DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Studie beweist: Hunde lieben ihre Besitzer viel mehr als Katzen

26.06.2017, 16:53

Wenn es um Katzen und Hunde geht, scheinen die Rollen klar verteilt. Hunde sind treu, liebevoll und zeigen dies auch, während Katzen eher distanziert und berechnend sind und uns höchstens Zuneigung schenken, wenn sie gerade Lust dazu haben.

Nun haben Wissenschaftler untersucht, wie sehr Hunde, respektive Katzen, ihre Herrchen und Frauchen tatsächlich lieben, und das Ergebnis spricht nicht gerade für die Stubentiger.

Um das herauszufinden, haben die Wissenschaftler den Wert des Hormons Oxytocin bei Hunden und Katzen gemessen. Dieses Hormon wird bei Säugetieren ausgeschüttet, wenn sie Liebe empfinden. Auch wir Menschen produzieren also dieses Hormon. Beispielsweise, wenn wir einen geliebten Menschen sehen.

«Wir haben ziemlich eindeutige Ergebnisse, die dafür sprechen, dass Hunde ihre Halter lieben.»
Dr. Paul Zak, Leiter der Studie

Für das Experiment hat Dr. Zak von jeweils zehn Katzen und Hunden Proben genommen: Zehn Minuten vor einer Spielstunde mit ihren Haltern und unmittelbar danach. Die jeweiligen Proben wurden dann auf Oxytocin untersucht und verglichen.

Das Ergebnis zeigte, dass der Oxytocin-Spiegel bei Hunden um satte 57,2 Prozent anstieg, während der Wert danach bei Katzen nur um 12 Prozent stieg. Hunde lieben ihre Herrchen und Frauchen also mehr als Katzen dies tun – theoretisch. 

Ich war wirklich überrascht, dass Hunde so einen hohen Wert an Oxytocin produzieren. 57,2 Prozent ist ein unglaublich toller Wert und er zeigt auf, dass Hunde sich wirklich um ihre Halter sorgen. Es war aber auch eine Überraschung, dass wir bei Katzen überhaupt Oxytocin gefunden haben. Das zeigt auf, dass auch Katzen mit der Zeit eine gewisse Bindung mit ihren Haltern eingehen. 
Dr. Paul Zak

Dr. Zak hat mit dieser Untersuchung bewiesen, dass Katzen ihre Besitzer nicht so sehr lieben wie Hunde. Allerdings widerlegt er auch die Theorie, wonach Katzen gar keine Zuneigung für ihre Menschen empfinden.

(pls)

Und jetzt: 8 Studien über Katzen:

Video: watson

Diese Hunderassen vertragen sich am besten mit Katzen

1 / 11
Diese Hunderassen vertragen sich am besten mit Katzen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Jetzt gibt's Süsses – in Form von 29 Tierbildern

Cute News, everyone!

Zur Story