DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 Dinge, die deine Katze dir nachmacht

01.06.2018, 16:44

Während Katzenanfäger sich nach wie vor als Katzenbesitzer bezeichnen, wissen wahre Profis schon längst, wer in der Katze-Mensch-Beziehung die Hosen anhat. Und die Macht des Stubentigers kommt nicht von ungefähr – denn Samtpoften sind wahre Manipulationsprofis. Sie wissen ganz genau, wie sie uns um den Finger wickeln können. Zum Beispiel indem sie uns nachmachen.

Deine Stimme

Kein Miau der Welt ist zufällig gewählt. Selbst in der Wissenschaft wird vermutet, dass das Miau einer Katze eine Imitation der menschlichen Stimme ist.

Deine Mimik

Dieser vorwufsvolle Blick, mit dem sie dich manchmal bedenkt: Den hat sie sich von dir abgeschaut. Oder was dachtest du, wo sie ihn gelernt hat?

Deinen Schlafrhythmus

Wenn du nicht wärst, wäre wahrscheinlich nicht vier Uhr morgens, sonder zwei Uhr morgens die perfekte Zeit, um in den Tag zu starten. Aber als Katze ist man nun mal flexibel.

Deinen Aufs-Klo-geh-Rhythmus

Irgendjemand muss schliesslich aufpassen, dass du nicht in die Kloschüssel hineinfällst.

Deine Essgewohnheiten

Selbst wenn sie soeben zwei Portionen von ihrem eigenen Futter verdrückt hat: das Essen aus deinem Teller ist nun mal interessanter!

Deine Freundschaften

Deine Freunde sind auch ihre Freunde. Und wenn sie jemanden nicht mag, dann ist er mal dein Freund gewesen.

Deine Liebe zu ihr

Egal, was andere Menschen behaupten: Katzen können einzelgängerisch und eigenwillig sein – doch sie lieben uns mindestens genau so sehr wie wir sie.

Rächende Katze lässt sich von Hitchcock inspirieren:

Video: watson

21 Vorteile, eine Katze zu haben:

1 / 23
21 Vorteile, eine Katze zu haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hund stirbt nach Blaualgen-Vergiftung am Neuenburgersee-Ufer

Die Ursache für den Tod eines Hundes am Samstag am Ufer des Neuenburgersees steht im Zusammenhang mit Cyanobakterien. Auf seiner Facebook-Seite ruft der Kanton Hundebesitzer und Eltern von kleinen Kindern zur Vorsicht auf. Ein Badeverbot wird vorerst nicht verhängt.

Zur Story