DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So verhinderst du, dass deine Katze deine Wohnung zerstört

16.03.2017, 09:2616.03.2017, 09:39

Schöne Wohnungseinrichtung und Katzen? Ja, das geht – schöne Vorhänge, ein unversehrtes Sofa und ein flauschiger Stubentiger schliessen sich nicht gegenseitig aus. Man muss nur wissen wie.

Vorhänge

bild: instagram/princesss_paisley

Wenn deine Katze sich an den Vorhängen und Gardinen vergreift, mag es für sie ganz schön lustig sein – für dich eher weniger. Doch es gibt eine Lösung: Wenn du die Vorhänge so aufhängst, dass sie mindestens 10 cm über dem Boden sind, kann sich deine Katze nicht mehr hinter ihnen verstecken und sie werden uninteressant.

Pflanzen

bild: instagram/oxidusmagma

Pflanzen sind für Katzen unabdingbar. Sie brauchen das frische Grün für die Verdauung – im besten Fall Katzengras. Lässt sich kein Katzengras im Haus finden, müssen eben andere Pflanzen daran glauben. Deshalb: Biete deiner Katze eine passende Alternative!

Sollte sich dein Stubentiger weiterhin an unschuldigen Pflanzen vergreifen, platziere ein kleines Stück Zwiebel in die entsprechenden Töpfe. Das sollte das Problem beheben.

Zerkratzte Möbel und Wände

bild: instagram/miyuki1202y

Auch hier sind es die Alternativen, die ausschlaggebend sind: Biete deiner Katze mit Kratzbäumen genügend Möglichkeiten, um «legal» zu kratzen. Um einen neuen Kratzbaum für deine Katze attraktiv zu machen, kannst du ihn mit Katzenminze einreiben und selbst einmal daran kratzen.

Sollte sich das Zerkratzen deines Mobiliars trotzdem wiederholen, kannst du versuchen, die entsprechenden Stellen mit Alufolie abzudecken. Das knisternde Material hält deinen Stubentiger im besten Fall vom weiteren Zerkratzen ab.

Katzensand – und zwar überall!

bild: instagram/problem_kitty

Während Matten, spezielle Katzenklos und Kisten hierbei die besten Methoden darstellen, um den Katzensand im Katzenklo zu behalten, sind Katzen oft wählerisch. Egal, wie praktisch das Klo ist – wenn deine Katze nicht will, dann will sie eben nicht.

Doch auch hierfür gibt es eine Möglichkeit: Oft braucht es gar keine Spezialanfertigungen und andere Mechanismen – eine Kiste mit einem höheren Rand reicht vollkommen aus!

Umwerfen von Gegenständen

bild: instagram/traceymarie872

Wirft deine Katze manchmal auch wahllos Dinge vom Tisch – völlig unbeeindruckt von der Tatsache, dass es sich dabei vielleicht um deine absolute Lieblingstasse handeln könnte?

Das hat seinen Grund: Sie will deine Aufmerksamkeit – und diese solltest du ihr nicht geben. Selbst ein böser Blick oder ein «Nein!» wird von deinem Stubentiger als Aufmerksamkeit gewertet.

Deshalb: Wortlos die Gegenstände wieder aufheben und keine Reaktion zeigen!

Folgst du uns schon auf Instagram?

Ein Beitrag geteilt von CATSON (@catsonapp) am

Abgewöhnen

bild: instagram/theredgreylife

Die meisten störenden Eigenschaften kannst du deiner Katze mit einem konsequent durchgesetzten «Nein!» abgewöhnen. Wichtig ist hierbei, dass du nicht laut, sondern bestimmend bist und nicht vergisst, deine Katze für gutes Verhalten mit einem Leckerli zu belohnen.

Abwarten

bild: instagram/marguseinard

Vor allem junge Kätzchen sind verspielt und neugierig: Sie wollen die Eigenheiten dieser merkwürdigen Welt entdecken und erforschen. Während das in den ersten Monaten oftmals mit kaputten Gegenständen und anderen Missgeschicken endet, nimmt das Interesse und die Neugierde mit der Zeit ab.

Manchmal kann man also nur eines tun: Sich zurücklehnen und amüsiert den Anblick von deinem zerstörungswütigen verspielten Kätzchen geniessen.

Passende Warnschilder für Katzen und ihre Besitzer:

1 / 11
Warnschilder für Katzen und ihre Besitzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Du brauchst nicht wirklich einen Grund, um Tierbilder zu schauen. Einfach hier klicken!

Cute News, everyone!

Zur Story