DE | FR
International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Republican U.S. presidential candidate Donald Trump smiles as he speaks with his wife Melania (R) at his side at the start of a campaign victory party after rival candidate Senator Ted Cruz dropped after the race for the Republican presidential nomination, at Trump Tower in Manhattan, New York, U.S., May 3, 2016.  REUTERS/Lucas Jackson TPX IMAGES OF THE DAY

Donald Trumps Nomination steht so gut wie fest.
Bild: LUCAS JACKSON/REUTERS

Nach Trump-Sieg treten prominente Republikaner aus und sagen #ImWithHer (ja, mit Hillary ...)



Das Undenkbare ist eingetroffen: Der schrille Baulöwe Donald Trump, den lange kaum jemand ernst nehmen wollte, ist der Kandidat der Republikanischen Partei für die US-Präsidentschaft. Nach seinem Sieg in Indiana und dem Rückzug von Ted Cruz hat er keine ernsthaften Gegner mehr.

Die Nomination ist ihm faktisch nicht mehr zu nehmen. Das sieht auch die Parteiführung ein, die lange verzweifelt nach einem Weg suchte, das rassistische und sexistische Grossmaul zu stoppen. Reince Priebus, der Vorsitzende der nationalen Partei, rief seine Schäfchen auf Twitter zur Einigkeit und zum Kampf gegen Hillary Clinton auf.

Viele durchaus namhafte Mitglieder und Anhänger der Republikaner denken allerdings gar nicht daran, sich von Trump in den Abgrund einer fast sicheren Niederlage führen zu lassen. Die Reaktionen fielen entsprechend scharf aus. Der einflussreiche Senator Lindsey Graham, der selber erfolglos kandidiert hatte, geht davon aus, dass Trumps Nomination die Partei zerstören wird, und dies erst noch verdientermassen.

Ben Sasse, Senator aus Nebraska und eine Zukunftshoffnung der Partei, verwies  auf einem Facebook-Eintrag vom Februar, in dem er betont hatte, er könne Donald Trump nicht unterstützen.

Heftig auch die Reaktion von Michael Reagan, Sohn von Ex-Präsident und Republikaner-Ikone Ronald Reagan. 

Einige prominente Konservative erklärten öffentlich, sie würden aus der Partei austreten, darunter der Radiomoderator Steve Deace. Er erklärt, er fühle sich erleichtert und sogar frei.

Ein Journalist des rechtslastigen Magazins «Washington Examiner» veröffentlichte sogar sein Austrittsformular auf Twitter.

Der Blogger und Fundi-Katholik Matt Walsh kehrte der Partei ebenfalls per sofort den Rücken.

Wirklich bitter für die Partei aber sind jene Mitglieder, die sich öffentlich dazu bekennen, Hillary Clinton wählen zu wollen. Zum Beispiel ein Mitarbeiter des Senators und Ex-Präsidentschaftskandidaten John McCain.

Der Hashtag #ImWithHer, bislang von Clinton-Fans verwendet, tauchte am Dienstag vermehrt auf Twitter-Accounts von bekennenden Konservativen auf.

Was auf der Gegenseite entsprechende Kommentare provozierte.

Der konservative Kolumnist und Satiriker Jamie Weinstein begründete seinen Seitenwechsel mit einer makabren Analogie: Malaria ist nicht ganz so schlimm wie Ebola.

Selbst der Multimilliardär Charles Koch, der zusammen mit seinem Bruder David seit Jahren viele Millionen Dollar für republikanische Kandidaten gespendet hat, erklärte letzte Woche in einem Fernsehinterview, Hillary Clinton sei möglicherweise besser für das Weisse Haus geeignet als einer der verbliebenen Bewerber der Republikaner.

Das war sogar für die mutmasslichen Kandidaten der Demokraten des Guten zu viel, denn die Koch-Brüder zählen zu den grössten Feindbildern der amerikanischen Linken. Für Trump sind dies Bad News. Allerdings hat der bisherige Wahlkampf vor allem eine Erkenntnis gebracht: Man sollte «The Donald» auf keinen Fall unterschätzen. (pbl)

Hillary Clinton – ihr Leben in Bildern

US-Wahlen 2016

Robert De Niros Hasstirade gegen Trump: «Ich möchte ihm eine reinhauen»

Link zum Artikel

Clintons sonderbare Nähe zur Wall Street – Wikileaks veröffentlicht Redeauszüge

Link zum Artikel

Trump hatte Recht: Veranstalter räumt Mikrofon-Panne bei TV-Debatte ein 

Link zum Artikel

Trump rutscht auf der «Forbes»-Liste ab – er ist doch nicht so reich

Link zum Artikel

Hacker-Magazin setzt «Kopfgeld» für Donald Trumps Steuererklärung aus

Link zum Artikel

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus der TV-Debatte

Link zum Artikel

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und Antworten zur TV-Debatte

Link zum Artikel

Schlechter Verlierer: So versucht Trump seine Niederlage schönzureden

Link zum Artikel

Exklusiv! Donald J. Trump spricht mit watson

Link zum Artikel

Aggressiv vs. gelassen: Hitzige erste TV-Debatte zwischen Trump und Clinton

Link zum Artikel

«Was ist Aleppo?» Libertärer US-Präsidentschafts-Kandidat blamiert sich am TV bis auf die Knochen

Link zum Artikel

«Ein Sack von Kläglichen»: Clinton sorgt mit Attacken gegen Trump-Anhänger für Aufregung

Link zum Artikel

Donald Trump preist die Führungskraft von Kreml-Chef Putin

Link zum Artikel

Trump will Einreiseverbot für Muslime – Obama nominiert islamischen Richter für Bundesgericht

Link zum Artikel

«The Donald» im Aufwind – Trump überholt in Umfrage Clinton

Link zum Artikel

Genug von Trump und Hillary? Dieser dritte Kandidat hat ein Wörtchen mitzureden – obwohl er chancenlos ist

Link zum Artikel

Clinton erklärt sich: Weshalb sie ihre Erkrankung vorerst verschwiegen hat

Link zum Artikel

Hillary Clinton bricht Auftritt bei 9/11-Feier wegen Kreislaufproblemen ab

Link zum Artikel

Hillary Clinton gerät ins Wanken – jetzt muss sie in den Debatten glänzen

Link zum Artikel

Die Rechtsextremen entdecken die Comedy

Link zum Artikel

Pivot, bigot und alt-right: Diese drei Begriffe müsst Ihr kennen, wenn ihr die US-Wahlen verstehen wollt

Link zum Artikel

Seit 40 Jahren wird Hillary Clinton niedergemacht – der Grund ist stets derselbe: Sie hat keinen Penis 

Link zum Artikel

Obama warnt: Trump ist nicht imstande, «den Job zu machen»

Link zum Artikel

Meg Whitman, Milliardärin und Republikanerin, wechselt die Seite und stimmt für Clinton   

Link zum Artikel

Die Angestellten grosser Schweizer Firmen unterstützen Donald Trump

Link zum Artikel

«Hast du die Verfassung überhaupt gelesen?» – Dieser muslimische Vater fertigt Trump so richtig ab

Link zum Artikel

US-Demokraten schreiben Geschichte: Hier kürt Sanders eine Frau zur Präsidentschaftskandidatin

Link zum Artikel

Dieses clevere Cartoon beschreibt den Unterschied zwischen Clinton und Trump perfekt

Link zum Artikel

Entfesselter Obama am Parteikongress: «Ja, sie kann es»

Link zum Artikel

Die Trump-Show in Cleveland beginnt mit Chaos und Peinlichkeiten

Link zum Artikel

Melania Trump hält ihre erste grosse Rede – und klaut mehrere Absätze von Michelle Obama

Link zum Artikel

Tennisbälle sind am Republikaner-Parteitag verboten – einmal dürft ihr raten, was erlaubt ist

Link zum Artikel

100 nackte Frauen gegen Donald Trump

Link zum Artikel

Präsident Trump? 11 Mythen zum US-Wahlkampf – und was von ihnen zu halten ist

Link zum Artikel

Warum ist Hillary Clinton eigentlich so unbeliebt? 7 Gründe und wie plausibel sie sind

Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

Link zum Artikel

Nach Trump-Sieg treten prominente Republikaner aus und sagen #ImWithHer (ja, mit Hillary ...)

Link zum Artikel

Worst of Donald Trump: Die irrsten Sprüche des künftigen (?) US-Präsidenten

Link zum Artikel

Donald Trump rettet die US-Medien – und was ist mit Roger Köppel bei uns?

Link zum Artikel

Wie zwei Brüder die mächtigste Propaganda-Maschine der USA schufen – und Trump jetzt daran rüttelt

Link zum Artikel

Du glaubst, am Ende wird schon alles gut und Trump verliert gegen Hillary? Hmm ...

Link zum Artikel

US-Wahlen: Trump bezeichnet Irak-Krieg als «dicken, fetten Fehler»

Link zum Artikel

Ein «politisches Erdbeben im Wahlkampf»: Der oberste US-Richter Antonin Scalia ist gestorben 

Link zum Artikel

Junge Frauen verschmähen Hillary Clinton – weil «die Jungs bei Bernie sind»?

Link zum Artikel

Wir sind mitten in den US-Vorwahlen und du verstehst nur Bahnhof? Dann schau dir dieses Video an

Link zum Artikel

Hillary Clinton im 50:50-Glück: Münzwurf sichert der Demokratin knappen Vorsprung

Link zum Artikel

Donald Trump macht Ted Cruz salonfähig – das macht ihn so gefährlich

Link zum Artikel

Donald Trump öffnet (erst jetzt) sein Portemonnaie: «Wir werden 2 Millionen Dollar pro Woche in den Wahlkampf stecken»

Link zum Artikel

Die wirklich gefährliche Revolution findet in den USA statt – und Ted Cruz ist ihr «Robespierre»

Link zum Artikel

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

EU bringt im Fall Nawalny neue Russland-Sanktionen auf den Weg

Die EU bringt wegen der Inhaftierung des Kremlkritikers Alexej Nawalny neue Russland-Sanktionen auf den Weg. Die Aussenminister der EU-Staaten einigten sich am Montag bei einem Treffen in Brüssel darauf, mit den notwendigen Vorbereitungen zu beginnen, wie die Deutsche Presse-Agentur von mehreren Diplomaten erfuhr.

Die Strafmassnahmen sollen Vermögenssperren und EU-Einreiseverbote gegen Verantwortliche für die Inhaftierung Nawalnys umfassen und in den nächsten Wochen in Kraft treten.

Bundesaussenminister …

Artikel lesen
Link zum Artikel