DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Sept. 29, 2015, file photo, Elon Musk, CEO of Tesla Motors Inc., introduces the Model X car at the company's headquarters in Fremont, Calif. Tesla Motors customers will get enhanced radar and other features in an over-the-air software update that starts Wednesday, Sept. 21, 2016. The update makes the Model S sedan and Model X SUV more reliant on radar than cameras when driving in Tesla's semi-autonomous Autopilot mode. Teslas made after October 2014 have radar. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez, File)

Elon Musk, Chef von Tesla Motors, bei der Präsentation des Model X. Bild: AP/AP

Basler Polizei kauft Teslas für 980'000 Franken – und so reagiert Elon Musk

Elon Musk freut sich öffentlich darüber, dass die Basler Polizei sich für seine E-Autos entschieden hat. Und garantiert, die «Bad Guys» könnten nun nicht mehr entkommen.

Nicolas Drechsler / bz Basel



Elon Musk ist ein beschäftigter Mann. Der 20-fache Milliardär schiesst seine Elektro-Autos der Marke Tesla in die Erd-Umlaufbahn, will zum Mars reisen, die Autoindustrie revolutionieren, Energieprobleme lösen und hat gerade ein Medienunternehmen gegründet. Dazwischen findet er aber auch noch Zeit, die Basler Polizei und die Schweiz zu loben, weil man in Basel Tesla-Autos als neue Polizeiwagen beschaffen will. Schlau sei das:

Dass Musk sich freut, ein paar Autos in die Schweiz zu verkaufen, ist ja logisch. Aber auch schön, wenn einer der grossen Trendsetter der Welt Basel bescheinigt, Stil zu haben. 

Die Reaktionen auf Musks Tweet:

Weniger euphorisch sind einige andere Reaktion von Musks über 20 Millionen Followern auf Twitter. Die fragen nach, ob denn die Bösen Buben in der Schweiz sich nicht auch Teslas kaufen würden. Und ob Schweizer Polizisten auf Verfolgungsjagden Käse knabbern würden und mit Sackmessern bewaffnet seien. 

Bleibt die bange Frage, ob Tesla für einmal rechtzeitig liefern kann? Musk Firma ist berüchtigt dafür, Liefertermine nicht einzuhalten.

Teslas statt Diesel-Pikettkombis

Die Basler Polizei betankt ihre Alarmpikett-Autos künftig an der Steckdose: Sieben Tesla-Kombis (Modell X-100D) sollen die heutigen Diesel-Kombis ersetzen. Die Elektroautos seien unter dem Strich ökonomisch und ökologisch die bessere Wahl.

Zwar koste ein Tesla X samt polizeilichem Ausbau im Ankauf mit rund 140'000 Franken pro Stück fast 50'000 Franken mehr als ein vergleichbares Dieselauto mit Ausbau. Aber bei den gesamten Betriebs- und Unterhaltskosten sei es günstiger. «Deutlich höher» sei zudem der Wiederverkaufswert; Stauraum und Nutzlast seien gross.

Das ausgewählte Modell hat laut Mitteilung «mindestens 500 Kilometer» Reichweite pro Stromladung. Im Schnitt legten die Alarmpikettfahrzeuge 200 Kilometer im Tag zurück - Basel-Stadt ist als Stadtkanton mit nur zwei Landgemeinden überschaubar. Sechs Ladestationen an drei Polizeistandorten werden noch installiert.

Dem Entscheid seien «eine gründliche Abklärung und Praxistests» vorausgegangen. Über Sicherheitsvorkehrungen gegen das Hacken der Fahrzeugelektronik mochte ein Polizeisprecher keine Auskunft geben; alles wesentliche sei geprüft worden.

Voll erneuerbarer Strom

Der Legislaturplan der Basler Regierung gibt unter anderem eine ökologische Vorbildfunktion der Verwaltung vor. Die Industriellen Werke Basel liefen voll erneuerbaren Strom. Die dem Tesla vorab attestierte «bessere Fahrleistung» - Top-Elektroautos gelten als beschleunigungsstark - dürfte den Entscheid erleichtert haben.

Ein Alarmpikett-Fahrzeug der Polizei müsse hohe Anforderungen erfüllen, hiess es weiter. Derzeit sei nur ein Anbieter in der Lage, diese zu erfüllen. Deshalb sei die Vergabe des Beschaffungsauftrages über 980'000 Franken freihändig statt per Ausschreibung erfolgt.

Die ersten drei der neuen Pikettfahrzeuge werden im Herbst erwartet, die restlichen vier im kommenden Jahr. Auf die Frage, ob das Modell denn lieferbar sei, sagte der Sprecher: «für uns schon». In den üblichen vier Jahren Nutzungsdauer bei der Basler Polizei spulen Pikettautos übrigens insgesamt gegen 300'000 Kilometer ab.

Mangels Motorenlärm sind Teslas leise, dennoch hat die Beschaffung bereits politischen Lärm ausgelöst: Die SVP beklagte sich am Freitag per Interpellationsankündigung über die freihändige Beschaffung. Die Partei bezweifelt zudem die Eignung als Polizeiautos und mit Verweis auf die Batterie auch die positive ökologische Einschätzung.

(bzbasel.ch/oli/sda)

Das neue Elektroauto von Jaguar, der i-Pace

1 / 10
Das neue Elektroauto von Jaguar, der i-Pace
quelle: jaguar
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Tesla weiter auf Rekordkurs – nicht zuletzt wegen der «Shortseller», die richtig bluten

Link zum Artikel

Sängerin Grimes und Elon Musk erwarten ein Kind – die Reaktionen sind, äh, köstlich

Link zum Artikel

Läuft bei Tesla: Börsenwert stellt GM und Ford zusammen in den Schatten

Link zum Artikel

Elon Musk tanzt in Shanghai und es ist... schaut besser selbst

Link zum Artikel

Tesla mit Rekordzahlen: So viele neue Elektroautos fahren in der Schweiz

Link zum Artikel

Ehemalige Nummer zwei der Nasa: «Ich sehe den Mars nicht als Plan B»

Link zum Artikel

Darum trauert Tesla-Chef Elon Musk um diesen Designer

Link zum Artikel

Erdogan baut den Süper-SÜV – das wissen wir über die türkische Antwort auf Tesla

Link zum Artikel

Tesla gegen Zero-Motorrad: Dieses Duell lässt «Verbrenner» alt aussehen

Link zum Artikel

Tesla-Rivale Rivian erhält 1,3 Milliarden Dollar von Investoren

Link zum Artikel

Tesla ist so wertvoll wie noch nie – und Elon Musk twittert 😂

Link zum Artikel

Ein Schweizer will mit dem Tesla von Wil nach Kapstadt – doch er kommt nicht allzu weit

Link zum Artikel

Tesla schränkt Autopilot massiv ein – Besitzer laufen Sturm

Link zum Artikel

Tech-Giganten werden wegen Todesfällen in kongolesischen Kobaltminen verklagt

Link zum Artikel

Deutscher beschädigt 74 Autos in Täsch VS – mit einem Defi

Link zum Artikel

Das sind die 10 wichtigsten Gadgets des Jahrzehnts

Link zum Artikel

Tesla als Carsharing-Auto? Mobility testet das Elektroauto

Link zum Artikel

Teslas Cybertruck erhält keine Zulassung in Europa, sagt ein Mann, der es wissen muss

Link zum Artikel

«Rache des Elektroautos»: Tesla-Fahrer kontern E-Auto-Gegner mit Tankstellen-Blockade

Link zum Artikel

Tesla-Chef fährt mit Cybertruck durch LA, baut Mini-Unfall und missachtet Verkehrsregel

Link zum Artikel

Tesla Cybertruck auf Kaliforniens Strassen sorgt für Wirbel

Link zum Artikel

«Frotzelnde Tweets in einem Streit unter Männern»: Elon Musk gewinnt vor Gericht

Link zum Artikel

17 Tonnen CO2 für einen Elektroauto-Akku? Das steckt hinter dem Mythos

Link zum Artikel

Tesla expandiert in der Schweiz ins Geschäft mit Hausbatterien

Link zum Artikel

Ist «Pädo-Typ» ein Schimpfwort? Verleumdungsprozess gegen Elon Musk hat begonnen

Link zum Artikel

5 elektrische Pick-ups, gegen die Teslas Cybertruck antreten muss

Link zum Artikel

Tesla Model S schafft 1 Million Kilometer – das musst du über den Weltrekord wissen

Link zum Artikel

Teslas Cybertruck auf Schweizer Strassen? Das musst du wissen

Link zum Artikel

Darum kapituliert der einzige Tesla-Taxifahrer von Berlin (und sattelt auf Hybrid um)

Link zum Artikel

So gross ist Teslas Cybertruck im Vergleich mit einem VW Golf 😳

Link zum Artikel

Tesla enthüllt den scharfkantigen «Cybertruck» – und das Internet dreht völlig ab

Link zum Artikel

Im falschen Film? Nein, Tesla hat gerade den Cybertruck enthüllt

Link zum Artikel

Tesla-Chef Musk bereut, mit Comedian Joe Rogan gekifft zu haben

Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

Link zum Artikel

Österreich hat ein Problem: Warum sich niemand traut, diesen Tesla zu entsorgen

Link zum Artikel

Tesla macht der deutschen Autoindustrie Feuer unter dem Hintern 🔥

Link zum Artikel

Tesla gründet Fabrik bei Berlin – Twitter-Nutzer lachen über Berliner Flughafen

Link zum Artikel

Tesla baut Giga-Fabrik in Deutschland – 10'000 Arbeitsplätze entstehen

Link zum Artikel

«Gehe offline»: Tesla-Chef Musk hat die Schnauze voll von Twitter

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15-Jähriger in Basel mit Stichwaffe ausgeraubt und verletzt

Ein 15-Jähriger ist am Donnerstagabend in Basel in der Nähe des Rheins von zwei Unbekannten mit einer Stichwaffe verletzt und beraubt worden. Er musste von der Sanität ins Spital gebracht werden.

Der ortsunkundige Teenager hatte sich an der Riehenstrasse befunden und die Polizei kurz vor 23.00 Uhr über den Vorfall informiert, wie die Basler Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte.

Gemäss seinen Angaben war er kurz zuvor in der Nähe des Rheins von zwei Unbekannten angegriffen und …

Artikel lesen
Link zum Artikel