DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 Gründe, warum jede Katze einen Hundefreund braucht – und umgekehrt 

09.09.2014, 08:5018.02.2016, 19:45
Mehr «Panorama»

Dass sich Hunde und Katzen per se nicht verstehen, ist ein Gerücht. Denn haben sich die beiden erst einmal aneinander gewöhnt, sind sie unzertrennlich. Hier lesen und sehen Sie also ein paar wirklich gute Gründe, weshalb Ihr Hund einen Katzenfreund benötigt und Ihre Katze einen Hunde-Buddy braucht: 

Weil man jemanden braucht, dem man auf den Schoss sitzen kann, wenn Herrchen und Frauchen mal nicht da sind. 

bild: imgur

Damit sie zusammen abhängen können ... 

bild: imgur

... und sich dabei zusammen «Shopping Queen» reinziehen können. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Damit Büsi in lauten Situationen einen Hörschutz bereit hat. 

Damit Hündchen in der Not jemanden hat, der mit ihm Gassi geht. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Damit Büsi mit gestellten Fotos vor ihren Freunden angeben kann.

bild: imgur 

Damit sie zusammen Verstecken (oder auch: Überleben) spielen können. 

bild: reddit

Weil die Futterbeschaffung zu zweit viel einfacher ist.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: imgur

Und so ist es auch bei der Eismaschine. 

bild: imgur

Damit sie sich gegenseitig das Leben retten können. 

bild: imgur

Und deswegen gilt: Katze + Hund = <3

bild: reddit

44 Gründe, warum Hund und Katz eben doch zusammen gehören

1 / 46
44 Gründe, warum Hund und Katz eben doch zusammen gehören
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter