International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Tuesday, June 7, 2016 file photo, Democratic presidential candidate Hillary Clinton greets supporters during a presidential primary election night rally in New York. (AP Photo/Julie Jacobson)

Sie hat es geschafft: Hillary Clinton wird als erste Frau der US-Geschichte zur Präsidentschaftskandidatin einer der beiden grossen Parteien nominiert.
Bild: Julie Jacobson/AP/KEYSTONE

US-Demokraten schreiben Geschichte: Hier kürt Sanders eine Frau zur Präsidentschaftskandidatin

Hillary Clinton ist von den US-Demokraten offiziell als Präsidentschaftskandidatin nominiert worden. Bei einem Parteitag in Philadelphia stimmte am Dienstagabend eine absolute Mehrheit der Delegierten für die Kandidatur der ehemaligen Aussenministerin.



Die 68-Jährige ist die erste Frau in der US-Geschichte, die von einer der grossen Parteien in das Rennen um das Weisse Haus geschickt wird. Ihre erste Reaktion auf ihre Nominierung bestand aus nur einem Wort: «Geschichte», schrieb sie in einem Tweet.

An der Kür Clintons hatte kein Zweifel bestanden. Sie hatte sich in den Vorwahlen der Demokraten gegen den linksgerichteten Senator Bernie Sanders durchgesetzt. Zudem hatte sie die grosse Mehrheit der sogenannten Superdelegierten hinter sich. Dies sind aktuelle oder frühere Amtsträger der Partei, die in ihrem Votum über die Kandidaten frei, also nicht an die Vorwahlergebnisse, gebunden waren.

Symbolischer Auftritt Sanders'

Die Stimmen für die Nominierung wurden nacheinander in der alphabetischen Reihenfolge der Bundesstaaten und US-Territorien abgerufen. Dabei fiel dem bevölkerungsarmen Staat South Dakota die Rolle zu, jene Stimmen abzugeben, die Clinton schliesslich über die Schwelle der absoluten Mehrheit hoben.

In einer symbolischen Demonstration der Geschlossenheit stellte wenig später Clintons Ex-Rivale Sanders den Antrag, die Nominierung Clintons per Akklamation zu bestätigen. Ein lautes «Aye!»(«Ja!») schallte daraufhin durch den Saal. In einem ähnlichen Akt hatte vor acht Jahren die unterlegene Clinton den Parteitag aufgerufen, die Nominierung Obamas zu bestätigen.

Clinton bedankt sich per Videobotschaft bei Anhängern

Hillary Clinton hat sich nach ihrer Nominierung als Präsidentschaftskandidatin per Videobotschaft beim Parteitag der US-Demokraten in Philadelphia bedankt. «Das ist Euer Sieg», rief sie ihren Anhängern zu. Clinton war in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) aus New York zugeschaltet.

«Ich mag die erste Präsidentin der Vereinigten Staaten werden», sagte sie an junge Mädchen gerichtet, die zu später Stunde noch zusahen. «Aber eine von Euch ist die nächste.» (sda/dpa)

Wieder «Bernie»-Rufe

Gleichwohl zeigt der bisherige Verlauf des Parteitags, dass Clintons Kandidatur in der Partei nicht auf ungeteilte Begeisterung stützt. Auch am zweiten Tag der Versammlung brachen Sanders-Anhänger immer wieder in stürmische «Bernie, Bernie»-Sprechchöre aus.

Zudem versuchten Sanders-Anhänger das Pressezentrum beim Nominierungsparteitag zu besetzen. Als die Polizei die Gruppe abdrängte, protestierten mehrere Dutzend friedlich vor den Medien-Arbeitsräumen. Einige brachten ihren Protest zum Ausdruck, in dem sie sich den Mund mit Klebeband zuklebten.

Die Anhänger des 74-Jährigen nehmen unter anderem daran Anstoss, dass sich die meisten Superdelegierten schon für Clinton entschieden hatte, als Sanders noch gar nicht im Rennen war. Diese Superdelegierten sorgten schliesslich für einen sicheren Sieg Clintons.

Supporters of former Democratic presidential candidate Bernie Sanders protest in the media center after they walked out of the convention once Hillary Clinton was nominated during the Democratic National Convention in Philadelphia, Pennsylvania. U.S. July 26, 2016.  REUTERS/Charles Mostoller

Sanders-Anhänger demonstrieren vor den Medien-Arbeitsräumen.
Bild: CHARLES MOSTOLLER/REUTERS

Sanders selbst hatte sich am Vortag in einer Parteitagsrede hinter Clinton gestellt und zum gemeinsamen Kampf gegen Trump aufgerufen. Sanders war beim Parteitag wie zuvor angekündigt als offizieller Gegenkandidat Clintons angetreten. Jedoch hatten Parteistrategen noch bis zuletzt versucht, eine Kampfabstimmung zu verhindern.

An die Adresse seiner Anhänger sagte er: «Es ist jetzt einfach, Buhrufe auszustossen. Aber es ist schwierig, unseren Kindern in die Augen zu sehen, die in einem Land leben, das von Donald Trump regiert wird.»

Bill Clinton als Hauptredner

Bill Clinton, Ex-Präsident und Ehemann der Kandidatin, würdigte als Hauptredner des zweiten Tages seine Frau als eine Politikern, die die Fähigkeit habe, Dinge zu verändern. «Hillary ist in einzigartiger Weise dazu geeignet, die Möglichkeiten, die sich uns bieten, zu ergreifen, und den Risiken, denen wir gegenüberstehen, zu begegnen», sagte der Ex-Präsident.

Former President Bill Clinton salutes the crowd as he arrives to speak on the second night at the Democratic National Convention in Philadelphia, Pennsylvania, U.S., July 26, 2016. REUTERS/Jim Young

Bill Clinton auf Stimmenfang für seine Frau. 
Bild: JIM YOUNG/REUTERS

Am Mittwoch sollen Präsident Barack Obama, Vizepräsident Joe Biden und Clintons Vizepräsidentschaftskandidat Tim Kaine sprechen. Der Parteitag soll am Donnerstag mit einer Grundsatzrede von Hillary Clinton enden, in der sie die Nominierung feierlich annimmt.

Clinton wird bei der Wahl im November gegen den rechtspopulistischen Immobilienmilliardär Donald Trump antreten. Dieser war in der vergangenen Woche von einem Parteitag der Republikaner nominiert worden. (cma/sda/afp/dpa)

US-Wahlen 2016

Grotesk – Trump plauderte über die Kurven seiner Tochter

Link zum Artikel

Robert De Niros Hasstirade gegen Trump: «Ich möchte ihm eine reinhauen»

Link zum Artikel

Die bizarren Hintergründe des Schock-Videos, das Trump stürzen könnte

Link zum Artikel

Clintons sonderbare Nähe zur Wall Street – Wikileaks veröffentlicht Redeauszüge

Link zum Artikel

Trump hatte Recht: Veranstalter räumt Mikrofon-Panne bei TV-Debatte ein 

Link zum Artikel

Trump rutscht auf der «Forbes»-Liste ab – er ist doch nicht so reich

Link zum Artikel

Hacker-Magazin setzt «Kopfgeld» für Donald Trumps Steuererklärung aus

Link zum Artikel

Affären im US-Wahlkampf –  komm du nur, Donald!

Link zum Artikel

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus der TV-Debatte

Link zum Artikel

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und Antworten zur TV-Debatte

Link zum Artikel

Schlechter Verlierer: So versucht Trump seine Niederlage schönzureden

Link zum Artikel

Exklusiv! Donald J. Trump spricht mit watson

Link zum Artikel

Das erste TV-Duell ist vorbei: Darüber haben Trump und Clinton gestritten

Link zum Artikel

Aggressiv vs. gelassen: Hitzige erste TV-Debatte zwischen Trump und Clinton

Link zum Artikel

Es wird geblufft und provoziert: Vor dem TV-Duell Clinton vs. Trump liegen die Nerven blank

Link zum Artikel

Clinton in der Krise – wann explodiert die Zeitbombe Trump?

Link zum Artikel

Video zeigt Clintons Zusammenbruch – wie ihr der Schwächeanfall schaden kann

Link zum Artikel

«Was ist Aleppo?» Libertärer US-Präsidentschafts-Kandidat blamiert sich am TV bis auf die Knochen

Link zum Artikel

«Ein Sack von Kläglichen»: Clinton sorgt mit Attacken gegen Trump-Anhänger für Aufregung

Link zum Artikel

Donald Trump preist die Führungskraft von Kreml-Chef Putin

Link zum Artikel

Trump will Einreiseverbot für Muslime – Obama nominiert islamischen Richter für Bundesgericht

Link zum Artikel

«The Donald» im Aufwind – Trump überholt in Umfrage Clinton

Link zum Artikel

Genug von Trump und Hillary? Dieser dritte Kandidat hat ein Wörtchen mitzureden – obwohl er chancenlos ist

Link zum Artikel

Clinton erklärt sich: Weshalb sie ihre Erkrankung vorerst verschwiegen hat

Link zum Artikel

Hillary Clinton bricht Auftritt bei 9/11-Feier wegen Kreislaufproblemen ab

Link zum Artikel

Wahl in den USA: Drei Gründe, warum Clinton verlieren könnte

Link zum Artikel

Hillary Clinton gerät ins Wanken – jetzt muss sie in den Debatten glänzen

Link zum Artikel

Die Rechtsextremen entdecken die Comedy

Link zum Artikel

Pivot, bigot und alt-right: Diese drei Begriffe müsst Ihr kennen, wenn ihr die US-Wahlen verstehen wollt

Link zum Artikel

«Was habt ihr zu verlieren?» Trump wendet sich an alle Afro-Amerikaner – in einem Saal voller Weisser

Link zum Artikel

Clintons E-Mail-Affäre – Hillarys Mails und Bills Stiftung

Link zum Artikel

Bizarrer Waffen-Appell sorgt für neuen Ärger: Hat Trump wirklich zum Mord an Hillary Clinton aufgerufen?

Link zum Artikel

Seit 40 Jahren wird Hillary Clinton niedergemacht – der Grund ist stets derselbe: Sie hat keinen Penis 

Link zum Artikel

Obama warnt: Trump ist nicht imstande, «den Job zu machen»

Link zum Artikel

Meg Whitman, Milliardärin und Republikanerin, wechselt die Seite und stimmt für Clinton   

Link zum Artikel

Mutter von gefallenem US-Soldaten reagiert auf Attacke: «Trump hat einen schwarzen Charakter»

Link zum Artikel

Die Angestellten grosser Schweizer Firmen unterstützen Donald Trump

Link zum Artikel

«Hast du die Verfassung überhaupt gelesen?» – Dieser muslimische Vater fertigt Trump so richtig ab

Link zum Artikel

Clinton geht auf Trump los, mit allem was sie hat – und plötzlich liegen ihr alle zu Füssen

Link zum Artikel

US-Demokraten schreiben Geschichte: Hier kürt Sanders eine Frau zur Präsidentschaftskandidatin

Link zum Artikel

Dieses clevere Cartoon beschreibt den Unterschied zwischen Clinton und Trump perfekt

Link zum Artikel

Hillary Clintons E-Mail-GAU: Die Spur führt zum russischen Geheimdienst

Link zum Artikel

Entfesselter Obama am Parteikongress: «Ja, sie kann es»

Link zum Artikel

Bernie Sanders: Die Rede seines Lebens

Link zum Artikel

Eklat in Cleveland: Beim Cruz-Auftritt hat sich Unglaubliches abgespielt

Link zum Artikel

Die Trump-Show in Cleveland beginnt mit Chaos und Peinlichkeiten

Link zum Artikel

Melania Trump hält ihre erste grosse Rede – und klaut mehrere Absätze von Michelle Obama

Link zum Artikel

Tennisbälle sind am Republikaner-Parteitag verboten – einmal dürft ihr raten, was erlaubt ist

Link zum Artikel

100 nackte Frauen gegen Donald Trump

Link zum Artikel

Präsident Trump? 11 Mythen zum US-Wahlkampf – und was von ihnen zu halten ist

Link zum Artikel

Warum ist Hillary Clinton eigentlich so unbeliebt? 7 Gründe und wie plausibel sie sind

Link zum Artikel

Das FBI stört die Obama-Hillary-Wahlkampf-Party

Link zum Artikel

Donald Trump: «Belgien ist eine wunderschöne Stadt»

Link zum Artikel

Umfragedesaster: Trump stürzt ab

Link zum Artikel

Hillary Clinton macht den Trump und feuert plötzlich aus allen Rohren

Link zum Artikel

Donald Trump und Wladimir Putin: Liebesgrüsse aus Moskau

Link zum Artikel

Für Trump gilt nach dem Orlando-Massaker: Muslim = verdächtig

Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

Link zum Artikel

Aufgepasst, Mrs. Clinton – sonst hat es sich bald ausgelächelt. Denn die Amerikaner lieben Siegertypen wie Trump

Link zum Artikel

Nach Trump-Sieg treten prominente Republikaner aus und sagen #ImWithHer (ja, mit Hillary ...)

Link zum Artikel

Die drei Probleme der Hillary Clinton

Link zum Artikel

Cruz ist weg vom Fenster, Trump vor Riesen-Triumph: Jetzt beginnt der Kampf um Amerika

Link zum Artikel

John Boehner über Ted Cruz: «Er ist der leibhaftige Teufel»

Link zum Artikel

Trumps Rede zur Aussenpolitik: So! Oder so! Oder anders!

Link zum Artikel

Cruz stellt Fiorina als mögliche Vizepräsidentin vor – Sanders feuert hunderte Wahlkampfhelfer

Link zum Artikel

Trump triumphiert: Der Rüpel ist zurück

Link zum Artikel

Plötzlich war sein Haar weiss: Trumps Schwenk in die Mitte hat begonnen

Link zum Artikel

Worst of Donald Trump: Die irrsten Sprüche des künftigen (?) US-Präsidenten

Link zum Artikel

Donald Trump rettet die US-Medien – und was ist mit Roger Köppel bei uns?

Link zum Artikel

16 Jahre alte Folge: Wie die Simpsons den Trump-Wahnsinn vorhersahen

Link zum Artikel

Wie zwei Brüder die mächtigste Propaganda-Maschine der USA schufen – und Trump jetzt daran rüttelt

Link zum Artikel

Plötzlich präsidial: Donald Trump erfindet sich neu

Link zum Artikel

Du glaubst, am Ende wird schon alles gut und Trump verliert gegen Hillary? Hmm ...

Link zum Artikel

Ex-Kandidat Romney wettert: «Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger» – dessen Konter folgt sogleich

Link zum Artikel

Warum Trumps Kandidatur noch nicht sicher ist

Link zum Artikel

Donald Trump: Ku Klux Klan? Kenne ich nicht

Link zum Artikel

Republikaner-Debatte: Alle gegen Trump (und dieser versichert uns, dass seine Penisgrösse der Norm entspricht)

Link zum Artikel

US-Wahlen: Trump bezeichnet Irak-Krieg als «dicken, fetten Fehler»

Link zum Artikel

Ein «politisches Erdbeben im Wahlkampf»: Der oberste US-Richter Antonin Scalia ist gestorben 

Link zum Artikel

Donald Trump – das Comeback des Hetzers

Link zum Artikel

Hillary Clinton hat drei gewaltige Probleme – und eine Chance

Link zum Artikel

Junge Frauen verschmähen Hillary Clinton – weil «die Jungs bei Bernie sind»?

Link zum Artikel

Wir sind mitten in den US-Vorwahlen und du verstehst nur Bahnhof? Dann schau dir dieses Video an

Link zum Artikel

Marco Rubio: Der wahre Sieger von Iowa

Link zum Artikel

Hillary Clinton im 50:50-Glück: Münzwurf sichert der Demokratin knappen Vorsprung

Link zum Artikel

Opa Underdogs Triumph – Bernie Sanders' zäher Kampf gegen das Establishment und Hillary Clinton

Link zum Artikel

Donald Trump macht Ted Cruz salonfähig – das macht ihn so gefährlich

Link zum Artikel

Donald Trump öffnet (erst jetzt) sein Portemonnaie: «Wir werden 2 Millionen Dollar pro Woche in den Wahlkampf stecken»

Link zum Artikel

Die wirklich gefährliche Revolution findet in den USA statt – und Ted Cruz ist ihr «Robespierre»

Link zum Artikel

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Von George Washington bis Barack Obama: Alle 44 US-Präsidenten

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Empörung nach Landung am Mont-Blanc

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Khashoggi-Mord: Hinweise belasten Saudi-Kronprinz

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 27.07.2016 08:09
    Highlight Highlight Während Europa unter dem Einfluss der Flüchtlingskrise und der Bedrohung durch Islamisten, Terroristen und Amokläufer immer mehr nach rechts rückt, zeigt sich in den USA eine Morgenröte.
    Da dort die Tea Party Bewegung mit Donald Trump an der Spitze die Republikanische Partei als ernsthafte Gesprächspartnerin zumindest vorläufig diskreditiert hat, stehen jetzt die Chancen besonders gut für eine "Mitte-Links-Allianz" mit entsprechender Politik.
    Die Amerikaner müssen das Rad ja nicht neu erfinden, aber mehr Velo fahren wäre vermutlich nicht schlecht für sie, da die meisten eher übergewichtig sind
    • INVKR 27.07.2016 11:28
      Highlight Highlight Donald Trump hat mit Tea Party nichts am Hut. Deren Kandidat wäre eher Cruz gewesen.
    • lilie 27.07.2016 15:03
      Highlight Highlight @rodolofo: Deine Worte in Gottes Ohr. Oder noch besser: in das der amerikanischen Stimmbürger.

      Wenn man aber sieht, wieviele Anhänger Trump hat trotz zahlloser Debakel, während von Clinton immer mehr üble Machenschaften ausgegraben werden - mit einem Timing, das entweder ein bösartiger Zufall oder berechnende Planung vermuten lässt - wage ich zu bezweifeln, dass die Wähler dort drüben noch mit Vernunft wählen.

      Wenn es nun überhaupt noch eine vernünftige Wahl gibt... 😕
    • rodolofo 28.07.2016 08:01
      Highlight Highlight @ lilie
      Ja, Amerika ist das Land der (auch nach unten) unbegrenzten Möglichkeiten...
      Seit gestern wird hier auf watson darüber diskutiert, wie neuerdings Gefühle Fakten schaffen.
      Die brutalen Verbrechen haben statistisch gesehen in den USA abgenommen. Aber die Leute haben das Gefühl, sie hätten zugenommen.
      Aber von mir aus gesehen hat das weniger mit Gefühl, als mit ideologischer (also geistiger!) Verblendung zu tun! Diese Rechtsnationalen sind ja unfähig, wirklich mitzufühlen! Nach einem Anschlag versuchen sie sofort, diesen für ihre spaltende und rassistische Hetze zu instrumentalisieren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • INVKR 27.07.2016 07:56
    Highlight Highlight "Die Anhänger des 74-Jährigen nehmen unter anderem daran Anstoss, dass sich die meisten Superdelegierten schon für Clinton entschieden hatte, als Sanders noch gar nicht im Rennen war. Diese Superdelegierten sorgten schliesslich für einen sicheren Sieg Clintons."

    Ist das nicht eher Sanders eigene Schuld, wenn er zu spät kandidiert?

    Also, jetzt einfach als objektive Feststellung, unabhängig davon, wo meine Sympathien liegen.
    • TimiAndy 27.07.2016 11:24
      Highlight Highlight Da hast du wohl die neusten Wikileaks Dokumente verpasst.

      Spoiler: Er war nicht zu spät.
  • Nicizen 27.07.2016 07:19
    Highlight Highlight Ich sehe Sanders als einen der wenigen verblieben Denokraten, die wirklich für Demokratische Werte kämpfen. Ganz im Gegensatz zu Clinton, die für mich nur eine weitere Marionette der Lobbyisten darstellt.
    Was muss das für eine Demütigung sein, wenn man seine Parteikollegin vor der gesamten Partei, die seinen Wahlkampf vernachlässigte und manipulierte zur Präsidentschaftskandidatin kühren muss?
    Warum reagierte Sanders nicht wie Ted Cruz? Was wir momentan erleben ist meiner Meinung nach eine Bankrotterklärung amerikanischer Politik.
    • Fabio74 27.07.2016 07:41
      Highlight Highlight Weil Sanders Format hat und ein Mann ist. Deshalb die Situation akzeptiert und die eigene Partei unterstützt.
    • Alex23 27.07.2016 07:46
      Highlight Highlight Ich denke, es spricht für Sanders, dass er sich vergleichsweise vehement für Clinton ausgesprochen hat. Ein Trump als Präsident ist mit allen Mitteln zu verhindern. Das ist das Gebot der Stunde!
      Und dass Sanders nicht wie Ted Cruz reagiert hat, liegt wohl daran dass er eben nicht Ted Cruz ist. Cruz hat aus persönlicher Rache so reagiert, wie er reagiert hat. Ansonsten ist wäre er als Präsident nicht wesentlich besser als Trump gewesen.
    • INVKR 27.07.2016 07:52
      Highlight Highlight Weil eine zerstrittene demokratische Partei zu diesem Zeitpunkt (!) genau niemandem was bringen würde, ausser Donald Trump...
    Weitere Antworten anzeigen
  • John Smith 27.07.2016 06:24
    Highlight Highlight Hillary Clinton zeigt der Welt dass man als Frau alles erreichen kann. Man muss dazu nur seine Seele verkaufen.
    • Fabio74 27.07.2016 06:49
      Highlight Highlight Trifft wohl auch auf Männer zu..
  • Spooky 27.07.2016 04:44
    Highlight Highlight Hillary wird die beste Präsidentin sein, die die Amis je hatten.

    Die Amis haben übrigens die Indianer als Volk ausgerottet. Aber ......ssssshhhh....das darf man nicht laut sagen.

    Nur versklaven konnten die Amis die Indianer nicht. Die Indianer sind lieber verreckt, als sich versklavern zu lassen.

    • Fabio74 27.07.2016 06:52
      Highlight Highlight Du hast es ja gesagt. Wo nun der Bezug zu Clinton ist???
      Zum Thema Urbevölkerung waren die Briten ( Australier, Kanadier) nicht besser. Die Liste sich beliebig verlängern..
    • rodolofo 27.07.2016 08:20
      Highlight Highlight Also die Ausrottung der Indianer kannst Du Hillary nun wirklich nicht anlasten!
      Ausserdem: Wer kommt heutzutage der Haarpracht von Prärie-Indianern am nächsten?
      Doch wohl am ehesten eine Frau!
      Also: Eine moderne "Indianerin" an die Macht!
      Aber vorbei sind die Zeiten, wo sie als Sqaw von weit her Brennholz zum Wigwam des Häuptlings schleppen musste, worauf sich der tapfere Krieger allerhöchstens bedankte mit: "Du sein gute Squaw!"
      Heute wird sie gewählt zur Präsidentin der USA und lässt sich mit einer Luxus-Limousine zu den wichtigen Sitzungen fahren!
      Andere Zeiten, andere Sitten...
    • Spooky 27.07.2016 15:19
      Highlight Highlight "Also die Ausrottung der Indianer kannst Du Hillary nun wirklich nicht anlasten!"

      "Ihre erste Reaktion auf ihre Nominierung bestand aus nur einem Wort: «Geschichte», schrieb sie in einem Tweet."

      Weil Hillary "Geschichte" schrieb (in einem Tweet), ist mir eben die Geschichte Amerikas in den Sinn gekommen. Das ist mein Bezug!

      Aber ich laste ihr nicht die amerikanische Geschichte an.

      Und weil sie die erste Präsidentin sein wird (falls sie gewählt wird), die es bisher gab, wird sie mit Sicherheit die bisher beste Präsidentin sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Donald 27.07.2016 00:59
    Highlight Highlight Breaking News? Wusste man das bis jetzt noch nicht?

Angriff auf Öl-Tanker: Mit diesem Video belasten die USA den Iran

Nach dem mutmasslichen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman hat das US-Militär ein Video veröffentlicht, das die iranischen Revolutionsgarden belasten soll.

In der Nacht auf Freitag reagierte der Iran auf die Vorwürfe. Der Iran hat jegliche Verantwortung für die Angriffe auf zwei Erdöltanker im Golf von Oman dementiert. «Der Iran weist die haltlose Behauptung der USA mit Bezug auf die Öltanker-Vorfälle vom 13. Juni kategorisch zurück und verurteilt sie auf das Schärfste.»

So hiess es am …

Artikel lesen
Link zum Artikel