wechselnd bewölkt
DE | FR
Videos
Leben

Internet-Koch-Challenge: Baroni probiert das schlimmste Rezept der Welt

Video: watson

Gefunden: Das grusigste Rezept der Welt

Widerstand ist zwecklos. Eine neue Internet-Koch-Challenge steht an. Und diesmal lupft's unseren Food-Baroni fast.
07.08.2022, 19:5708.08.2022, 04:40
Oliver Baroni
Folge mir
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Videos»

«Öppis Schwedisches.»

Inzwischen habe ich gelernt, jedes E-Mail von Emily als latente Bedrohung einzustufen. Zu oft waren da abstruse Geschmackskombis dabei, für die ich als Versuchskaninchen herhalten musste. Vor allem vor URLs, die mit «tiktok.com/...» beginnen, habe ich gelernt, mich zu fürchten.

«Von YouTube, nicht TikTok. Du darfst den Kids keine Schuld dafür geben.»

Oh. Vielleicht wird's diesmal ja gar nicht so schlimm. Tatsächlich ist der Flygande Jakob ein Bär von einem Mann, der scheinbar gerne Fleischstücke grilliert. Schon mal gute Voraussetzungen! Und Emilys Empfehlung wird ja mit «The classic Swedish dish» betitelt. Schauen wir doch mal rein!

You.
Gotta.
Be.
Kidding.

Poulet zuerst grillieren, danach alles in eine Auflaufform geben, mit Bratspeck … und – okay, und jetzt muss ich kurz innehalten –



… und BANANE. Und ERDNÜSSCHEN. Mir wird's schlecht nur schon beim Gedanken daran.

Ob's tatsächlich so schlimm kam wie erwartet, erfahrt ihr hier:

Video: watson
watson auf TikTok
Ja, es ist wahr: watson ist auch auf TikTok! Täglich liefern wir dir News, Spass und Unterhaltung direkt auf dein Smartphone. Folge uns jetzt hier.

Leute, ich konnte es nicht essen, so übertrieben süss und übertrieben salzig war's. Und die Kombination Poulet und Banane passt leider nun mal wie die Faust aufs Auge. Schlicht widerlich.

Da haben wir's also: Nein, nicht die crazy TikTok-Kids und ihre albernen Food-Kombinationen stellen eine Gefahr für die globale Esskultur dar, sondern irgendwelche Boomer-Altböcke, die etwas von «klassischen Familienrezepten» schwafeln. Da bekomme ich gleich wieder Lust auf TikTok-Rezepte.

Notengebung aller bisher getesteten TikTok-Rezepte:

(Entsprechend den Schweizer Schulnoten: 6 die beste Note, 1 die schlechteste, 4 eine genügende.)

Notendurchschnitt: 3,2

Und hier die Videos dazu:

TikTok-Challenge: Baroni kocht virale Rezepte nach

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Hier wird die Heuchelei von Influencern entlarvt
1 / 44
Hier wird die Heuchelei von Influencern entlarvt
Wenn Models, Instagrammer, Foodblogger und Co. so tun als ob, ist der Hashtag #youdidnoteatthat zur Stelle, um die Heuchelei anzuprangern! 😂
quelle: instagram / instagram
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Saure-Gurken-Bier und Espresso-O-Saft – nun sind TikTok-DRINKS an der Reihe ... leider
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
48 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
chrimark
07.08.2022 20:42registriert November 2016
Zum Apéro ein paar Erdnüsse, dann grilliertes Hünchen mit Speck und Chilisauce und zum Dessert irgenwas mit Banane und Schlagram. Der daraus resultierende Mageninhalt stelle ich mir in etwa so vor wie dieses Küchenverbrechen.
656
Melden
Zum Kommentar
avatar
Smee Afshin.
07.08.2022 21:35registriert April 2021
Ananas-Cashew-Kokosmilch-Chili ist total klassisch, aber Banane-Erdnuss-Rahm-Chili soll eklig und Tiktok-prollig sein?
Ob das Rezept so, wie es geteigt wird, Sinn ergibt, wage ich zu bezweifeln, aber die Kombination der Zutaten ist keineswegs widerlich oder abwegig.

Ich kenne Baroni zu wenig, kann es sein, dass er Bananen hasst?
619
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nutshell
08.08.2022 01:38registriert September 2018
Vor einer halben Stunde habe ich mir noch angesehen, wie ein Hirte in Mauretanien seine Schafe und Ziegen mittlerweile mit Karton füttert, weil nichts mehr wächst. Wir leben schon alle unseren eigenen Film.
2813
Melden
Zum Kommentar
48
«Ich stelle mein Handy nie auf lautlos» – Oksana erzählt von ihrem Leben seit der Flucht
Oksana und ihre Familie flüchteten aus der Ukraine in die Schweiz. Nun lebt die Familie schon fast zwei Jahre in Winterthur. Oksana erzählt, wie sich ihr Leben mittlerweile gestaltet.

«Wir waren in Cherson, als der Krieg ausbrach», erzählt uns Oksana Liefter, «und noch immer sind viele unserer Freunde und Familie dort.» Die 36-Jährige flüchtete im Mai 2022 mit ihren zwei Kindern und ihrer Mutter aus dem Kriegsgebiet in die Schweiz. Zwei Monate später folgte auch ihr Mann Oleksandr. In Winterthur findet die Familie bei Oksanas Cousine Zuflucht, welche bereits vor ihnen aus Cherson geflüchtet war. Zuerst lebten sie alle gemeinsam bei der Cousine, bis Oksana und ihre Familie mithilfe des Vereins Ukraïna Support ein eigenes Zuhause fanden.

Zur Story