DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 Dinge, die wir für unsere Katzen jeden Tag auf uns nehmen

28.02.2018, 16:18

Zerkratzte Hände, gestohlenes Essen, lautes Poltern mitten in der Nacht: Manchmal halten uns die Samtpfoten ganz schön auf Trab. Doch auch wenn das Zusammenleben mit einer Katze nicht immer ganz einfach ist – wir nehmen diese Mühen gerne auf uns. Für sie.

Wir müssen mehrere Stunden lang regungslos in der gleichen Position verharren.

Ein Beitrag geteilt von Porra (@imporra) am

Weil wenn eine Katze auf deinem Schoss einschläft, dann bleibst du gefälligst so sitzen – und zwar bis sie wieder aufwacht!

Katzenhaare – und zwar überall!

Obwohl wir uns problemlos jeden Tag über die Haare des Mitbewohners im Badezimmer aufregen könnten, macht es uns längst nichts mehr aus, dass unsere Kleider, die Couch, die Bettdecke und der Teppich von Katzenhaaren übersät sind. Katzen dürfen das!

Wir müssen den manchmal echt unangenehmen Geruch des Katzenfutters ertragen.

Aber wir beschweren uns nicht und servieren der Königin des Hauses weiterhin jeden Tag ihre Mahlzeit. Ist ja selbstverständlich, oder?

Ein Wort: Katzenklo!

Katzen sind zwar loyal, aber nicht immer treu – wir müssen ihre Liebe immer wieder auch mit anderen Menschen teilen.

Wie in dieser ultimativen «Ich besitze diese Katze nicht»-Sammlung:

1 / 23
Die ultimative «Ich besitze diese Katze nicht»-Sammlung.
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Auch wenn dein Stubentiger jeden Tag wieder nach Hause kommt, um sich seine Streicheleinheiten abzuholen – du weisst, dass du nicht der einzige Homo Sapiens bist, der ihn heute streicheln durfte. Aber das ist okay. Wirklich.

Egal, was eine Katze tut – man muss ihr alles verzeihen.

Aber wie könnte man auch bei diesen liebevollen Augen lange böse sein?

Wir spielen bedingungslos den Tür- und Dosenöffner – immer und immer wieder.

1 / 8
Türpolitik ist Katzensache
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Katzen sind die einzigen Lebewesen auf der Erde, die uns innerhalb von zehn Minuten zwölfmal darum bitten befehlen, ihnen doch bitte kurz die Tür zu öffnen – und wir folgen ihrem Befehl ohne jeglichen Widerstand.

Wir verzichten lieber auf schöne und langlebige Einrichtungsgegenstände als auf eine Katze als Mitbewohner.

In der Gegenwart einer Katze sind nicht nur Vorhänge und Sofas in Gefahr, auch Zimmerpflanzen, Vasen und andere Gegenstände können jederzeit ihr Leben lassen. Aber was bedeutet schon ein schöner Vorhang, wenn man stattdessen jeden Tag die Liebe einer Katze erfahren darf?

14 Gründe, warum du unbedingt eine Katze haben musst:

1 / 17
14 Gründe, warum du unbedingt eine Katze haben musst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser süsse Hund kriegt sein erstes Steak:

Video: watson/Knackeboul, Emily Engkent

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Giftspinne mit zwei Zentimeter langen Reisszähnen in Australien entdeckt
Aussergewöhnlicher Fund in Australien: In einem Plastikbehältnis ist eine Spinne in einem Park abgegeben worden, die einen Rekord hält. Sie ist gut drei Zentimeter grösser, als zuvor über die Art bekannt war.

In einem Park in Australien ist eine Trichternetzspinne abgegeben worden, die acht Zentimeter gross ist. Mitarbeiter des «Australian Reptile Parks» erklärten in einer Mitteilung, dass Spinnen wie diese normalerweise etwa fünf Zentimeter gross seien und es die grösste Trichternetzspinne sei, die sie jemals gesehen hätten. Das berichtet CNN.

Zur Story