstellung von der ewig flackernden Liebe, die immer einfach, stark, leidenschaftlich etc. ist, bleibt in unseren Köpfen hängen. Aber wenn man sich fragt, wer im persönlichen Umfeld genau eine solche allem Anschein nach "perfekte" Beziehung führt...dann gibts oft relativ wenig AnwärterInnen in meiner Erfahrung.
    • Erstepersonsingular 01.04.2019 11:56
      Highlight Highlight Lange Beziehungen bedeuten Arbeit, und der Kick des Anfangs nutzt sich irgendwann ab. Wie schon good ol' Freddy Schiller meinte: "Die Leidenschaft geht, die Liebe muss bleiben". Ob Bereitschaft da ist, auch die weniger angenehmen Zeiten durchzustehen und ob einem eine Beziehung das wert ist, ist eine persönliche Entscheidung. Es gibt Beziehungen, die den Gnadenschuss verdienen, bei andern würde sich etwas Durchbeissen vielleicht lohnen.
      Da wir nicht mehr gezwungen sind, in einer Ehe zu verharren, zeigen sich wohl auch DInge, die's vorher schon gegeben hätte.
    • Füürtüfäli 01.04.2019 12:08
      Highlight Highlight Schon mehr als 3 Monate waren für mich lange ;). Ich konnte es nie länger als 6 Monate mit einem "aushalten". Hatte auch immer was zu nörgeln egal was es auch war. Vielleicht gibt das Wort "lebenslang" in den meisten Köpfen ein Alarm Signal, dass man sich doch lieber noch einwenig "ausleben" möchte und sich später evt. für eine "lebenslange" Beziehung entscheidet.
      Es gibt jedoch auch viele die überhaupt nicht beziehungsfähig sind, nur wissen sies noch nicht. Wenn man mit sich selbst nicht im reinen ist, ist man auch in einer Partnerschft meist nicht zufrieden.


      (Ü30, 10 Jahre )
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fruchtzwerg 01.04.2019 10:55
    Highlight Highlight Schon der Hammer, wie sich die junge Dame eine schlecht laufende Beziehung schön zu reden versucht und der Konfrontation aus dem Weg geht.
    Ich habe gelernt, wenn es in einer langjährigen Beziehung schlecht läuft (z.B. Sex/Anziehung/Streit), ist man selbst oft ziemlich genau zu 50% Teil dieses Problems...
    An Luana: Setzt euch mal hin und redet mit offenen Karten über diese Dinge. Auch über den anderen Mann. Ja, das tut weh, ist und unangenehm und hart, aber es ist nötig, wenn du die Beziehung weiterführen willst...
    • Henzo 01.04.2019 11:11
      Highlight Highlight Sprich das Thema "anderer Mann" an und eure Beziehung nimmt eine Talfahrt. Er wird unsicher und evtl. eiversüchtig.
    • who cares? 01.04.2019 12:31
      Highlight Highlight Wenn du jemals von einem anderen Mann anfängst, bringst du das nie mehr aus der Beziehung weg. Vor allem wenn es sich dabei um eine emotionale Bindung handelt, die du anscheinend zu Pascal hast. Er wird das nie vergessen und es wird immer an ihm nagen. Es ist nicht fair gegenüber Florian, Pascal in die Beziehung zu bringen. Pascal ist dein Problem so lange nichts mit ihm passiert ist und wenn du Florian liebst und die Beziehung wirklich weiterführen willst, dann mach ihn nicht zu Florians Problem.
    • ceciestunepipe 01.04.2019 12:50
      Highlight Highlight @Henzo oder sie entscheiden sich gemeinsam für eine offene Beziehung und werden glücklich befriedigt bis an ihr Lebensende ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • who cares? 01.04.2019 10:42
    Highlight Highlight Ich schlage vor, sie macht sich eine Liste mit den wichtigsten Charakteristiken (Aussehen, Intelligenz, Lebenseinstellung) und gibt ihrem Freund Noten von 1-10, da Gleiche dann für Pascal. 😛
    • Nonqi 01.04.2019 10:55
      Highlight Highlight Ja genau, wie der andere Löli vom letzten Artikel, der seine Freundin mit 6/10 bewertet hat...
    • hodeha 01.04.2019 10:59
      Highlight Highlight "wichtigste Charakteristiken" - Aussehen, alles klar!
    • Prodecumapresinex 01.04.2019 11:03
      Highlight Highlight Nicht vergessen: das Ergebnis unbedingt Emma mitteilen! ☝🏻

      Danke sehr für den ersten herzlichen Lacher heute, who cares! 😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Billy Meier 01.04.2019 10:41
    Highlight Highlight Liebe Luana. Eigentlich musst du dir die gleichen Überlegungen machen, wie vor deinem Frühlingserlebnis mit Pascal:

    Bin ich glücklich mit Florian? Wenn nicht, kann ich mit ihm glücklich werden? Diese Fragen haben eigentlich nichts mit Pascal zu tun. Er hat dich nur drauf gebracht.

    Und vergiss nicht. Auch Pascal wird sich in drei Jahren florianisiert haben. Was machst du, wenn dir dann Billy über den Weg läuft und dein Blut wallen lässt 😉 ?
    • ceciestunepipe 01.04.2019 10:59
      Highlight Highlight Ein Hoch auf Billy :P
    • Schnymi 01.04.2019 11:31
      Highlight Highlight "Florianisiert"... sehr schön! 😝
    • dontmindme 01.04.2019 17:32
      Highlight Highlight florianisiert... 😂
  • Ich_bin_ich 01.04.2019 10:38
    Highlight Highlight Die gute Dame versucht sachlich ihr Leben zu strukturieren (langweilig) und wird von einem anderen Menschen emotional mitgerissen (nicht zukunftsorientiert)... Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass es mit beiden nichts wird.

    Mein Tipp an die Dame: Sprechen Sie Ihre Bedürfnisse und das was Ihnen emotional fehlt, früher an in einer künftigen Beziehung und schaffen sie sich einen Ausgleich mit Ihrem Partner, abseits der gemeinsamen Lebensprojekte.
  • Asmodeus 01.04.2019 10:32
    Highlight Highlight Nichts zu kommentieren ausser Emma zuzustimmen.
  • Steven86 01.04.2019 10:24
    Highlight Highlight So fängt jede Beziehungsende an.

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel