Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bilder: shutterstock / bearbeitung: watson

Emma Amour

«Sie will anale Zungenspiele – muss das sein?»

Liebe Emma, 

es läuft gut, wir haben seit Monaten eine Affäre und freuen uns immer noch, wenn der Spargel spriesst und die Hüllen fallen.

Doch im angetrunken Zustand fragte sie mich, ob meine Zunge nicht mal ihren Anus entdecken möchte. Ich war irritiert, danach schockiert und sagte verdattert: «Ich kann danach nicht Javelwasser gurgeln».

Die Palme wedelte danach vergebens, der Abend war gelaufen und beim Abschied meinte sie nur ich soll mich locker machen.

Ich mag Sex, aber er und es stehen nicht über den Dingen, die das Leben sonst zu bieten hat. Ich höre Glocken läuten, wenn Lippen liebkosen, ohne dass das Gurgeli kitzelt oder dass wertvolle Vitamine eingenommen werden müssen.

Es ist wie bei einer Pizza. Die Mutter aller Pizzen ist die Margherita und bis heute für mich unerreicht. Doch wem genügt dies heute noch? Scharfer Salami hier, Muscheln dort, Pilze gibt’s dazu und dann alles XL. Der Hunger ist gross.

Bin ich als Neapolitaner ein Auslaufmodell? Ist Sex so ein zentrales Thema geworden, dass das Einfache nicht mehr genügt?

Danke Dir für Deinen Blog,
Reto

Lieber Reto,

ich bin so froh, dass mal jemand eine Anal-Frage stellt. Deswegen schon einmal ein grosses Danke dafür. Ich mache nämlich des öfteren die Erfahrung, dass wir in Sachen Anal-Fragen gerne mal ganz still werden und den Bereich totschweigen.

Zu deinem Anliegen: Zuerst einmal cool, dass du eine Affäre leben und geniessen kannst, die schon seit Monaten hält und, wenn ich richtig interpretiere, sowohl dir als auch dem Mädel nicht das Herz bricht – wunderbar.

Nun aber hat deine Liebhaberin über das Ziel hinausgeschossen, findest du. Ich derweil bin der Meinung, dass es in einer Affäre drin liegen muss, über seine sexuellen Wünsche sprechen zu können, ohne dafür verurteilt zu werden. Dass sie sich anale Zungenspiele wünscht, halte ich für sehr legitim, null peinlich, geschweige denn für widerlich.

Genau so legitim aber finde ich, dass du keine Lust darauf hast. Dass du aber schockiert warst, verwundert mich ein wenig. Warum löst ihr Wunsch so starke ablehnende Gefühle in dir aus? Ist es der Gedanke daran, der dich irritiert?

Oder hast du die Analregion einer Frau und/oder deine schon einmal sexuell erforscht und hast dabei gemerkt, dass es nicht deines ist? Am Ende ist die Antwort egal, was zählt, ist, wie du mit deiner Affäre kommunizierst und wie ihr den Weg zurück dahin findet, wo es für euch beide stimmt.

Für mich klingt es so, als hätte sie sich ein bisschen Mut antrinken müssen, um dir von ihrem Wunsch zu erzählen. Versetz dich mal in ihre Lage. Ich kann mir gut vorstellen, dass deine Reaktion für sie sehr unangenehm war.

Ich rate euch beiden zu einem klärenden Gespräch. Vielleicht könnt ihr ja mal ein Glas Wein zusammen trinken und bei dieser Gelegenheit über Sex, eure Bedürfnisse und eure Wünsche reden und aufeinander eingehen.

Und ein Neandertaler bist du natürlich nicht, wenn du nicht auf anale Zungenspiele stehst und/oder einfach nur normalen Missionarstellungssex haben willst.

Dass Sex aber zu einem zentralen Thema geworden ist, kann und will ich nicht abstreiten. Im Gegenteil. Ich halte diese Entwicklung für sehr löblich. Schliesslich wird Sex erst dann richtig gut und frei, wenn wir ohne Scham und Angst darüber reden können.

Das wünsche ich dir, deiner Liebhaberin – und dem Rest der Welt.

Alles Liebe,

Bild

Und was würdest du Reto antworten?

Wenn wir schon beim Thema sind: Rektale Fremdkörper

Und: Rektale Fremdkörper, Teil 2

Und: Rektale Fremdkörper, Edition Esswaren

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

121
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
121Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schmutzli 22.12.2018 07:46
    Highlight Highlight Weshalb nicht mal eine Calzone probieren?
    Fazit: Wer einmal leckt der weiss wies schmeckt:-)
    Have fun...
  • Viktor mit K 21.12.2018 06:35
    Highlight Highlight Kleiner tipp, versuchs doch sonst mal in der Dusche..
    sonst revanchierst du dich mit einem Cleveland Steamer oder Boston Panceke😂😂
  • Menel 20.12.2018 23:36
    Highlight Highlight Reto, ein Hoch auf deinen Text!!! Made my day 🤩
  • JackMac 20.12.2018 22:47
    Highlight Highlight So lange si h danach beide die Zähne putzen vor dem Zungenkuss !
  • Pidemitspinat 20.12.2018 22:01
    Highlight Highlight Weiss gar nicht, was ich da noch gross sagen soll.

    Jedenfalls: Als ich einst spätabends, im ersten Stock eines bekannten Schnellimbissrestaurants eine Frau leckte, tat ich das mit solcher Inbrunst, dass ich mehrmals "abgerutscht" bin. Die Etage war schon gereinigt, aufgestuhlt und vor allem stockdunkel. Derweil assen unten dutzende angeheiterte Nachtschwärmer ihre Hamburger mit Kartoffelstäbchen und zuckriger Tomatensauce.

    Ich muss leider sagen, dass diese "kulinarische Erfahrung" nicht die Beste war, und das lag nicht an der Örtlichkeit.

    Aber jedeR so, wie er/sie mag.
    • Simsalabum 20.12.2018 22:38
      Highlight Highlight So klingt es au bizzli eklig. Eine Dusche zuvor muss schon drin liegen.
    • AnnaBanana 21.12.2018 23:47
      Highlight Highlight Bis ich jetzt geschnallt habe, welche Etage du mit augestuhlt gemeint hast... 🙈🙈🙈
  • Hä?Nö! 20.12.2018 22:00
    Highlight Highlight Anscheinend ist alles ok wenn es mit Sex zu tun hat, aber wenn man etwas trotzdem isst das auf den Boden gefallen ist dann ist man ein Grüssel. Diese Logik soll mal einer verstehen...
    • Simsalabum 20.12.2018 22:39
      Highlight Highlight Stadtboden ist auch dreckiger als ein frisch gewaschener Anus.
    • Hä?Nö! 21.12.2018 00:01
      Highlight Highlight Wenn man es mit Desinfektionsmittel ausspült, klar.
    • pun 21.12.2018 08:57
      Highlight Highlight Hä? Nö! Der Anus und Enddarm reinigen sich selbst. Viel Wasser und nicht gerade krank sein oder dringend kacken müssen reicht für analen Spass inklusive Zungenspiele.
    Weitere Antworten anzeigen
  • logisch 20.12.2018 21:54
    Highlight Highlight In Tat und Wahrheit will sie dir ins Gesicht furzen. Das ist mir erst kürzlich passiert. True story.
    • Emma Amour 21.12.2018 08:54
      Highlight Highlight Hey logisch, logisch will ich hier die ganze Geschichte lesen. Gerne sehr detailliert. Im Voraus schon einmal herzlichen Dank dafür.
    • Stiffler 21.12.2018 15:06
      Highlight Highlight shit @logisch setzt gleich mal einen neuen Benchmark?! Tatsächlich triggert das Neugierde, allerdings bin ich mir nicht sicher ob die Story am Ende nicht ein Trauma hinterlässt.
  • oh snap 20.12.2018 21:42
    Highlight Highlight Männer sind so prüde 🙄
    • el_mogli 20.12.2018 22:05
      Highlight Highlight Kann ich von nr uen auch behaupten 😜
    • Fabio74 20.12.2018 22:18
      Highlight Highlight bisschen zu verallgemeinernd
  • löpersonelldacompagnemo 20.12.2018 20:53
    Highlight Highlight Wusste ichs doch, dass "Leck mich doch am Arsch" nicht immer passend ist in einer Beziehung.
  • Mimimi_und_wow 20.12.2018 20:38
    Highlight Highlight Und Reto:
    Ich bin auch der Meinung: mehr, wilder, verrückter muss nicht besser sein.
    Ich mag es, dass mein Mann und ich ein eingespieltes Team sind und wissen, was bei uns selber und beim anderen funktioniert, so dass beide Spass haben.
    Es ist wie bei der Liebe allgemein: Die Schmetterlinge vom Anfang halten sich nicht über Jahre und Jahrzehnte konstant so intensiv wie in den ersten Wochen des Verliebt-seins. Und wenn zwischendurch die Leidenschaft aufflackert und Lust auf Neues kommt: auch gut: dann geniesst man das. Ist aber nicht mehr die Indikator von guter Beziehung und von gutem Sex.
  • Mimimi_und_wow 20.12.2018 20:30
    Highlight Highlight Ich hatte einen Schatz, der mochte es, wenn er am Po (am Anus) gestreichelt wurde. Dies fand ich auch prima, wenn alles sauber war. An einem weinseligen Nachmittag haben wir gemeinsam geduscht, gut gewaschen und ich habe in auch anal geleckt. Und wir fanden es beide nicht wirklich toll. Naja, für ihn war es weniger lust-ig als gedacht und für mich war es einfach: ihm einen Gefallen tun, weil ich ihn lieb habe.
    Ansonsten: anal: das ist für mich immer noch ein Ausgang, kein Eingang. Liebkosereien an anderen Regionen sind für mich schöner.
    • Al Paka 21.12.2018 14:49
      Highlight Highlight „anal: das ist für mich immer noch ein Ausgang, kein Eingang.“

      Da kommt mir gleich eine Story von einem Freund in den Sinn.
      Er musste mit dem Polizisten, hinten in den Kastenwagen und der Polizist zog Gummihandschuhe an.

      Seine Reaktion: Das ist ein Ausgangsloch und kein Eingangsloch!
      ☺️

      Wie es weiterging wollte er nicht erzählen.
      Also war es uns klar. 😬
  • RescueHammer 20.12.2018 20:28
    Highlight Highlight Naja, es ist wie mit dem Essen; was der Bauer nicht kennt.... und es muss nicht immer Margherita sein, es gibt so viel leckere Dinge; sitzend und liegend auch
  • Antigone 20.12.2018 20:12
    Highlight Highlight Endlich mal ein Mann, der nicht auf Anal steht, halleluja! 🙏🏻

    Lass dir nichts einreden, wenn dus nicht magst, dann tus auch nicht. Pizza Margarita ist einfach toll!

    Etwas mehr Feingefühl für die Dame wär gut gewesen, denn es war wahrscheinlich nicht gerade einfach für sie diesen Wunsch zu äussern.

    Aber könnt ja mal wie erwachsene Leute darüber reden.

  • Schniggeding 20.12.2018 19:57
    Highlight Highlight „Läck mer am arsch „hätte er auch antworten können.

    Vor dem Ausprobieren einfach zuerst entwurmen.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 20.12.2018 19:15
    Highlight Highlight Danke. Jetzt hab ich Hunger. Muss ich mir was bestellen. Pizza demfall. En Guete!
  • Roger Rüebli 20.12.2018 19:07
    Highlight Highlight Soso...er soll sich also locker machen. Mal schauen wie locker sie ist wenn Wünsche aufkommen, die entgegen ihrem Geschmack sind.
  • Biotop 20.12.2018 18:50
    Highlight Highlight Sie: Ach leck mich doch am A...llerwertesten
    Er: Erotisch oder säubernd?
    Fazit: Arschkriecher haben braune Zungen.
  • Supermonkey 20.12.2018 18:45
    Highlight Highlight Real men eat ass!
    • Flötist 20.12.2018 19:08
      Highlight Highlight Sagt der Affe.
  • Gawayn 20.12.2018 17:51
    Highlight Highlight Ich weiss nicht warum man als verklemmt gelten muss, wenn einem nicht alles behagt.

    Für mich ist der Anus da wo das Aa rauskommt.

    Egal wie sauber gehalten, stecke ich meine Zunge nicht da rein.

    Wem es Spass macht bitte.
    Aber einem zu sagen, er müsse sich locker machen, finde ich daneben.

    Ich mag indisches Essen. Für Andere ist es zu exotisch. Dafür schlürfe ich keine rohen, womöglich noch lebenden Austern.

    Respektiert einander und gut ist. Nein, bedeutet auch bei einem Mann nein!
    • häxxebäse 20.12.2018 19:50
      Highlight Highlight Das AA? Wie alt bist Du? 4?
    • der nörgler 20.12.2018 21:11
      Highlight Highlight @häxxebäse: 😂
    • Fabio74 20.12.2018 22:20
      Highlight Highlight mich wundert immer wieder, wie Erwachsene gewisse Dinge nicht benennen können
  • Roxy_red 20.12.2018 16:57
    Highlight Highlight Bei mir ist die Region rund um den Anus extrem empfindlich und mir macht es extrem Spass, dort verwöhnt zu werden. Trotzdem habe ich bezüglich Hygiene viele Bedenken und lasse es jeweils sein.
    Von da her kann ich Reto gut verstehen.
    Auf diesen Aspekt ist Emma nicht eingegangen... gibt es bezüglich Hygiene bei Anal-lecken Empfehlungen?
    • Roman h 20.12.2018 18:19
      Highlight Highlight Ich kann diese Logik halt nicht ganz verstehen.
      Anal ist unhygienisch auf den Mund küssen ist kein Problem.
      Ist das selbe denken wie Toiletten sind voller Bakterien, dabei hat es doch an jedem Liftknopf ect mehr Bakterien.
      Wen sich der Partner nach dem Geschäft den Hintern sauber abwischt so ist es ja kein Problem.
      Im Mund hat jeder Mensch ja auch unglaublich viele Bakterien.
    • lilie 20.12.2018 19:35
      Highlight Highlight @Roman: Bakterien sind nicht gleicht Bakterien. Im Anus gibt es z.B. Bakterien, welche nicht in Berührung kommen dürfen mit der Scheidenschleimhaut, weil sie das hochempfindliche Milieu stören und zu Entzündungen führen können.

      Deshalb ist nicht alles empfehlenswert. Und nur abwischen reicht eh nicht.

      @Roxy: Ich weiss die Antwort leider auch nicht, aber ich hätte auch Bedenken.
    • häxxebäse 20.12.2018 19:51
      Highlight Highlight Nimm lecktücher.... kann man günstig kaufen... haushaltfolie geht nicht so gut, da diese reissen könnte..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 20.12.2018 16:17
    Highlight Highlight Keine sexuelle Praktik ist per se schlecht oder verwerflich!
    Nein, auch nicht golden showers oder extreme Demütigungen/Unterwerfungen etc.
    Nur weil Du (und ich) nicht drauf stehen, bedeutet dies noch lange nicht, dass andere Menschen dabei keinen Spass haben (sollen).

    Dies alles gilt aber natürlich nur unter der Prämisse, dass alle Beteiligten volljährig sind und den Handlungen aus eigenem Antrieb und explizit zustimmen.
  • lilie 20.12.2018 15:21
    Highlight Highlight Lieber Reto

    Ich bin wie du: sowohl beim Essen wie auch beim Sex eher für das Schlichte und Ursprüngliche.

    Warum also grad auf mit deiner Liebhaberin Pizza Diavolo essen gehen, wenn dir die Pizza Margherita immer geschmeckt hat?

    Aber du könntest es ja mal gefahrlos mit einer Pizza Prosciuto probieren: Schlag doch deiner Affäre vor, dass du sie mal mit viel Gleitgel von hinten befummelst.

    Du kannst dazu sogar Einweghandschuhe tragen (gibts in der Drogerie), falls es dir ohne zu krass ist.

    Und dann vielleicht auch mal Rollen tauschen? Kann ja mal ganz spannend sein!

    Liebe Grüsse
    Lilie
    • pun 21.12.2018 09:01
      Highlight Highlight 1A Kommentar, Lilie. :-)
    • lilie 21.12.2018 12:09
      Highlight Highlight Danke, lieber @pun. Ich liebe ja Sprachspielereien. Und da hat mir Reto natürlich eine Steilvorlage geboten. 😊
    • Still N.1.D.1. 21.12.2018 15:29
      Highlight Highlight Danke Dir Lilie 😘
  • Still N.1.D.1. 20.12.2018 14:47
    Highlight Highlight Reto der Pizzabäcker aus Neapel. (Ja, ja, ja)

    Um den roten Faden dieses erfrischenden Text aufzunehmen, der nicht aus meiner Feder stammt.

    Sex ist für mich eine schöne Nebenbeschäftigung, aber kein elementarer Bestandteil des Lebens. Es gibt so viel mehr zu entdecken als ein weiblicher Anus.
    Nähe, Wärme und Geborgenheit ziehe ich einem gepflegten Zungenspiel bei der Hintertür vor.
    Und ein Pizza Margherita aus Neapel, ist ein grösserer Sinnesgenuss, als Schuss ins Kleenex.

    Das ist meine Sicht der Dinge, doch jeder soll dort vertiefte Einblicke gewinnen, wo seine Suche in hineinzieht.
  • Marc Mueller 20.12.2018 14:13
    Highlight Highlight Ist er nun Napolitanter oder Neandertaler?
  • Hartmann Stahlberg 20.12.2018 14:05
    Highlight Highlight Ein paar grosszügige Schlücke aus der Flasche und du bist nur noch am lallen. Dafür umso besser und williger bei Zungenspielchen.
    Bei mir war‘s umgekehrt: als ich sie (lallend) fragte ob ich sie mal da lecken soll, war sie irritiert.
    Ich find‘s geil. Und auch bitzli schmuddlig. Egal, der Kater beschäftigt mich anschliessend mehr 😊
  • Ivana101 20.12.2018 13:37
    Highlight Highlight Ich finde das von der Frau unangebracht. Wenn jemand keine Lust hat oder sich unwohl fühlt in bestimmten Situationen, soll man das akzeptieren und respektieren. Vermutlich gibt es auch Sachen, die sie nicht machen würde und sie wäre auch nicht begeistert, wenn er sie dafür kritisiert.
    • Fabio74 20.12.2018 14:12
      Highlight Highlight Unfair ist es jemanden zu kritisieren der Wünsche hat und diese offen äussert
    • Ivana101 20.12.2018 15:36
      Highlight Highlight Oh ich habe beim ersten Mal lesen aus dem Kontext nicht verstanden, dass er sie kritisiert hat. Ich dachte sie war beleidigt, weil er das nicht wollte. Mein Fehler.
  • Dark Circle 20.12.2018 13:17
    Highlight Highlight Probieren geht über studieren ;) Danach weisst du wenigstens, ob es dir gefällt. Villeicht magst du es plötzlich, wer weiss?
    • winglet55 20.12.2018 15:00
      Highlight Highlight Genau so ist es mir in meiner Jugend mit dem Spinat ergangen.....
    • häxxebäse 20.12.2018 19:53
      Highlight Highlight Spinat..... geiler vergleich - mein heutiger aufsteller 👏🤘
    • Tenno 21.12.2018 01:54
      Highlight Highlight Gerade gestern wieder überlegt ob ich Ricotta-Anuslecker ähh Spinat Ravioli kaufen soll.
  • DomKi 20.12.2018 12:55
    Highlight Highlight 1) uncool, dass sie sich Mut antrinkt und ihn einfach so überrascht UND darüber hinaus sein "nein" nicht respektiert, denn er ging ohne Pizzaessen nach Hause. Ich würde Reto empfehlen zu checken ob sie wirklich eine so tolle Frau ist, Sex hin oder her. Am Charakter könnte was faul sein
    • Fabio74 20.12.2018 14:47
      Highlight Highlight Was ist charakerlich faul wenn jemand frei seine Wünsche äussert?
    • Hugh_Idiyit 20.12.2018 15:24
      Highlight Highlight Ich erkenne Sarkasmus wenn ich ihn sehe, und dieser Beitrag trieft danach :-))))))))))
  • Melsqy 20.12.2018 12:39
    Highlight Highlight Danke für diese wundervolle Antwort liebe Emma. Ich hatte auch grosse Hemmungen mich der Region um die Hintertür zu widmen, bis ich schliesslich gemerkt habe, dass dies bei guter Körperhygiene äusserst lustvoll und alles andere als eklig ist. oder zumindest nicht "ekliger" als der Austausch von Körperflüssigkeiten im Allgemeinen ist.
    • Emma Amour 20.12.2018 15:55
      Highlight Highlight Ganz viel Liebe für dich und deinen Anus-Spass! <3
  • Draxler 20.12.2018 12:22
    Highlight Highlight Neapolitaner Emma :D verstehst Du...? Pizza Margherita, Napoli, Tradition?
    • Emma Amour 20.12.2018 15:55
      Highlight Highlight Shit. Mea Culpa. Sehr Sorry allerseits!
    • Tenno 21.12.2018 01:56
      Highlight Highlight Aber welcher Neapolitaner heisst dann schon Reto? Kann da Emma's Fehler absolut verzeihen.
  • frau_kanone 20.12.2018 11:07
    Highlight Highlight Wichtig wäre die Frage warum dieses Nein-Gefühl vorherrscht? Wenn es wirklich innerer Ekel vor der Anal-Region ist, dann ist das halt so und fertig. Übrigens ist es hygienetechnisch absolut kein Problem.. man kann auch zusammen baden / duschen und dann loslegen (oder währenddessen). Oh und Kokosöl hilft! Immer und bei allem. Amen.

    Wenn es aber innere Kämpfe sind, weil das doch ein Tabuthema ist und "man das doch nicht macht!" wäre eine sanfte Annäherung zu den hinteren Regionen (deine und ihre) vielleicht besser als ein striktes Nein.
    • Frausowieso 20.12.2018 12:14
      Highlight Highlight Ein Ekeln vo der Analregion ist in unserem Instinkt und schützt uns vor Krankheiten. Im und um den After gibt es eine Vielzahl von Fäkalbakterien, die nun mal Krankheiten auslösen können. Diese Bakterien kannst Du auch nur unzureichend abwaschen. Um den After keimfrei zu bekommen, müsste man ihn desinfizieren. Das würd ich allerdings niemanden raten, denn dann wären Infektionen mit Pilzen etc vorprogrammiert. Die Bakterien stören ja eigentlich auch nicht, ausser jemand kommt auf die Idee sie abzuschlecken. Kann man machen, aber man muss sich halt nicht wundern, wenn man nacher Durchfall hat.
    • frau_kanone 20.12.2018 12:46
      Highlight Highlight Gut, dann nehme ich mein "hygienetechnisch absolut kein Problem zurück". Ich war hier unzulänglich informiert. Danke dir fürs aufklären.

      Wären latex Lecktücher eine Lösung um eine "keimfreie Zone" zu schaffen?
    • Frausowieso 20.12.2018 13:11
      Highlight Highlight @Frau_kanone

      Ja, das wäre eine Möglichkeit. Man kann auch Klarsichtsfolie oder zur Not ein aufgeschnittenes Kondom nehmen.

      In den meisten Fällen wird der Körper mit den EColis fertig werden. Man weiss halt aber nie, wie es gerade im Darm vom Gegenüber aussieht und da ist schon Vorsicht geboten. Daher sollte man auch nie von anal zu vaginal ohne das Kondom zu wechseln. Kann übel ausgehen
  • SYV 20.12.2018 10:53
    Highlight Highlight Welch Minnesang in diesem analen Anliegen mitschwingt - ein Verwandter von Still N.1.D.1? Aber zum Thema: Lieber Reto, wir haben mehr Bakterien im Mund als am Arsch - Tatsache. Bring dich mal in Stimmung, trink dafür ev. einen über den Durst und wandere mit deiner Zunge - wenn du eh schon mal im Keller bist - zum Hintertürchen. Ein Versuch ist es wert. Und wenn dann die Herzensdame vor Glückseligkeit so richtig abgeht...was gibt es Schöneres? Ein Geben und Nehmen. Und wenn es danach nicht dein Thema ist, auch gut. Alles kann - nichts muss ausser Spass machen. Viel Spass beim ersten Rimjob !!!
    • Frausowieso 20.12.2018 12:18
      Highlight Highlight Es kommt nicht auf die Anzahl, sondern auf die Art der Bakterien an. Im und amAfter findest Du Escherichia coli, da diese im Darm leben. Escherichia coli ist einer der häufigsten Verursacher für Infektionskrankheiten. Wenn er in die Scheide gelangt, verursacht er gerne vaginale Infektionen, in der Harnröhre gibt es gerne mal eine Blasenentzündung und wenn man ihn schluckt Brech-Durchfallerkrankungen.
    • Melsqy 20.12.2018 12:57
      Highlight Highlight @Ms. Song: Ich hatte schon mehrfach das Glück, dass meine Bettgefährten im Zungenspiel auch die Hintertüre aufgestossen haben und habe dies im Gegenzug auch bei ihnen getan. Und ich kann dir beruhigt versichern: Ich erfreue mich nach wie vor bester Gesundheit :) Aber ich gebe zu, dass ich manchmal nach dem Toilettengang an mein Handy fasse, bevor ich erstere waschen konnte... ich schätze das dürfte aufs ähnliche rauslaufen.
    • Frausowieso 20.12.2018 13:17
      Highlight Highlight @Melsqy

      Da hast du ganz einfach nur Glück gehabt oder auch evtl anschliessende Verdauungsprobleme auf etwas anderes geschoben. Du kannst auch mal einen WC Ring abschlecken und schauen was passiert. Mit wie viel E-Colis ein Mensch zu Recht kommt ist individuell und auch "Formabhängig". Manche reagieren halt sensibler.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 20.12.2018 10:48
    Highlight Highlight Eine Pizza, die heutigen Vorstellungen entspricht, soll erstmals am 11. Juni 1889 in Neapel vom Pizzaiolo Raffaele Esposito von der Pizzeria Brandi hergestellt worden sein, der beauftragt worden sein soll, König Umberto I. und seiner Frau Margherita eine Pizza zu servieren. Diese soll er patriotisch mit Zutaten in den italienischen Nationalfarben belegt haben: grünem Basilikum, weißem Mozzarella und roten Tomaten. Dies ist bis heute unter dem Namen „Pizza Margherita“ eine der bekanntesten und verbreitetsten Pizzavarianten.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 20.12.2018 10:38
    Highlight Highlight Ich mag Pizza Napoli oder Pizza Marinara.

    Muscheln finde ich absolut toll, habe sie aber lieber einfach so.

    Scharfe Salami finde ich zwar gut, übt aber keinen besonderen Reiz auf mich aus.

    Einen Neandertaler habe ich aber leider noch nie gegessen.
    • DichterLenz 20.12.2018 11:08
      Highlight Highlight Ach, ich mag Wurst.
    • bigens 20.12.2018 12:43
      Highlight Highlight Neandertaler mit Senf sind okay.
    • DichterLenz 20.12.2018 13:03
      Highlight Highlight @bigens: gedünstet oder gekocht?
  • Tamtam87 20.12.2018 10:31
    Highlight Highlight Das der klassische italo-roterosen-gentleman plötzlich schockiert ist, wenn die verehrte Dame plötzlich Gyros auf der Pizza Margaritha haben will, kann ich ja halbwegs nachvollziehen. Seine Reaktion war aber nicht gerade souverän.

    Ich denke (achtung Hobby-Psychologismus lesen auf eigene Gefahr) er ist leicht Homophob, weil.. siehe ängstliche Reaktion.

    Wie auch immer: Ich an seiner stelle mag ab und zu auch mal eine Pizza fruti di mare. Oder Pizza Quattro Stagioni. Das leben hat mehr zu bieten als man denkt.

    • STERNiiX 20.12.2018 18:01
      Highlight Highlight Dank dir weiss ich jetzt dass meine Freundin auch ein bitzeli homophob ist. Sie findet nämlich dass unsere Fudis tabu bleiben sollen. ):
    • Tamtam87 20.12.2018 21:46
      Highlight Highlight Tja siehste. Vielleicht ists auch der Penisneid...ja das könnte sein ;)
  • herrkern (1) 20.12.2018 10:28
    Highlight Highlight Reto ... einfach "nein" ist halt immer schwierig auszuhalten. Frag dich mal, was dich da genau so abstösst und dann lässt es sich vielleicht verändern. Wenn du Angst um Sauberkeit hast, dann bau das halt mit ein und wasch sie zuerst. Ist ein schönes Vorspiel.
    • Burdleferin 20.12.2018 17:34
      Highlight Highlight Hier geht es nicht darum, dass er das ändern muss. „Ändern“ klingt nach etwas, das falsch ist. Und es ist jedem sein gutes Recht etwas nicht zu mögen. Er ist deswegen nicht unbedingt verklemmt.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 20.12.2018 10:25
    Highlight Highlight Wusstet ihr, dass Wombats würfelförmiges Gaggi machen? Das finde ich faszinierend. Es gibt aber auch Leute, die sich dafür nicht so interessieren.

    Aber die Frage wurde noch nicht richtig beantwortet. Der Trick ist: Hör Dir auch die ausgefallenen Bedürfnisse genau an. Und wenn es nicht gefällt, lehne ab. Ohne Begründung. Blöde Leute versuchen dann einen zu überreden und wollen das ausdiskutieren. Für tolle Leute ist das einfach in Ordnung. Das hat mit Respekt zu tun.

    Faustregel: Man darf nur nach allem fragen, wenn man auch mit jeder Antwort leben kann.

    Wow, bin ich heute wieder deep!
    • Prodecumapresinex 20.12.2018 11:16
      Highlight Highlight Olmabratwurstmitbürli#(immerno?)käluscht

      Aber so etwas von deep! 😊😁 Deshalb stehe ich auch so etwas von voll hinter deiner Aussage inklusive dem über die Wombats.😉

      Einzigste Einschränkung: So ganz ohne Begründung? Wenn ich Gegenpart wäre, würde ich wohl in den meisten Fällen gerne kurzen Kontext haben (einfaches ‚Nein, danke. Ist nicht so meins./mag ich nicht./jetzt gerade nicht in Stimmung für das./ etc etc‘), um die Ablehnung richtig einordnen zu können.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 20.12.2018 11:39
      Highlight Highlight @Prodecumapresinex

      Immerno kä Luscht. Zumindest plagt mich der Vorweihnachtsstress derzeit arg.

      Also inhaltlich würde ich ein Nein wirklich nicht begründen. Wenn man nicht will, will man nicht. Aber ein Hinweis, ob man sowas generell nicht nicht will oder sich das nur im Moment nicht möchte, ist natürlich sinnvoll.
    • Prodecumapresinex 20.12.2018 13:04
      Highlight Highlight Oje! Die ewige Krux mit der hach so stillen und friedlichen Advents- und Weihnachtszeit... Habe dieses Jahr irgend wie auch furchtbar den „Grinch“ und arbeitstechnisch beginnt bei mir der „Stress“ ab Januar. Hallelujah! Kann ich dann vielleicht deinen hashtag übernehmen? 🤪😁

      Und zum Rest: ja, genau so hatte ich das gemeint.
    Weitere Antworten anzeigen
  • AllknowingP 20.12.2018 10:22
    Highlight Highlight Eine Pizza Margarita wird erst durch Pilze, Speck, Mais, Broccoli & Mascarpone richtig gut Reto. Probiers mal Reto !
    • Tamtam87 20.12.2018 14:55
      Highlight Highlight Vorallem Pilze sind in diesem zusammenhang sehr passend. ;)
    • AllknowingP 20.12.2018 18:00
      Highlight Highlight https://www.der-pflanzenarzt.de/klein-aber-ohoo-ohne-pilz-und-bakterien-wuerde-es-kein-leben-geben/

      ;-)
    • Tamtam87 21.12.2018 17:39
      Highlight Highlight Verstehst du die vielen blitze bei deinem kommentar allknowing?
  • Asmodeus 20.12.2018 10:19
    Highlight Highlight Meine Palme verwelkt bei derart lyrischer Beschreibung karnaler Aktivitäten.


    Ich stimme Emma da absolut zu.

    In einer Beziehung und in einer Affäre ist es legitim zu sagen was man gerne hätte oder ausprobieren möchte.

    Und es ist legitim Dinge nicht zu tun, die der Partner nicht will.

    Egal ob das nun eine Frau ist die keinen Blowjob geben will oder ein Kerl der nicht auf Analspielereien steht.
  • Chriguchris 20.12.2018 10:19
    Highlight Highlight Als erstes muss ich Emma einfach zustimmen.
    Als zweites möchte ich an deine hoffentlich vorhandene Offenheit appelieren Reto,

    - Sex sollte Spass machen egal in welcher Stellung
    - eine gewissen Offenheit und Offenherzigkeit stört beim Sex nicht
    - man sollte es wenigstens versuchen, man kann sich immer noch währenddessen oder danach endgültig dagegen entscheiden
    - selbst der Anus lässt sich klinisch sauber hinbekommen

    aber schlussendlich muss es halt einfach für dich stimmen.
    Auf jeden Fall viel Spass weiterhin!
    • herrkern (1) 20.12.2018 10:29
      Highlight Highlight Klinisch sauber ... da reden wir jetzt aber nicht von der Mumu ... warum muss der Anus das liefern? Finde ich etwas übergriffig.
    • Fabio74 20.12.2018 17:00
      Highlight Highlight Klinisch sauber ist ja zum Glück nichts.
      Aber so sauber dass man sich nicht deswegen ekeln muss
  • WolfCayne 20.12.2018 10:18
    Highlight Highlight Emma Amour gibt wieder einmal die besten Antworten und geht nicht auf den Sex-Pizza-Vergleich ein. Aber es bringt mich auf den Gedanken, dass vielleicht Anal mit Homosexualität verknüpft wird, deswegen die starke Abwehrreaktion.
    • herrkern (1) 20.12.2018 10:40
      Highlight Highlight Auf jeden Fall scheint es eine starke Abwehr zu sein von Reto - deshalb stecken da starke Gefühle dahinter und viel Unfreiheit.
    • Burdleferin 20.12.2018 17:42
      Highlight Highlight Alle meine Ex-Freunde wollten nichts von analen Berührungen (an ihnen) in jedweder Art wissen.
      Wenn ich festhielt, dass der männliche Anus genau so erogen wie der weibliche ist, heulten sie auf.
  • bokl 20.12.2018 10:17
    Highlight Highlight Lass doch mal ihre Zunge forschen. Sobald du erlebt hast, wie toll sich das anfühlt, wirst du dich mit Freude revanchieren.
    • Wander Kern 20.12.2018 20:07
      Highlight Highlight Hat nicht geklappt. :(
  • Gigle 20.12.2018 10:07
    Highlight Highlight Neapolitaner nicht Neandertaler, sonst funktioniert die Pizza Metapher nicht.
    • tinaturnt 20.12.2018 11:05
      Highlight Highlight Aber der Neandertaler ist ein Auslaufmodell.
    • häxxebäse 20.12.2018 19:48
      Highlight Highlight Gibts da einen unterschied fragt mein bester freund aus napoli....
  • Blitzmagnet 20.12.2018 10:07
    Highlight Highlight Margharita ist einfach nur langweilig, aber mehr als frische Zwiebeln und Knoblauch muss es auch nicht zwingend sein :D
    • Prodecumapresinex 20.12.2018 11:24
      Highlight Highlight Hast du schon mal eine so richtig, richtig, richtig gute Margharita gegessen?

      Ist und bleibt Königsdisziplin, mit so wenigen Zutaten ein unglaubliches Geschmackserlebnis zu zaubern!

      Und ja, habe jetzt Hunger... 🙄
  • Märzespriggeli mit Pappnäsli 20.12.2018 10:06
    Highlight Highlight So ist es eben in einer Beziehung oder in einer Affäre. Jeder hat seine Grenzen und das ist auch in Ordnung so. Ich finde deine Reaktion nicht überzogen, sondern einfach nur menschlich, verstehe aber, dass sie ihr Bedürfnis mit dir teilen wollte. Kommunikation ist wie immer alles! Rede mit ihr, warum es dir missfällt und ihr findet eine Lösung oder eben auch nicht! Man muss nicht immer einer Meinung sein! Hoffentlich habt ihr auch weiterhin viel Spaß miteinander, egal in welchen Bereichen eurer Körper!
  • Eldroid 20.12.2018 10:04
    Highlight Highlight Zentral wäre für mich eher die Frage, wie gross dabei die Hygienischen Risiken sind?

    Und wie die vorhergehende Reinigung aussehen sollte :-)
    • Asmodeus 20.12.2018 10:20
      Highlight Highlight Dazu gibt es diverse Videos online. Aber google mal "Klistier"
    • Chriguchris 20.12.2018 10:22
      Highlight Highlight Wenn es nicht weiss oder sich nicht getraut zu fragen kann Tante Google helfen.
  • hermes anonymous 20.12.2018 10:02
    Highlight Highlight Neapolitaner ≠ Neandertaler
  • Commander 20.12.2018 09:57
    Highlight Highlight Jetzt stell dich doch nicht so an 😅
  • PeterBünzli 20.12.2018 09:54
    Highlight Highlight Hol den Wein, wir müssen über Gefühle reden :-)
    • maxi 20.12.2018 10:17
      Highlight Highlight Du hast wodka falsch geschrieben...
    • LU90 20.12.2018 11:47
      Highlight Highlight Lustig, wie ihr beide Tequlia schreibt...

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel