DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eugenie Bouchard hält nichts mehr von ihrem einstigen Idol Maria Scharapowa.
Eugenie Bouchard hält nichts mehr von ihrem einstigen Idol Maria Scharapowa.Bild: EPA/EFE

«Sie ist eine Betrügerin» – Bouchard schiesst scharf gegen Scharapowa

27.04.2017, 13:5527.04.2017, 14:15

Maria Scharapowa ist nach ihrer Dopingsperre in Stuttgart mit einem 7:5, 6:3-Sieg gegen Roberta Vinci (WTA 36) in den Tenniszirkus zurückgekehrt. Die kritischen Stimmen reissen allerdings nicht ab. Nun hat sich auch die Kanadierin Eugenie Bouchard über das Comeback der Russin, die wegen Dopingmissbrauchs eine 15-monatige Sperre absitzen musste, geäussert.

Bouchard findet klare Worte über ihr einstiges Idol: «Sie ist eine Betrügerin. Ich finde, einer Betrügerin sollte es in keinem Sport erlaubt sein zu spielen.» Die 23-Jährige sagt, die Wildcards, die Scharapowa für das Turnier in Stuttgart und eventuell die French Open erhalte, seien unfair gegenüber allen Spielerinnen, die den Erfolg mit fairen Mitteln suchen.

Dabei denkt die Kanadierin auch an den Nachwuchs: «Ich finde, dass die WTA damit eine falsche Message an die Kids sendet. Betrüge und man wird dich mit offenen Armen empfangen.» Bouchard selbst ist diese Saison bislang nicht sehr erfolgreich. Erst einmal, beim WTA-Turnier von Sydney, schaffte es die ehemalige Top-10-Spielerin über die dritte Runde hinaus. (abu)

Die besten Instagram-Bilder von Eugenie Bouchard

1 / 42
Die besten Instagram-Bilder von Eugenie Bouchard
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr Tennis

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Neymar und PSG – das steckt hinter dem möglichen Abschied aus Paris

Neben der Dreiecksbeziehung von Robert Lewandowski, Bayern München und dem FC Barcelona bahnt sich ein weiteres Transfer-Sommerdrama an. Paris Saint-Germain plant die Zukunft offenbar ohne den brasilianischen Superstar Neymar und bietet diesen bei Europas Topklubs an. Was wir bislang darüber wissen.

Zur Story