Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bilder: shutterstock / montage: watson

Emma Amour

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Manchmal spielt einem das Leben gerne einen Streich. So wie meines mir vor ein paar Tagen. Ein kleines Klagelied darüber, wie es ist, mit der alten Liebe und seiner neuen Flamme 20 Minuten zu verbringen.



«Emma?», sagt er. In seiner Stimme schwingt ein Mix aus Anschiss und Unsicherheit mit. Ich weiss das. Weil ich jede Facette seiner Stimme kenne, jeden Unterton raushöre und einordnen kann. Der Mann, der zu dieser Stimme gehört, und ich waren schliesslich drei Jahre ein Paar.

Ich drehe mich um, lächle ihn an. Küssli links, rechts, links. Finde ich merkwürdig. Immerhin haben wir mal Tisch, Bett und WC geteilt. Ich hole aus, um genau darüber einen Spruch zu machen, als er sagt: «Emma, das isch d Nadja, Nadja, das isch d Emma

Nadja also. Kenn ich nicht. Nadja sehe ich zum ersten Mal. Nadja trägt Jeans, hohe bunte Sneakers, ein weisses T-Shirt und dezenten Lippenstift. Sein Beuteschema. Unweigerlich spielt mir nicht nur das Leben, sondern auch mein Hirn einen Streich: «Play» macht's im Kopf, schon sehe ich die Zwei vor meinem inneren Auge beim Sex.

STOP. STOP. STOP.

Ich lächle Nadja an. Es ist kein entspanntes Lächeln. Warum, weiss ich nicht. Der Ex und ich sind schliesslich schon eine ganze Weile getrennt. Da ist keine körperliche Anziehung und auch das emotionale Band hat sich schon längst gelöst. «Ah, du bisch also d Emma!?», sagt sie und lächelt nicht weniger gequält. «Scho viel ghört!»

Ich schaue auf mein Zettelchen. Da steht 765 drauf. 16 andere sind vor mir dran. Das ist die bittere Realität an diesem Montagabend in der Sihlpost beim Hauptbahnhof Zürich. Der Ex und Nadja haben 766. Als geübte Sihlpost-Gängerin weiss ich schnell: bis ich dran bin, dauert es rund 20 Minuten.

Kleine Dissereien und grosse Lobhuldigungen

Bevor das hier noch bornierter wird, rattere ich Smalltalk-Fragen runter. Es geht ihm gut, seiner Familie auch. Der Job, «mal besser, mal schlechter», den Sommer hat er, Pardon, haben sie, in Zürich verbracht. Jetzt schmieden sie Ferienpläne für den Winter. Alles voll unkompliziert. Nadja fühlt sich überall wohl. Egal, ob Campingplatz oder 5-Sterne-Hotel. «Hauptsach mir sind zämme.»

Da ist er. Der erste Mini-Diss an meine Adresse. In Sachen Ferien war es kompliziert zwischen dem Ex und mir. Er wollte Massenschlag, Low Budget und lieber Sandwich im Rucksack als lokale Restaurants. Ich nicht. Seinen Seitenhieb ignoriere ich. Allgemein sei Nadja «überaus entspannt». Sie habe nicht ständig das Reissen, etwas unternehmen oder erleben zu müssen.

Zäck. Zweiter Diss.

Auch in Sachen Freizeitgestaltung war es suboptimal zwischen dem Ex und mir. Ich, in der Tat eher aktiver als der Durchschnitt, er vor allem von der passiven Sorte. Nadja ist also auch eher, wie er es nennt, gechillt. «Nöd so raschtlos.» Ist doch super, merke ich an. Blitze in seinem Blick.

Der kann mich mal.

Ich wende mich Nadja zu. Ich will nicht, dass sie sich ausgefragt oder schlecht fühlt. Also mache ich: Schuh-Talk. Ihre Sneakers sind zum Glück wirklich cool. Wir vertiefen das Thema. Und werden vom Ex unterbrochen. Was sie nachher kochen sollen, fragt er sie. Er wartet keine Antwort ab, dreht sich zu mir und sagt: «D Nadja chan super choche.»

Was Nadja nicht weiss: Ich kann nicht kochen. Ich werde es wahrscheinlich auch nie richtig lernen. Der Grund ist simpel: Mir macht kochen keinen Spass. Hat den Ex stets genervt. Ich drehe mich zu ihm um, sage rein gar nichts und schau ihm stattdessen einfach ins Gesicht. Hasst er. Immer noch. Treffer! Versenkt!

Je suis Team Nadja!

«Und du so?», fragt er. «Immer no Single, Tinder, Manne-Karussell?» Es ist Nadja, die interveniert. Schnell lenkt sie das Gespräch zurück auf … Schuhe. Sie und ich verstehen nonverbal, dass es gar nicht um Schuhe geht. Viel mehr zelebrieren wir hier gerade das Prinzip Sister before Mister.

Nur einer schnallt's nicht.

Bling. 765. Ich bin dran. Bevor ich meine drei grossen Pakete zu Schalter B balanciere, verabschiede ich mich.

Auf dem Heimweg schaltet sich ungefragt wieder das Kopfkino ein: Der Ex und Nadja. Nackt. Play. Statt auszuflippen horche ich kurz in mich rein, lass den Gedanken zu und merke: gar nicht so schlimm! Besser: gar nicht schlimm. Ich will wirklich nicht mehr die Nackte an seiner Seite sein. Die Angezogene auch nicht. Möge Nadja besser passen. Und mit ihm glücklich werden. Ihr wünsche ich es mehr als ihm.

Eben. Sister before Mister. 

PS: ÄRZTE, DIE MICH DATEN UND MICH IN DIE WELT DES G-PUNKTS EINFÜHREN WOLLEN, MELDEN SICH IMMER NOCH UNTER EMMA.AMOUR@WATSON.CH.

Adieu,

Bild

Vielleicht wird's bei den beiden ja auch so schön: Dieser Heiratsantrag ging in die Hosen

abspielen

Wo ich auch «gechillt» Ferien im Hotel machen würde: Die beliebtesten Reiseziele 2018 auf Airbnb

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

103
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
103Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Roger Rüebli 15.09.2018 21:47
    Highlight Highlight Mich dünkt, jemand von den beiden war nicht ganz ehrlich bei der Trennung.
  • JoJodeli 14.09.2018 14:47
    Highlight Highlight Emma, um Dir ein paar Enttäuschungen zu ersparen, nimm nicht irgend einen Arzt. Such dir einen Urologen.... 😂
    • dmda 14.09.2018 18:27
      Highlight Highlight wohl eher einen Gynäkologen.....
    • JoJodeli 15.09.2018 06:10
      Highlight Highlight Der Urologe kennt sich bei beiden Geschlechtern und allen ein-ausgängen sehr gut aus, macht mehr Spass 🤣🤣🙊
  • roebix3 14.09.2018 14:40
    Highlight Highlight Es fühlt sich als leser falsch an sich in Nadja hineinzuversetzen. Ich mag sie. Ihn nicht.

    Ich mag deinen Umgang damit sehr!
  • Still N.1.D.1. 14.09.2018 14:31
    Highlight Highlight Der Vollmond schien durchs Fenster, ich bewunderte im matten Licht ihre Formen, ihr Haar das sanft fiel und mit welcher Grazie sie sich anziehen konnte. Sie küsste mich und legte einen Brief auf den Tisch. Es war das letzte was ich von ihr sah und las. Der Ex-Mann Mike, die Scheidung, alles war ihr zu viel. Verständlich.

    Dann traf ich sie Monate später mit ihrem Neuen. Verlegen stellte wir uns vor. Er hiess Kim. Nach peinlichem Smalltalk schaute ich sie an und sagte «Heisst Kim rückwärts gesprochen nicht ….»

    Treffer! Schiff versenkt! und ja ich genoss es.
  • Dreifach 14.09.2018 13:30
    Highlight Highlight Ich bin nur ein Arztsohn. Ob ich dich in die Welt des G Punktes einführen kann, weiss ich nicht.
    Was ich aber gelernt habe: mit dir abmachen und dann doch nicht erscheinen, weil etwas sehr wichtiges dazwischen kam, früh morgens aus dem Haus gehen und spät abends oder gar nicht nach Hause kommen, dich nicht ernst nehmen, wenn es dir schlecht geht, weil ich jeden Tag schlimmeres sehen und ich werde dir auch bestimmt kein Arztzeugnis erstellen, weil du wieder einmal einen Kater hast.
    • Emma Amour 14.09.2018 19:23
      Highlight Highlight Hat dir dein Bruder als Kind immer deine Spielsachen weg genommen?
    • paco95 14.09.2018 21:54
      Highlight Highlight @Emma Amour

      Ich glaube du hast den Kommentar missverstanden. Ich denke er redet über die schlechten Angewohnheiten seines Vaters Ihm gegenüber und möchte dir das Arztding ausreden.
    • Emma Amour 15.09.2018 15:46
      Highlight Highlight Recht hast du. Mea culpa. Dreifach sorry, Dreifach. <3
    Weitere Antworten anzeigen
  • lily.mcbean 14.09.2018 13:20
    Highlight Highlight Mit Nadja würde ich eins trinken gehen...und sogar zahlen....
    Aus Erfahrung weiss ich wie sehr das den Ex auf die Palme treibt, ich war nämlich mit meiner "Nachfolgerin" befreundet (wir waren schon vorher befreundet und wir sind beide nicht eifersüchtig veranlagt ) was können wir denn dafür das er solch exquisiten Geschmack hat? 😬

    Er hat uns glaube ich ein wenig dafür gehasst 😅
  • thelastpanda 14.09.2018 12:29
    Highlight Highlight Nice. Jetzt hat Nadja erfahren, wie es sein wird, sollte sie einmal die Ex werden. Ich hoffe, sie zieht jetzt die Reissleine und geht solange es noch nicht zu spät ist. Ich kann Leute, die ihre Exen grundlos so verbittert behandeln nicht ab. Sowas zeigt einfach den schlechten Charakter mancher Leute. Immerhin hat man sich ja mal geliebt. Wieso also jemanden nicht weiterziehen lassen und hoffen, dass er/sie glücklich wird?
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 14.09.2018 14:19
      Highlight Highlight Oh je, ich hoff nicht alle Pandas waren so. Sonst ist es dann auch um den letzten nicht schad! ;) einfach mal etwas chillen & gönn ihm die Freud. Emma ist auch nicht auf's Maul gefallen.
  • little.saurus 14.09.2018 12:14
    Highlight Highlight Ich habe das komplett andere Problem. Die Ex meines Freundes hat immer noch Gefühle für ihn (obwohl neuen Freund nach 3 Wochen Singel). Nun sucht sie trotzdem immer das Gespräch zu meinem Freund da er ihr versprochen hat immer für sie da zu sein...
    • Petrum 14.09.2018 13:56
      Highlight Highlight Wird sich wohl rausstellen, was seine Versprechen wert sind. :)
    • Nilda84 14.09.2018 15:25
      Highlight Highlight Arme little.saurus... 😔 hatte ich auch mal, das Problem. Während 3 Monaten regelmässig am Sonntag einen Anruf wie versch... es ihr geht mit Familie etc blabla... 😒 hab es ertragen bis mir dann der Kragen geplatzt ist und ich ihm sagte, er solle es zumindest so gestalten, dass ich nix mitbekomme...
      nach weiteren 6 Monaten war dann Schluss weil er über sie doch nicht hinweg war... 🤨 1 Monat später waren sie wieder zusammen... 🤦🏻‍♀️
    • Nilda84 14.09.2018 19:49
      Highlight Highlight @zeitreisender - anscheinend 🙃 Aber ich hab danach meine Tochter gekriegt und war 10 Jahre mehr oder weniger in einer glücklichen Beziehung. 😏 aber er kam nach einem Jahr wieder um mir zu sagen, sie seien wieder getrennt 😜 #schadenfreude
  • Skip Bo 14.09.2018 12:05
    Highlight Highlight Ich habe einen Bekannten, der mit einem Arzt per Du ist. Zählt das auch?
    • pamayer 14.09.2018 13:36
      Highlight Highlight Lügner! Elender! Wir sind per Sie. Und das wird auch so bleiben.
    • Skip Bo 14.09.2018 17:25
      Highlight Highlight pamayer, ein Versuch war's wert...
      Übrigens Emma, ich bin Autodidakt.
    • pamayer 15.09.2018 12:31
      Highlight Highlight Genau das wusste ich schon im voraus.
      Besser Autodidakt als nie was verkackt.
      Nun ist's wohl aus mit den G Punkt Expeditionen.

      Was bleibt
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Schniggeding 14.09.2018 12:00
    Highlight Highlight Hach Es sind alle immer so lieb.

    Emma du hättest mindestens den Zettel mit der Nummer 766 aufressen sollen.
    Durch den sofort auftretenden akuten Binddarm hättest die Sihlpost mit der Ambulanz elegant verlassen können.
    Der behandelnde Doctore der mittels des G Punkt dein Leben gerettet hätte bekämme im Nachhinein noch den Medizinischen Nobelpreis.
    Und ihr würdet glücklich mit euren Sieben Kinder am Züriberg bis zum Ende eurer Tage leben...
    The End
  • jimknopf 14.09.2018 11:59
    Highlight Highlight Ich habe zwar nie Medizin studiert aber sicher genug Scrubs geschaut?
    • Hierundjetzt 14.09.2018 14:17
      Highlight Highlight Nein Flachzange, das reicht nicht.
    • jimknopf 14.09.2018 15:32
      Highlight Highlight Touché..
  • Janis Joplin 14.09.2018 11:50
    Highlight Highlight Wow Emma, Schwester im Geiste - erst dachte ich, ich lese meine eigene Geschichte mit dem Ex und seiner Neuen, bis zum goldenen Punkt: Sister before Mister: Dieser Moment, wenn du merkst, dass auch sie merkt, was sie sich da eigentlich geangelt hat.
    Meine Nadja merkte es erst nach der Heirat....

  • DerSimu 14.09.2018 11:32
    Highlight Highlight @Emma

    Übrigens, meine Schwester studiert Medizin und ich habe einiges an Erfahrung mit dem weiblichen G-Punkt gesammelt. Zählt das auch? 😉
    • Señor Ding Dong 14.09.2018 13:33
      Highlight Highlight ...Und heute wieder bei "Dinge, die man nicht im selben Satz erwähnen sollte..."!
    • bigens 14.09.2018 14:59
      Highlight Highlight The Lannisters send their regards
    • DerSimu 14.09.2018 15:24
      Highlight Highlight Ja habe es gemerkt, aber ihr wisst hoffentlich, wie ichs meine 🙈😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lucie_K 14.09.2018 10:58
    Highlight Highlight So viel liebi für "Sie und ich verstehen nonverbal, dass es gar nicht um Schuhe geht. Viel mehr zelebrieren wir hier gerade das Prinzip Sister before Mister."

    Dein Fazit finde ich super. Wäre es so gewesen, dass du dich weiter aufgeregt hättest (was auch absolut verständlich wäre), wäre das nur ein falscher Stolz für gar nichts gewesen.
  • Hierundjetzt 14.09.2018 10:48
    Highlight Highlight Endlich kenn ich das Bro vor Hoe pendant: Sister vor Mister. PS: Also ob Gerontologen besser den G-Punkt kennen als z.B. Sexualtherapeuten ist mir jetzt grad ein wenig schleierhaft aaaaber ich weis schon was Du meinst :)
    • Märzespriggeli mit Pappnäsli 14.09.2018 11:39
      Highlight Highlight „Chicks before dicks“ passt aber besser zu deinem Spruch!
    • Janis Joplin 14.09.2018 11:52
      Highlight Highlight Man sagt auch "chicks before dicks" :)
      G-Punkt? Emma, schnapp dir Jules und einen Flieger nach Vilnius wundert euch dann über nix mehr...
    • MrNiceGuy 14.09.2018 12:43
      Highlight Highlight Bruder vor Luder
    Weitere Antworten anzeigen
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 14.09.2018 10:41
    Highlight Highlight Also der Krieg mit der/dem Ex muss zelebriert werden! Dem darfst Du Dich nicht entziehen - wo bleibt der Sportsgeist? Das muss ein jahrzehntelanger Wettbewerb werden, indem alle sich bis zur Selbstzerstörung gegenseitig beweisen, dass sie die Trennung gewonnen haben!

    Aber, dass Du Nadja zeigen konntest, wie wenig souverän er auf Dich reagiert - das war ein Move für Könner!
    • thelastpanda 14.09.2018 12:36
      Highlight Highlight Brodwurscht, du bringst es mal wieder auf den Punkt. Klarer Fall von "Be the better Person". Oder wie s'Mami immer sagte: "de gschiider git no, de Esel bliibt stoh"
  • DerSimu 14.09.2018 10:30
    Highlight Highlight Ich verstehe Leute, wie deinen Ex nicht. Warum muss man den/die Ex, den/die man mal so sehr geliebt hat, so beschissen behandeln.

    Meine Ex war nach der Trennung von einem Tag auf den nächsten der Totale Kotzbrocken und es geht mir nicht in die Birne, warum man sich nicht normal verhalten kann. Respektvoll, wie erwachsene eben.

    Lange war ich in einem emotionalen Loch, dachte, das sei, weil sie weg ist. Irgendwann merkte ich, es liegt nicht daran, DASS sie weg ist, sondern WIE sie ging, und WAS sie danach getan hat.

    Menschen kommen und gehen, aber wie sie gehen bleibt für immer.
    • honesty_is_the_key 14.09.2018 10:45
      Highlight Highlight Ja, das kann ich auch nicht verstehen. Egal weshalb sich mann oder frau trennt, Respekt und Anstand sollte eigentlich selbstverständlich sein.
    • Dumdidum 14.09.2018 10:50
      Highlight Highlight Wenn der Dialog so stattgefunden hat, was ich durchaus glaube, hat sich der Ex geschützt - ganz normale menschliche Reaktion...

      Nadja gibt ihm zu verstehen: du hast viel von Emma geredet, nun steht sie da. Wenn er jetzt gegen Emma schiesst (disst) und damit gleich indirekt Komplimente an Nadja verteilt, kann diese auf keinen Fall eifersüchtig werden, da mit Emma je scheinbar "alles" schiefgelaufen sein muss und Nadja somit viel besser da steht.

      Das wird den Mister viel länger beschäftigen als die zwei Sisters :-)
    • Snowy 14.09.2018 10:54
      Highlight Highlight Das verstehe ich auch nicht.

      Es fällt sehr auf einen selber zurück, wenn man einen Menschen, den man sehr geliebt hat, respektlos behandelt.

      Entweder man ist wirklich ein Unsympath oder man hat hat eine unglaublich schlechte Menschenkenntnis.
    Weitere Antworten anzeigen
  • löpersonelldacompagnemo 14.09.2018 10:28
    Highlight Highlight So ein Pfosten, kein Wunder ist er dein Ex 🙄
  • N. Y. P. D. 14.09.2018 10:24
    Highlight Highlight Sehr einfach gestrickt, der Ex. Bemerkt nicht mal die Mädelsbande, als das Thema Schuhe vertieft wird.

    Treffer! Versenkt! Den Blick hätte ich gerne in live gesehen. Herrlich.

    Wie hat es Emma bloss drei Jahre bei ihm ausgehalten.
    • mrguinness1759 14.09.2018 15:57
      Highlight Highlight Hab ich mich auch gefragt ;)
    • Emma Amour 14.09.2018 19:33
      Highlight Highlight In dubio pro reo - der Gute hat auch ganz viele tolle Eigenschaften. Ausserdem hat er eine tolle Dachterrasse. Und eine lustige uralte Vespa.
    • N. Y. P. D. 14.09.2018 20:51
      Highlight Highlight Dein Humor ist einzigartig, Emma.

      P.S. Dass sich kein Weisskittel meldet, ist schon eigenartig. Vielleicht sind alle am Geld zählen. Auf jeden Fall viel Glück..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bobby_B 14.09.2018 10:22
    Highlight Highlight Anstelle von Ärzten. Wie wäre es mit Physiotherapeuten. Vermute die sind "Praktisch" besser veranlagt.
    • Snowy 14.09.2018 10:58
      Highlight Highlight Gebe Dir zu 100% recht (war mal mit einer Ärztin und mit einer Physio liiert)!
      Aber wir alle wissen, warum es Ärzte sind und nicht Physiotherapeuten.

      Sad but true.
    • Bobby_B 14.09.2018 12:49
      Highlight Highlight @waldorf; mir sind Personen suspekt die sich NICHT mit dem G-punkt beschäftigen, oder so tun als ob nicht. ^^
  • Uf em Berg 14.09.2018 10:22
    Highlight Highlight Verstehe dich total. In meiner Traumwelt haben Exfreunde auch die Verpflichtung, mir lebenslang nachzutrauern und sie dürfen mich nie ersetzen können. Schon gar nicht mit einer gleichwertigen oder gar besser passenden Frau. Das gilt natürlich auch, wenn ich ihn verlassen habe und nicht mehr will. Ich selbst geniesse nach einer Trennung natürlich volle Freiheit all das zu tun. Es gibt keinen Bereich im Leben, in dem man so egoistisch denkt, wie bei der Ex-Liebe. Tragisch aber zumindest bei mir wahr... Somit an meine Ex-Freunde: Es ist geheuchelt, wenn ich tue, als ob ich mich für euch freue.
    • fabsli 14.09.2018 10:57
      Highlight Highlight Ist aber schon traurig, wenn man dem oder der Ex nichts neues mehr gönnt. Dass es schmerzt, okay, das ist wohl menschlich. Schliesslich hatte man eine (hoffentlich) schöne gemeinsame Zeit. Der Rest aber ist purer Egoismus und Neid.
    • Snowy 14.09.2018 10:59
      Highlight Highlight Haha.. grossartig! :-)
    • Uf em Berg 14.09.2018 12:05
      Highlight Highlight @fabsli: Mit Neid hat es nichts zu tun, mit Egoismus durchaus. Und ja, ab und zu fühlt man nicht so, wie man weiss, dass man sollte... Aber hey, kriege ich wenigstens Anerkennung für meine Ehrlichkeit, dass ich nicht immer so fühle, wie ich sollte? Und die wissen es ja nicht. Schade also niemandem. :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 14.09.2018 10:21
    Highlight Highlight Schöner Text, schöner Schluss, Nadja hat alles richtig gemacht. Und du auch 😀 in unangenehmen Situationen wirds mir oft körperlich unangenehm. Wohin mit meinen Händen? Beinen? Was mache ich mit meinem Mund(ja, echt!)? Gut wenn sies geschnallt hat. Was meinst du - wurde das dann noch ausdiskutiert? Ihm scheints ja echt unangenehm gewesen zu sein. Wenns easy wäre hätte er keine Hiebe verteilen müssen.
  • Toerpe Zwerg 14.09.2018 10:18
    Highlight Highlight Habe mich nun an der Uni eingeschrieben. Humanmedizin. Staatsexamen in 4 Jahren. Hoffentlich lohnt es sich.
    • LeoAlvaro 14.09.2018 10:36
      Highlight Highlight Humanmedizin dauert 6 Jahre, mach besser Zahnmedizin: 1 Jahr weniger lang bis du Emma schreiben darfst.
    • löpersonelldacompagnemo 14.09.2018 10:42
      Highlight Highlight Bist wahrscheinlich nicht der einzige. Das wird die Numerus Clausus Diskussion wieder anheizen 😂
    • NotWhatYouExpect 14.09.2018 11:34
      Highlight Highlight Drück dir die Daumen, dass Sie in 4 Jahren immer noch auf der Suche nach dem Arzt ist ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • 90er 14.09.2018 10:16
    Highlight Highlight Na immerhin ging gegen Ende des Artikels die Post ab! (Höhö, checksch? xD)....sorry ha nit anderscht könne :(
    • Hierundjetzt 14.09.2018 11:41
      Highlight Highlight Ok, aber der war jetzt wirklich gut, hier nimm mein Like. Ohne Erklärung hätte es zwei (2) gegeben. Sorry
    • piccatamilanese 14.09.2018 14:52
      Highlight Highlight
      Benutzer Bildabspielen
    • mrguinness1759 14.09.2018 15:59
      Highlight Highlight Man kann mehrere Likes geben?!?
    Weitere Antworten anzeigen
  • kupus@kombajn 14.09.2018 10:16
    Highlight Highlight Respekt an die Adresse von Emma: der Blick ins Gesicht hat gereicht.

    Respekt an die Adresse von Nadja: da kenne ich ganz andere "Neue" in Anwesenheit der Ex.

    Sisters haben den Mister ein der ganzen Pracht seiner Peinlichkeit schön auflaufen lassen, und er hat es nicht mal geschnallt.

    Nadja mag die richtige für den Ex sein, nur scheint mir, er ist nicht der richtige für sie. Ich hoffe, sie hat ihm zu Hause für die Nummer richtig die Meinung gegeigt. Was für ein Lappen!
    • Emma Amour 14.09.2018 11:06
      Highlight Highlight In dich bin ich ja eigentlich immer noch am meisten verliebt, werter verheirateter kupus@kombajn!
    • kupus@kombajn 14.09.2018 13:03
      Highlight Highlight 😂 ich wurde entlarvt!

      Ich bin tatsächlich damit vertraut. Ich stamme von Selbstversorgen ab, bin aber innerhalb meiner Linie nach meinem älteren Bruder der zweite, der selber nie direkt damit konfrontiert war, vom Mithelfen auf dem grosselterlichen Hof während der Sommerferien abgesehen.
    • Zat 14.09.2018 14:13
      Highlight Highlight Eingelegter Gemüse-Mähdrescher? 🤔
  • honesty_is_the_key 14.09.2018 10:05
    Highlight Highlight Lots of Love😍 für Team Nadja!
    • Emma Amour 14.09.2018 11:07
      Highlight Highlight Word, Schwester(n)!
  • Skeptischer Optimist 14.09.2018 10:02
    Highlight Highlight Sehr melancholisch.

Autsch! 8 Ärzte erzählen von den absurdesten Lügen, die Patienten auftischten

Ausgerechnet unseren Ärzten tischen wir häufig Lügen auf, nur weil wir uns schämen, dieses und jenes zuzugeben. Das kann gerade im Ernstfall katastrophal enden. Auf Reddit erzählen Ärzte und andere medizinische Angestellte von den absurdesten Lügen ihrer Patienten. Hier kommen 8 davon.

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel