Tier

Der richtige Umgang mit Menschen: 9 Regeln aus der Sicht einer Katze

30.11.16, 15:41

Der richtige Umgang mit Katzen ist selbst unter den pflichtbewusstesten Katzenfreunden ein grosses Streitthema. Aber wie behandelt man als Katze eigentlich einen Menschen? Zum Glück ist der Homo Sapiens da um einiges pflegeleichter.

Schenke ihm Aufmerksamkeit, aber ja nicht zu viel

Es ist durchaus in Ordnung, deinen Menschen auch mal zu ignorieren:

bild: giphy

Ignoriere sein Bedürfnis nach Privatsphäre

Zum Beipsiel so:

Dein Mensch soll schliesslich wissen, wer hier der Chef im Haus ist.

Regelmässiges Training ist sehr wichtig

bild: giphy

Du musst deinen Menschen erziehen. Es ist sehr wichtig, dass er bereits in den frühen Jahren lernt, deinen Befehlen Folge zu leisten.

Sorge dafür, dass dein Mensch genügend Bewegung bekommt

Du kannst zum Beispiel das tun:

bild: giphy

Oder noch besser – da muss sich dein Mensch nämlich noch mehr bewegen:

bild: giphy

Menschen brauchen Abwechslung – hilf nach, indem du ihren Wohnraum verschönerst

Zum Beispiel so:

bild: instagram/good_bad_cuddly

Für die ganz Mutigen:

bild: giphy

Sorge dafür, dass der Internetkonsum deines Menschen nicht die Grenzwerte überschreitet, indem du dich auf seine Tastatur setzt

bild: instagram/1962321kt

Nein, das ist keine Menschenquälerei. Es muss so sein.

Eine Ausnahme gibt es: die catson-App! Dort darf er nämlich den ganzen Tag rumhängen. Das ist okay.

CATSON – ganz viel Miau in einer App 😻

Hol dir die beste App der Welt und schau dir den ganzen Tag nur Katzengeschichten und herzige Büsi-Bilder aus aller Welt an:
Catson fürs iPhone >>
Catson für Android >>

Du trägst auch für die Gesundheit deines Homo Sapiens die Verantwortung – überprüfe deshalb vor jeder Mahlzeit, ob sein Essen tatsächlich gut ist

bild: giphy

Vergiss nicht, deinen Menschen zu begrüssen, wenn er nach Hause kommt

Das ist sehr wichtig. Sie sind eben etwas sensibel, diese Homo Sapiens.

bild: giphy

Dein Mensch wird in unregelmässigen Abständen sinnlos in der Gegend herumschreien und sich fürchterlich aufregen. Keine Sorge, das ist nicht tödlich.

Was du dagegen tun kannst:

bild: giphy

Was auch hilft: Katzenwitze!

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Der Nebelparder: Wunderschön, elegant und wahrscheinlich bald ausgerottet

Sie ist wohl eine der schönsten Katzen Asiens und ihr Name klingt, als wäre sie direkt einer Sage entsprungen. Wir werfen einen Blick auf den Nebelparder, eine Katzenart, über die auch heutzutage nur wenig bekannt ist.

Wenn du in den Wäldern Asiens unterwegs bist und über dir in einem Baum ein Rascheln hörst, könnte es womöglich ein Nebelparder sein. Dass du die scheuen Jäger aber tatsächlich zu Gesicht bekommst, ist dann doch eher unwahrscheinlich. 

Auch Forscher wissen über die schlanke Wildkatze bis heute nur sehr wenig. Ein 90 Zentimeter langer Körper wird von vier kurzen, stämmigen Beinen getragen, die, zusammen mit dem langen, buschigen Schwanz, einen perfekten Baumakrobaten aus diesem Raubtier …

Artikel lesen