DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 Anzeichen, dass deine Katze über dein Leben bestimmt

08.12.2017, 10:26

Katzen sind nicht nur wahre Manipulationstalente, sie wissen auch nur zu gut, wie man heimlich das Leben ihres Menschen infiltriert und die Kontrolle übernimmt. Aber keine Angst: Sie meinen es bestimmt nur gut mit uns. Oder?

Hinweis:
Solltest du die nachfolgenden Bilder nicht sehen, öffne den Link einfach in einem anderen Browser. Wenn du über Facebook zu uns gekommen bist, klicke dazu oben rechts aufs Menu und wähle die Option «im Browser öffnen» aus.

Wenn du eine fremde Katze streichelst, fühlst du dich immer ein kleines bisschen schuldig.

Auch wenn deine Fellnase dich dabei nicht sehen kann: Das schlechte Gefühl bleibt trotzdem.

Katzenfutter steht bei dir zuoberst auf der Einkaufsliste.

Die dringend benötigte Milch vergessen? Kein Problem, kann jedem passieren. Aber Katzenfutter – niemals!

Selbst bei deinem eigenen Essen überlegst du dir, ob es eventuell für deine Katze giftig sein könnte.

Und das alles nur für den Fall, dass deine Katze eventuell auch etwas von deinem Teller klauen probieren möchte.

Bei wichtigen Entscheidungen fragst du dich, was wohl deine Katze davon halten würde.

Würde sie dich dafür verurteilen? Oder dir ein zustimmendes Schnurren zukommen lassen?

Du legst mehr Wert auf die Meinung deiner Katze als auf die deiner Freunde.

Die Samtpfote kennt dich eben am besten. Sie weiss, was gut für dich ist.

Du kannst erst dann in Ruhe einschlafen, wenn du weisst, dass es deiner Katze gut geht.

In Ruhe schlafen, obwohl sich deine Katze schon seit gefühlten hundert Stunden irgendwo dort raussen herumtreibt? Unmöglich! Zuerst musst du dir sicher sein können, dass mit ihr auch ganz bestimmt alles in Ordnung ist.

«Ich muss nach Hause – meine Katze braucht mich!» ist für dich keine Ausrede, um unangenehmen Situationen zu entkommen, sondern die Wahrheit.

Überall ist es schön. Aber bei der Katze ist es am schönsten.

Du hast sogar schon mal auf Urlaub verzichtet, nur weil du deine Katze nicht alleinlassen wolltest.

Weil ein Urlaub ohne Katze kein Urlaub mehr ist.

Und das passiert, wenn du trotzdem in den Urlaub fährst:

Es gibt nur zwei Arten von Katzen:

1 / 12
Es gibt nur zwei Arten von Katzen:
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

8 Studien über Katzen

Video: watson

(aka)

Mehr Katzengeschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Biologe über das Fischsterben aufgrund der Hitze: «Die Tragödie hat begonnen»
«Die Tragödie habe begonnen», sagt David Bittner, Geschäftsführer des Schweizerischen Fischereiverbands. Im Interview erklärt er, warum aktuell viele Fische sterben und was man tun soll, wenn man tote Tiere in Gewässern findet.

Herr Bittner unter der aktuellen Hitze leiden nicht nur wir Menschen, sondern auch Tiere – insbesondere Fische. Was soll ich tun, wenn ich in einem Gewässer tote Fische vorfinde?
David Bittner: Die toten Tiere sollten Sie unbedingt bei der Polizei oder der lokalen Fachstelle für Fischerei melden.

Zur Story