DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was deine Katze denkt – und was sie wirklich tut

13.10.2017, 16:16

Katzen meinen es gut mit uns. Meistens zumindest. Denn manchmal ist die Diskrepanz zwischen dem, was deine Katze denkt und was sie schlussendlich wirklich tut, ein wenig zu gross, um nicht aufzufallen. Einige Beispiele gefällig?

Was sie denkt:

«Ich glaube, ich sterbe gleich vor Hunger!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie tut:

«Das esse ich nicht. Nein, das auch nicht. Boah. Iss das doch selbst, Mensch!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie denkt:

«Wenn ich mich jetzt auf der anderen Seite der Tür befinden würde, wäre ich die glücklichste Katze der Welt.»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie tut:

«Ups. Doch nicht.»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie denkt:

«Ich bin echt müde. Ich sollte ein Nickerchen machen.»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie tut:

«Oh! Eine unsichtbare Maus in der Küche! Es wäre eine Schande, wenn sie entkommen würde. Nicht wahr?»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie denkt:

«Streichle mich am Bauch, Mensch!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie tut:

«WIESO STREICHELST DU MICH AM BAUCH, MENSCH?!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie denkt:

«Warum wollen alle ständig meine Aufmerksamkeit? Das ist ganz schön nervig!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Folgst du uns schon auf Instagram?

Ein Beitrag geteilt von CATSON (@catsonapp) am

Was sie tut:

«Hey Mensch! Wo gehst du denn hin? Bleib bei mir!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie denkt:

«Mir ist es hier viel zu laut. Und viel zu hektisch. Ich brauche dringend etwas Ruhe.»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie tut:

«Miau. Miau. Miau?! Miau! MIAU!! Miau.... Miau-Miau. Miaaaau! MIIIAAAAU!!»

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: Giphy

Was sie denkt:

«Ich denke, Privatsphäre ist komplett überbewertet.»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Was sie tut:

«Wie kannst du es wagen, mich ungefragt hochzuheben?!»

Animiertes GIFGIF abspielen
bild: giphy

Katzen und Privatsphäre – eine Sache für sich:

1 / 8
Privatsphäre, kännsch?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

8 Studien über Katzen:

Video: watson

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frau wurde in Neuseeland als «Geisel» gehalten – von diesem Tier

Eine verzweifelte Neuseeländerin hat in Dunedin im Süden des Landes die Polizei gerufen und erklärt, sie werde als Geisel gehalten – von einem besonders aggressiven Possum. Das Beuteltier habe die Frau jedes Mal drangsaliert, wenn sie versuchte, das Haus zu verlassen und Hilfe zu holen, berichtete die Zeitung «New Zealand Herald» unter Berufung auf die Behörden. Als die Beamten eintrafen, sei das Jungtier aus seinem Versteck gekommen und am Bein eines Polizisten hochgeklettert.

Zur Story