International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute öffnet das WEF die Tore — fünf Dinge, die du über das Treffen in Davos wissen musst



Das 46. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos hat offiziell begonnen. Bis Samstag wird die Bündner Alpengemeinde zum «Zauberberg», auf dem sich Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne, Wissenschaftler und Vertreter der Zivilgesellschaft die Klinke in die Hand drücken.

Der Gründer

WEF Executive Chairman and founder Klaus Schwab addresses his welcome message to members during the annual meeting of the World Economic Forum (WEF) in Davos, Switzerland January 19, 2016. REUTERS/Ruben Sprich

Kampf für eine bessere Welt: WEF-Gründer Klaus Schwab am Dienstag in Davos.
Bild: RUBEN SPRICH/REUTERS

«Das WEF ist kein Anlass, es ist eine Gemeinschaft», sagte Gründer Klaus Schwab am Dienstagabend in einer kurzen Eröffnungsrede. Den über 2500 Teilnehmenden wünschte er für die kommenden Tage drei Sachen: Viele neue Freundschaften, eine umgestaltende Idee — nicht nur für ihr Unternehmen, sondern auch für sie selbst — und die Überzeugung, dass die «Zukunft des globalen Dorfes nur mit Dialog, Zusammenarbeit und Kommunikation bewältigt werden kann».

Das Motto

epa03855218 (FILE) A file photo dated 01 July 2013 showing a person holding cables inside a server room in Hanover, Germany.   Media revelations that US and British intelligence services have cracked the encryption that protects online banking caused consternation 06 September 2013 in Europe, even though Germany's government dismissed the fears as 'groundless.' The New York Times and The Guardian had reported, based on data from US whistle-blower Edward Snowden, that a secret programme code-named Bullrun had breached a technology which is used to keep online banking, web purchases and email confidential. The new claims are much more serious than Snowden's original revelation that the NSA logs who phones and emails whom and upset many Germans, who believe bank accounts and private communications should be sacrosanct unless unlocked with a court order.  EPA/JULIAN STRATENSCHULTE

Mittendrin in der «vierten industrielle Revolution». 
Bild: EPA

Das Programm des diesjährigen Forums umfasst mehr als 100 Seiten. Es geht um Konflikte und neue globale Herausforderungen. Das übergreifende Motto lautet: «Die Meisterung der vierten industriellen Revolution». Darunter versteht das WEF die rasant fortschreitende technologische Entwicklung des Internets, leistungsfähiger Sensoren, künstlicher Intelligenz und des maschinellen Lernens.

Die Kosten

epa05111671 (L-R) Chinese actress Yao Chen, US actor Leonardo DiCaprio, German Hilde Schwab, Chairperson and Co-Founder of Schwab Foundation for Social Entrepreneurship, and German Klaus Schwab, founder and president of the World Economic Forum, WEF, are sourrounded by media after the Crystal Award Ceremony on the eve of the opening of 46th Annual Meeting of the World Economic Forum, WEF, in Davos, Switzerland, 19 January 2016. The overarching theme of the meeting, which is expected to gather some 2,500 leading politicians, UN executives, heads of major corporations, NGO leaders and artists at the annual four-day gathering taking place from 20 to 23 January, is 'Mastering the Fourth Industrial Revolution'.  EPA/LAURENT GILLIERON

Prominenz in Davos: Der Schauspieler Leonardo di Caprio am WEF.
Bild: EPA/KEYSTONE

Laut WEF kostet das Jahrestreffen umgerechnet 35 Millionen Franken — durchschnittlich 14'000 Franken pro Teilnehmer. Dabei zahlen die meisten Gäste Anreise und Unterkunft selber.

Das Sicherheitsaufgebot

Members of Swiss special police forces stand on the roof of the Kongress Hotel next to the Congress Center, on the eve of the opening of the 46th Annual Meeting of the World Economic Forum, WEF, in Davos, Switzerland, Tuesday, January 19, 2016. The overarching theme of the Meeting, which will take place from from 20 to 23 January, is

3000 Soldaten bewachen während der kommenden Tage Davos — Mitglieder einer Spezialeinheit auf dem Dach eines Hotels.
Bild: KEYSTONE

Die Kosten für die Sicherheit sind nicht bekannt, das Dispositiv ist wie in den letzten Jahren erneut riesig. 1000 Polizisten und 3000 Soldaten sind im Einsatz, 2000 weitere in Reserve. Kampfjets sichern den gesperrten Luftraum, am Boden sollen Flugabwehrwaffen, Strassensperren und Sicherheitsschleusen schützen.

Der Ertrag

Exterior view of the conference center, pictured on Monday, January 18, 2016, in Davos. The World Economic Forum WEF will take place in this location from January 20 to 23. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Das WEF als Umsatzgarant: 38 Millionen Franken bescherte das Wirtschaftstreffen den Gastronomen 2015.
Bild: KEYSTONE

Die rund 90 Hotels und weit mehr Restaurants in Davos sind ausgebucht — und meist viel teurer als sonst. Das WEF ist bei der Prominenz auch beliebt für die langen Nächte: Dutzende Partys finden statt, die begehrtesten mit Vertretern des Hochadels und aus Hollywood. Gastronomen haben den Gesamtumsatz voriges Jahr auf über 38 Millionen Franken geschätzt. (wst/sda/dpa)

Geld, Banken, Weltwirtschaft

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grüne Anleihen laut Studie gefragt wie nie

Die weltweite Emission grüner Anleihen hat 2020 einer Studie zufolge ein Rekordniveau erreicht. Sie summierten sich auf 269.5 Milliarden Dollar, wie aus einem am Montag veröffentlichten Bericht des in London ansässigen gemeinnützigen Verbandes Climate Bonds Initiative (CBI) hervorgeht.

Allerdings lag die Summe nur knapp über der von 2019 von 266.5 Milliarden Dollar, da die Corona-Krise die Ausgabe der Papiere zwischenzeitlich erheblich bremste. Für dieses Jahr rechnet die CBI mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel