DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fremde Katze gefunden – wie geh ich vor?

Bild: shutterstock
18.04.2017, 16:3119.04.2017, 15:20

Dir ist eine Katze zugelaufen oder du hast sie irgendwo bei dir gefunden? Sei dir bewusst, dass jemand gerade verzweifelt nach ihr sucht. Wir erklären dir, wie du Katze und Mensch wieder zusammen bringst.

Fundmeldung

Laut Gesetzt ist man verpflichtet, eine gefundene Katze zu melden. Informiere die Polizei oder erfasse bei der Schweizerischen Tiermeldezentrale (STMZ) eine Fundmeldung. Damit erfüllst du die gesetzliche Meldepflicht. Wer das nicht tut, macht sich strafbar und muss mit einer Busse rechnen.

Tierarzt

Falls die Katze zutraulich ist, bring sie zu einem Tierarzt. Er wird überprüfen, ob die Katze einen implantierten Chip besitzt, der Hinweise auf den Besitzer gibt. 

bild: shutterstock

Katze vorübergehend behalten

Wer das Tier gemeldet hat, darf es vorübergehend behalten, sofern man es artgerecht betreuen kann. Wichtig: Vergewissere dich, dass dein Vermieter oder die Hausverwaltung damit einverstanden ist.

Suchplakat

Hänge Plakate mit dem Titel «Katze zugelaufen», einem Bild und deinen Kontaktangaben in der näheren Umgebung auf. Aber Achtung: Grundsätzlich ist das wilde Plakatieren verboten. Deshalb solltest du bei Haus- und Ladenbesitzer lieber zuerst nachfragen. 

Katze behalten

Wenn sich der Eigentümer innert zweier Monaten ab Fundmeldung nicht ausfindig machen lässt, darf man den Stubentiger behalten. Ansonsten muss er dem Besitzer zurückgegeben werden. 

bild: shutterstock

Falls du die Samtpfote nicht behalten darfst, kannst du dir hier dafür süsse Katzenbilder anschauen:

Ein Beitrag geteilt von CATSON (@catsonapp) am

Finderlohn

Wer seine Finderpflichten nachgekommen ist, hat Anspruch auf einen Finderlohn. In der Praxis wird ein Finderlohn von circa 10% des Wertes der Katze gewährt. Das gilt auch, wenn der Finder das Tier später in einem Tierheim untergebracht hat. Ausgeschlossen ist der Finderlohn, wenn das Tier in einem bewohnten Haus oder in einer dem öffentlichen Gebrauch oder Verkehr dienenden Anstalt gefunden wird.

Tote Katze gefunden

Wer eine tote Katze findet, sollte es der kantonalen Meldestelle melden oder zumindest die Polizei verständigen. 

An diesen Orten verstecken sich Katzen gerne:

1 / 12
Orte, an denen sich deine Katze gerne mal verkriecht
quelle: pixabay
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Süsser geht's kaum – Giraffenbaby kann dank modernen Beinschienen wieder laufen

Happy End für Giraffenmädchen Msituni in einem Wildtier-Park in San Diego: Die Gelenke in den Vorderbeinen des Tieres bogen sich in die falsche Richtung. Dank modernen Beinschienen, die normalerweise für Menschen gemacht sind, kann das drei Monate alte Kalb nun wieder unbeschwert laufen.

Zur Story