Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

bild: watson / mit wunderschönem shutterstock-material

Warum ich nach meinem Date mit einem Arzt immer noch offene G-Punkt-Fragen habe

Vor zwei Wochen bat ich das Universum um eine Verabredung (und ein bisschen Sex) mit einem Doktor. Das eine hatte ich. Das andere lässt mir immer noch keine Ruhe. Willkommen zu Runde 2 auf der Suche nach einem Sexgott im weissen Kittel.



Zuerst einmal DANKE. Ja, in Caps Lock. Der Dank gilt all den Ärzten, die sich nach meinem Sexologen- und Psychologen-Disaster per Mail bei mir meldeten. Sie alle waren bereit, sich meinen G-Punkt-Fragen zu stellen.

Falls du, werter User, nicht mitgekriegt hast, um was es geht, anbei eine Zusammenfassung:

  1. Ich lernte neulich einen Psychologen/Sexologen kennen.
  2. Ich wollte mit ihm schlafen/ihn heiraten, weil ich sicher war, dass er ein Sexgott ist, der mir den G-Punkt zeigt und unsere Ehe nicht an die Wand fährt, weil er eben Psychologe und Sexologe ist.
  3. Der Sexologe/Psychologe entpuppte sich als polyamorer Stalker.
  4. Ich startete einen Aufruf, weil ich einen Schulmediziner daten wollte, um rauszufinden, ob weisse Mäntel und medizinisches Wissen aus Ärzten Sexgötter machen.

Somit sind wir wieder bei den Ärzten, die mich kontaktierten. Und bei einem Psychologen, der seine Berufsehre retten und mir mitteilen wollte, dass er ein Leck-König ist. Einer, der zudem seine Issues therapiert hat. Hab das Mail mal als «wichtig» markiert. Man weiss ja nie.

Sorry. Ich schweife ab.

Ich hab mich jedenfalls für einen 38-jährigen Arzt entschieden. Seine Mail war irgendwie lustig. Das angehängte wissenschaftliche Bild einer Vagina, das er mit eigenen Skizzen und Notizen erweitert hat, überzeugend.

Der Doc und ich trafen uns nach seinem Feierabend um 22 Uhr in einer mir unbekannten Bar in der Nähe des Spitals, in dem er arbeitet.

Er doziert. Und doziert. Und doziert.

Ich bin vor ihm da. Und ich bin viel nervöser als bei einem Tinder-Date. Ich weiss auch nicht so recht, wohin mit meinen Händen. Scheiss Rauchverbot!

Nun betritt der Doc die Bar. Ich komme nicht dazu, mir zu überlegen, wie ich ihn finde. Das liegt daran, dass er mir schon seine Hand hinstreckt. Und mich bittet, Platz zu nehmen. Noch bevor er was zu trinken bestellt, fordert er mich auf, ihm alle Fragen zu stellen, die ich habe.

Entweder ist der Doc mindestens so nervös wie ich oder er kommt auch nach Arbeitsschluss nicht aus seiner Rolle raus.

Ich versuche, ein lockeres Gespräch zu starten.

Erfolglos.

Er greift in seine schwarze Ledertasche und holt einen Stapel Papiere raus, die er vor mir ausbreitet. Ich sehe lateinische Ausdrucke, Skizzen, Zeichnungen von Vulvas, Vaginas und einen Querschnitt durch den Uterus.

Nun holt der Doc zur grossen Lektion aus. Er doziert. Und doziert. Und doziert. Ich fühle mich zurückversetzt. Ich bin ausgestiegen. Wie anno dazumal in der Schule. Ganz egal wie spannend das Thema ist, bei Lehrer-Schülerin-Situationen mutiere ich zum störrischen Kind. Dummerweise hab ich nun nach wie vor keine Ahnung, ob es denn diesen G-Punkt nun wirklich gibt oder nicht.

(Notiz an mich selber: Vielleicht doch noch dem anderen Psychologen/Leck-König schreiben.)

Nach knapp einer Stunde gähnt der Doc. Wenn ich keine Fragen mehr hätte, würde er sich verabschieden. Ich dürfe mich jederzeit melden, wenn ich noch was wissen wolle. Dann streckt er mir wieder seine Hand hin.

Sind alle guten Dinge 20 Mal?

Auf dem Heimweg schreibe ich in Sophies, Cleos und meinen Whatsapp-Gruppenchat: «Das war kein Date, das war ... ohne Scheiss, keine Ahnung ... vielleicht war der Doc einfach Sheldon Coopers Dad.»

Sophie ist gerade busy. Sie hat eine neue Serie für sich entdeckt. Dafür schaltet sich Cleo ein. Sie ist für Weitersuchen. Ich solle noch einmal – oder 20 Mal – einen Aufruf machen. Sie hat letztens in einer Weiterbildung gelernt, dass ein Inserat erst funktioniert, wenn man es 20 Mal gelesen hat. Oder waren es 10 Mal? Sie hat nicht wirklich aufgepasst.

Egal. Wir machen es jetzt so: Ich pimpe nun jeden meiner Texte mit einem Ärzte-Aufruf am Schluss. Das machen wir so lange, bis es mir ausfährt. Das kann in zwei Stunden, zwei Monaten oder in zwei Jahren sein.

Und bevor ihr fragt, was denn mit den anderen Ärzten ist, die sich gemeldet haben. Sie sind allesamt zu jung. Ich habe ganz wenig Wünsche. Wirklich. Eigentlich sind es derer zwei:

  1. Er soll über 30 sein.
  2. Er soll wie Jackson Avery aussehen. Oder notfalls wie McSexy. Oder, wenn's gar nicht anders geht, wie McDreamy.

Du fühlst dich angesprochen? Dann lass meinen Puls schon mal in die Höhe schnellen, bevor du mich in die grosse Welt des G-Spots einführst. (Einführst, Haha!): emma.amour@watson.ch.

Adieu,

Image

Apropos «einführst»: Rektale Fremdkörper

Und: Rektale Fremdkörper, Teil 2

Und: Rektale Fremdkörper – Esswaren

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Image

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Mehr von Emma Amour:

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

«Warum wollen so viele Menschen nur monogam leben?»

Link to Article

Zuerst kommt der Sex, dann der Walk of Shame, dann der Schlüsseldienst!

Link to Article

«In meinen Augen sind alle Männer Lügner!»

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

«Er hat eine Freundin – trotzdem haben wir jedes Mal Sex»

Link to Article

Emma Amour öffnet ihre Inbox, Teil II (es wird schrecklich)

Link to Article

Ex-Sex, Silvester-Dramen und andere Unfälle

Link to Article

«Ich bin Max, 30 – und Jungfrau. Wie spreche ich das bei Frauen an?»

Link to Article

«Ich bin verheiratet und habe mit einem anderen gefingert – muss ich beichten?»

Link to Article

Der Typ, der von Beruf Sohn ist, sein Mami und ich

Link to Article

«Ich habe mehrere Lover, bin ich schlampig?»

Link to Article

Reichen 36 Fragen, um mich in Pete zu verlieben?

Link to Article

«Was tun, wenn es beim Sex / Selbstbefriedigung nicht klappen will?»

Link to Article

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Link to Article

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Link to Article

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Link to Article

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Link to Article

«Wie spreche ich Männer trotz meiner Grösse (183cm) an?»

Link to Article

Ich habe meine Ex-Lover gefragt: Warum ist nichts aus uns geworden?

Link to Article

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

Link to Article

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Link to Article

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Link to Article

«Wieso bin ich jetzt der Böse, obwohl SIE mich nicht wollte …!?»

Link to Article

Wie ich beim Sex erwischt und fast verhaftet wurde – und dabei dem Tod ins Auge sah

Link to Article

«Wieso weisen mich alle Frauen ab?»

Link to Article

Outdoor-Sex, Suff-SMS-Sandro, die Penis-Frage: Emma Amour erzählt (fast) alle Geheimnisse

Link to Article

Warum ich nach meinem Date mit einem Arzt immer noch offene G-Punkt-Fragen habe

Link to Article

«Beim Chatten kommt es bei mir immer zum Dirty Talk – wie umgehe ich das?»

Link to Article

Alle meine 10'000 Lieben! 💕

Link to Article

«Wie sage ich einem ONS, dass der Sex nicht vorbei ist, nur weil ER gekommen ist?»

Link to Article

Der Sexologe, der leider kein Sexgott war – sondern nur einen Knall hatte

Link to Article

Zuerst kam das Mail, dann ein borniertes Date, dann der Sex

Link to Article

«Mein Freund will alleine auf Weltreise gehen – soll ich Schluss machen?»

Link to Article

Tinder, du Hassliebe meines Lebens!

Link to Article

«Ich habe ihn beim Schauen von Fetisch-Pornos erwischt – und musste lachen»

Link to Article

Wie mich ein Sex-Club traumatisierte und dann in pure Faszination tauchte

Link to Article

«Meine Freundin stinkt, wie sage ich ihr das?»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

125
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
125Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Billy the Kid 01.09.2018 09:53
    Highlight Highlight Je mehr ich über Sex lese - desto mehr langweilt mich die ganze Veranstaltung.
    Bald muss man noch einen Master in G-Punktologie vorweisen um beim weiblichen Geschlecht nicht auf der Strecke zu bleiben.
    Vielleicht sollte man wieder ein paar Verbote einführen - nur um den Reiz zu erhöhen.
    • Emma Amour 01.09.2018 16:10
      Highlight Highlight Welches wäre denn dein erstes Verbot?
    • Billy the Kid 02.09.2018 22:27
      Highlight Highlight @Emma
      Artikel 1:
      Über Sex zu sprechen, zu schreiben oder ihn als Allheilmittel gegen Kopfschmerzen anzupreisen wird mit einer Strafe von 20 geil machenden Popospanks geahndet.

  • Til 31.08.2018 22:15
    Highlight Highlight Der G-Punkt wird immer ein Rätsel sein, wie die Frau als ganzes auch. Meine persönlichen Beobachtungen dazu mit theoretischen Kenntnissen vermischt: man spürt da mit den Fingern was und Frau reagiert auch drauf, vorzugsweise wenn man leckt und fingert. Unklar ist aber, auf was genau die Frau wirklich reagiert, denn sie spürt nicht so wirklich, was man da genau macht. Und aus letzterem Fakt und der Tatsache, dass ja die Klitoris nicht nur ein kleiner Knubbel, sondern eine Art Wurzelgeflecht ist, schliesse ich, dass es vielleicht nicht wirklich ein G-Punkt gereizt wird, sondern... (wird fortge.)
    • Til 31.08.2018 22:59
      Highlight Highlight ... sondern eben mit Druck und Gegendruck und so weiter einfach ein Reiz auf die Klitoris ausgeübt wird beim Versuch den G-Punkt zu stimulieren. Es funktioniert ja auch vor allem dann, wenn die Frau schon ziemlich aufgeheizt ist. Es ist also kein magischer Schalter, mit dem man eine Frau in einen Feuerwerksartigen Orgasmus katapultieren kann. Grundsätzlich gilt, auch in der Erotik, dass zuviel vom immer gleichen langweilt und abstumpft. Weshalb Abwechslung mehr Freude bringt als dauerndes vermeintliches G-Punkt gestimuliere.
  • Ataraksia Eudaimonia 31.08.2018 20:23
    Highlight Highlight Emma, ich glaube, ich leite an dich all diese weiter die sich bei mir virtuell vorgestellt haben und behaupteten sie seien aussergewöhnlich begabt, bestückt, be-geilt ... ,)
    Vielleicht wird sich darunter auch ein G-Punkt-Kenner finden lassen...
    Übrigens, in meinem Fall wurde dieser magische Punkt durch Person entdeckt von der ich so was nicht erwartete. Vielleicht gerade deshalb,) Kein Kittel dabei, nur eine immense Motivation🐞
  • äti 31.08.2018 19:31
    Highlight Highlight Ist das G-Dings dasselbe wie das P im Auto?
  • road¦runner 31.08.2018 18:40
    Highlight Highlight Hast Du es schon mal mit einem Höhlenforscher probiert? Der Name verpflichtet ja gerade zu unentdecktes zu finden. Ausserdem hat er die richtige Ausrüstung parat, rutschsichere Schuhe bei Nässe und eine Stirnlampe.
    • Lichtblau550 31.08.2018 22:51
      Highlight Highlight Er darf sich auch „Speläologe“ nennen. Wenn das nicht sexy klingt ...
  • Gawayn 31.08.2018 17:35
    Highlight Highlight Alle Weisen dieser Welt können dir nichts erklären, wenn du nicht bereit bist zu zu hören.
    • Ataraksia Eudaimonia 31.08.2018 20:12
      Highlight Highlight Oder zu spüren🤔
    • Emma Amour 31.08.2018 20:34
      Highlight Highlight Ich will ja nicht zuhören, ich will jetzt fühlen.
    • Ataraksia Eudaimonia 31.08.2018 21:07
      Highlight Highlight Drücke dir ganz fest die Daumen...es ist himmlisch😁
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scrj1945 31.08.2018 15:36
    Highlight Highlight Ich bin zwar nicht jud law aber bin eine mischung aus einstein und einem fussballer. Damit wir uns verstehen, von einstein frisur und figur und vom fussballer der iq
    • Emma Amour 31.08.2018 20:35
      Highlight Highlight Ich habe das schon verstanden, bevor du es erklärt hast. Dennoch Merci für die Ausführung.
    • Scrj1945 31.08.2018 21:41
      Highlight Highlight Immer gerne doch
  • nass 31.08.2018 13:22
    Highlight Highlight Ach Emma...Ich wüsste den perfekten G-Punkt Finder für dich. Vielleicht meldet er sich ja bei dir.
    • Emma Amour 31.08.2018 14:01
      Highlight Highlight Gehörst du zu den Menschen, die in der dritten Person von sich reden?

      Falls ja: Emma mag das.
    • Dominik Treier (1) 31.08.2018 15:13
      Highlight Highlight Über sich selbst in der 3. Person reden soll ja das erste Anzeichen für Wahnsinn sein... Hier ist man zum Glück darüber schon weit... hinaus😁
    • nass 31.08.2018 15:32
      Highlight Highlight Nein nein Emma. Ich rede zwar auch manchmal in der 3.Person von mir aber nicht in diesem Fall. ;-) Er ist nicht Arzt aber kommt auch aus dem medizinischen Bereich. Und nun schweig ich und warte gespannt auf News. :-)
  • cgk 31.08.2018 13:17
    Highlight Highlight Es gibt doch tatsächlich Ärzte, die gratis arbeiten und erst noch nach 22 Uhr.
    • Pana 31.08.2018 15:18
      Highlight Highlight Vielleicht flattert ja bald eine Rechnung in Emma's Briefkasten.
  • Gummibär 31.08.2018 12:14
    Highlight Highlight Liebe Emma, der arme Arzt, womöglich Gynäkologe, schlägt sich den ganzen Tag mit weiblichen Fortpflanzungsorganen und deren möglichen Erkrankungen herum und soll dann am Abend .........
    Da nimm lieber den Leck-König. Der kann wenigstens seine Zunge den ganzen Tag ruhen lassen bevor sie zum Einsatz kommt.
    • lalalalisa 31.08.2018 13:17
      Highlight Highlight würd ich auch empfehlen..und bitte dann um Update, ob er seinem Namen alle Ehre macht
    • Gummibär 31.08.2018 18:19
      Highlight Highlight Zusätzlicher Bonus: während er leckt, kann er nicht dozieren. Bei den Füssen anfangen lassen.
    • Emma Amour 31.08.2018 20:36
      Highlight Highlight Ich zweifle. Meine Erfahrung zeigt, dass die besten Oralsex-Könige die sind, die sich im Vorfeld nicht als solche anpreisen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 31.08.2018 12:13
    Highlight Highlight Klingt als wäre Emma Geschoolzoned worden. Nice :)
  • Grins 31.08.2018 12:05
    Highlight Highlight Avery hätte ich auch gerne 😍😍😍
  • JoeyOnewood 31.08.2018 12:01
    Highlight Highlight Ach Gottchen! Liest doch bitte einfach alle „Mehr Lust für Sie“ von Ian Kerner, dann sind mal alle auf dem gleichen Wissensstand. Kann ja wohl nicht so schwierig sein.
  • Hensamatic 31.08.2018 11:48
    Highlight Highlight Tja, es gibt Männer, die sich mit der weiblichen Anatomie beschäftigen, um zu wissen, wie sie eine Frau evtl. noch besser befriedigen können und es gibt Ärzte (mit Ausnahmen natürlich). Such dir doch einfach jemand sexuell aufgeschlossenen, mit dem du experimentieren kannst. Sollte bei dir ja nicht das Problem sein😉
  • lalalalisa 31.08.2018 11:42
    Highlight Highlight Wenn du ihn gefunden hast, gibst du dann seine Kontaktdaten weiter?

    Bitte, danke
    • Lästermaul 31.08.2018 12:36
      Highlight Highlight Auch so einen Arztfetisch? Schade hab ich nicht studiert, sondern wurde Mechaniker 😋
    • lalalalisa 31.08.2018 13:14
      Highlight Highlight Überhaupt nicht - aber bisher warte ich noch auf den sogenannten Sexgott
    • sapperlot 31.08.2018 13:32
      Highlight Highlight Ja, wenn man hier so wünschen kann: Ich hätte gerne die Angaben von den unter 30jährigen Ärzten.

      Bitte, danke
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lattenknaller 31.08.2018 11:33
    Highlight Highlight Leidige Geschichte das mit dem G-Punkt und den Ärzten...
    Ich wäre dafür das frau_kanone sich dem Thema mal annehmen sollte
    Mir scheint als wäre sie recht treffsicher und es somit abschliessend auf Punkt bringen könnte.
  • Still N.1.D.1. 31.08.2018 11:29
    Highlight Highlight Wenn ich jetzt das Ganze geschlechtlich umkehre bin ich mir nicht sicher ob ich nach einer kräftigen Tubabläserin oder nach einer filigranen Flötenspielerin mit viel Gefühl suchen sollte.

    Nicht zu verachten wäre auch die jazzige Saxophone-Spielerin, die können improvisieren oder den Blues auf der Trompete, tiefsinnig und langatmig. Klarinette oder Dudelsack eher nicht, dies sind mir zu schrill und müssen dauernd irgendwo drücken. Da wäre noch die Panflötenspielerin aus den Anden, die können stundenlang, allerdings ist das Repertoire und Tonabfolge sehr beschränkt.

    Keine einfache Wahl
    • Lattenknaller 31.08.2018 11:48
      Highlight Highlight Stabhochspringerin
    • Vorname Nachname 31.08.2018 12:34
      Highlight Highlight Alphorn?
    • Still N.1.D.1. 31.08.2018 13:04
      Highlight Highlight Weiss nicht so recht, die drücken den Stab arg durch bevor sie hoch kommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sternefoeifi 31.08.2018 11:28
    Highlight Highlight Jackson Avery 😍
    • Balikc 01.09.2018 02:58
      Highlight Highlight Tex Avery!

      Play Icon
  • ~°kvinne°~ 31.08.2018 11:27
    Highlight Highlight Hahaha ach Emma, danke für diesen erheiternden Text an diesem grauen Freitag! Also was man getrost sagen kann ist dass soch dieser Arzt wenigstens mal Zeit genommen hat. Ansonsten ist es ja eher amigs wie eine Abfertigung und in 12Minuten ist man wieder auf dem Heimweg.

    Lass dich umarmen, irgendwo da draussen schwirrt ein Typ herum der auch ohne tausend Notitzen weiss wo dein G. ist. Bis dahin:
    Team Sandro ;-)
    • AllknowingP 31.08.2018 11:47
      Highlight Highlight Sie kann von Glück reden das er das Date nicht mit Taxpunkten abrechnen konnte / wollte ;-)
    • ~°kvinne°~ 31.08.2018 11:55
      Highlight Highlight 😂
  • löpersonelldacompagnemo 31.08.2018 11:24
    Highlight Highlight Emma, versuchs mal mit einer Ärztin ;-)
    In der Theorie den männlichen Kollegen mindestens ebenbürtig
    In der Praxis aufgrund eigener Erfahrung bombastisch unschlagbar
  • Suff-SMS-Sandro 31.08.2018 11:06
    Highlight Highlight Hmm interessant... Ich frage mich, ob du echt etwas anderes erwartet hast? ;-)
  • Sarkasmusdetektor 31.08.2018 10:47
    Highlight Highlight Liebe Emma, warum glaubst du, Ärzte wüssten mehr über solche Dinge als andere Männer? Im Medizinstudium gibt es bestimmt keine Vorlesung darüber, wie man Frauen befriedigt. Dazu kommt, dass Mediziner so viel Zeit mit Lernen verbringen, dass sie kaum Zeit für Beziehungen und daher tendenziell wenig Erfahrung mit Frauen haben. Such dir lieber einen Mann mit praktischer Erfahrung, nicht mit theoretischer.
    • D(r)ummer 31.08.2018 11:15
      Highlight Highlight Ein Beatboxer zum Beispiel :D
    • Loe 31.08.2018 12:15
      Highlight Highlight ... kaum zeit für Beziehung ... Keine frauen...
      Ah und wir trinken imfall auch NIE Alkohol. Ist pöse pöse.
      Aber freut mich, dass die allgemeinheit so ein gutes bild von uns medizinern hat 😁😜
  • The Count 31.08.2018 10:46
    Highlight Highlight You only get what you give..
  • Uf em Berg 31.08.2018 10:38
    Highlight Highlight Emma schreibt viele sehr amüsante Geschichten, doch leider hat sie die Tendenz ein Thema bis auf die Knochen abzunagen. Dies führt leider dazu, dass es von lustig zu tragisch wird. Bitte ein neues Thema. Vielen Dank. Freue mich trotzdem auf den Artikel nächste Woche.
    • Emma Amour 31.08.2018 11:02
      Highlight Highlight Wenn Emma jemals verfilmt wird, hast du soeben genau das Genre beschrieben: Lustig/tragisch.
    • Uf em Berg 31.08.2018 16:01
      Highlight Highlight @Emma: Freue mich auf die Einladung zur Filmpremiere!
  • NotWhatYouExpect 31.08.2018 10:37
    Highlight Highlight Ach Emma, lass doch die Ärzte beiseite und lass dich auf die Software-Entwickler ein... wir haben auch sanfte Finger und Typen wie Sheldon Cooper ;)
    • löpersonelldacompagnemo 31.08.2018 11:45
      Highlight Highlight @NotWhatYouExpect:
      Ach wo ... SW Entwickler beherrschen vielleicht C+ aber sicher nicht Gpunkt 😛
    • The Origin Gra 31.08.2018 21:42
      Highlight Highlight Sanfte Finger? Pfff meine Kollegen haben schon beim Chef Reklamiert und wollten mir auch schon Reisnägel auf die Noiseless Tastatur Kleben weil ich so auf die Tastatur hämmere.

      Wenn ich meine Softwaredokus schreibe hämmert es halt seit es nicht mehr das Stampfen des Schreibmaschinenkopfes gibt 😒
  • Lattenknaller 31.08.2018 10:33
    Highlight Highlight Durch die langen Arbeitszeiten und dem strengen Studium zuvor sind die meisten Ärzte(-innen) etwas sozial amputiert.
    Daher kopulieren sie gerne unter sich. Darf man(frau) nicht persönlich nehmen.
    • AllknowingP 31.08.2018 11:00
      Highlight Highlight Hi Hi Lattenknaller.
  • Janis Joplin 31.08.2018 10:33
    Highlight Highlight Ich weiss nicht was diese Herren Doktoren da faseln...der G-Punkt befindet sich gaaaanz woanders, nämlich in Vilnius!
  • BoogieWoogie 31.08.2018 10:32
    Highlight Highlight @Emma: Schau dir mal "explained" auf Netflix an. Folge vier oder so. Also einfach die über den weiblichen Orgasmus. Das kannst du auch gleich mit Netflix & Chill verbinden und uns dann erzählen, ob es was gebracht hat.

    • Emma Amour 31.08.2018 13:21
      Highlight Highlight Lieblingsinput!
  • Natürlich 31.08.2018 10:22
    Highlight Highlight Also entweder siehst du einfach bombastisch aus oder aber deine Ansprüche sind schlicht zu hoch.
    Die 3 erwähnten Ärzte ging ich kurz googeln und die sehen meiner Meinung nach alle extrem gut aus, also so Modeltypen halt.
    Und da ich ja über ziemlich viel „Bordellerfahrung“ verfüge und ich davon ausgehe dass es auch im „normalen“ Leben so ist, kann ich dir sagen: Je hübscher eine Frau desto weniger hat sie sich Mühe gegeben und die etwas weniger schönen haben sich mehr angestrengt/mühe gegeben. Nicht immer aber sehr oft traf das zu.
    Wohl einfach weil: ich sehe super aus, ich bekomme eh jeden...
    • frau_kanone 31.08.2018 10:37
      Highlight Highlight 1) Sarkamus, kensch?

      2) "Wohl einfach weil: ich sehe super aus, ich bekomme eh jeden..." Ah doch, schinsch z kenne.
  • Petrum 31.08.2018 10:20
    Highlight Highlight Wenn Du einen Arzt daten willst, solltest Du aufhören zu rauchen ;)
    • raues Endoplasmatisches Retikulum 31.08.2018 10:30
      Highlight Highlight Hahah der war gut. Es ist immerwieder überraschend wie viele Ärzte rauchen.
    • Snowy 31.08.2018 10:46
      Highlight Highlight Von den Ärzten in meinem Umfeld gibt es mehr Raucher als Nichtraucher (einfach nur Abend- Wochenendraucher).
    • Emma Amour 31.08.2018 20:41
      Highlight Highlight Nein. Alles hat seine Grenzen. Woran hält man sich eigentlich fest, wenn nicht an <3 Zigaretten <3? Und was macht man eigentlich nach dem Sex, wenn nicht die Zigi danach rauchen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • olmabrotwurschtmitbürli #käluscht 31.08.2018 10:18
    Highlight Highlight Da nimmt sich ein Arzt extra Zeit - und Emmas Aufmerksamkeitsspanne reicht nicht aus. Seufz.

    Aber Emma: Wie laufen Deine Dates denn ab, wenn Du zuvor gar nicht die diskurstheoretischen Parameter definierst? Kein Wunder geht das schief!
    • Emma Amour 31.08.2018 13:25
      Highlight Highlight Ja. Shit, gell!?! Von weitem höre ich Herr Schmidli «Emma, wir haben wirklich ein Problem mit deiner Aufmerksamkeitsspanne und Konzentration» sagen. Herr Schmidli war mein Oberstufenlehrer.
    • olmabrotwurschtmitbürli #käluscht 31.08.2018 14:10
      Highlight Highlight #teamSchmidli
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 31.08.2018 10:17
    Highlight Highlight Noch drei Fragen:
    1. Schrieb nur ein Arzt über 30? Zumindest klingt es so. (In diesem Fall Schande über den ganzen Stand)
    2. Wie viele Nasen haben überhaupt geschrieben.
    3. Wie alt war der jüngste?
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 31.08.2018 10:15
    Highlight Highlight "ob es denn diesen G-Punkt nun wirklich gibt oder nicht."
    Captain here.
    G-Punkt ist keine definierte anatomische Struktur, sondern ein bei gewissen Frauen auftretende, besonders errogene Zone circa in der Mitte der Vagina "oben", an dieser Stelle ist das Gewebe rauer/"gerippt". Eigentlich ist es einfach ein mit sehr vielen Nerven durchsetztes Drüsengewebe, dessen Stimulation bei manchen Frauen besonders leicht zum Orgasmus führt.
    Nach dem G-Punk sollte sich Frau Amour noch auf die Suche nach dem A-Punkt und dem U-Punkt machen ;-)
  • what's on? 31.08.2018 10:08
    Highlight Highlight Stellt. Emma. Ab.
    Ein für alle Mal. Wird Watson nie erwachsen?
    • raues Endoplasmatisches Retikulum 31.08.2018 10:33
      Highlight Highlight Herrscht auf watson neuerdings Lesezwang?
    • Emma Amour 31.08.2018 10:36
      Highlight Highlight Lina, hast du gehört, schalte mich endlich ab.

      Ein. Für. Alle. Mal.
    • Snowy 31.08.2018 10:39
      Highlight Highlight Wieso?

      Gefällt Dir Emma´s Blog nicht?
      Tipp: Man kann den Blog einfach nicht lesen - hilft ungemein.

      Aber ich glaube, darum gehts Dir nicht. Ich glaube, Du bist der Typ Mensch, der generell Mühe hat, wenn viele Menschen Spass haben und ausgelassen sind.

      Spontanes/Wildes Tanzen im Regen in der Innenstadt mit ü30?!
      Wie kindisch!!

      Drogen?
      Gehören allesamt verboten!

      Über die neue Mitarbeiterin lästern um die eigene Unsicherheit zu verbergen?
      Immer gerne!

      Jemandem die Vorfahrt gewähren, wenn die dreispurige Autobahn auf zwei Spuren verengt?!
      Nicht mit mir!

      Lass mal etwas Liebe in Dein Herz!
      User Image
    Weitere Antworten anzeigen
  • Natürlich 31.08.2018 10:06
    Highlight Highlight Also entweder siehst du einfach bombastisch aus oder aber deine Ansprüche sind schlicht zu hoch.
    Die 3 erwähnten Ärzte ging ich kurz googeln und die sehen meiner Meinung nach alle extrem gut aus, so Modeltypen halt.

  • Snowy 31.08.2018 10:03
    Highlight Highlight Es gibt nur wenig, was ich wirklich bereue in meinem Leben - eigentlich nur drei Dinge:

    - Dass ich während dem Studium und vor den ersten richtigen Jobs nicht noch mehr gereist bin.
    - Der zweite Punkte ist nicht WWW-kompatibel
    - Dass ich mich für BWL anstatt Medizin entschieden habe. (Beide Fächer standen ende Gymi zu Disposition).

    Wäre ich heute Arzt würde ich ähnlich viel arbeiten, nur unwesentlich weniger verdienen und dafür täglich etwas wirklich sinnvolles tun.
    Und Ja: Dass alle Frauen auf Ärzte stehen ist einfach ein verdammter Fakt!

    Sch***** Ärzte!!
    • DerSimu 31.08.2018 10:12
      Highlight Highlight AAAAAAABER dann könntest du nicht so fleissig Kommentare schreiben, weil du effektiv was sinnvolles zu tun hättest, wäre auch schade :P
    • Snowy 31.08.2018 10:22
      Highlight Highlight Fair point! :-)
    • RoJo 31.08.2018 11:49
      Highlight Highlight Snowy!! WTF?!🤔🤔 Verstehe ich deinen Sarkasmus nicht mehr?!🤔🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerSimu 31.08.2018 10:01
    Highlight Highlight Liebe Emma, den G-Punkt gibt's und er bringt's wirklich. Frag meine ... Freundin? Nein.. Affäre? Ne, das trifft es auch nicht.

    Keine Ahnung was wir sind, aber frag meine aktuelle sexuelle Konkubine, die bestätigt das.
    • honesty_is_the_key 31.08.2018 17:22
      Highlight Highlight @Der Simu
      Soll ich was schreiben auf diesen Kommentar,soll ich nicht ? Frau macht sich da wohl zu viele Gedanken, wie meistens.

      Nun tue ich es: Sexuelle Konkubine - das klingt für mich sehr unmodern und extrem abwertend. Eine "nur Sex Beziehung" zu haben ist toll wenn es für beide stimmt (für mich stimmt es nicht), und das freut mich für euch. Aber bitte das Gegenüber mit Respekt und Empathie behandeln. Und nicht wie eine Prostituierte, was einfach bei deinem Post danach klingt. Und ja, sorry falls ich dir unrecht getan haben sollte.

    • DerSimu 31.08.2018 17:45
      Highlight Highlight "Als Konkubinat wird eine dauerhafte und nicht verheimlichte Form der geschlechtlichen Beziehung (...) bezeichnet, die nicht durch das Eherecht geregelt wird."

      - Wikipedia

      Wie Du nun hoffentlich siehst habe ich das in keinster Weise abwertend gemeint 😊

      Wir sind eben (noch) nicht zusammen, geschweige denn verheiratet.
    • DerSimu 31.08.2018 17:56
      Highlight Highlight Okay, dauerhaft ist es vielleicht nicht, aber wer weiss in einem Konkubinat schon, dass es für immer hält, daher....
    Weitere Antworten anzeigen
  • reamiado 31.08.2018 09:58
    Highlight Highlight Die Geschichte zeigt: Ein Medizinstudium führt eben doch nicht automatisch zu einem (Sex)Gott in Weiss.
  • Nik G. 31.08.2018 09:58
    Highlight Highlight Liebe Emma, vielleicht ist der Theoretiker nicht der gute Praktiker........ Es gibt ja den Spruch um etwas wirklich beherschen zu können muss man 10'000 Stunden üben. Also viel Spass
    • Still N.1.D.1. 31.08.2018 13:56
      Highlight Highlight 10'000 Stunden Vagina rubbeln.... das gibt Hallenbad-Schrumpel-Finger.
  • Pasch 31.08.2018 09:58
    Highlight Highlight Klassiker....
    User Image
  • reamiado 31.08.2018 09:56
    Highlight Highlight Das Schüler-Lehrer-Verhältnis wäre doch ein guter Start für Dirty Talk gewesen.
  • AllknowingP 31.08.2018 09:46
    Highlight Highlight Tja.
  • eBart! 31.08.2018 09:46
    Highlight Highlight ...frag doch mal deinen Frauenarzt?
    • The Origin Gra 31.08.2018 21:52
      Highlight Highlight Also der Pathologe wüsste es ganz estimmt.

      Momentan ist es fast Tägliches Pathobrot irgendwelche Organe in Hauchdünne Scheibchen zu schneiden um sie unterm Mikro begutachten zu können

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen
Link to Article