DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gary Johnson weiss nicht nur NICHT was Aleppo ist, er kennt auch KEINE ausländischen Politiker

29.09.2016, 11:1129.09.2016, 11:25

Gary Johnson hat es wieder getan. Der libertäre US-Präsidentschaftskandidat, dem Aleppo kein Begriff war, sollte in einem Interview sagen, welche ausländischen Politiker er am meisten respektiere. Chris Matthews von MSNBC hatte wollte offenbar testen, ob Johnson sich erneut eine Blösse geben würde.

Hier der Fremdschäm-Dialog in voller, schmerzlicher Länge (Video am Schluss):

Chris Matthews: Welchen ausländischen Staatschef mögen Sie am meisten?

Gary Johnson: Welchen ausländischen ...

Chris Matthews: Irgendein Land, irgendein Kontinent. Irgendein ausländischer Staatschef, den Sie respektieren und zu dem Sie aufschauen. Irgendeiner?

William Weld (Johnsons Vize-Kandidat): Ich bin für Schimon Peres.

Chris Matthews: Ich meine solche, die noch am Leben sind. Also? Da müssen Sie jetzt durch. Irgendwo. Irgendein Kontinent. Kanada, Mexiko, Europa, oder so, Asien, Südamerika, Afrika. Sagen Sie mir einen ausländischen Staatschef, den Sie respektieren.

Gary Johnson: Ich habe wohl einen Aleppo-Moment. Der ehemalige Präsident von Mexiko

Chris Matthews: Ich gebe Ihnen die ganze Welt zur Auswahl. Irgendjemanden, den Sie mögen?

Gary Johnson: Ich weiss, ich weiss.

Chris Matthews: Suchen Sie sich irgendeinen aus.

Gary Johnson: Der ehemalige Präsident von Mexiko.

Chris Matthews: Welcher?

Gary Johnson: Mein Gehirn ist eingefroren.

William Weld (Johnsons Vize-Kandidat): [Vicente] Fox, [Ernesto] Zedillo, [Felipe] Calderón ...

Gary Johnson: Fox! Er ist super!

Vicente Fox war von 2000 bis 2006 Präsident von Mexiko. Gary Johnson war von 1995 bis 2003 Gouverneur von New Mexico. Fox hat sich mehrmals in den US-Wahlkampf eingeschaltet. Bei einem Besuch in Los Angeles schlug er auf eine Piñata mit einem stilisierten Kopf Donald Trumps ein.

(kri)

Trump vs. Clinton: Die besten Zitate des TV-Duells

1 / 20
Trump vs. Clinton: Die besten Zitate des TV-Duells
quelle: ap/ap / julio cortez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

US-Wahlen 2016

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Luca Brasi
29.09.2016 13:35registriert November 2015
Er mag eben keine der aktuellen Staatschefs. ;)
450
Melden
Zum Kommentar
avatar
Linus Luchs
29.09.2016 13:43registriert Juli 2014
Gary Johnson weiss, wo die nächste Tankstelle steht und wo sein Gewehr hängt. Genügt doch. Dieser Journalist stellt total unnötige Fragen.
483
Melden
Zum Kommentar
avatar
mortiferus
29.09.2016 13:22registriert Dezember 2015
Bei der imperialistischen Machtpolitik der USA geht ihnen am Arsch vorbei wer wo was zu sagen hat. Den US Präsidentenmarionetten wird von ihren Puppenspielern schon gesagt wen sie unter Druck setzen sollen.
2010
Melden
Zum Kommentar
20
«Arme und Beine sind ganz, du kannst kämpfen»: Wie Russlands Armee mit Soldaten umgeht
Mit Lügen und Gewalt zwingt die russische Armee junge Männer zum Krieg. Geleakte Emails zeigen das Ausmass der Verrohung.

Das Massaker von Butscha, die Zerstörung Mariupols, wahllose Angriffe auf Zivilisten: Brutalität gegen Zivilisten gehört zur Taktik der russischen Armee, das hat sie im Krieg gegen die Ukraine immer wieder gezeigt. Doch selbst die russischen Soldaten scheinen vor der Gewalt ihres Militärs nicht sicher zu sein, wie eine Recherche des unabhängigen russischen Portals «The Insider» zeigt.

Zur Story