International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Democratic presidential candidate Hillary Clinton speaks at a LBGT For Hillary Gala at the Cipriani Club, in New York, Friday, Sept. 9, 2016. (AP Photo/Andrew Harnik)

Clinton bei einer Rede am 9. September 2016. Bild: Andrew Harnik/AP/KEYSTONE

«Ein Sack von Kläglichen»: Clinton sorgt mit Attacken gegen Trump-Anhänger für Aufregung



US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat mit harten Worten über die Anhänger ihres Rivalen Donald Trump für Aufregung gesorgt. Trump warf Clinton daraufhin die Beleidigung von «Millionen» Menschen vor.

Nach grossem Medienwirbel schwächte die Demokratin die abfällige Äusserung über Unterstützer ihres republikanischen Rivalen ab.

Die Präsidentschaftskandidatin hatte am Freitag unter anderem auf Rassismus und Ausländerfeindlichkeit unter Trump-Anhängern verwiesen: «Krass verallgemeinert: Man kann die Hälfte der Trump-Unterstützer da hineinstecken, was ich einen Sack von Kläglichen (basket of deplorables) nenne.»

In einer am Samstag veröffentlichten Erklärung räumte Clinton ein, dass es nie «eine gute Idee» sei, etwas grob zu verallgemeinern. Sie bedauere es, von der «Hälfte» der Trump-Unterstützer gesprochen zu haben.

Trumps Lager forderte Entschuldigung

Wirklich «kläglich» sei aber unter anderem, dass Trump seinen Wahlkampf weitgehend auf Vorurteilen und Paranoia aufgebaut und eine nationale Plattform für hasserfüllte Sichtweisen geboten habe.

Das Wahlkampflager des Republikaners hatte Clintons ursprüngliche Äusserung als Beleidigung von «Millionen hart arbeitenden Menschen» angeprangert und eine Entschuldigung gefordert.

In den US-Medien zählte der Angriff auf die Anhänger von Trump zu den beherrschenden Themen, auch den Demokraten zuneigende Analysten meinten, dass Clinton mit der Kritik einen Fehler begangen haben könnte.

In den USA wird am 8. November ein neuer Präsident gewählt. In den Umfragen war Ex-Aussenministerin Clinton zuletzt wieder abgerutscht, nachdem sie zuvor zeitweise deutlich vor Trump gelegen hatte. (viw/sda/dpa/afp)

Passend dazu: Prominente Trump-Unterstützer

Mehr zu den US-Wahlen 2016:

Robert De Niros Hasstirade gegen Trump: «Ich möchte ihm eine reinhauen»

Link zum Artikel

Clintons sonderbare Nähe zur Wall Street – Wikileaks veröffentlicht Redeauszüge

Link zum Artikel

Trump hatte Recht: Veranstalter räumt Mikrofon-Panne bei TV-Debatte ein 

Link zum Artikel

Trump rutscht auf der «Forbes»-Liste ab – er ist doch nicht so reich

Link zum Artikel

Hacker-Magazin setzt «Kopfgeld» für Donald Trumps Steuererklärung aus

Link zum Artikel

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus der TV-Debatte

Link zum Artikel

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und Antworten zur TV-Debatte

Link zum Artikel

Schlechter Verlierer: So versucht Trump seine Niederlage schönzureden

Link zum Artikel

Exklusiv! Donald J. Trump spricht mit watson

Link zum Artikel

Aggressiv vs. gelassen: Hitzige erste TV-Debatte zwischen Trump und Clinton

Link zum Artikel

«Was ist Aleppo?» Libertärer US-Präsidentschafts-Kandidat blamiert sich am TV bis auf die Knochen

Link zum Artikel

«Ein Sack von Kläglichen»: Clinton sorgt mit Attacken gegen Trump-Anhänger für Aufregung

Link zum Artikel

Donald Trump preist die Führungskraft von Kreml-Chef Putin

Link zum Artikel

Trump will Einreiseverbot für Muslime – Obama nominiert islamischen Richter für Bundesgericht

Link zum Artikel

«The Donald» im Aufwind – Trump überholt in Umfrage Clinton

Link zum Artikel

Genug von Trump und Hillary? Dieser dritte Kandidat hat ein Wörtchen mitzureden – obwohl er chancenlos ist

Link zum Artikel

Clinton erklärt sich: Weshalb sie ihre Erkrankung vorerst verschwiegen hat

Link zum Artikel

Hillary Clinton bricht Auftritt bei 9/11-Feier wegen Kreislaufproblemen ab

Link zum Artikel

Hillary Clinton gerät ins Wanken – jetzt muss sie in den Debatten glänzen

Link zum Artikel

Die Rechtsextremen entdecken die Comedy

Link zum Artikel

Pivot, bigot und alt-right: Diese drei Begriffe müsst Ihr kennen, wenn ihr die US-Wahlen verstehen wollt

Link zum Artikel

Seit 40 Jahren wird Hillary Clinton niedergemacht – der Grund ist stets derselbe: Sie hat keinen Penis 

Link zum Artikel

Obama warnt: Trump ist nicht imstande, «den Job zu machen»

Link zum Artikel

Meg Whitman, Milliardärin und Republikanerin, wechselt die Seite und stimmt für Clinton   

Link zum Artikel

Die Angestellten grosser Schweizer Firmen unterstützen Donald Trump

Link zum Artikel

«Hast du die Verfassung überhaupt gelesen?» – Dieser muslimische Vater fertigt Trump so richtig ab

Link zum Artikel

US-Demokraten schreiben Geschichte: Hier kürt Sanders eine Frau zur Präsidentschaftskandidatin

Link zum Artikel

Dieses clevere Cartoon beschreibt den Unterschied zwischen Clinton und Trump perfekt

Link zum Artikel

Entfesselter Obama am Parteikongress: «Ja, sie kann es»

Link zum Artikel

Die Trump-Show in Cleveland beginnt mit Chaos und Peinlichkeiten

Link zum Artikel

Melania Trump hält ihre erste grosse Rede – und klaut mehrere Absätze von Michelle Obama

Link zum Artikel

Tennisbälle sind am Republikaner-Parteitag verboten – einmal dürft ihr raten, was erlaubt ist

Link zum Artikel

100 nackte Frauen gegen Donald Trump

Link zum Artikel

Präsident Trump? 11 Mythen zum US-Wahlkampf – und was von ihnen zu halten ist

Link zum Artikel

Warum ist Hillary Clinton eigentlich so unbeliebt? 7 Gründe und wie plausibel sie sind

Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

Link zum Artikel

Nach Trump-Sieg treten prominente Republikaner aus und sagen #ImWithHer (ja, mit Hillary ...)

Link zum Artikel

Worst of Donald Trump: Die irrsten Sprüche des künftigen (?) US-Präsidenten

Link zum Artikel

Donald Trump rettet die US-Medien – und was ist mit Roger Köppel bei uns?

Link zum Artikel

Wie zwei Brüder die mächtigste Propaganda-Maschine der USA schufen – und Trump jetzt daran rüttelt

Link zum Artikel

Du glaubst, am Ende wird schon alles gut und Trump verliert gegen Hillary? Hmm ...

Link zum Artikel

US-Wahlen: Trump bezeichnet Irak-Krieg als «dicken, fetten Fehler»

Link zum Artikel

Ein «politisches Erdbeben im Wahlkampf»: Der oberste US-Richter Antonin Scalia ist gestorben 

Link zum Artikel

Junge Frauen verschmähen Hillary Clinton – weil «die Jungs bei Bernie sind»?

Link zum Artikel

Wir sind mitten in den US-Vorwahlen und du verstehst nur Bahnhof? Dann schau dir dieses Video an

Link zum Artikel

Hillary Clinton im 50:50-Glück: Münzwurf sichert der Demokratin knappen Vorsprung

Link zum Artikel

Donald Trump macht Ted Cruz salonfähig – das macht ihn so gefährlich

Link zum Artikel

Donald Trump öffnet (erst jetzt) sein Portemonnaie: «Wir werden 2 Millionen Dollar pro Woche in den Wahlkampf stecken»

Link zum Artikel

Die wirklich gefährliche Revolution findet in den USA statt – und Ted Cruz ist ihr «Robespierre»

Link zum Artikel

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • zombie woof 11.09.2016 11:08
    Highlight Highlight Gab es eigentlich schon mal einen US Wahlkampf auf derart tiefen und primitiven Niveau?
  • Tepesch 11.09.2016 09:17
    Highlight Highlight Hillary macht gerade alles flasch, was man nur falsch machen kann. Trump bezwingt man nicht, in dem man sich auf sein Niveau begiebt.
    • Sir Jonathan Ive 12.09.2016 10:28
      Highlight Highlight Der Niveau unterschied wird sich dann aber spätestens bei den TV Debatten zeigen.
    • Tepesch 12.09.2016 14:13
      Highlight Highlight Aber nur wenn Hillary anfängt mit Fakten zu argumentieren und Trump mit seinen Lügen und ständigen Meinungswechseln blossstelt. Aber im Moment bin ich nicht sicher, dass sie das hinkrigt.
  • Hirnwinde 11.09.2016 00:06
    Highlight Highlight Welchen polemischen Populisten wähle ich nun? Jenen der meine Mitbürger vorwiegend für bekläglich dumm hält, oder jenen, der in Ausländern vorwiegend Kriminelle sieht?
    Für mich als nicht kriminellen Nichtausländer ist das doch ķar!
    Clinton: Dümmer geht's nimmer! Den Spruch hättest Du stecken lassen sollen!
  • ZweiAvocadi 10.09.2016 23:07
    Highlight Highlight Caitlyn Jenner wählt Trump?!?
    Das wäre für mich ein Grund ihn nicht zu wählen!!!🍆!!
  • Oliver Stäuble 10.09.2016 22:26
    Highlight Highlight Diese Frau Hillary Clinton ist doch einfach mit ihrem Latein am Ende. Ich hoffe bloss die wird nicht gewählt, sie macht im Wahlkampf mehr Fehler als meine Grossmutter ihr ganzes Leben gemacht hat. Zudem ist sie nicht attraktiv, hat schon ein hohes Alter erreicht und sollte ganz einfach den Platz freimachen für jemanden, der wieder einmal etwas Pfeffer in die Politik bringt. Ich finde Trump nicht gut, aber die Welt braucht nun einmal Fortschritt. Das geht nur mit einer Person, die auch Willensstärke hat. Von der Intelligenz her würde ich Trump klar bevorzugen.
    • Walter Sahli 10.09.2016 22:45
      Highlight Highlight Intelligenz? Aufgrund Ihres Kommentars hätte ich jetzt eher darauf getippt, dass Sie Wert auf Äusserlichkeiten legen. Trump ist übrigens 1 Jahr älter als Clinton...aber er ist ja auch ein Mann, nicht wahr, Herr Stäuble?!
    • Fabio74 10.09.2016 23:49
      Highlight Highlight Die Präsidentschaft ist keine Miss-Show. Darum interessiert es niemanden. Aber ausser persönlichen Attacken kommt wenig hier
    • FrancoL 11.09.2016 00:04
      Highlight Highlight Willensstärke ein Prädikat für Trump? Schau Dir seine Geschäftserfolge an und versuche es dann nochmals!
      Intelligenz ein Prädikat für Trump? Bring mir 2-3 Beispiele!
      Das richtige Prädikat für Trump zu finden mag schwer sein aber die beiden Prädikate die Du da nennst taugen wohl kaum.
    Weitere Antworten anzeigen
  • SVARTGARD 10.09.2016 21:59
    Highlight Highlight Die Alte soll doch machen wat se will.
  • Walter Sahli 10.09.2016 21:49
    Highlight Highlight Basket of deplorables würde ich jetzt eher mit Korb von Bemitleidungswürdigen übersetzen...Sack ist sowieso falsch und Klägliche als Substantiv habe ich auf Deutsch noch nie gehört. *Samstagsklugscheissmodus aus*
    • füdli 11.09.2016 08:23
      Highlight Highlight abgesehen davon wählte sie wohl 'basket' weil einem dabei spontan 'basket case' in den sinn kommt, also ugs. spinner
  • koks 10.09.2016 21:34
    Highlight Highlight für clinton sind wohl 99% der bevölkerung ein sack von kläglichen. wahrscheinlich jeder, der nicht 200'000$ für eine rede erhält. sie dient dem restlichen 1% zu.
    • Fabio74 10.09.2016 23:52
      Highlight Highlight Jaja Trump der Held. Antiestablishment obwohl dort rein geboren. Schwerstreich. Dort Geschäfte gemacht.
      Aber ihr rennt auch hier einem Milliardär hinterher der fürs Volk nur Verachtung hat und euch missbraucht für sein Egotrip

Die Arktis brennt – mit gefährlichen Folgen

Mit der Arktis assoziiert man Eis und Kälte. Derzeit wüten im nördlichsten Bereich unserer Erde jedoch die vermutlich grössten Wald- und Tundrabrände der Welt – mit gefährlichen Folgen für das Klima.

In den Sommermonaten Juli und August sind Brände innerhalb des Polarkreises an und für sich kein ungewöhnliches Phänomen. Die trockenen Torfböden sind leicht entflammbar – meist sorgen Blitze für den Ausbruch der Feuer und grosse ausgetrocknete Pflanzen ernähren die Feuer zusätzlich.

Dieses Jahr ist das nicht anders: Die Brände wüten seit Wochen auf einer Fläche von mehr als 100'000 Hektar. Besonders betroffen ist der Bundesstaat Alaska und Gebiete in Grönland und Sibirien. Wie viele Brände …

Artikel lesen
Link zum Artikel