DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Awwwwwwwww!
Awwwwwwwww!Bild: screenshot rtl/montage watson

Doreen ist raus, Dauer-Beef zwischen Yotta und Töpperwien – und was keinem auffiel

23.01.2019, 23:46
Helena Düll / watson.de

Schwups ist er auch schon da: Der 13. Tag im australischen Dschungel. Die Luft wird immer dünner und es brennt. Wieder einmal zwischen Yotta und Chris Töopperwien. Also nicht vorne herum, aber hintenrum. Und zwischen allen und Evelyn: Die wird mal so richtig an den Marterpfahl gestellt. Aber der Reihe nach. Wir beginnen traditionell mit ... 

... der Dschungelprüfung:

Evelyn wird gewählt und nimmt Supermääään Bastian («Wir haben uns versöhnt und sind jetzt wieder Freunde») mit. Aber Evelyn, gestern war doch noch Peter der Supermään. So schnell geht das also bei dir? Die beiden müssen im «Kriech der Sterne antreten». 

Bild: screenshot rtl

Supermäään Bastian wird irgendwo in einem Tunnelsystem eingesperrt, durch das Evelyn schlagen muss. Sie muss fünf Schlüssel aufsammeln, auf dem Hinweg aber keine Sterne - also nur die Schlüssel, damit sie Supermäääään befreien kannst. Mit Supermääään zusammen muss sie auf dem Weg zurück dann die Sterne einsammeln.

Die Tunnel sind voll mit alten Bekannten:

  • grüne Ameisen 
  • Kakerlaken 
  • Grillen 
  • Mehlwürmern
  • Aalen 
  • Spinnen 
  • Fischen 
  • einem Krokodil

Kürzen wir es ab: Evelyn schreit. Ist unkonzentriert. Yotta «motiviert». Dafür gibt es null Sterne. Für Yotta nun zum dritten Mal. 

Der Talk des Tages ...

... findet zwischen – dass wir, das noch erleben dürfen – zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien statt. Bastian sagt sie waren mal richtige Buddys und haben so tiefgründige Gespräche geführt. Chris sagt, sie haben sich nur viermal gesehen. Die Wahrheit liegt wohl, wie immer irgendwo in der Mitte ... 

Das Beweisbild:

Bild: screenshot rtl

Ihr Gespräch am Lagerfeuer ist jedenfalls so deep, dass wir die beiden fast nicht sehen konnten: 

  • Chris: «Aber sei mal ehrlich. Im normalen Leben würde man mit so Leuten doch nicht abhängen! Wenn du gewinnen würdest, was würdest du machen. Mit dem deutschen Markt hast du doch nix am Hut, oder?» 

    Bastian: «Also wenn sich was ergibt: logisch! Klar habe ich auch Interesse wieder zurück ins deutsche Fernsehen.»
  • Bastian: «Du willst jetzt auch Vater werden!» (Wir erinnern uns an den Ursprung des Streits: Bastians Behauptung, dass Chris schwul sei. Hier nochmal zum nachlesen.

    Chris: «Ja, ich werde ja auch nicht jünger. Aber alles Private lasse ich jetzt raus aus der Öffentlichkeit. So ein Fernseh-Paar zu sein, ist doch Scheisse – wie die Geissens. Da habe ich keinen Bock drauf! Irgendeiner hat mir gesagt, dass du geplant hattest, dich hier kurz umzugucken und dann gehst du wieder raus!»

    Bastian: «Ja, das war meine allererste Idee. Unter zehn Sekunden hier wieder raus. Beste Rendite pro Sekunde, die es jemals gegeben hat. 50 Prozent Gage in zehn Sekunden. Aber wenn du das bringst, brauchst du wahrscheinlich nie wieder mit RTL reden. Die Tür ist dann zu. Dann fasst dich auch keiner mehr an. Dann habe ich gedacht, nutze noch ein letztes Mal die Chance auf dem deutschen Markt und schaust, was kommt. Und wenn dann Deutschland sagt, nee, den mögen wir nicht, ok, dann soll es nicht sein!»

Und noch mehr real talk: Ihrer Meinung nach bekommt die Dschungelkrone: 

  • Evelyn wäre witzig (finden beide) 
  • Peters's Pubblikum schaut den Dschungel nicht
  • Beide sehen sich selbst im Finale. Wer hätte auch etwas anderes erwartet? 

Die Lästerei des Tages ... 

... kommt von Yotta. Oh Evelyn, vertrau nicht dem nächsten Mann!  Und wie er abledert. «Das ist alles nur Show!», «Sie soll sich endlich mal auf die Prüfung und nicht auf die Kameras konzentrieren», etc.. Sorry, wir haben bei so viel toxischer Männlichkeit nicht mehr zugehört.

Hier war noch alles gut ...

screenshot rtl

Und nochmal von Yotta. Wir haben dieser «Friede, Freude, Eierkuchen»-Nummer ohnehin nicht getraut und lagen damit richtig. «Er wartet förmlich darauf Teamchef zu sein und seine Machtposition auszunutzen.» Ausserdem bezeichnet er die Currywurst als diktatorischen Führer und attestiert ihm eine mangelhafte Fähigkeit als Teamchef. Dabei ist er wütend und aggressiv wie immer. «Es existiert kein Currywurst-Imperium in L.A.. Er ist TV-Star und das ist das einzige Standbein, was er hat.» Jetzt ist aber auch mal gut!!! 

Der Streit des Tages ... 

... wird von Evelyn ausgelöst. Sie geht alleine auf's Klo. 

  • Sandra: «Wenn sie das nicht aufhört bekommen wir unser Zeug nie wieder. Ich weiss nicht, was so schwer daran ist das zu verstehen. Ich habe es ihr schon drei Mal gesagt.»
  • Chris: «Jetzt hör die Motzerei auf und hau ihr auf die Fresse!»
  • Doreen wird sauer und laut: «Hör' auf mit der Scheisse. Du warst schon längst auf dem Klo.»
  • Chris: "Hört doch mal. Die Regel ist die: Interview zu Ende, zurück ins Camp und jemanden fragen, wer kommt mit aufs Klo?“

Doreen ist wirklich sauer.

Chris der Meinung, dass «bei Evelyn was nicht stimmt. Das ist wie ein Sieb.» Doch dann hat Teamchef Chris eine grandiose Idee: Evelyn einfach mal für eine Stunde wohin setzen, die Regeln LAUT vorlesen und auswendig lernen. So bekommen die Camper ihre Luxusartikel nicht mehr.

Top:

  • Chris: «Hier im Dschungel sehe ich keine Konkurrenz. Ich habe keine Konkurrenz!»
  • Chris über Leila: «Ich glaube jetzt nicht, dass sie besonders unterhaltsam war für die Zuschauer. Für mich war sie ja auch nicht besonders unterhaltsam.»
  • Chris: Er glaubt nicht, dass die Unwissenheit von Evelyn eine Masche ist (siehe Flop). 
  • Evelyn und ihr Remix aus Englisch und Deutsch, den «jeder versteht». Wir sagen nur «Nasenröhre». Ist Denglisch. Ganz eindeutig. 
  • Yotta: Wie er Evelyn motiviert («Geil! Du machst das toll! Hammer!»)  Wer glaubt ihm den Quatsch denn noch? Wir tuns's nicht!
  • Peter: «Es ist völlig egal, wenn du alles gegeben hast, ist das gut. Ich glaube, dass ihr alles gegeben hat.» Sandra stimmt dem zu.

Flop:

  • Yotta über Evelyn: «Ich glaube das (Anmerkung der Redaktion: Ihre Unwissenheit) ist ne Masche»
  • Leila beim Auszug: «Ich war heute morgen kacken. Das zweite Mal.» Und das war noch fast das Spannendste, was sie in 13 Tagen von sich gegeben hat ... Ciao Kakao!
  • Evelyn bei der Dschungelprüfung: «Jesus, Maria, Christus». Hmmm ... Vielleicht sollte sie sich da mal von Peter Nachhilfe geben lassen.
  • Yotta über Evelyn (natürlich hintenrum): «Es kann doch nicht so schwer sein, sich einmal zu fokussieren.»

Was wir NICHT vermissen:

Diesen Anblick. Danke ihr fleissigen NICHT-Anrufer!

Bild: screenshot rtl

Was sonst keinem aufgefallen ist: 

Bild: screenshot rtl/montage watson

Das Camp verlassen muss: 

Sandra und Doreen waren es «vielleicht», doch Doreen musste gehen.

Was wir noch gerne wüssten:

  • Wir fragen uns wirklich: WAS ist bei Yotta schief gelaufen?
  • Wer ist jetzt weniger erfolgreich? Yotta oder der Currywurstmann?

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Alle Storys anzeigen

Lustig aussehende Bäume:

1 / 15
Lustig aussehende Bäume
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wellnessen – warum?

Es ist nicht so, dass ich es je gemacht hätte. Schliesslich will ich mir meine Vorurteile bewahren. Sie in Form von Schreckensbildern in meinem Kopf hegen und pflegen und niemals durch sowas Radikales wie Erfahrung zerstören.

Zur Story