DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hätte die Rams vermutlich auch in den Super Bowl gecoacht: Icke Dommisch.
Hätte die Rams vermutlich auch in den Super Bowl gecoacht: Icke Dommisch.Bild: keystone / twitter / watson

Noch nicht in Super-Bowl-Stimmung? Nach diesem Video ändert sich das – Icke, Teil II!

Heute ist es so weit: Das Highlight der kommerzialisierten Sportkalender steht an. In Teil II von Ickes Interview erfährst du, wieso du es nicht verpassen kannst, dem Super Bowl zu frönen.
03.02.2019, 13:5104.02.2019, 04:36
Angelina Graf
Angelina Graf
Folgen

In einem ersten Teil erklärte Icke Dommisch, Twitter-Wizard und Kultfigur bei «Prosieben ran NFL», bereits die wichtigsten Begriffe rund um den Sport mit dem Ei.

Wen das noch nicht vollends überzeugt hat, der findet hier die nötige Motivation, es immerhin mal zu probieren, sich den Super Bowl anzusehen. Versprochen.

Bitteschön: Football mit Icke, Teil II!

Video: watson/Jodok Meier, Angelina Graf
So verpasst du nicht rund um den Super Bowl!
Sonntag, 3. Februar 2019 20:15 Uhr
Countdown zum Super Bowl – live auf ProSieben Maxx

Sonntag, 3. Februar 2019 ab 22:50 Uhr
Super Bowl – live auf ProSieben

Wie das ganze vor einem Jahr vonstatten ging:

Die NFL-Saison 2018

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum der FC Barcelona kein Top-Team mehr ist? Thomas Müller erklärt es uns
Der FC Barcelona bleibt gegen Bayern München erneut chancenlos und verpasst nach dem zweiten 0:3 in Serie zum ersten Mal seit 21 Jahren die Gruppenphase der Champions League. Warum Barça nicht mehr konkurrenzfähig ist, erklärt Thomas Müller nach dem Spiel ziemlich offen.

Der FC Barcelona geht am Stock: Gegen Bayern München verlieren die Katalanen auch das zweite Champions-League-Gruppenspiel mit 0:3 und verpassen somit zum ersten Mal seit 21 Jahren die K.o.-Phase der Königsklasse. Erstmals überhaupt muss der stolze Traditionsklub nach der Winterpause in der Europa League ran.

Zur Story