Videos
Spass

Pink Barbie Pasta: So schmeckt die Randen-Sause

Video: watson/nico bernasconi, oliver baroni, tallulah baroni

Pink Pasta. Echt jetzt? Lohnt sich das überhaupt?

Obacht! Nach langer Abwesenheit steht eine neue TikTok-Challenge an: knallrosa Spaghetti. Wie geht so was überhaupt? Und schmeckt es auch?
28.02.2024, 11:1928.02.2024, 15:37
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Videos»

Es gehörte nachweislich zu den erfolgreichsten TikTok-Trends des vergangenen Jahres: #pinkpasta. Jawohl – genau was du denkst: Pasta, die komplett rosafarben ist.

#pinkpasta rosa pasta pink barbie pasta tiktok https://www.tiktok.com/
screenshot: tiktok

Und dann kam der Barbie-Kinofilm und alle fügten noch den Hashtag #barbiepasta an.

Seither hält der Trend scheinbar ungebrochen an. Grund genug, uns mit deinem Selbstversuch zu beauftragen!

watson auf TikTok
Ja, es ist wahr: watson ist auch auf TikTok! Täglich liefern wir dir News, Spass und Unterhaltung direkt auf dein Smartphone. Folge uns jetzt hier.

Zutaten und Rezept: Pink Pasta

Es gibt zig Varianten auf TikTok, um die knallpinke Farbe zu erreichen. Gemeinsam haben alle, dass sie Rote Bete als Zutat verwenden. Ich halte mich an das Rezept von Alfie Steiner von alfiecooks_.

Zutaten:

(Für 4 Personen)

  • 1 grosse frische Rande
  • 1 Knolle Knoblauch, halbiert
  • Olivenöl
  • 2 EL Tahini
  • 1/2 Dose weisse Bohnen, abgetropft
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Spaghetti (zirka 400 g)
  • bei Bedarf etwas fein gehackter Prezzemolo (flachblättrige italienische Petersilie)
Pink Pasta rosa spaghetti tiktok trend essen kochen food
Bild: obi/watson

Zubereitung:

  • Rande mit Salz und etwas Öl würzen, in Alufolie einwickeln.
  • Knoblauchknolle waagrecht halbieren. Eine Hälfte mit Salz und etwas Öl würzen. Zusammen mit der Roten Bete im 180 Grad heissen Ofen 45 Minuten lang schmoren.
  • Rande und Knoblauch abkühlen lassen, dann schälen und in Stücke schneiden. Bohnen abtropfen lassen.
  • Währenddessen: Pasta gemäss Packungsangaben kochen.
  • In einem Mixer Randen, Knoblauch und Bohnen unter Beigabe von 2 EL Tahini, ein paar Spritzern Zitronensaft und 2–3 EL Pastawasser zu einem feinen Mus pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Pasta portionsweise mit genügend Randenpüree mischen, sodass sie vollkommen rosafarbig wird. Bei Bedarf etwas fein gehackten Prezzemolo darüberstreuen.

Und? Wie war's?

Video: watson/nico bernasconi, oliver baroni, tallulah baroni

Irgendwie bekam ich nicht jenes perfekt passierte pinke Püree (boah, welch Alliteration) hin wie in den meisten TikTok-Videos. Vielleicht lag es an meinem Mixer. Oder vielleicht daran, dass ich offenbar die nicht ganz korrekten Bohnen verwendete (ich konnte keine weissen Bohnen auftreiben und hatte stattdessen Pintobohnen benutzt). Jedenfalls mundete dieses Rezept ganz okay. Mit Betonung auf «okay». Werde ich es wieder einmal kochen? Kaum. Aber immerhin ist's für einmal ein TikTok-Food-Trend, der ohne gruselige Zutaten wie Marshmallows oder Ranch Dressing oder ähnliche Absurditäten auskommt.

Notengebung aller bisher getesteten TikTok-Rezepte:

(Entsprechend den Schweizer Schulnoten: 6 die beste Note, 1 die schlechteste, 4 eine genügende.)

Notendurchschnitt: 3,6
Nope. Immer noch ungenügend, liebes TikTok.

Und hier die Videos dazu:

TikTok-Challenge: Baroni kocht virale Rezepte nach

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Unnützes Wissen
1 / 18
Unnützes Wissen
Die Teppiche von IKEA werden nach dänischen Ortsnamen benannt.
quelle: ap/ap / alan diaz
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Weil Pilzsaison ist: So koche ich pasta ai funghi
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
76 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
76
Videos zeigen: Auch abgefangene iranische Geschosse sind noch gefährlich

Es ist eine neue Stufe der Eskalation im Nahen Osten. 170 Drohnen, 120 ballistische Raketen und 30 Marschflugkörper. Über 300 Geschosse sollen es gewesen sein, die der Iran am Samstag auf Israel abgefeuert hat. Laut der iranischen Regierung in Teheran war dieser Schlag eine Antwort darauf, dass Israel vor rund zwei Wochen die iranische Botschaft in der syrischen Hauptstadt Damaskus bombardiert und dabei einen hochrangigen iranischen General getötet hatte.

Zur Story