Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05858991 Roger Federer of Switzerland (L) meets Stan Wawrinka of Switzerlad (R) at the net following the men's final match at the 2017 BNP Paribas Open tennis tournament at the Indian Wells Tennis Garden in Indian Wells, California, USA 19 March 2017. Federer won the match and the tournament.  EPA/PAUL BUCK

Roger Federer und Stan Wawrinka schrieben einmal mehr Schweizer Sportgeschichte. Bild: PAUL BUCK/EPA/KEYSTONE

Zwei Millimeter, ein «Arschloch» und das Sorry – die besten Szenen beim Federer-Triumph

Roger Federer beeindruckt in seiner Comeback-Saison weiter. Er gewinnt nach den Australian Open in Indian Wells das erste ATP-Masters Turnier des Jahres und lässt seinem Freund Stan Wawrinka im Final keine Chance. Die besten Szenen des Kumpel-Duells.



John Isner stellte nach dem Final von Indian Wells die Frage aller Fragen. Ist Roger Federer wirklich von dieser Welt? Es ist wirklich schwer zu glauben. Der 35-Jährige dominiert in seiner Comeback-Saison die Konkurrenz fast nach Belieben. Bereits zwei grosse Titel und sechs von sechs Spielen gegen Top-10-Spieler hat der «Maestro» in diesem Jahr gewonnen. Auch Stan Wawrinka hatte im Final kaum eine Chance gegen Roger.

Stans fataler Fehler

Zu Beginn ist die Partie resultatmässig ausgeglichen. Doch Stan Wawrinka hat jeweils mehr Mühe, seine Aufschlagsspiele durchzubringen. Gegen Ende des ersten Satzes wurde der Romand von Federer dann schlicht überpowert.

abspielen

Federer holt sich Satzball mit einem Vorhand-Winner. Video: streamable

Nach einer halben Stunde und dem bislang besten Ballwechsel ist der erste Satz bereits vorbei. Federer holt sich ihn mit 6:4.

abspielen

Federer schnappt sich den ersten Satz. Video: streamable

Zum Satzball kommt es nur wegen einer umstrittenen Szene mit Schiedsrichter Damien Dumusois. Ein vermeintliches Ass Wawrinkas wird bei 40:15 out gegeben. Dumusois sagt auf Nachfrage Stans, dass der Ball «zu hundert Prozent» im Aus gewesen sei. Wawrinka verzichtet auf eine Challenge, die Wiederholung zeigt jedoch, dass der Ball noch hauchdünn auf der Linie war. Statt 40:15 für Wawrinka heisst es 30:30. 

Bild

Um Haaresbreite war der Aufschlag Wawrinkas noch auf der Linie.

Break und Rebreak

Stan kriegt das alles nicht mit und hadert auch nicht lange mit dem Verlust des ersten Satzes. Im Gegenteil: Er scheint Blut geleckt zu haben und nimmt Federer gleich dessen erstes Aufschlagspiel im zweiten Satz ab.

abspielen

Wawrinka startet kraftvoll in den zweiten Durchgang. Video: streamable

Die Führung Wawrinkas hält aber nicht lange. Schon bald gelingt Federer das Rebreak und alles ist wieder offen. Beim Breakball brilliert der Maestro aus der Defensive.

abspielen

Federer gelingt das Rebreak. Video: streamable

Federer einfach zu gut

Die beiden Schweizer legen auch im zweiten Satz ein unglaubliches Tempo vor. Highspeed-Tennis! Beide versuchen ihren Gegner mit noch schnelleren und härteren Schlägen in die Defensive zu drängen. Der wohl schnellste Winner des Tages gelingt Wawrinka gegen Ende des zweiten Satzes.

abspielen

Stan präsentiert seine wuchtige Rückhand. Video: streamable

Doch es ist Federer, der seinen Gegner mehrheitlich dominiert. Nach 1:20 Stunden kommt der Basler zu einem Matchball. Er nutzt ihn, gewinnt das Turnier von Indian Wells bereits zum fünften Mal und krönt sich so zum ältesten Gewinner eines Masters-1000-Turniers. Damit ist Federer ab heute bereits wieder die Nummer 6 der Weltrangliste.

abspielen

Matchball Federer und Handshake. Video: streamable

Arschloch-Gate und die Entschuldigung

Das Match war zu Ende, ein Highlight gab es aber noch. Als ein sichtlich enttäuschter Stan mit Tränen in den Augen Roger gratulieren wollte, lachte dieser. Stan konnte sich ein Lachen ebenfalls nicht verkneifen und nannte Roger scherzhaft «Arschloch». 

abspielen

«He's laughing, he's an asshole but it's okay.» Video: streamable

Federer sagte später an der Pressekonferenz, er habe nicht wegen Stans Emotionen gelacht. «Ich versuchte nur ihn aufzuheitern. Er weiss das. Ich wollte ihm kein trauriges Gesicht zeigen, als er mich ansah. Ich wollte ihm zeigen, dass alles in Ordnung kommt. Ich schätze, das erreichte ich auch.»

Und Federer setzte gar noch eine drauf. Auf die Frage, ob er zum ersten mal als Arschloch bezeichnet wurde, meinte er, das sei schon oft passiert. «Ich betrachte es dieses Mal sogar als Kompliment». Normalerweise seien keine Kameras dabei, wenn das passiert. Auf dem Platz sei es das erste Mal gewesen, aber es hätte sich gut angefühlt.

Federer vs. Wawrinka – alle Duelle

Tennis-Quiz

Diese Schlagzeile möchte Federer 2020 über sich lesen – sie ist ziemlich unbescheiden

Link zum Artikel

Schiri zu den Djokovic-Fans: «Wenn ihr kein Tennis sehen wollt, dann geht doch nach Hause»

Link zum Artikel

Belinda Bencics zweite Sternstunde macht sie zum Gesicht der Gegenwart

Link zum Artikel

Wegen Federers Absage entgeht Laaksonen der Zahltag seines Lebens

Link zum Artikel

Tennis-Legende Rod Laver über Federer: «Roger und ich wurden verkuppelt»

Link zum Artikel

Der neue Medwedew liebt die USA – und trifft im Final auf keinen Geringeren als Nadal

Link zum Artikel

Federer lobt Klimajugend – diese will «mehr als nur leere Worte» vom Superstar

Link zum Artikel

Nahe am Sieg – und trotzdem verloren: Belinda Bencic scheidet im Halbfinale aus

Link zum Artikel

Sein Name als Türöffner: Die lukrativen Doppel des Roger Federer

Link zum Artikel

Andreescu bodigt Williams und holt ersten Major-Titel: «Das ist einfach verrückt»

Link zum Artikel

Roger Federer lässt Klimajugend auflaufen – jetzt hecken Aktivisten weitere Aktionen aus

Link zum Artikel

«Love is in the air» – Tenniswelt feiert die «Bromance» zwischen Federer und Nadal

Link zum Artikel

Roger Federer als Tanzbär der Eliten – weshalb die Lateinamerika-Reise problematisch ist

Link zum Artikel

Welch königliches Duell! Real Madrid plant Federer – Nadal im Bernabéu

Link zum Artikel

Wie «Bad Boy» Nick Kyrgios Roger Federer in Bedrängnis bringt

Link zum Artikel

Von Träumen, Wundern und Liebe – der sportliche Jahresrückblick in 52 Zitaten

Link zum Artikel

Galgenhumor am Australian Open und die Spenden-Show von Federer und Co.

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Federers Pakt mit China – oder warum der «Maestro» für ein Wochenende nach Shanghai fliegt

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Wenn Rivalen zu Freunden werden – 7 Dinge, die du zum Laver Cup wissen musst

Link zum Artikel

60 Architekten und ein paar Bagger für Federers 70-Millionen-Villa am Zürichsee

Link zum Artikel

Die besten Sport-Momente der 2010er-Jahre in 100 Bildern

Link zum Artikel

Tränen, Rekorde und totale Dominanz der «Big 3» – alles zu Nadals Wahnsinns-Sieg

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Bencics grosse Enttäuschung: «Der Final war zum Greifen nah»

Link zum Artikel

Europa gewinnt zum 3. Mal – so feiern Federer und Co. den Laver-Cup-Triumph

Link zum Artikel

5 Gründe, warum Belinda Bencic reif ist für ihren ersten Grand-Slam-Final

Link zum Artikel

Federer dachte wegen Buschbränden an Verzicht auf Australian Open

Link zum Artikel

Tsitsipas rastet auf dem Platz komplett aus – das Opfer ist sein Vater

Link zum Artikel

Roger Federer steigt in den kleinen Kreis der Sport-Milliardäre auf

Link zum Artikel

«Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!» – auch Jimmy Connors nicht

Link zum Artikel

Die miese Luft fordert an den Australian Open ein erstes Opfer

Link zum Artikel

Diese Video-Grafik zeigt: Es sieht düster aus für Roger Federers Grand-Slam-Rekord

Link zum Artikel

Ronaldo bringt Djokovic den Supersprung bei – und der schlägt sich gar nicht so schlecht

Link zum Artikel

Wawrinka hat so ein Gefühl: «Wir werden 2020 keinen neuen Grand-Slam-Sieger sehen»

Link zum Artikel

Roger Federer: «Ich werde in den nächsten Wochen entscheiden, ob ich Olympia spiele»

Link zum Artikel

«Das war Wahnsinn» – Nadal schnappt sich seinen 19. Grand-Slam-Titel nach 5-Satz-Thriller

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

Nadal, Djokovic und Kollegen stehen in Australien trotz Feuerwalze im Geldregen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel