Leben
Blogs

Emma Amour: «Ich weine nach dem Sex, was soll ich tun?»

shutterstock/watson
Emma Amour

«Ich weine nach dem Sex, was soll ich tun?»

01.03.2018, 09:3502.03.2018, 12:00
Folge mir
Mehr «Leben»
Hi Emma,

also, das wird jetzt komisch klingen. Ziemlich sogar. Ich weine nach dem Sex. Es sind keine Freudentränen. Der Sex war gut, aber immer, wenn er sein bestes Stück herauszieht – beziehungsweise kurz danach – werde ich von einer Traurigkeit überwältigt, die mich einige Minuten weinen lässt.

Das Internet hilft mir nicht. Es gibt andere Frauen, die das auch haben, und es wird vermutet, dass diese Frauen das Herausziehen des Gliedes als eine Art Trennung empfinden. Ich hatte bis jetzt nur mit einem Typen mehrmals Sex. Er ist es sich langsam gewohnt. Wir sind sowas wie Freunde+. Obwohl wir uns gut kennen, schäme ich mich dafür.

Ausserdem möchte ich auch mit anderen Männern schlafen können, ohne dass ich Angst davor haben muss, in Tränen auszubrechen.

Was denkst du darüber? Und was mich auch wahnsinnig interessieren würde, was denken LeserInnen darüber? Habt ihr Erfahrungen? Kann man das unterdrücken?

Adieu,

deine wahrscheinlich jüngste Leserin

Liebe wahrscheinlich jüngste Leserin,

herzlichen Dank für deine Mut, dich so zu öffnen. Da du dich ja selber schon durch Foren gegoogelt hast, weisst du, dass das Weinen nach dem Sex einen Namen hat: «Postkoitale Dysphorie». Dabei handelt es sich, wie du selber auch klar beschreibst, um eine emotionale Störung nach dem Akt.

Ich kann sehr gut verstehen, dass du dich für deine Tränen schämst. Dass du sogar Angst hast, mit anderen Männern, ausser deinem Kumpel plus, zu schlafen. Es würde mir wahrscheinlich gleich gehen. Was wir oft vergessen: Männer sind oft viel toleranter, cooler und entspannter als wir denken. Genau wie dein Lover gibt es ganz viele andere Männer da draussen, die deine Tränen handeln können. Mir ist bewusst, dass das noch nicht die Lösung deines Problems ist, aber vielleicht hilft es dir, dich auf einen nächsten Mann einzulassen und eventuell sogar eine Beziehung einzugehen.

Da ich weder Sexologin, Ärztin oder Psychologin bin, masse ich es mir nicht an, deine Tränen auseinander zu nehmen und zu erklären oder dir gar zu sagen, wie du sie unterdrücken kannst. Ich würde dir aber raten, dich einer Fachperson anzuvertrauen. Vielleicht kannst du dich ja als erstes an deinen Frauenarzt/deine Frauenärztin wenden. Wenn sie/er nicht helfen kann, kann sie/er dich bestimmt an die richtige Stelle verweisen.

Bis dahin will ich dir auf den Weg mitgeben, was mein erstes Bauchgefühl war, als ich deine Zeilen las: Was wäre, wenn du den Tränen einfach mal freien Lauf lässt? Dich möglichst nicht verkrampfst? Die Tränen als nichts Schlechtes oder Peinliches definierst? Sondern einfach als das, was sie sind: eine Komponente, die auftaucht, wenn du intensive, schöne Gefühle erlebst.

Alles Liebe für dich, werte junge Leserin,

deine Emma

Bild

Und was würdest du antworten?

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...
... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch jeden Freitag deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.bild: shutterstock/unsplash/watson

Spielt sich der Sex der Zukunft nur noch hinter 3D-Brillen ab?

1 / 14
Spielt sich der Sex der Zukunft nur noch hinter 3D-Brillen ab?
Auf der Erotikmesse Venus geht es um die Zukunft der Erotikbranche. Zahlreiche, überwiegend männliche, Besucher fotografierten die rund 150 Darsteller – überwiegend Frauen.

quelle: x03330 / axel schmidt
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Halleluja und Heureka zugleich: Männer sollen auch verhüten!

Video: srf/Nouvo

Mehr von Emma Amour:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
G. Samsa
01.03.2018 10:26registriert März 2017
Hab ich auch schon erlebt. Es drängte sich mir die Frage auf ob ich dermaßen schlecht war. Auf die Frage hin haben wir zusammen gelacht. Heute passiert das auch ab und an noch, wir lachen dann gemeinsam darüber. Das tun wir jetzt seit 15 Jahren. :-)
2381
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bruno Wüthrich
01.03.2018 11:58registriert August 2014
Mir gefällt dieser Blog. Da wird nicht - wie wir es auch schon hatten - für eine eigene Dienstleistung (Coaching) Werbng gemacht. Und da wird auch nicht - wie wir es ebenfalls schon hatten - so getan, als sei man/frau mega kompetent. Sondern es wird so weit Rat erteilt, wie es eben geht. Ohne sich zu weit aus dem Fenster zu lehnen und auch ohne sich als kompetenter hinzustellen, als man/frau ist.
Das ist hilfreich. Das hilft. Und das führt niemand auf eine falsche Fährte. Das ist ein verantwortungsvoller Umgang mit den Problemen anderer Leute und mit den eigenen Kompetenzen. Bravo!
2076
Melden
Zum Kommentar
avatar
WeischDoch
01.03.2018 09:51registriert September 2015
Hatte auch mal eine Dame die so reagierte. War ein riesen schock für mich beim ersten Mal aber nach einigen Minuten haben wir darüber gelacht (kam mein Humor mal endlich an). Danach hab ich mir einfach immer einen lustigen Spruch einfallen lassen, der sie hoffentlich wieder zum lachen brachte. Das witzigste an der Sache: Als wir damit aufhörten, hat sie nicht geweint :D
1931
Melden
Zum Kommentar
25
Diese 8 Wasserfälle sind jetzt nach dem vielen Regen phänomenal
Der viele Regen der letzten Tage hat nicht nur Seen und Flüsse gefüllt, er sorgt auch dafür, dass Wasserfälle so spektakulär wie selten sind. Wir haben dir hier acht zusammengestellt, die du mal besuchen solltest – wenn es die Situation erlaubt.

Ich lege nochmals nach mit Wasserfällen. Ihr, liebe User, seid da auch bisschen mitschuldig. Denn nach den höchsten Wasserfällen pro Kanton fanden auch die Wasserfallwanderungen grossen Anklang.

Zur Story